Gute Anlage Münze

Edelmetall-Themen, neue Bullion- und Sammlermünzen, historische Hintergründe, Fachwissen

Moderatoren: Ladon, Forum-Team, Mod-Team

Beitrag 13.01.2013, 11:41

Mori
1 Unze Mitglied
Beiträge: 11
Registriert: 07.01.2013, 19:36
Erl
Zuletzt geändert von Mori am 02.04.2013, 21:34, insgesamt 3-mal geändert.

Beitrag 13.01.2013, 11:51

Benutzeravatar
motin
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 158
Registriert: 29.01.2011, 12:08
Wohnort: Niederösterreich
Nimm die, die Dir besser gefällt.

Ich würde die aktuelle Lunar vorziehen.
bisher gehandelt: JA - siehe meine Bewertungen http://www.gold.de/forum/motin-t5160.html#113777

Beitrag 13.01.2013, 11:52

lunarist
1 Unze Mitglied
Beiträge: 10
Registriert: 13.04.2012, 18:50
Hallo Mori,

hier einfach bisschen herumsuchen unter "In Gold anlegen - Münzen und Barren" z.B. da gibts viel Diskussion. Es gibt keine bessere oder schlechtere Münze.
Entweder du sammelst eine bestimmte Serie oder du suchst einfach nahe am Spot, dann sind die Goldeuro genauso gut wie ein Krügerrand, wobei schon fast besser, wenn du in Deutschland bleibst, dann bekommst du jedes Jahr ein neues Motiv und was fürs Auge, falls dir die Goldeuro gefallen. Ansonsten wie immer im Leben....streuen...auch wenn es nicht glatt ist....

Schönen eisglatten Sonntag
Lunarist

Beitrag 13.01.2013, 12:08

Benutzeravatar
Plutos
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 244
Registriert: 23.12.2012, 16:23
@mori, wenn ich mich entscheiden müsste, dann würde ich den Krügerrand nehmen. Das ist nun mal die bekannteste und weit verbreiteste Anlagemünze die es gibt. Auf der ganzen Welt bekannt, handelbar und die kannst Du immer, egal wo und zu welcher Zeit, wieder gut verkaufen. Zudem würde mir das Motiv besser gefallen als die 100 EURO.

Das ist aber nur meine persönl. Meinung.

Maßgebend ist aber wie motin schon schrieb : Zitat: Nimm die, die Dir besser gefällt. smilie_16

Bei einer Entscheidung kann dir aber keiner helfen, die mußt Du schon selber treffen.

Beitrag 13.01.2013, 12:15

roott10
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 20
Registriert: 27.12.2012, 19:28
Ich persönlich würde rein vom optischen die Euromünze oder die Lunare vorziehen, ist aber eben nur Geschmackssache. Sie könnten aber mal, aufgrund der wechselnden Motive, für Sammler interessant werden und dadurch auch eine Wertsteigerung erfahren. :)

Beitrag 13.01.2013, 12:26

Benutzeravatar
IrresDing
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1314
Registriert: 12.02.2012, 01:12
Wohnort: Ich bin dann mal weg.
Da du auch Alternativen möchtest:

Das 20 Pesos Stück (Aztekenkalender) mit 15,0 g ist fast eine halbe Unze und hat einen vergleichbaren Grammpreis wie der halbe Krügerrand. Dafür ist die Münze (idR Nachprägung) wunderschön. Sowohl Avers, wie auch Revers.
http://www.gold.de/preisvergleich,101,Centenario.html (die Fotos auf Gold.de sind falsch. Das 20 Pesos Stück sieht anders aus: http://www.gold-silber-muenzen-shop.de/ ... &preview=1)

Ansonsten würde ich die 100 Euro nehmen. Sieht m.E. besser aus, man kann es sammeln und in Deutschland genauso verkäuflich, wie der Krügerrand. Du bekommst die Euro-Scheibe auch etwas günstiger als den Südafrikaner. Solltest du einmal im Ausland verkaufen müssen, ists aber auch nicht schlimm. Die wühlen dann eben kurz in einem Münzkatalog und machen einen Abstrich um den Goldgehalt zu testen. Also braucht nur 5 Minuten länger.

LG
Zuletzt geändert von IrresDing am 13.01.2013, 13:11, insgesamt 1-mal geändert.
Ich möchte den Weg des Forums nicht weiter mit beschreiten. Ich wünsche allen Mitgliedern viel Erfolg und danke für die schöne Zeit bis dahin. Bye bye

Beitrag 13.01.2013, 12:33

Benutzeravatar
Libertad1999
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 567
Registriert: 30.04.2011, 16:18
Wohnort: Im Zelt am Creek
IrresDing hat geschrieben:Da du auch Alternativen möchtest:

Das 20 Pesos Stück (Aztekenkalender) mit 15,0 g ist fast eine halbe Unze und hat einen vergleichbaren Grammpreis wie der halbe Krügerrand. Dafür ist die Münze (idR Nachprägung) wunderschön. Sowohl Avers, wie auch Revers.
LG
smilie_01 - ich stimme dem irren Ding voll zu !!
"Nach Golde drängt, am Golde hängt doch alles.."

