Goldpreisprognosen II

Edelmetall-Themen, neue Bullion- und Sammlermünzen, historische Hintergründe, Fachwissen

Moderatoren: Ladon, Forum-Team

Antworten

Beitrag 02.03.2016, 07:39

Benutzeravatar
eisendieter
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 840
Registriert: 02.02.2013, 14:13
Wohnort: Ostseefjord Schlei und Madeira
Goldunze hat geschrieben:
Au(t)Arg hat geschrieben:smilie_20
mensch dein humor ist ja echt erfrischend.
Nicht wirklich. Die berühmte "Berliner Schnautze" zu hören ist schon grausam. Sie zu lesen ist deutlich weniger lustig als der Verfasser zu glauben scheint ....

Meistens ist deutlich weniger in der Tat mehr ....
so ist es! Auf mich wirkt das sogar nicht nur unwitzig, es macht mich sogar aggressiv.
Erfolgreich gehandelt: ja

E PLURIBUS UNUM

Beitrag 02.03.2016, 09:29

Au(t)Arg
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 91
Registriert: 10.08.2013, 19:25
Wohnort: Sachsen-Anhalt
die weltweiten realitäten sind für mich nur noch zum heulen. aggressionen, gier, herzlosigkeit, ein total beknackter, unfähiger und selbstdarstellerischer präsidentschaftskandidat im einflussreichsten land der welt...und...und...und
und der goldpreis ist leider, leider indikator für den ganzen wahnsinn. was anderes kann man denn noch machen, als über vieles zu lachen???? sonst droht einem ja eine dicke depression!

im übrigen hatte ich in meiner jugend mal einen lehrer, der musste sich ständig vor der klasse mit überwissen produzieren und hat keine verbale leistung anerkannt, die sich nicht exakt seiner terminologie bediente...
trotz seiner vernichtenden prognosen, meine zukunft betreffend, bin ich meinen weg erfolgreich gegangen und er stand nach der wende auf dem arbeitsamt.

es bleibt bei meiner prognose: mittelfristig wird der goldpreis eher noch steigen.
um so besser, wenn meine prognose nicht eintrifft!
Zuletzt geändert von Au(t)Arg am 02.03.2016, 11:58, insgesamt 1-mal geändert.
je suis Paris!

Beitrag 02.03.2016, 10:47

Benutzeravatar
Trebbler
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 178
Registriert: 24.12.2013, 09:36
Wohnort: Südlich des Nordpoles
Hab gestern von einem "Analysten" auf N24 (ich hab den Namen vergessen) in etwa folgenden Satz (wie ich ihn jedenfalls verstanden habe)auf die Frage nach den weiteren Hochs und Tiefs der Börsen gehört: "Er sei kein Wahrsager und habe auch keine Glaskugel und die Linealartisten haben schon gar keine auch nur halbwegs passenden Ausblicke!"

Ist seine Meinung und die will ich auch gar nicht übernehmen, negieren oder kommentieren.
Mir hat nur der Ausdruck Linealartisten saumäßig gefallen

Beitrag 02.03.2016, 12:26

chrom
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 296
Registriert: 11.08.2011, 12:42
...
Zuletzt geändert von chrom am 22.08.2016, 19:34, insgesamt 1-mal geändert.

Beitrag 02.03.2016, 14:30

Benutzeravatar
VfL Bochum 1848
Gold-Guru
Beiträge: 3673
Registriert: 31.01.2015, 11:29
Wohnort: NRW
Glänzende Gründe für den Bullenmarkt bei Gold

Vielen Investoren dämmert es zusehends, dass die Trendwende am Goldmarkt nachhaltig sein dürfte. Der Preis muss nur noch um wenige Prozent klettern, damit aus dem Aufwärtstrend ein Bullenmarkt wird. Für diese Entwicklung gibt es hervorragende Gründe:

http://www.finanzen100.de/finanznachric ... 23_250476/
VfL Bochum? -Find ich gut!

