Goldpreisprognosen II

Edelmetall-Themen, neue Bullion- und Sammlermünzen, historische Hintergründe, Fachwissen

Moderatoren: Ladon, Forum-Team, Mod-Team

Antworten

Beitrag 04.10.2016, 15:44

Benutzeravatar
wasp
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 547
Registriert: 08.02.2016, 13:49
Wohnort: NRW
Da bringen sich wohl einige Pfeffersäcke in Position, vor den Rapiden Anstieg nochmals das Gold verbilligen um dann um so stärker zurück zu kommen.
Ewig das gleiche Spiel, der fällt noch um 30 Euronen aber dann, lass uns all die kleinen Goldbesitzer nicht im Stich so das 20 % am Ende bleiben.

Beitrag 04.10.2016, 16:20

Thomasio
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 727
Registriert: 02.08.2013, 10:17
Wohnort: Italien
Hauerha, was ist denn JETZT passiert?
Ich geh 2 Stunden raus zum Einkaufen und ..... ja wo isser denn?
So weit runter geht meine für heute vorgezeichnete Skala gar nicht.

In den Nachrichten ist noch nichts, kommt aber bestimmt noch.
Vermutlich hat irgendein Insider-Geschäft, von wem der im Voraus weiss was kommt, oder zumindest so tut als ob, einen Herdentrieb der breiten Masse angestossen.
Mal schaun, was bis morgen früh in den Nachrichten auftaucht.
Wenn was dran ist gehts weiter runter, sonst wieder rauf.

Werde ich aber nicht mitbekommen, denn ich fahr in 2 Stunden in Urlaub.

Edit: Habs schon.
GB hat verlauten lassen, sie werden weiterhin eine EU-Armee verhindern, solange sie noch in der EU sind, also bis 2019.
Das gibt denen, die den dritten Weltkrieg kommen sehen einen Dämpfer und denen die Angst vorm Krieg haben neue Zuversicht.
Mehrere europäische Staaten wollen sich zusammen setzen und beraten, ob in Syrien noch was zu retten ist, nachdem USA und Russland nicht mehr miteinander reden und bei den Amis sollen Gespräche mit der Wirtschaft stattfinden, ob und wie sie den Konzernen was zukommen lassen können, damit die nicht unter den Folgen vom Krieg in Syrien leiden.
Alles in allem das, was den Reichen gefällt, ergo weniger Panik im Markt und der Goldpreis fällt.

Beitrag 04.10.2016, 18:17

Andu0815
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 100
Registriert: 24.06.2016, 06:10
@Thomasio
Jetzt komm mir nicht mit dieser europäischen Armeen Ausrede! :evil:
Hab dir doch gesagt du darfst das Haus nicht verlassen um den roten Knopf rechtzeitig drücken zu können...jetzt haben wir den Salat wie sollen wir dem Pöbel diesen Preisfall erklären? smilie_11
smilie_10

Beitrag 04.10.2016, 18:33

Andu0815
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 100
Registriert: 24.06.2016, 06:10
http://finanzmarktwelt.de/oelpreis-stei ... ner-43409/

Steigender Ölpreis ---> fallender Goldkurs
Lässt sich das so einfach ableiten?

Beitrag 04.10.2016, 20:17

Benutzeravatar
AuCluster
Gold-Guru
Beiträge: 2195
Registriert: 13.12.2011, 22:46
Wohnort: Auf Schalke
Da hat jemand von der FED was von Zinsen größer als 1,5% gefaselt. Rein in den Dollar!
Within our mandate, the ECB is ready to do whatever it takes to preserve the euro. And believe me, it will be enough.

Beitrag 04.10.2016, 21:07

MünzeWien
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 71
Registriert: 17.09.2014, 22:24
Wohnort: Wien
AuCluster hat geschrieben:Da hat jemand von der FED was von Zinsen größer als 1,5% gefaselt. Rein in den Dollar!
...ich glaub es sind sogar 3 % :lol:
" wos kost de wöd

Beitrag 05.10.2016, 00:22

Benutzeravatar
IrresDing
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1315
Registriert: 12.02.2012, 01:12
Wohnort: Ich bin dann mal weg.
Naja, auch bei der EZB gibts Gerüchte:

"Eine Meldung der Nachrichtenagentur Bloomberg, wonach die Europäische Zentralbank (EZB) vor einem Ende ihres milliardenschweren Wertpapierkaufprogramms ihre Käufe schrittweise verringern könnte, hatte am Markt für Schlagzeilen gesorgt. Anleger könnten dies als Zeichen werten, dass nach der US-Notenbank Fed nun möglicherweise auch die EZB allmählich eine etwas weniger expansive Geldpolitik betreibt.