"Auro loquente omnis oratio inanis est!"

LIBERTAD1999

Beitrag 13.01.2013, 12:35

Benutzeravatar
AuCluster
Gold-Guru
Beiträge: 2195
Registriert: 13.12.2011, 22:46
Wohnort: Auf Schalke
Der Verkauf des Krügers ist einfacher.
Within our mandate, the ECB is ready to do whatever it takes to preserve the euro. And believe me, it will be enough.

Beitrag 13.01.2013, 12:38

Benutzeravatar
Plutos
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 244
Registriert: 23.12.2012, 16:23
@mori, wie Du siehst gehen die Meinungen wieder weit auseinander, darum meinte ich, Du mußt schon selber eine Entscheidung treffen.

Vielleicht noch eines, Du mußt erst schon mal entscheiden, willst Du sammeln oder willst Du Gold anlegen,sprich EM horten? Wenn Du anlegen willst wären mir die angesprochenen Lunare zu teuer, da Du da wesentlich mehr über Spott bezahlst als z.B. für einen Krügerrand.
Mach einfach was Du für richtig hältst, man kann da nicht viel verkehrt machen, hauptsache Du hast deine Freude dran.

Beitrag 13.01.2013, 13:59

Benutzeravatar
Datenreisender
Gold-Guru
Beiträge: 9011
Registriert: 20.03.2010, 20:56
AuCluster hat geschrieben:Der Verkauf des Krügers ist einfacher.
Eben, Anlagemünzen sollten mindestens bankhandelsfähig sein.
Plutos hat geschrieben:Vielleicht noch eines, Du mußt erst schon mal entscheiden, willst Du sammeln oder willst Du Gold anlegen,sprich EM horten?
Siehe Thread-Titel.

Beitrag 13.01.2013, 14:39

Benutzeravatar
Oscar
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 174
Registriert: 06.01.2010, 11:29
Wohnort: Thüringen; A4/A9
Ich personlich favorisiere auch den Krüger. Ich hatte mal alle 100 Euromünzen und machte dann den "Fehler", mir einen Krügerrrand zuzulegen. Ab da war es geschehen um mich, ich war infiziert vom Schein des Goldes. Das gelbe Gold sah in meinen Augen nicht mehr schön aus. Also weg damit war die Devise und Krüger gekauft :D
Fülle die Jahre mit Leben und nicht das Leben mit Jahren!

Beitrag 13.01.2013, 14:42

Benutzeravatar
Plutos
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 244
Registriert: 23.12.2012, 16:23
Datenreisender hat geschrieben:
Plutos hat geschrieben:Vielleicht noch eines, Du mußt erst schon mal entscheiden, willst Du sammeln oder willst Du Gold anlegen,sprich EM horten?
Siehe Thread-Titel.
Ich meine eine gute Anlagemünze kann sowohl eine höherwertige Sammlermünze sein, als auch eine Münze die ich möglichst immer nahe am Spott kaufen kann. In beiden Fällen lege ich eine Vermögen in Gold an. Ich sollte mich also entscheiden was ich mache. Entweder will ich möglichst viel Gold egal was auf der Münze drauf ist und ich orientiere mich nur am Goldpreis oder ich will mich auch mit Numismatik und Motiven befassen und sammle z.B. Serien, oder Jahrgänge oder...der Möglichkeiten gibt es viele. Hier muß ich natürlich zum Spott einen Sammlerzuschlag zahlen und bekomme zum Teil erheblich weniger Gold für mein Geld. ..oder ich kaufe Anlage-und Sammlermünzen gemischt und streue so mein Anlage EM etwas was auch nicht verkehrt ist.
Man kann also nicht spontan sagen die oder die Strategie ist schlecht oder gut und die oder die Münze ist schlecht oder gut, aber man muß sich vor dem Kauf entscheiden was man macht. ....und das geht aus dem Thread-Titel nicht hervor.

Beitrag 13.01.2013, 14:46

Trichogaster leeri
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 289
Registriert: 23.11.2011, 10:14
Datenreisender hat geschrieben:
AuCluster hat geschrieben:Der Verkauf des Krügers ist einfacher.
Eben, Anlagemünzen sollten mindestens bankhandelsfähig sein.
Kommt drauf an, auf welchem Flecken der Erde. Gibt da so einige Landstriche, da sind die Krügerlies nicht gerade bekannt; dort bekommst aber die 100 Euro auch nicht so ohne weiteres los.
Mit der Bankhandelsfähigkeit ist das auch so eine Sache. Habe dies schon an anderer Stelle geschrieben. Eigentlich beschreibt dies nur einen Zustand, bei der die Münze als Zahlungsmittel nicht aus dem Verkehr gezogen werden muss bzw. noch an einen Investor verkauft werden kann. Das Gegenteil hierzu wäre Schmelzware/Schmelzpreis.
http://www.scheideanstalt.de/informatio ... nzzustand/
Der Datenreisende hat da aber eine andere Sicht der Dinge und ist davon auch nicht abzubringen. Ich schätze jedoch trotzdem die Arbeit von ihm sehr, welche er für das Forum leistet.
Die Lüge ist ein Egel, sie hat die Wahrheit ausgesaugt. (Max Frisch)

