Goldpreisprognosen II

Edelmetall-Themen, neue Bullion- und Sammlermünzen, historische Hintergründe, Fachwissen

Moderatoren: Ladon, Forum-Team

Antworten

Beitrag 29.02.2016, 13:19

Benutzeravatar
Dragonh3art
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 645
Registriert: 21.09.2013, 13:15
Mir fehlt auch noch eine Goldene aber damit warte ich jetzt auch erst einmal ab. Wenn ich se dieses Jahr nicht kaufe habe ich halt Pech. Dann gibt es die auch nicht mehr weil irgendwie werden die weder bei den Händlern gelistet noch habe ich hier einmal gesehen das die Privat verkauft wurden warum auch immer.

Werde mir wohl noch etwas Silber an die Seite legen bevor das auch noch anzieht :)

Beitrag 29.02.2016, 17:00

Benutzeravatar
Datenreisender
Gold-Guru
Beiträge: 9011
Registriert: 20.03.2010, 20:56
Goldpreis: Jetzt kann es schnell gehen

An der US-Warenterminbörse COMEX stehen sich die größten Goldhändler-Gruppen mit extremen Handelspositionen gegenüber. Man darf mit starken Kursbewegungen rechnen.

http://www.goldreporter.de/goldpreis-je ... old/56812/

Beitrag 29.02.2016, 17:06

Benutzeravatar
Titan
Gold-Guru
Beiträge: 3912
Registriert: 07.03.2011, 13:15
Wohnort: Berlin
Datenreisender hat geschrieben:Goldpreis: Jetzt kann es schnell gehen
Man darf mit starken Kursbewegungen rechnen...
Ja,KANN und auch Frau und Man und und und...
DAS ist auch nur Spekulation,nicht lesen ist viel besser für die
eigenen Prognosen.

smilie_24
T.
"Das Leben ist Schwingung.Verändere Deine Schwingungen--
und Du veränderst Dein Leben"
"Die kürzesten Wörter ( ja,nein ) erfordern das meiste
Nachdenken"
Pythagoras von Samos

Beitrag 29.02.2016, 18:41

Benutzeravatar
Trebbler
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 178
Registriert: 24.12.2013, 09:36
Wohnort: Südlich des Nordpoles
VfL Bochum 1848 hat geschrieben:
O.K., ich werd mal einen Lottoschein ausfüllen, hoffe für Dich, dass die Zahlen gezogen werden.

smilie_24
Nu ja, gezogen werden die garantiert. Aber um zu wissen unter welchen Bedingungen das evtl möglich sein kann, wenn zufälligerweise nix anderes eintritt und das 'Wetter sowie die Sternenkonstellation passt benötigst du meinen Newsletter für...sagen wir mal...17 Feinunzen Gold. smilie_02 Ich sag jetzt schon mal smilie_14 dafür

Aber im Ernst... solange Gold irgendwie nicht brutal steigt schlafe ich ruhiger.
Fällts! Hab ichs einfach: Ich kauf ein
Wenn jetzt aber tatsächlich das EM plötzlich auf die von manchen vorhergesagten 8000$ steigt, seh ich alt aus.
Was mach ich jetzt??? Behalten und mich vieleicht irgendwann ärgern weil ich alles wieder neu zum halben Preis kaufen könnte oder meine über alles geliebten Schätze hergeben.

Oder der andere Fall: EM steigt, weils anderen noch schlechter geht als uns und unserer sogenannten "Elite" wieder mal nix anderes einfällt als mordend durch irgendwelche Staaten zu marodieren!! NÖÖÖÖ, das will ich noch weniger

