Goldpreisprognosen II

Edelmetall-Themen, neue Bullion- und Sammlermünzen, historische Hintergründe, Fachwissen

Moderatoren: Ladon, Forum-Team

Antworten

Beitrag 14.02.2014, 14:35

Benutzeravatar
mamü
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 420
Registriert: 03.10.2011, 12:28
Zuletzt geändert von mamü am 14.02.2014, 14:40, insgesamt 1-mal geändert.

Beitrag 14.02.2014, 14:38

Benutzeravatar
mamü
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 420
Registriert: 03.10.2011, 12:28
http://www.comdirect.de/inf/indizes/det ... log=true&e&


Der seit Ende 2012 bestehende Abwärtstrend ist in der logarithmischen Darstellung auch durchbrochen.
Charttechnisch stimmt alles.
Die passenden Nachrichten kommen werden wohl auch bald kommen.

Beitrag 14.02.2014, 17:57

poldyoldy
½ Unze Mitglied
Beiträge: 7
Registriert: 14.08.2013, 18:33
Wohnort: M...
Ich denke dass wir jetzt die Wende sehen.

Die Chinesen sind da etwas schlauer als wir denn man sieht das es da an der Börse keinen erneuten Aufwärtstrend gibt sondern es geht weiter nach unten. Beim Dax und Dow Jones passiert dass Gegenteil fragt sich nur wie lange.

Es ist jetzt meiner Meinung nach der Startschuss wo nach und nach wieder von Aktien zu Edelmetall umgeschichtet wird!


Schönes Wochenende an alle
Nur derjenige der wagt kann auch Gewinnen

Beitrag 14.02.2014, 18:04

Benutzeravatar
Goldmärker
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 240
Registriert: 15.05.2012, 09:31
Wohnort: U.S.EU.
Kontaktdaten:
kommt es mir nur so vor oder geht es mit dem goldpreis bergauf seit der der Gloddrückskandal aufgeflogen ist vor ein paar wochen. kurz darauf zog sich ja auch die deutsche bank aus dem goldfixing zurück.

ist die preisdrückerei vielleicht jetzt vorbei? bricht jetzt der reale goldkurs durch?

Beitrag 14.02.2014, 19:38

ultima materia
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 168
Registriert: 13.04.2011, 16:50
smilie_20 Naklar, die machen sich sogar nakisch für uns.

Beitrag 14.02.2014, 20:00

Geldsammler
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1589
Registriert: 20.04.2012, 16:13
Wohnort: München
Eine Schwalbe macht noch keinen Sommer.
Ich glaube da sind noch so viele Überraschungen nach unten drin wie in meinem Tresor freie Kubikzentimeter.
Heftig wird es erst, wenn das Gold knapp wird oder sich der offizielle Goldpreis aus dem deutschen Handel nach unten verabschiedet, während das Aufgeld immer höher wird.

Beitrag 14.02.2014, 20:19

Benutzeravatar
Polkrich
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 728
Registriert: 07.02.2014, 11:30
Wohnort: Mittendrin
Immer ruhig Blut Freunde. Ich denke auch, dass die Chancen für einen Anstieg gut stehen.

Beitrag 14.02.2014, 20:32

sw_trade
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1960
Registriert: 14.02.2011, 15:52
Sehr interessant übrigens der Videobeitrag von Dr. Hamed Esnaashari.

P.S. Das Video findet sich hier bei Gold.de (Startseite).
Zuletzt geändert von sw_trade am 14.02.2014, 20:52, insgesamt 1-mal geändert.
"Aus Furcht zu weit zu gehen, gehen wir oft nicht weit genug."
(Reinhard K. Sprenger)

Beitrag 14.02.2014, 20:32

Benutzeravatar
Argentum13
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 861
Registriert: 18.05.2010, 20:50
Wohnort: Ostwestfalen
Geldsammler hat geschrieben:Eine Schwalbe macht noch keinen Sommer.
Ich glaube da sind noch so viele Überraschungen nach unten drin wie in meinem Tresor freie Kubikzentimeter.
Heftig wird es erst, wenn das Gold knapp wird oder sich der offizielle Goldpreis aus dem deutschen Handel nach unten verabschiedet, während das Aufgeld immer höher wird.
So oder anders: Z.B. wenn es den großen Zockern am Papiermarkt einfallen sollte, man könnte mit Wetten auf einen steigenden Goldkurs einiges einsacken - z.B. dann, wenn die Gewinne aus der Aktienhausse abgezogen werden und woanders Geld verdienen sollen. Verdient wird an der Volatilität - vor allem dann, wenn man die steuern kann.:evil:

Ansonsten sitze ich auf meinem EM und schaue mir an, wie die Lügengebäude bei den Aktien und Geldmarktspekulationen hochgezogen werden. Je höher, desto instabiler - der Crash ist für mich unausweichlich. Im Vergleich zu anderen Invests erscheint mir da meine Hand auf dem EM besser zu ruhen. Aber wir werden ja sehen. smilie_07
Erfolgreich gehandelt mit über 10 Forum-Nutzern
-----------------------------------------------------------------------------------

Beitrag 14.02.2014, 21:16

Benutzeravatar
Polkrich
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 728
Registriert: 07.02.2014, 11:30
Wohnort: Mittendrin
Da hast Du sicher recht. Daher sichern wir uns ja mit dem EM ab. Ob der crash die Aktien so treffen wird wie die Papierwährungen, wage ich zu bezweifeln, aber sei es drum.

