Goldpreisprognosen II

Edelmetall-Themen, neue Bullion- und Sammlermünzen, historische Hintergründe, Fachwissen

Moderatoren: Ladon, Forum-Team, Mod-Team

Antworten

Beitrag 02.07.2015, 12:47

Benutzeravatar
Titan
Gold-Guru
Beiträge: 3914
Registriert: 07.03.2011, 13:15
Wohnort: Berlin
ivaningbg hat geschrieben:..Könnte das einen Einfluss auf den Goldpreis haben?
Hallo Neuling smilie_24
Welcher Einfluß auf welchen Goldpreis ist denn gemeint?
Da gibt es mehrere Möglichkeiten...
Fazit:
Beim Gldfixing hat das keinen Einfluß.
Welche Bank (Nicht China...)aus welchem Land da involviert ist...
das Procedere hat sich nicht geändert.
Außerdem ist da immer noch das Währungspaar $/€ zu beachten--
und da passieren ja auch Spekulationen in Größenordnung...
T.
Zuletzt geändert von Titan am 20.07.2015, 15:55, insgesamt 2-mal geändert.
"Das Leben ist Schwingung.Verändere Deine Schwingungen--
und Du veränderst Dein Leben"
"Die kürzesten Wörter ( ja,nein ) erfordern das meiste
Nachdenken"
Pythagoras von Samos

Beitrag 02.07.2015, 12:49

Benutzeravatar
Titan
Gold-Guru
Beiträge: 3914
Registriert: 07.03.2011, 13:15
Wohnort: Berlin
eisendieter hat geschrieben:... Was mache ich bloß falsch? ...
Na det iss doch janz eenfach,verehrter Eisen-Span smilie_16
Du hast det falsche Grundstück smilie_02
T.
"Das Leben ist Schwingung.Verändere Deine Schwingungen--
und Du veränderst Dein Leben"
"Die kürzesten Wörter ( ja,nein ) erfordern das meiste
Nachdenken"
Pythagoras von Samos

Beitrag 02.07.2015, 21:22

Benutzeravatar
MaciejP
Gold-Guru
Beiträge: 2359
Registriert: 08.03.2012, 05:49
ivaningbg hat geschrieben:Wie findet Ihr die Tatsache, dass sich China jetzt international mit dem Yuan beim Papiergeld einmischen möchte? Könnte das einen Einfluss auf den Goldpreis haben? China hält schon wahrscheinlich die Größten Goldreserven faktisch der Welt.
Sollte China den Yuan frei konvertierbar machen, wäre ein weiterer Gold-Konkurrent auf dem Markt, in den Milliarden fließen würden. Das spräche tendenziell eher gegen Gold. Sollte der Yuan in irgendeiner Art an Gold gekoppelt werden, würden die Gelder, die in den Yuan fließen, dann natürlich auch den Goldpreis positiv beeinflussen. Ansonsten halte ich alle anderen finanziellen Öffnungen des Landes für eher negativ für Gold.
Titan hat geschrieben:Beim Gldfixing hat das keinen Einfluß.
Welche Bank (Nicht China...)aus welchem Land da involviert ist...
Die Bank of China mischt jetzt auch beim Fixing mit (siehe hier).
„Wenn der Durchschnittsmichel Gold kauft, kann er keine Fehler machen.“ – „Gold fliegt nicht weg.“