Beitrag 02.03.2016, 14:41

Benutzeravatar
Titan
Gold-Guru
Beiträge: 3912
Registriert: 07.03.2011, 13:15
Wohnort: Berlin
KEIN EINZIGER GRUND als eine MÖGLICHKEIT steigender Preise
ist tatsächlich neu...
Geschwafel vom Verfasser

T.
"Das Leben ist Schwingung.Verändere Deine Schwingungen--
und Du veränderst Dein Leben"
"Die kürzesten Wörter ( ja,nein ) erfordern das meiste
Nachdenken"
Pythagoras von Samos

Beitrag 02.03.2016, 15:30

Benutzeravatar
Sinjawski
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 398
Registriert: 17.11.2012, 23:44
Geschwafel vom Verfasser
wohl recht.
- dürfte der Dollar seinen Höhepunkt gesehen haben und deutlich nach unten drehen
- Das sollte dem Goldpreis kräftigen Rückenwind geben
klingt nach Milchmaedchenrechnung, oder er verdient sein Geld in US$.

Ich werde hier immer noch in Euro bezahlt, und wenn der Dollar faellt, muesste der Goldpreis mindestens ebenso steigen für einen "Rückenwind" in Euro:
beim Kurs 1,15 muessten wir wieder 1311 US$ die Unze sehen fuer einen stabilen Au in € Preis
beim Kurs 1,25 muessten wir schon 1425 US$ die Unze sehen fuer einen stabilen Au in € Preis

i) ich glaube nicht an so starke Dollarbewegungen vor der Wahl
ii) ich glaube 1300 US$ waere schon eine stop buy Barriere, das heisst danach ginge es dann irgendwann richtig los, dagegen stehen aber starke Marktinteressen und Maechte wie z.B. Goldman und Co, die weiter einen niedrigen Goldpreis wollen.

Zusammenfassend glaube ich, Gold bleibt bis in den Herbst knapp unter / um die 1300 US$, der Dollar koennte im Gegenteil sogar noch staerker werden (weil die anderen Waehrungen: GBP, Yen, Rubel oder Yuan schwach bleiben), der Euro bleibt in der Krise (muss nur mal einer die Reformen in GR, PT oder Italien genauer anschauen) --> Gold in Euro kann noch um 5 - 10 % steigen.
Neue Kaufsignale und Rallyes nicht vor der Wahl. Die tolle Bullenrallye zum Jahresbeginn ist schon ein wenig aus der Puste gekommen, jetzt kommt wieder die lange, lange Seitwaertsbewegung. Genug Zeit fuers vorsichtige Nachkaufen, es sei denn, der Marktkollaps wird noch im Maerz erwartet ;-)
Half of what he said meant something else,
and the other half didn't mean anything at all.
(Rosencrantz And Guildenstern Are Dead)

Beitrag 02.03.2016, 15:51

delaboetie
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 413
Registriert: 21.09.2012, 23:04
Die Charts von EuroDollar und Gold in USD laufen aber in diesem Jahr bislang weniger parallel als sonst!

Das ist meiner Meinung nach ein Zeichen der Stärke des POG. Ein stärkerer Dollar setzte dem Euro stärker zu als Gold! So gesehen ist eine Dollarschwäche nicht unbedingt notwendig, um einen POG-Anstieg zu befeuern.

Das ist neu. Wenn Gold aus anderen Gründen steigt, als aus dem eines schwachen Dollars. Ist doch fein...
Hell is empty-all the devils are here!
Shakespeare

Beitrag 02.03.2016, 17:14

Muesli2k
½ Unze Mitglied
Beiträge: 9
Registriert: 10.02.2016, 13:53
Wohnort: Baden-Württemberg
MARKT/Goldrausch - Rekordzuflüsse in Gold-ETF

Gold ist als sicherer Hafen in Zeiten niedriger Zinsen bei den Investoren
beliebt. Während es an den JoJo-Börsen bei teils hoher Volatilität im Februar
nach oben und nach unten ging, schichteten viele Anleger in Gold um. So flossen
allein im Februar 7,8 Milliarden Dollar in Gold-ETFs, wie der
Finanzmarktdaten-Dienstleister Markit mitteilt. Damit wurde der Rekord aus dem
Jahr 2008, als die Bankenkrise tobte, eingestellt. Die Nachfrage ist
ungebrochen, am Montag kauften Anleger für 833 Millionen Dollar Gold-ETFs. Die
Unze Gold kostet aktuell 1.240 Dollar, Anfang des Jahres war sie noch für 1.062
zu erwerben.