Also lassen wir alles wie´es ist und freun uns, dass wir uns Gold leisten können

Beitrag 29.02.2016, 19:32

25karat
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 64
Registriert: 03.10.2011, 10:28
Kann man eine verlässliche Goldpreisprognose überhaupt abgeben?
Ich nicht. Das hängt natürlich aber auch von einigen Faktoren ab.
Z.b wie stark akzeptiert der größte Teil der Bevölkerungen noch das staatlich monopolisierte Geld ( fiat Money ), denn in der Regel kommt dem Warengeld ( z.B Gold ) eine größere Bedeutung zu, je mehr das Vertrauen in das staatliche Geldsystem sinkt.
Fakt ist jedenfalls Geld regiert die Welt u. das schon seit der Erfindung des Tauschhandels.
Warum ist überhaupt Geld da u. warum ist Geld überhaupt so viel Wert, definiert sich wohl auch über die Seltenheit des selbigen.
Heutzutage wurde Gold od. auch Silber weitestgehend von den Regierungen entmoneytarisiert, jedoch die Bundesbank prägt seit 2001 wieder Goldmünzen.
Sicher ist jedenfalls, Gold ist schwer zu gewinnen, es ist in begrenztem Umfang vorhanden u. stellt daher einen gewissen Wertspeicher da.
Die Vergangenheit zeigt, das mit Papiergeldsystemen eben auch immer mal wieder Unfug betrieben wurde, das kann man ja bis in die chinesische Song - Dynastie (960-1279 ) zurückverfolgen.
Heutzutage sind wir ja schon bei unsichtbarem Geld, es existiert auf Plastikkarten od. Zahlen in einem Computer.
Der Wert an den Speicher meiner Arbeitskraft, Spekulation od. sonstigen Gewinnen ist somit auch immer etwas Glaubenssache.
Ich bin da auch eben noch ein bisschen traditionell, gleich wie mein Vater.
Der sagte: was Du nicht in der Hand hast, kannst Du nicht halten....

Beitrag 29.02.2016, 20:02

Benutzeravatar
Titan
Gold-Guru
Beiträge: 3912
Registriert: 07.03.2011, 13:15
Wohnort: Berlin
25karat hat geschrieben:Kann man eine verlässliche Goldpreisprognose überhaupt abgeben?
Ich nicht.
Gäbe es "verläßliche" Prognosen, wäre das Wort Gewißheit angebracht...
ROT:das schließt sich gegenseitig aus smilie_24
Der Rest des Artikels gehört in einen anderen Faden,
der HIER heißt ...prognosen,heißt wie hoch KÖNNTE die
WAHR-SCHEIN-LICH-KEIT sein,daß der Kurs aus bestimmten Gründen steigt oder fällt.
Wenn Du das nicht kannst,
dann poste hier nicht.
Danke
T.
"Das Leben ist Schwingung.Verändere Deine Schwingungen--
und Du veränderst Dein Leben"
"Die kürzesten Wörter ( ja,nein ) erfordern das meiste
Nachdenken"
Pythagoras von Samos

Beitrag 29.02.2016, 22:16

25karat
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 64
Registriert: 03.10.2011, 10:28
Lieber Titan, scheinst wohl Probleme mit Deinen Schwingungen zu haben?

Ob ich hier Poste oder nicht, das ist ja wohl meine Sache.
Lass ich mir sicher von Dir nicht vorschreiben, wo ich was zu Posten habe.

Primär würde ich Gold auch nicht zu Spekulationszwecken empfehlen.
Gleichwohl kaufe ich auch mal, wenn der Preis fällt, sowie ein Verkauf bei steigenden Preisen wohl drinne ist.
Aber meine Sammlerstücke haben doch auch ein bisschen mehr Wert, als den Spotpreis.
Na ja gut, grundsätzlich kann man sagen, seit Krösus ist Gold ein verlässlicher Wert, wobei die Erste Lydische Münze der Slater mit 14 Gramm Gewicht im Zeichen des Löwen, doch ein Vielfaches an Euros, Dollar , Yen od. Kühen an Wert einbringt.

Ob Gold steigt oder fällt, kann ich nunmal nicht zuverlässig sagen, meines liegt immer an der selben Stelle, ich habe es niemals steigen oder fallen gesehen.

Und nun für die Spekulanten, lieber Titan, in Krisenzeiten u. sinkenden Börsen wird es in Papiergeld oder Ochsen wohl eher steigen.......!

Beitrag 29.02.2016, 22:23

25karat
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 64
Registriert: 03.10.2011, 10:28
Nachschrift
Mit "steigen" meine ich natürlich im Werterhalt bei Tausch im Verhältnis zu den Anderen Wertspeichern zunehmen.....
D.h. ich bekomme wenn ich es mal für einen Ochsen gekauft habe, evtl. zukünftig 2 dafür.....

Beitrag 01.03.2016, 11:05

Benutzeravatar
Datenreisender
Gold-Guru
Beiträge: 9011
Registriert: 20.03.2010, 20:56
Gold Becomes This Year’s Best-Performing Asset

Gold price has jumped by over 10 percent in February, to $1,234 an ounce on February 29.