Beitrag 05.07.2015, 15:00

Benutzeravatar
Goldistan
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 583
Registriert: 15.07.2013, 14:11
MaciejP hat geschrieben:Ansonsten halte ich alle anderen finanziellen Öffnungen des Landes für eher negativ für Gold.
Ich will die Aussage nicht widerlegen, gebe trotzdem zu bedenken, dass die Chinesen auf dem besten Weg sind, die CME als Referenzmarkt in Frage zu stellen. Mit der Öffnung Shanghais als Freihandelszone wurde die bisherige Unternehmensgründung durch nicht-chinesische Anteilseigner enorm vereinfacht. Im Moment gibt es einen spezielles Konstrukt, das es der SGE ermöglicht anders mit Gold- Im- und Exporten umzugehen, als an allen anderen chin. Aussengrenzen. Bis Ende des Jahres wird das hier umgesetzt, was dazu führt, dass China-Gold carrytrade-fähig sein wird:

http://finance.yahoo.com/news/china-pla ... 18339.html

http://www.reuters.com/article/2015/06/ ... MP20150625

Zur Erinnerung: SGE-Papiere sind im Gegensatz zu den Schrottderivaten an der CME tatsächlich Gold-gedeckt. Sie müssen physisch gesichert werden. Wenn das mit Lagerorten in sichereren Ländern kombiniert würde, beispielsweise Einlagerung von Gold in London in einer SGE-Tochter auf der Insel, wäre das das wohl sicherste Papier der Welt - noch vor der Bundesanleihe.

Die Produkt-Heinis überschlagen sich gerade mit Ideen und bei Bank-Wünschen stehen die Eintrittsbeteiligungen an der obigen Entwicklung ganz oben auf dem Weihnachtswunschzettel. Warum nur? :roll: Provisions-Selbstläufer.

Während die Ablösung des Londoner Fixings relevant für den chinesischen Markt ist, erwähnte ich oben explizit die CME-Ablösung, weil ein Etablieren des chinesischen Referenz-Goldpreises langfristig dazu führen würde, dass ein europäischer Anleger und jeder Goldankäufer plötzlich nicht mehr auf Dollar/EUR starrt, sondern auf Renminbi/EUR.

Beitrag 05.07.2015, 20:29

Benutzeravatar
MaciejP
Gold-Guru
Beiträge: 2359
Registriert: 08.03.2012, 05:49
Goldistan hat geschrieben:
MaciejP hat geschrieben:Ansonsten halte ich alle anderen finanziellen Öffnungen des Landes für eher negativ für Gold.
Ich will die Aussage nicht widerlegen, gebe trotzdem zu bedenken, dass die Chinesen auf dem besten Weg sind, die CME als Referenzmarkt in Frage zu stellen.
Okay, meine Aussage bezog sich mehr auf die chinesischen Investoren. Soweit ich weiß, konnten die bisher im Grunde nur in inländische Immobilien, Gold und beschränkt in Aktien investieren. Bei den Immobilien scheint der Blase nun so langsam die Luft auszugehen, während das Handeln von Aktien immer mehr erleichtert wird. Mittlerweile kann man glaube ich sowohl als Ausländer in chinesische Festlandsaktien investieren, als auch als Chinese in ausländische Papiere. Da bin ich aber nicht sicher, in welchem Umfang das derzeit möglich ist. Sollte da irgendwann eine vollständige Öffnung des Marktes eintreten, dürfte zumindest mittelfristig so einiges an Geld aus den chinesischen Goldinvestments herausfließen. Wenn man jetzt davon ausgeht, dass der Bullenmarkt in Gold bisher nicht unwesentlich durch chinesische Gelder getrieben war, könnte das dann halt eben auch negative Auswirkungen auf den Goldpreis haben.
„Wenn der Durchschnittsmichel Gold kauft, kann er keine Fehler machen.“ – „Gold fliegt nicht weg.“

Beitrag 05.07.2015, 21:05

Benutzeravatar
VfL Bochum 1848
Gold-Guru
Beiträge: 4253
Registriert: 31.01.2015, 11:29
Wohnort: NRW
Bin ja doch mal gespannt ob und wie der Goldpreis auf den Ausgang des Referendums reagieren wird.

smilie_24
VfL Bochum? -Find ich gut!

