Goldpreisprognosen II

Edelmetall-Themen, neue Bullion- und Sammlermünzen, historische Hintergründe, Fachwissen

Moderatoren: Ladon, Forum-Team, Mod-Team

Antworten

Beitrag 21.07.2014, 07:42

Benutzeravatar
Polkrich
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 728
Registriert: 07.02.2014, 11:30
Wohnort: Mittendrin
Bericht im HB über Gold u. mögliche Investitionschancen:
http://www.handelsblatt.com/finanzen/ze ... 6-all.html
Immer kritisch bleiben....

Erfolgreich gehandelt mit diversen Mitgliedern
Bewertungen: http://www.gold.de/forum/polkrich-t8272.html

Beitrag 22.07.2014, 09:44

1107greg
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 670
Registriert: 29.03.2010, 19:37
Wohnort: München
http://www.goldseiten.de/artikel/213264 ... essen.html

Ein Goldpreisanstieg mit den Konsequenzen wünscht man sich nicht unbedingt... :roll:
gregory

Beitrag 22.07.2014, 10:33

lifesgood
Wir hatten 2011 Silber schon bei 50 $ und Gold knapp unter 2.000 $ ohne dass diese Dinge eingetreten waren ... smilie_08

Beitrag 22.07.2014, 22:41

sw_trade
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1984
Registriert: 14.02.2011, 15:52
Solche Artikel sind doch bloße Zeitverschwendung. Überall das Gleiche und nichts Konkretes. Natürlich fehlt einem die Zeit um das ganze Puzzle bis ins kleinste Detail zu beleuchten doch selbst bei grober Nachschau ergibt sich das selbe Bild. Der Chart ist doch genug. Der muss dich nicht von Hinz und Kunz in zig verschiedenen Farben und Variationen kommentiert werden. smilie_24

Grauenhaft diese ellenlangen Artikel. Nach Seite 7 oder 8 ist man genauso "schlau" wie vorher.
"Aus Furcht zu weit zu gehen, gehen wir oft nicht weit genug."
(Reinhard K. Sprenger)

Beitrag 23.07.2014, 12:26

donnyflame
Jeder Finanzartikel zielt darauf gelesen zu werden.

Was sind die beliebtesten Themen in der Finanzwelt ?

Angst die unbestrittene Nr.1 ( nicht nur in der Finanzwelt )

danach kommt das Vortäuschen von Informationshoheit über andere Menschen durch das Bombardieren mit allerlei Chart, Statistiken usw.

Bei Gold sehr beliebt:

1. Verschuldungen
2. angeblich "korrekte" Inflationsdaten
3. angeblich bevorstehende Crashs

Warum ?

Man will jemanden zum Aktionismus bewegen, das heißt renn in den Laden und kauf Gold oder renn in den Laden und verkauf Gold.

Analog bei Aktien.

Was bringt es dem Leser ?

Nahezu nichts.

Ich kenne so gut wie keinen der Umsonst arbeitet. Journalisten erst recht nicht.

Egal ob Mainstream-Medien oder der kritische Blog von irgendeinem hinterhof "Expeten"

Manchmal ist weniger Informationen besser ;)

und manchmal muss man einfach damit leben das Gold X% hoch oder runter geht. Ohne das zwanghanfte Bedürfnis nach Erklärungen dafür.

Grüße
DF

Beitrag 23.07.2014, 23:31

1107greg
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 670
Registriert: 29.03.2010, 19:37
Wohnort: München
…bin auch dafür, nix lesen & nur Kopf in den Sand stecken, kein eigenes Bewusstsein entwickeln, unsere Volksmutti wird schon Alles richten... smilie_20 smilie_10
gregory

Beitrag 24.07.2014, 10:56

delaboetie
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 413
Registriert: 21.09.2012, 23:04
Na ja, aber immer denselben Weltuntergangsmüll irgendwelcher Honks zu lesen bringt uns doch auch nicht weiter...

Das Netz ist voller bestätigender antworten für JEDEN.
Hell is empty-all the devils are here!
Shakespeare

Beitrag 24.07.2014, 11:41

donnyflame
@Greg

Früher war es wirklich so, ein Buch zu besitzen oder überhaupt lesen zu können war ein Luxus.

Heute hat man Zugang zu unedlich vielen Informationen. Heute reicht es nicht lesen zu können und theoretisch unedlich viele Texte zur Verfügung zu haben. Heute muss man selektieren.