Since the beginning of the year, the precious metal has risen by 16 percent and become the year’s best-performing major asset, Bloomberg reported.

http://sputniknews.com/business/2016030 ... surge.html

Beitrag 01.03.2016, 12:13

Klecks
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1828
Registriert: 28.11.2011, 14:16
Titan hat geschrieben:
25karat hat geschrieben:Kann man eine verlässliche Goldpreisprognose überhaupt abgeben?
Ich nicht.
Gäbe es "verläßliche" Prognosen, wäre das Wort Gewißheit angebracht...
ROT:das schließt sich gegenseitig aus smilie_24
"Wenn du dir jeden Tag vier Schnitzel mit Pommes, acht Bier und zwei Tüten Chips gönnst, dann wird's wohl eher nix mit dem Abnehmen" ist doch wohl eine einigermaßen verlässliche Prognose smilie_02

Je genauer man die Ausgangsbedingungen kennt desto verlässlicher werden die Prognosen. Wesalb die Wettervorhersage für die nächsten Stunden zu 95% zuverlässig ist, die für morgen zu 80% und die für nächste Woche knapp über Kaffeesatzlesen. Goldpreisprognosen sind m.E. das Wetter von übernächster Woche smilie_16
Das Leben ist zu kurz, um alle Fehler selber zu machen.

Beitrag 01.03.2016, 15:44

Au(t)Arg
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 91
Registriert: 10.08.2013, 19:25
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Je genauer man die Ausgangsbedingungen kennt desto verlässlicher werden die Prognosen. Wesalb die Wettervorhersage für die nächsten Stunden zu 95% zuverlässig ist, die für morgen zu 80% und die für nächste Woche knapp über Kaffeesatzlesen. Goldpreisprognosen sind m.E. das Wetter von übernächster Woche smilie_16[/quote]


also, dann prognostiziere ich mal, da nach deiner aussage der goldpreis mit dem wetter korreliert, dass dieser weiterhin nach oben geht. schließlich geht der wettertrend auch eindeutig richtung höhere temperaturen. smilie_10

nein, spaß beiseite, ich vermute tatsächlich dass der goldpreis noch eine ganze weile (unbeachtet der tagesschwankungen) nach oben gehen wird.
je suis Paris!

Beitrag 01.03.2016, 16:41

Klecks
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1828
Registriert: 28.11.2011, 14:16
bei uns wird's grad wieder kälter... smilie_08
Das Leben ist zu kurz, um alle Fehler selber zu machen.

Beitrag 01.03.2016, 16:54

Benutzeravatar
Titan
Gold-Guru
Beiträge: 3912
Registriert: 07.03.2011, 13:15
Wohnort: Berlin
Au(t)Arg hat geschrieben:...nein, spaß beiseite, ich vermute tatsächlich ... nach oben gehen wird.
VERMUTUNGEN sind WAS ??
Schlimmer als Prognosen,noch schlimmer als "verläßliche Prognosen"

Was ist denn eine (siehe rot) "tatsächliche Vermutung"????
Bitte mal erklären
Für mich klingt das wie "Gesetze verschärfen"...bitte vorsicht beim Lesen,
damit sich niemand dran schneidet
oder
"NULL-Wachstum" oder "Meinungsfreiheit" oder "RECHTS-(vor LINKS...)STAAT
oder "Negativ-Zinsen"oder "negative Inflation" oder...
Geht es noch dekadenter mit der deutschen Sprache...smilie_18

Hier mal GEWIßHEIT von heute-oder besser gesagt:
eine SEHR "verläßlichliche Prognose" bis zum Tagesende:
Runter mit dem Goldpreis!
[img]https://forum.gold.de/userpix/2300_gold ... ojpg_4.png[/img]
smilie_24
T.
"Das Leben ist Schwingung.Verändere Deine Schwingungen--
und Du veränderst Dein Leben"
"Die kürzesten Wörter ( ja,nein ) erfordern das meiste
Nachdenken"
Pythagoras von Samos

Beitrag 01.03.2016, 19:38

Au(t)Arg
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 91
Registriert: 10.08.2013, 19:25
Wohnort: Sachsen-Anhalt
tagesschwankungen smilie_24
je suis Paris!