Beitrag 05.07.2015, 21:54

Benutzeravatar
goldjunge01
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1554
Registriert: 10.07.2011, 20:12
VfL Bochum 1848 hat geschrieben:Bin ja doch mal gespannt ob und wie der Goldpreis auf den Ausgang des Referendums reagieren wird.
Er wird steigen, weil der Kurs Euro:Dollar fällt.
Vermutlich.

Wenn nicht, dann wird er fallen,
oder seitlich weitertanzen.
Vermutlich.

Alles hängt von den weiteren Verhandlunegn ab.
Ich denke, das Personalkarusell wird sich drehen müssen, weil nicht jeder mit jedem mehr kann zwischen Troika, Griechen, IWF, EZB, NSA ...
Nichts ist so schlimm wie Halbwissen!

Beitrag 09.07.2015, 12:42

Benutzeravatar
VfL Bochum 1848
Gold-Guru
Beiträge: 4253
Registriert: 31.01.2015, 11:29
Wohnort: NRW
Goldproduzenten warten auf Goldpreis-Anstieg

Im ersten Quartal 2015 haben die Goldproduzenten erneut Hedging-Positionen abgebaut, mit denen sie sich gegen einen möglichen Goldpreis-Verfall absichern.
Das die Hedging-Positionen sinken und nicht wieder steigen, zeigt, dass die Goldproduzenten das Risiko eines weiter fallenden Goldpreises geringer einschätzen als die Chance auf steigende Preise:

http://www.goldreporter.de/goldproduzen ... old/51640/
VfL Bochum? -Find ich gut!

Beitrag 17.07.2015, 16:48

Benutzeravatar
Goldistan
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 583
Registriert: 15.07.2013, 14:11

Der Comex-Lager-Hebel ist zudem in Stellung gebracht (die Bestände, die Margin-tauglich sind). Da bereitet sich wohl jemand auf's eventuell nötige Draufhauen im Fall von Marktturbulenzen vor...
So ein Mist... exaktes Timing für die Vorhersage verpasst, obwohl absehbar war, dass es dieser Freitag würde:

http://www.zerohedge.com/news/2015-07-1 ... ld-futures

Beitrag 17.07.2015, 17:03

Benutzeravatar
Titan
Gold-Guru
Beiträge: 3914
Registriert: 07.03.2011, 13:15
Wohnort: Berlin
Goldistan hat geschrieben:t... exaktes Timing für die Vorhersage verpasst,...
http://www.zerohedge.com/news/2015-07-1 ... ld-futures
smilie_20
Macht nüscht-könnte ja bald mit dem Bank-Run am Montag eine
neue Vorhersage geben (ja,ja, Sagen und Märchen...egal in welcher Sprache der "Experten"...).
WE-Erholung für die werten Leser ist durch die Wetter-Vorhersage (smilie_16)ja bereits
Gewißheit geworden
smilie_24
T.
"Das Leben ist Schwingung.Verändere Deine Schwingungen--
und Du veränderst Dein Leben"
"Die kürzesten Wörter ( ja,nein ) erfordern das meiste
Nachdenken"
Pythagoras von Samos

Beitrag 17.07.2015, 17:09

Benutzeravatar
Goldistan
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 583
Registriert: 15.07.2013, 14:11
@ Titan:

Ich bin sicher kein Experte. Ich habe die Muster für die 10$+ Dumps gesucht. Jedes mal vorher geht ein bestimmter Comex-Lagerbestand hoch. Leider gibt es die Excel nur auf daily basis.

Der Händler, der dieses hohen Derivate-Hebel gespielt hat ist - mit Fed-Billigung oder nicht - ebenfalls an die zu hinterlegenden Sicherheiten gebunden. Und genau die kann man ablesen, weil das dort gebundene Kapital jedes mal nach den Dumps abgezogen wird.