Beitrag 14.02.2014, 21:50

delaboetie
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 413
Registriert: 21.09.2012, 23:04
Hey!

Wer noch nicht hat: das Video des Herrn Doktor Esnahaari oder so ist sehr toll, finde ich.

Vor allem für die Charttechnikmuffel (falls es die hier gibt) oder gar Hasser (könnte sein, oder?) sind diese Videos doch super konkret, anschaulich und ehrlich (kurz auch noch!).

Technische Analysten sind doch auch irgendwie lustige Freaks, die einen Heidenspass haben an "Malen mit Zahlen". Die freuen sich, wenn sich ne blaue und ne grüne Linie trifft-ist doch nett! Dafür müsste der ein oder andere Goldbug doch Verständnis haben. Das ist eine ähnliche Freude wie beim Befingern eines 80 Lire Carlo Alberto von 1828 oder sowas in der Art…

Manchmal wundere ich mich in diesem Forum wie aggressiv manche auf "charttechnische Argumente" reagieren. Womöglich weil Chartechnik, Elliot, Fibonacci etc immer mit Analyst/Experte/Bankberater usw gleichgesetzt werden. Das ist imho falsch und schränkt den Horizont ein.

Ist auch nicht wirklich wichtig. Nur eines: Das Video ist gut! Vielen Dank dafür!
Hell is empty-all the devils are here!
Shakespeare

Beitrag 14.02.2014, 21:51

Benutzeravatar
Argentum13
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 861
Registriert: 18.05.2010, 20:50
Wohnort: Ostwestfalen
@Polkrich

Es geht nur um die Vergabe von Bewertungspunkten für Blasen=Crashanfälligkeit.
Wenn du da den Währungen, den diversen Geldmärkten oder den Aktien a bisserl mehr oder weniger Punkte gibst, ist doch Schnurz. Glaubst' nicht, dass der Crash des einen das andere mit runterziehen wird.

Zur konkreten Prognose: Glaube nicht, dass wir schon soweit sind - daher wird wohl Gold noch korrigieren. Bei welchen Haltemarken? Wer weiß es? Vermute stark, dass wir die Tiefpunkte seit April 2013 nicht mehr sehen werden. Aber die Chartanalysten werden das besser wissen. smilie_08
Erfolgreich gehandelt mit über 10 Forum-Nutzern
-----------------------------------------------------------------------------------

Beitrag 14.02.2014, 22:00

Benutzeravatar
Titan
Gold-Guru
Beiträge: 3912
Registriert: 07.03.2011, 13:15
Wohnort: Berlin
mamü hat geschrieben:Selbsterfüllende Charttechnik.
Tageskurs durchschneidet die ansteigende 200-Tagelinie.
38 Tagelinie schneidet auch bald die 200 Tagelinie.
Doppelboden bei ca. 1180 $.
Die Kurse der letzten Tage generieren ein längerfristiger Kaufsignal.
Stimmt,so ist das mit der CT--und GENAU deswegen wird ja danach gehandelt
Dazu gibt es noch jede Menge Indikatoren...
und was von heute von Charttechnikern in Kurzfassung:
Gold explodiert, die Hedgefonds hatten recht
Seit wann ist Gold explosiv... smilie_08
trotzdem lesen
http://www.godmode-trader.de/analyse/go ... ht,3663551

Noch einer,allerdings gegen Gold
Gold-Rally: Warum Käfer fahren, wenn ein 911er da ist?
http://www.godmode-trader.de/analyse/go ... st,3663647

Nummer Drei
Gold klettert auf Dreimonatshoch
...mein Gold liegt ganz ruhig und entspannt...
http://www.godmode-trader.de/artikel/go ... ch,3663568

Schlimm ist die unsinnige Sprachauswahl der Autoren
T.
"Das Leben ist Schwingung.Verändere Deine Schwingungen--
und Du veränderst Dein Leben"
"Die kürzesten Wörter ( ja,nein ) erfordern das meiste
Nachdenken"
Pythagoras von Samos

Beitrag 14.02.2014, 23:20

Benutzeravatar
Ken.Guru
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 897
Registriert: 03.05.2012, 06:42
s steigt und fällt wies dem herrn (?) gefällt. :mrgreen:
Diese Oneman Show hier hat soviel mit Meinungsfreiheit zu tun wie ein Zitronenfalter mit Zitronen falten. Meine Sperrung war wohl das Beste was mir passieren konnte. Danke an alle linken Weltverbesserer. Irgendwann merkt ihr wie bescheuert ihr seid.