Beitrag 01.03.2016, 20:19

puffi
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 372
Registriert: 31.01.2011, 22:31
Wohnort: in der mitte
Also wenn mich meine Bekannten nach einer Prognose auf den Goldpreis fragen, schaue ich immer in meine Glaskugel. Da diese nicht unfleißig ist, sagt sie immer: Wahrscheinlich kommt es so aber es ist auch nicht unwahrscheinlich, dass es anders kommt. Deshalb ist meine Kugel ein Wahrsager.
Sie sagt allerdings auch: ihr könnt es glauben oder nicht. Deshalb unterteilt sich die Welt der Au Anhänger zwischen Gläubigen und Ungläubigen und was mit Ungläubigen geschieht zieht sich durch die Geschichte wie ein roter Faden.....

Ich hoffe Titan, dass hier die deutsche Sprache richtig angewendet worden ist.

Und mal was zu dem Begriff "Negativzinsen" was natürlich widersinnig ist. Man sollte eigentlich Supermario danken, denn er sorgt als erster dafür, dass das eingesetzte Kapital nie null wird. Jeder kann dies an der Berechnung des Josefspfennig nachvollziehen: einfach als p eine negative Zahl einsetzen. Das eingesetzte Kapital wird nie null (allerdings sehr schnell so klein,dass man nichts dafür kaufen kann).

puffi smilie_24

Beitrag 01.03.2016, 20:43

Benutzeravatar
Titan
Gold-Guru
Beiträge: 3912
Registriert: 07.03.2011, 13:15
Wohnort: Berlin
Au(t)Arg hat geschrieben:tagesschwankungen
Jepp,gelungenes Knochen werfen,wenn auch als Wort...
und wat for eens smilie_08
Ah...der TAG hat wohl doch zu viel Whisky jetrunken...
Tolle Wort-Schöpfung: TAGES-Schwankung...und noch "en"
Bei mir hat noch nie een Tach jeschwankt...
höchstens ICKE mal nach een juten Schluck--
oder habe ICKE det jetzt mit NACHT-Schwankung vawechselt
smilie_08
Da hat Jold heute ooch zu viel jetrunken...
Wort-Schöpfungen sind schon janz tolle Erfindungen eines
"wohlmeinenden Jeistes"
smilie_15
T.
"Das Leben ist Schwingung.Verändere Deine Schwingungen--
und Du veränderst Dein Leben"
"Die kürzesten Wörter ( ja,nein ) erfordern das meiste
Nachdenken"
Pythagoras von Samos

Beitrag 01.03.2016, 21:15

Au(t)Arg
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 91
Registriert: 10.08.2013, 19:25
Wohnort: Sachsen-Anhalt
smilie_20
mensch dein humor ist ja echt erfrischend.
je suis Paris!

Beitrag 01.03.2016, 22:07

Goldunze
Au(t)Arg hat geschrieben:smilie_20
mensch dein humor ist ja echt erfrischend.
Nicht wirklich. Die berühmte "Berliner Schnautze" zu hören ist schon grausam. Sie zu lesen ist deutlich weniger lustig als der Verfasser zu glauben scheint ....

Meistens ist deutlich weniger in der Tat mehr ....

Beitrag 01.03.2016, 22:35

puffi
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 372
Registriert: 31.01.2011, 22:31
Wohnort: in der mitte
Ich habe mir das "Vergnügen" gemacht deine "Beiträge" zu lesen.......

Die einzige Abhilfe erscheint mir "Trollspray"

Lass es sein oder sei "produktiv", denn in der Tat ist weniger (mir ist es nicht klar was weniger bei dir ist) mehr.

Beitrag 01.03.2016, 22:56

Benutzeravatar
gullaldr
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 350
Registriert: 22.02.2013, 01:35
Eine kleine Anmerkung zu den letzten Beiträgen.
Wenn bereits jeder Sinn von Prognosen (hier bezüglich des Goldpreises) in Frage gestellt wird, dann ist der ganze Thread mit dem Titel "Goldprognosen" sinnlos. Dann ist es allerdings verwunderlich, warum so viele Forumsmitdiskutanten einen solchen scheinbar sinnlosen Thread offenbar regelmäßig lesen und auch noch darin posten (auch wenn es zum großen Teil irgendwelche Witzeleien sind).
Mir jedenfalls, wenn ich denn mal in diesen Thread schaue, liefern die Links vom "Datenreisendem", so "sinnlos" sie vielleicht sein mögen, immer noch etwas mehr an Informationsgehalt zum Thema als die ständig wiederholten Äußerungen, dass Prognosen doch völlig sinnlos seien.

Antworten