Beitrag 18.07.2015, 08:01

Benutzeravatar
VfL Bochum 1848
Gold-Guru
Beiträge: 4253
Registriert: 31.01.2015, 11:29
Wohnort: NRW
Goldpreis fällt auf Fünf-Jahres-Tief

Ein zunehmend starker US-Dollar hat den Goldpreis auf den tiefsten Stand seit Frühjahr 2010 gedrückt. Am Freitagnachmittag fiel der Preis für eine Feinunze (ca. 31 Gramm) bis auf 1131 Dollar. Im Januar kostete Gold noch mehr als 1300 Dollar:

http://www.t-online.de/wirtschaft/boers ... teigt.html
VfL Bochum? -Find ich gut!

Beitrag 19.07.2015, 12:54

Benutzeravatar
VfL Bochum 1848
Gold-Guru
Beiträge: 4253
Registriert: 31.01.2015, 11:29
Wohnort: NRW
Warum der Goldpreis bald wieder kräftig steigen wird, von Sebastian Wolf, Wirtschaftsredakteur der Berliner Zeitung, Artikel vom 07.06.2015:

http://www.berliner-zeitung.de/wirtscha ... 92386.html
VfL Bochum? -Find ich gut!

Beitrag 19.07.2015, 14:39

rapi
Hallo, lt. Handelsblatt - sind die Rohstoffpreise auf Talfahrt - Gold hat ausgedient.


Rohstoff unter der Lupe
Krisenmetall Gold hat ausgedient
Autor:
Ingo Narat• Regine Palm
Datum:
16.07.2015 20:00 Uhr•

Käufer zahlen so wenig wie zuletzt vor acht Monaten für das Edelmetall. Die Zeiten sind vorbei, in denen Gold als Inflationsschutz galt. Ein fallender Ölpreis verstärkt den Trend – die Rohstoffpreise sind auf Talfahrt.

Fazit: Wem kann man noch glauben ?

Forum oder der allgemeinen Presse

Freundl. Grüße

Beitrag 19.07.2015, 16:08

Quinar
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 762
Registriert: 05.01.2012, 02:22
rapi hat geschrieben: Forum oder der allgemeinen Presse
Leider nur eine kryptische Antwort.

Beiden bzw. beiden nicht!

Du kommst nicht darumherum Dir aus den jeweils interessegeleiteten Veröffentlichungen Dir ein eigenes Bild zu zeichnen.

Soviel kann ich Dir allerdings sagen:

Auf der einen Seite mag es aktuell erfolgversprechendere Invests geben als Au,während andererseits eine Bewegung im Ölmarkt die seit über zweieinhalb Jahrtausenden existente generelle Wertaufbewahrungsmöglichkeit welche Au bietet kaum substantiell beeinflusen wird.

Ja ich weiß,

leider nur banale Binsenweisheiten........

Beitrag 20.07.2015, 11:07

Benutzeravatar
VfL Bochum 1848
Gold-Guru
Beiträge: 4253
Registriert: 31.01.2015, 11:29
Wohnort: NRW
Gold stürzt auf Fünfeinhalb-Jahrestief

Steil nach unten geht es für den Goldkurs im asiatischen Handel. Zwischenzeitlich ist das Edelmetall so günstig zu haben wie zuletzt 2010. Verkäufe eines großen Fonds werden dahinter vermutet. Dass Gold derzeit wieder weniger beliebt ist, hat indes viele Gründe:

http://www.n-tv.de/wirtschaft/Gold-stue ... 52671.html
VfL Bochum? -Find ich gut!

Beitrag 20.07.2015, 15:47

Benutzeravatar
Titan
Gold-Guru
Beiträge: 3914
Registriert: 07.03.2011, 13:15
Wohnort: Berlin
VfL Bochum 1848 hat geschrieben:Gold stürzt auf Fünfeinhalb-Jahrestief...
Jepp...mein Gold ist noch NIE gestürzt...