Beitrag 15.02.2014, 01:10

1107greg
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 669
Registriert: 29.03.2010, 19:37
Wohnort: München
…wie können Charttechniken helfen, wenn am Gold-(und Silber)preis angeblich rummanipuliert wird, dass die Schwarte kracht ? :shock:

Wenn die Goldmanipulationen wahr sein sollten, kann man sich auf keine Chartanalysen verlassen, die Kurse gehen rauf & runter wie es den (JP) Manipulatoren gerade in den Kram bzw. in die Finanzen passt smilie_40

Gerade sind mal steigende Kurse angesagt und morgen ?

Man kann nur hoffen, dass es sich irgendwann mal ausmanipuliert hat, aber wann "das ist hier die Frage".

Mir wäre dies auch lieber eher gestern als heute... smilie_02
gregory

Beitrag 15.02.2014, 10:07

delaboetie
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 413
Registriert: 21.09.2012, 23:04
Greg möchte wissen

"...was die Charttechnik in einem manipulierten Markt bringt..."
Und er hängt einen smilie_40 an.

Und ich bin fröhlich, weil ich eine Antwort weiß!

Charttechnik kann Dich daran hindern in einem fallenden Goldmarkt bei 1600 1500 und 1400 nachzukaufen, sondern motiviert Dich vielleicht dazu mit Shortpositionen Deinen Bestand abzusichern. Quasi einfach zwei Unzen weniger gekauft dafür evtl später mehr dafür gekriegt. Oder einfach nur nicht zu teuer eingekauft. Reicht schon als Belohnung.

Und das Schöne ist: man MUSS es ja nicht machen. Es ist eine Bereicherung nicht nur unzenmässig, sondern intellektuell. Und ideologiefrei. Horizonterweiternd. Mathematisch. Was Du willst. Und hindert Dich in keiner Weise daran im Keller auf einer EM-Kiste zu sitzen und Deine Lebenszeit mit dem Warten auf die MegaFiatKrise zu verbringen. Sie kann dir sogar die Kiste voller machen auf der Du sitzt!

Die Welt ist bunt! Und es gibt viele Perspektiven. Imho ist keine davon völlig falsch oder völlig richtig. Toleranz und Neugier können nicht schaden, glaube ich. Weil Deine Optionen sich vermehren.

Also. Die Frage war "was bringt Charttechnik?"

Meine Antwort: Möglickeiten/Optionen



Und noch ein Zitat:


smilie_40 smilie_13
Hell is empty-all the devils are here!
Shakespeare

Beitrag 16.02.2014, 16:07

1107greg
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 669
Registriert: 29.03.2010, 19:37
Wohnort: München
…Du hast …in einem manipuliertem Markt…vergessen :shock:

Bei Aktien a la Siemens & Co., (aber auch da kann es / soll es schon Manipulationen gegeben haben) kann mir die Charttechnik weiter helfen, da ich bestimmte Signale bewerten kann. Ich lehne ja Charttechnik nicht grundsätzlich ab !!!.

Mir sind bei der Charttechnik die Aussagen für Zukunft wichtig, nicht aber die der Vergangenheit (hätte,hätte Fahrradkette).

Wenn ich massive Manipulationen vermute wie im Fall von Gold/Silber, wie kann ich dann aus der Charttechnik Handlungsstrategien ableiten, wenn die Jungs von Bank&Co. entscheiden : "Heut Prügel ich den Kurs mal wieder runter oder vielleicht auch mal wieder rauf ?" smilie_08

Da bleibt m.E. nur der gesunde Menschenverstand, der da sagt - ewig gut kann die internationale Gelddruckerei nicht gut gehen, also kauf ich mir als Versicherung ein bisschen Gold fürs Kopfkissen, kann ja nicht schaden. smilie_02
gregory

Beitrag 16.02.2014, 17:39

donnyflame
Da bleibt m.E. nur der gesunde Menschenverstand, der da sagt - ewig gut kann die internationale Gelddruckerei nicht gut gehen, also kauf ich mir als Versicherung ein bisschen Gold fürs Kopfkissen, kann ja nicht schaden.
Volle Zustimmung, die Betonung liegt auf bisschen :)

Wir wollen ja die Wahrscheinlichkeit, dass alles munter weiter geht nicht ignorieren.


Grüße
DF

Beitrag 16.02.2014, 17:53

1107greg
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 669
Registriert: 29.03.2010, 19:37
Wohnort: München
Da sagst Du was ... :shock:


Wieviel in AU oder AG ist denn EIN BISSCHEN ? smilie_20

Ich glaub da hat jeder eine andere Ansicht smilie_02
gregory

Beitrag 16.02.2014, 19:36

Benutzeravatar
Polkrich
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 728
Registriert: 07.02.2014, 11:30
Wohnort: Mittendrin
Die Empfehlungen lauten ja nahezu einhellig, 10-15% des Vermögens in EM anzulegen. Daran kann man sich orientieren.

Antworten