Beitrag 13.01.2013, 14:50

Benutzeravatar
Oscar
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 174
Registriert: 06.01.2010, 11:29
Wohnort: Thüringen; A4/A9
Mori, wenn Du Newcomer bist, dann kaufe nicht gleich Sammlermünzen ala Krügerrand 1992. Das kannst Du später machen. Ich denke am Besten ist es, am Anfang nahe am Spot zu kaufen. Und da gibt es eben die allseits bekannten Maple Leaf, American eagle, krügerrand, Wiener Philharmoniker.
Fülle die Jahre mit Leben und nicht das Leben mit Jahren!

Beitrag 13.01.2013, 15:08

Benutzeravatar
Lumpi
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 171
Registriert: 14.07.2011, 12:44
Hallo Mori,
nimm doch einfach kleine Goldbarren bis zu einer Unze - die kann man bestimmt auch überall einlösen
bzw. sind schnell verkaufbar bei Banken und so. Ist aber auch ein schönes Sammelgebiet.

Grüße Lumpi
Genieße das Leben ständig - du bist länger tot als lebendig !

Beitrag 13.01.2013, 15:31

Benutzeravatar
Plutos
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 244
Registriert: 23.12.2012, 16:23
Lumpi hat geschrieben:Hallo Mori,
nimm doch einfach kleine Goldbarren bis zu einer Unze - die kann man bestimmt auch überall einlösen
bzw. sind schnell verkaufbar bei Banken und so. Ist aber auch ein schönes Sammelgebiet.

Grüße Lumpi
Auch die gängigen Bullionmünzen kann man überall und schnell "einlösen", auch bei Banken und die sehen viel schöner aus als "stinknormale" Barren. smilie_16

Beitrag 13.01.2013, 15:38

Benutzeravatar
Silberhamster
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1258
Registriert: 22.12.2010, 19:54
Wohnort: Thüringen
Jede Anlagemünze mit 1/2 Unze Gold ist eine gute Anlagemünze. Geht man nur vom Preis aus, wird es die deutsche sein, legt man mehr Wert auf Bekanntheit international und Wiederkaufbarkeit wäre Krügerrand, Lunar II, Philharmoniker, Meaple Leaf oder American Eagle vorzuziehen. Denn der niedrigere Einkaufspreis bedignt auch einen niedrirgeren Verkaufspreis, auch wenn es nur 10-20 € sind., Grüße Silberhamster
Wahre Worte sind nicht schön, schöne Worte sind nicht wahr ( Laotse)

Beitrag 13.01.2013, 16:02

Trichogaster leeri
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 289
Registriert: 23.11.2011, 10:14
An alle die denken man könnte jede gängige BU an eine Bank verkaufen, muss ich leider sagen, dass dem nicht so ist. Passt die Münze nicht in die Angebotspalette der jeweiligen Bank, bekommt man die dort nicht so einfach los. Allgemein ist es eh nicht gerade die vorteilhafteste Art EM an Banken zu verkaufen. Der Erlös ist meist wesentlich geringer als beim renomierten EM-Händler. Privat erzielt man eh die besten Preise.
Und nicht jede BU lässt sich weltweit einfach verkaufen. Nicht alles was bei uns beliebt und bekannt ist, ist dies in anderen Teilen der Erde. Die Asiaten begrüßen z.B. die amerikanischen Münzen nicht gerade mit "offenem Herzen". Da wird der heimische Markt bevorzugt.
smilie_24
Die Lüge ist ein Egel, sie hat die Wahrheit ausgesaugt. (Max Frisch)

Beitrag 13.01.2013, 17:29

panda15
1 Unze Mitglied
Beiträge: 14
Registriert: 23.07.2012, 13:25
Wohnort: K/BN/EU
Wenns um Gold geht, bevorzuge ich die 100 Euros.
Sind günstig, sehen schön aus und man hat wegen der verschiedenen Motive und Prägeanstalten was zum Sammeln.
Und von gefälschten 100 Euro Münzen habe ich bisher auch noch nichts gehört.
Da die Auflage relativ gering ist gibt es die (kleine) Chance, das sie vielleicht auch mal an Sammlerwert gewinnen.

Beitrag 13.01.2013, 17:34

BuffaloBill
panda15 hat geschrieben: Da die Auflage relativ gering ist gibt es die (kleine) Chance, das sie vielleicht auch mal an Sammlerwert gewinnen.
ich glaube den Zahn kann ich Dir ziehen....
Das ist seit dem 50€ Prägeaufschlag spätestens aussichtslos, daran noch zu Glauben....

Antworten