Beitrag 02.03.2016, 17:29

Benutzeravatar
Titan
Gold-Guru
Beiträge: 3912
Registriert: 07.03.2011, 13:15
Wohnort: Berlin
Muesli2k hat geschrieben:MARKT/Goldrausch - Rekordzuflüsse in Gold-ETF
Hallo Neuling smilie_24
was Du da von anderen zitierst ohne Quellenangabe ist das Wetter
von gestern und älter als alt...
haste denn die Fadenüberschrift gelesen?
Deine eigene Meinung wäre zum Thema interssant.

smilie_16
T.
"Das Leben ist Schwingung.Verändere Deine Schwingungen--
und Du veränderst Dein Leben"
"Die kürzesten Wörter ( ja,nein ) erfordern das meiste
Nachdenken"
Pythagoras von Samos

Beitrag 02.03.2016, 21:10

Au(t)Arg
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 91
Registriert: 10.08.2013, 19:25
Wohnort: Sachsen-Anhalt
hmm, die eigene meinung also. die du dann offensichtlich mit wonne (oder ist es doch eine zwangshandlung smilie_08 ) bis zur unkenntlichkeit in kleinste einzelteile zerlegst smilie_18
je suis Paris!

Beitrag 02.03.2016, 22:18

puffi
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 372
Registriert: 31.01.2011, 22:31
Wohnort: in der mitte
Der Trööt heißt: Goldpreisprognosen und nicht Goldpreismeinungen.

Ich empfehle eine komplette Lesung dieses Trööts in I und II. Vielleicht mach dies die Augen auf.

Man kann natürlich ohne das eigene Gehirn einzuschalten auf das hören was andere sagen.....

Es erschreckt mich, dass jemand der selbst und ständig ist dies nicht begreift...

Beitrag 03.03.2016, 06:53

Benutzeravatar
lifesgood
Gold-Guru
Beiträge: 2767
Registriert: 07.10.2012, 10:27
Wohnort: zwei
Gold - Erholung abgearbeitet oder neuer Bullenmarkt?

http://www.godmode-trader.de/analyse/go ... kt,4561225

Ein interessanter Artikel ...

lifesgood

Beitrag 03.03.2016, 09:53

dirty old
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 240
Registriert: 16.03.2012, 11:26
Wohnort: Westerwald
@Au(t)Arg

Du siehst die Sache schon ganz richtig.
Bin Deiner Meinung,ist ja kaum zu ertragen.
Und dann noch Claqueure,zum Kotzen. smilie_24 [/b]
Grüsse!!

Beitrag 03.03.2016, 12:41

Au(t)Arg
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 91
Registriert: 10.08.2013, 19:25
Wohnort: Sachsen-Anhalt
hallo puffi,

ich glaube, DU verstehst MICH nicht.
um es nochmal eindeutig zu formulieren:
-1. meines wissens nach habe ich noch nie (egal in welchem faden) ein forumsmitglied verbal attakiert
-2. habe ich noch nie einem forumsmitglied unterstellt, seine meinung wäre "sülze", oder "nachgebetet"
-3. ist meine meinung immer meine eigene
-4. finde ich es nicht schön, wenn neu angemeldete forumsmitglieder gleich bei ihren ersten posts, ich drücke es mal proletisch aus, vor die rübe gekloppt werden
-5. ist ein forum in meinen augen dazu da, seine meinungen auszutauschen und nicht sich gegenseitig um die ohren zu hauen
-6. auch als selbständige habe ich das recht (ist sogar im grundgesetz verankert), und das tue ich hiermit, meine meinung frei zu äußern


und damit ich mit diesen worten nicht ot gehe, poste ich hiermit nochmal meine meinung: der goldpreis wird mittelfristig steigen!

ach ja, und solltest du nach wie vor den einsatz von trollspray in erwägung ziehen, dann lass dich doch bitten, dabei die windrichtung zu beachten.
smilie_24
je suis Paris!