Ein Zitat von olso:
"Denn Gold wird weiter fallen...." siehe
https://forum.gold.de/drei-1kg-barren-o ... t9084.html
Seite 2
Manche sind wirklich lernresistent,vor allem die Experten von irgendwelchen Zeitungen--
es geht IMMER um einen KURS oder um einen Preis in RELATION zu einer WÄHRUNG.
Beispiel:
Goldpreis fällt,da der US-$ steigt-beide sind ein WÄHRUNGS-PAAR.
Was ist mit dem Goldpreis in € ?
Dann muß jeder auf das Währungspaar € vs. US-$ schauen.
Manche Glaskugel sieht dann einen steigenden Kurs,andere Murmeln einen fallenden.
Es gibt auch "falling angels"---wohin fallen die denn
smilie_08
T.
Ergänzung wegen heute früh (auch mit toller Überschrift):
http://www.goldseiten.de/artikel/252601 ... -Fall.html
"Das Leben ist Schwingung.Verändere Deine Schwingungen--
und Du veränderst Dein Leben"
"Die kürzesten Wörter ( ja,nein ) erfordern das meiste
Nachdenken"
Pythagoras von Samos

Beitrag 20.07.2015, 21:07

Benutzeravatar
AuCluster
Gold-Guru
Beiträge: 2195
Registriert: 13.12.2011, 22:46
Wohnort: Auf Schalke
VfL Bochum 1848 hat geschrieben:Gold stürzt auf Fünfeinhalb-Jahrestief

Steil nach unten geht es für den Goldkurs im asiatischen Handel. Zwischenzeitlich ist das Edelmetall so günstig zu haben wie zuletzt 2010. Verkäufe eines großen Fonds werden dahinter vermutet. Dass Gold derzeit wieder weniger beliebt ist, hat indes viele Gründe:

http://www.n-tv.de/wirtschaft/Gold-stue ... 52671.html
Hm, Äh, ich sehe das etwas anders. Natürlich eine rein persönliche Einschätzung. So wie:" VfL Bochum - find ich gut" smilie_18

Au wird von den Investoren gehalten, weil es besonders liquide ist. Brauchen die Banken (Investoren) schnell ein bischen Kohle, wird Au verkauft. Im heutigen Fall sehe ich den Shanghai Composite als Problem. Der Kurs dieses Indizes fällt. Da die Banken alles auf Kredit gekauft haben, verkaufen sie Au verkaufen, um die Kredite zu bedienen.

OK, "Schalke wird Meister!" smilie_01

Glück Auf!
Titan hat geschrieben:
VfL Bochum 1848 hat geschrieben:Gold stürzt auf Fünfeinhalb-Jahrestief...
Jepp...mein Gold ist noch NIE gestürzt...
Sicher? Also mir schon. Ein Maple Leaf ist vom Computertisch ziemlich hart auf den Boden geschlagen, also abgestürzt. Das ergab einen satten Klang. Daher muss die Münze aus Gold bestehen. Eine Münze aus unedlen Metallen macht keinen Klang.
Within our mandate, the ECB is ready to do whatever it takes to preserve the euro. And believe me, it will be enough.

Beitrag 21.07.2015, 00:12

Benutzeravatar
MaciejP
Gold-Guru
Beiträge: 2359
Registriert: 08.03.2012, 05:49
AuCluster hat geschrieben:Au wird von den Investoren gehalten, weil es besonders liquide ist. Brauchen die Banken (Investoren) schnell ein bischen Kohle, wird Au verkauft. Im heutigen Fall sehe ich den Shanghai Composite als Problem. Der Kurs dieses Indizes fällt. Da die Banken alles auf Kredit gekauft haben, verkaufen sie Au verkaufen, um die Kredite zu bedienen.
Einen plötzlichen hohen Bedarf an Liquidität in China halte ich auch für die naheliegendste Erklärung für die aktuelle Schwäche bei den Edelmetallen. Seltsam ist aber, dass der Shanghai Composite schon mehrere Wochen stark gefallen ist, in der letzten Woche aber wieder gestiegen. Der große Einbruch bei Gold fand aber erst in deser Woche statt. Wenn es um Margin Calls von Aktienspekulanten ginge, hätten die eigentlich zeitnah ausgeführt werden müssen, d.h. Gold hätte schon die letzten Wochen deutlich stärker fallen müssen. Vielleicht wurde der Verkauf von Gold auch einfach bis zum Schluss aufgespart, die anderen Edelmetalle sind ja schon stärker gefallen.