Die Manipulation von Menschen hat mit dem Internet extrem zugenommen. Man braucht sich nur die Tausend Menschen anzusehen die für Ihren "Gott" in den Krieg ziehen.

Das gleiche gilt für all mögliche Propagada.

Man muss objektiv lesen ( was nahezu unmöglich ist ) und man muss differenziert lesen und man muss den Stoff extrem begrenzen.

Ansosten landet der Goldbug eben immer wieder bei seinem kritischen Blog und der CDU Anhänger immer wieder bei Muttis Facebookseite ;)

Weil es eben der eigenen Meinung entspricht ( eben NICHT der eignen Meinung sondern einer Meinung die man über die Jahre zu seiner eigenen gemacht hat )

Wer liest schon gerne das er unrecht hat ;)

Grüße
DF

Beitrag 24.07.2014, 11:55

lifesgood
donnyflame hat geschrieben:
Die Manipulation von Menschen hat mit dem Internet extrem zugenommen. Man braucht sich nur die Tausend Menschen anzusehen die für Ihren "Gott" in den Krieg ziehen.
Na an allem ist das Internet auch nicht schuld. Die Kreuzzüge gab es schon viele Hundert Jahre (12 u. 13. Jahrhundert) vor dem Internet.

Beitrag 24.07.2014, 12:00

donnyflame
Macht halt alles einfacher, schneller und man erreicht praktisch jeden Menschen der Internet hat.

Aber klar, alles gabs schon mal. Es hat sich nur die Geschwindigkeit usw. geändert.

Das Internet ist nicht Schuld, sondern es ist einfach eine Nebenwirkung von Fortschritt. Keiner erfindet das Auto, weil er sich auf Abgase freut und Umweltprobleme :)

Grüße
DF

Beitrag 24.07.2014, 13:29

1107greg
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 670
Registriert: 29.03.2010, 19:37
Wohnort: München
Na ja, ich halte das nicht für schlüssig :shock:

Wer liest/lesen kann insbesondere Internetzugang hat wird sich kaum von fanatischen Idioten jeglicher Coleur zu irgendwelchen Heiligen Kriegen , Selbstmordattententaten etc. verleiten lassen. Warum wird denn Ausbildung insbesondere auch die von weiblichen Personen attackiert?

Nur vieles unterschiedliche lesen prägt die eigene hoffentlich gesunde möglichst objektive Weltsicht, was selbst für unsereinen nicht ganz einfach ist. :roll:

Trotzdem sich informieren hilft viel, auch wenn da viel dummes Zeug (ich sag nur mal Eichelburg & Co.) dabei sein kann. Das muss man eben zu unterscheiden lernen... smilie_02
gregory

Beitrag 24.07.2014, 15:13

donnyflame
Naja so mancher Post hier zeigt offenbar, das es nicht so einfach ist ;)

Grüße
DF

Beitrag 24.07.2014, 18:24

Alviola
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 82
Registriert: 04.09.2013, 09:30
Das problem heuer ist ja auch, das man gar nicht mehr unbeeinflußt recherchieren kann. Es gibt da so ein Tool, mit dem man Flash-Cookies löschen kann. Das sind keine normalen Cookies. Diese speziellen Dinger sind weder einseh- noch löschbar für den Otto Normalverbraucher.

Surfe mal 3 Monate ganz normal umher und suche dann bei Google irgendwas zur Recherche. Dann lösche alle diese Spezial-Cookies und suche nochmal, mit denselben Begriffen.

Der Unterschied in den Ergebnissen ist derart krass, das das schlicht kein Zufall sein kann. Tatsächlich reichen 2-3 Tage herumsurfens völlig aus, um Google genug Informationen zu liefern und dir nur noch Suchergebnisse zu präsentieren, die dir "gefallen".

Seit ich das ausprobiert und mit eigenen Augen gesehen habe, glaube ich keiner Suchmaschine mehr, das sie mir unvoreingenommene Suchergebisse präsentiert. Die gibts nicht mehr, weil ohne diese Flash-Cookies faktisch gar nix mehr funktioniert.