Beitrag 03.03.2016, 13:43

chrom
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 296
Registriert: 11.08.2011, 12:42
Die Zentralbanken der westlichen Welt haben ihr Pulver noch lange nicht
verschossen.

EKEL-metalle werden kurz bis mittelfristig nochmals stark an Boden verlieren.

Wäre ja noch schöner, wenn jedes Schaf mitbekommen würde, was
in Krisenzeiten das Beste für es wäre.

Dafür haben wir unsere Qualitätslügner und Flüchtlingsflüsterer.

Die werden die Massenmeinung schon bilden/ablenken.

[img]http://www.cosgan.de/images/midi/nahrung/a017.gif[/img]


-----------------
Last Chance: Donald & Wladimir

Beitrag 03.03.2016, 13:58

Muesli2k
½ Unze Mitglied
Beiträge: 9
Registriert: 10.02.2016, 13:53
Wohnort: Baden-Württemberg
Titan hat geschrieben:
Muesli2k hat geschrieben:MARKT/Goldrausch - Rekordzuflüsse in Gold-ETF
Hallo Neuling smilie_24
was Du da von anderen zitierst ohne Quellenangabe ist das Wetter
von gestern und älter als alt...
haste denn die Fadenüberschrift gelesen?
Deine eigene Meinung wäre zum Thema interssant.

smilie_16
T.
Hallo Titan,

entschuldige das ich versucht habe eine Information einzustellen die ich für interessant und wichtig gehalten habe. Die mMn zum Thema Goldpreis/Preisentwicklung fundamental insofern relevant ist, das jeder der weis was ETFs sind, daraus schlussfolgern kann.

Zur Quelle, steht im Text!

..."wie der Finanzmarktdaten-Dienstleister Markit mitteilt."

Du unterstellst die Meldung sei alt? Das wundert mich, da diese Zahlen in Echtzeit am Mittwoch veröffentlich wurden, bezogen auf: "am Montag kauften Anleger für 833 Millionen Dollar Gold-ETFs"

Wenn das jeder schon weis entschuldige ich mich das hier eingestellt zu haben...

Grüße
Müsli

Beitrag 07.03.2016, 19:24

Benutzeravatar
Datenreisender
Gold-Guru
Beiträge: 9011
Registriert: 20.03.2010, 20:56
Die Banken könnten einen Goldpreis-Crash gebrauchen
Die an der US-Warenterminbörse COMEX mit Gold handelnden US-Banken sitzen auf so hohen Short-Positionen wie zuletzt im Januar 2013. Viele Goldanleger erinnern sich sicher an den „Flash-Crash“ im April 2013.
http://www.goldreporter.de/die-banken-k ... old/56989/

Future Gold Prices
The internet is filled with predictions for the price of gold, from $500 to $50,000 per ounce. It depends on your world view.
http://deviantinvestor.com/7705/future-gold-prices/

Beitrag 07.03.2016, 23:09

25karat
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 64
Registriert: 03.10.2011, 10:28
Nun, wir werden sehen.
Ein Faktor für mich ist natürlich auch der Ölpreis.
Der scheint wieder zu steigen, da die Amerikaner die Förderquoten zurückfahren.
Fakt ist jedenfalls, die Zeiten als in Kalifornien Nuggets rumlagen sind längst vorbei, die Goldförderung heutzutage ist Energieintensiv......und ich denke mal viel Recyclinggold ist auch schon eingesammelt.
Ich persönlich rechne bei steigendem Ölpreis auch mit einem steigenden Goldpreis, das ist aber nur meine Meinung.

Beitrag 08.03.2016, 11:08

Benutzeravatar
Ladon
Moderator
Beiträge: 6653
Registriert: 17.05.2010, 13:38
Wohnort: Terra
Datenreisender hat geschrieben:...
Future Gold Prices
The internet is filled with predictions for the price of gold, from $500 to $50,000 per ounce. It depends on your world view.
...
smilie_01
Na endlich mal eine "professionelle" Stimme, die unumwunden zugibt, dass diese Preisprognosen Humbug sind - es kommt das raus, was die Leute haben wollen ...

... und dann real was ganz anderes
Höflichkeit ist keine Schwäche - Empathie ist keine Dummheit - Moral ist nicht moralinsauer

Antworten