Oder fangen jetzt die Goldbugs an zu verkaufen, weil das mit der chinesischen Golddeckung doch nichts geworden ist? smilie_16
„Wenn der Durchschnittsmichel Gold kauft, kann er keine Fehler machen.“ – „Gold fliegt nicht weg.“

Beitrag 21.07.2015, 12:08

BOB
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 317
Registriert: 14.01.2012, 20:12
Dass die Entwicklung des POG unnatürlich ist und zu einem großen Teil von interessierten Seiten gesteuert wird, bezweifele ich nicht.
Solange ich vom inneren Wert des physisch besitzten Goldes überzeugt bleibe, ist dies für mich nicht einmal ein Problem, sondern bestenfalls eine Randbedingung für Zukauf (oder bei Bedarf Abgabe) von Wertmaterial.
Was mich jedoch nachdenklich stimmt, ist vielmehr, dass trotz einer eher unruhigeren Weltpolitik (z.B. USA/RUS, IS, Flüchtlingsströme), trotz der von vielen Menschen zumindest erahnten Grundprobleme des Weltfinanzsystems, vor allem aber trotz der für wirklich jeden offenkundigen Probleme des Euro-Raums, trotz 0 % Sparzinsen u.a. unsere Mitbürger sich nicht stärker, sondern sogar weniger als früher für Gold als Anlage interessieren und selbst heute noch ihre Ersparnisse lieber auf ein Sparbuch legen.
Während wir hier diskutieren, ob es nach einem Geldcrash eine mehr oder weniger goldgedeckte Währung geben könnte, ist die wahrscheinlichere Alternative eine völlig andere: eine bargeldlose Zeit.
Vor wenigen Jahren noch hätte ich dies für völlig absurd gehalten. Heute jedoch wird neben ausgebeulten Hosentaschen, Diebstahlgefahr, Schwarzgeld u.a. als ein Argument gegen Bargeld völlig offen und öffentlich angeführt, dass ein Staat Negativzinsen und Schnitte des privaten Kapitals ja erst dann wirksam durchführen könne, wenn die Bürger ihr Geld nicht unter dem Kopfkissen lagern.
Dem privaten Dieb will man das Handwerk legen, dem gefährlicheren staatlichen Dieb die Arbeit erleichtern.
Unglaublich! Ein allgemeiner Aufschrei der Masse? Nein, nur ein wenig Kritik. Wieso auch? Wer freiwillig sein Privatleben twittert und in facebook postet, findet auch einen ausschließlich bargeldlosen Zahlungsverkehr nicht nur praktisch sondern auch natürlich und seine Nachverfolgung völlig unbedenklich. Datenschutz wird zu einem Begriff der aussterbenden Generation, die auch noch Bücher, DVDs und CDs in einem Laden physisch kauft.
Teilt Gold dieses Schicksal möglicherweise? - Der Gegenhinweis auf seine Rolle über Jahrtausende ist berechtigt - aber auch früher handgeschriebene, dann gedruckte Bücher gibt es bereits sehr lange, in ein paar Jahren vielleicht aber kaum noch.
Ich sehe jedenfalls die größere Gefahr für eine hohe Wertschätzung des Goldes nicht in agressiven Manipulationen des POG an der Börse, sondern in der subtilen Erzeugung und Verstärkung des Desinteresses in dem weitaus größten Teil der Bevölkerung.
Oder täusche ich mich? Ich wäre froh darüber.

Antworten