Beitrag 25.07.2014, 09:36

Benutzeravatar
Ladon
Moderator
Beiträge: 6664
Registriert: 17.05.2010, 13:38
Wohnort: Terra
Und dazu kommt dann noch, dass Dir das Internet auch für die abstrusesten Dinge "Beweise" liefert:
Frage Tante Guhgl nach "Beweise für den Yeti" ... und da kommt 'ne ganze Menge. Und jedem "gefällt" es, wenn er "Bestätigung" findet. Im Internet ist das leicht. Der Ansporn auch z.B. genau das Gegenteil zu "recherchieren" ist dementsprechend gering (da auch das Gegenteil eine Unmenge "Treffer" haben wird, die einem "widersprechen" und da man das auch ahnt, lässt man es unbewusst vielleicht einfach sein ... die gesuchten "Beweise" hat man ja schon!)

Da braucht's nicht mal Cookies.
Höflichkeit ist keine Schwäche - Empathie ist keine Dummheit - Moral ist nicht moralinsauer

Beitrag 25.07.2014, 09:39

Benutzeravatar
Ladon
Moderator
Beiträge: 6664
Registriert: 17.05.2010, 13:38
Wohnort: Terra
P.S.

Einfach mal gelegentlich nach was suchen, das einen gar nicht interessiert. smilie_16
Höflichkeit ist keine Schwäche - Empathie ist keine Dummheit - Moral ist nicht moralinsauer

Beitrag 25.07.2014, 11:28

sw_trade
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1984
Registriert: 14.02.2011, 15:52
Das Internet lässt sich sicherlich kontrovers diskutieren. Dennoch, es bietet hier wie da ungeahnte Möglichkeiten und hat sicherlich noch sehr viel Potenzial. "Wenn es nicht plötzlich einer löscht". Spaß beiseite. Es ging mir in erster Linie um die ganzen Artikel, in denen auf mehreren Seiten verteilt und wunderbare formuliert, immer das Gleiche steht. Schreiberlinge heutzutage stechen nicht durch den Inhalt sondern durch dessen Forum hervor. Wie anders auch möglich? Das Rad neu erfinden geht nicht, es wurde ja schon alles irgendwo anders, ggf. in einer anderen Form, Sprache, etc. gesagt.

Macht was draus, oder auch nicht.


Sch*** Wetter hier übrigens.... smilie_24
"Aus Furcht zu weit zu gehen, gehen wir oft nicht weit genug."
(Reinhard K. Sprenger)

Beitrag 25.07.2014, 14:08

Alviola
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 82
Registriert: 04.09.2013, 09:30
Ladon hat geschrieben:P.S.

Einfach mal gelegentlich nach was suchen, das einen gar nicht interessiert. smilie_16
Hab ich probiert, wird von Google sehr schnell als "Ausrutscher" erkannt und fortan nicht mehr (oder nur sehr niedrigpriorisiert) berücksichtigt. Erst, wenn sich das Surfverhalten wirklich nachhaltig ändert, beginnt da eine Neubewertung. Doch genau dies ist für einen Menschen, bekanntlich ein Gewohnheitstier, faktisch unmöglich.

Beitrag 25.07.2014, 18:03

Marek
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 323
Registriert: 25.08.2013, 19:15
Hi,

bei Tante g..gle wird man "getrackt" und "gebubbelt".
(Was ist das? Einfach mal g..geln....smilie_11)
Überdies merkt sich der Krake wirklich alles....

Mein Tipp: Duckduckgo.com (und Konsorten)...

Liene Grüße,
Marek

Beitrag 29.07.2014, 14:01

Benutzeravatar
Dragonh3art
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 645
Registriert: 21.09.2013, 13:15
Mal wieder eine frage an die Fachleute :D

Wie sieht es aus ist eurer Meinung nach der Boden erreicht ?

Wir sind ja jetzt schon recht lange in einer Seitwärts Bewegung zwischen 920€-980€.

Meint Ihr wir sehen diese Jahr noch einmal Kurse unter 950€ oder sogar 920€ ???

THX Dragonh3art

Beitrag 29.07.2014, 14:30

Benutzeravatar
EM-Hamster
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 842
Registriert: 15.07.2011, 15:59
Dragonh3art hat geschrieben: Meint Ihr wir sehen diese Jahr noch einmal Kurse unter 950€ oder sogar 920€ ???
THX
ich gehe davon aus. Tiefststände waren meist im August.
ob es wieder so wird, wo ist meine Glaskugel smilie_22
Aurum, quo vadis - et argentum?
die EM-Hamster smilie_24

Antworten