Das Volumen könnte laut einem Szenario um je 10 Milliarden Euro pro Monat vermindert werden, schrieb Bloomberg unter Berufung auf nicht genannte EZB-Vertreter. Die EZB wies den Bericht kurz vor US-Börsenschluss jedoch zurück. Der EZB-Rat habe das Thema nicht besprochen, erklärte EZB-Pressesprecher Michael Steen am Dienstag auf Twitter."
http://www.handelsblatt.com/finanzen/ma ... 41042.html

Thomasio, du verfolgst täglich den Goldpreis mit einem selbst gezeichneten Chart? Entweder du nimmst es zu ernst oder du hast alle Eier in einen Korb gelegt. Beides nicht gut.
Ich möchte den Weg des Forums nicht weiter mit beschreiten. Ich wünsche allen Mitgliedern viel Erfolg und danke für die schöne Zeit bis dahin. Bye bye

Beitrag 05.10.2016, 00:38

Benutzeravatar
AuCluster
Gold-Guru
Beiträge: 2195
Registriert: 13.12.2011, 22:46
Wohnort: Auf Schalke
IrresDing hat geschrieben:Naja, auch bei der EZB gibts Gerüchte:
Naja, Super-Mario will jeden Monat für 80 Mrd. Staatsanleihen aufkaufen, die einen Zins von größer -0,4% aufweisen. Das wird auf die Dauer schwierig. Also erzählt Mario einen vom Pferd, sprich er bringt höhere Zinsen ins Spiel. Und augenblicklich fallen die Kurse. Dann kann Super-Mario wieder zum Staatsanleihen-Powershopping gehen. Das hat Anfang September hervorragend funktioniert.
Der Mann ist schließlich von Goldman-Sachs! Der weiß, wie das geht. smilie_01
Within our mandate, the ECB is ready to do whatever it takes to preserve the euro. And believe me, it will be enough.

Beitrag 05.10.2016, 15:29

Benutzeravatar
VfL Bochum 1848
Gold-Guru
Beiträge: 4093
Registriert: 31.01.2015, 11:29
Wohnort: NRW
Nur eine Schrecksekunde bei Gold?

Was ist mit dem Goldpreis los? In den vergangenen sechs Tagen ist er gefallen. Erstmals seit Ende Juni rutschte er wieder unter die Marke von 1.300 Dollar je Feinunze. Ist das Goldfieber vorbei?

http://boerse.ard.de/anlageformen/rohst ... rt100.html
VfL Bochum? -Find ich gut!

Beitrag 05.10.2016, 15:48

Benutzeravatar
goldmatze
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 142
Registriert: 02.06.2012, 16:29
Wohnort: Berlin
Als "Experte" würde ich jetzt etwas von KAUFGELEGENHEIT faseln.
Da ich kein "Experte" bin, lasse ich es halt sein.
Am Ende steht die Erkenntnis:
man verkauft/kauft immer zum "falschen" Zeitpunkt.

Um mir etwas Mut zuzureden,
habe ich mir erst mal den 5-Jahres-Chart reingezogen:
Diesjahr hatten wir solch einen Absturz Ende Mai schon einmal.
In 2015 und 2014 waren es je 3x (von 2013 reden wir besser nicht).
Wenn ich bis in die 90er zurückgehe bzw. noch weiter,
stimmt mich das wieder optimistisch.

Und zum Abschluss die Geschichte des Goldes als Geld:
welche Fiat-Währung hat im Vergleich wie lange existiert?
Das ist der Grund, warum meine Bestände nicht verringert werden.
Sage mir deinen Namen - und ich sage dir, wie du heißt.

Beitrag 05.10.2016, 16:31

Benutzeravatar
goldmatze
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 142
Registriert: 02.06.2012, 16:29
Wohnort: Berlin
Jauchzet, frohlocket: 2.300 heißt das neue Ziel.

http://www.dasinvestment.com/im-juni-20 ... -baldigen/
Sage mir deinen Namen - und ich sage dir, wie du heißt.

Beitrag 05.10.2016, 17:34

Benutzeravatar
Titan
Gold-Guru
Beiträge: 3914
Registriert: 07.03.2011, 13:15
Wohnort: Berlin
VfL Bochum 1848 hat geschrieben:Nur eine Schrecksekunde bei Gold?...
Ja,so war das Szenario schon vor längerer Zeit angekündigt--
nu isses eingetroffen,fast genau auf dem Zielpunkt gelandet
smilie_24
Der Zielbereich war 1250....1270$ angesagt
Bei Silber wurde das Ziel sogar an einem Tag erreicht.
Was jeder mit dem Rücksetzer macht,daß ist eine eigene Entscheidung

T.
"Das Leben ist Schwingung.Verändere Deine Schwingungen--
und Du veränderst Dein Leben"
"Die kürzesten Wörter ( ja,nein ) erfordern das meiste
Nachdenken"
Pythagoras von Samos

Beitrag 05.10.2016, 22:21

Herebordus
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 504
Registriert: 12.02.2016, 13:38
Der Goldpreis schmiert ab! Das sind die Gründe

http://www.focus.de/finanzen/videos/ede ... 32333.html

Beitrag 05.10.2016, 23:38

Benutzeravatar
Sinjawski
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 423
Registriert: 17.11.2012, 23:44
Der ARD Kommentar ist wahrhaft interessant:
Tatsächlich erholt sich der Goldpreis am Mittwoch wieder etwas. Das gelbe Edelmetall legt um vier Dollar auf 1.272 Dollar zu. In Euro steigt der Goldpreis um 0,3 Prozent auf 1.135 Dollar.
Ja was denn nun? Wo bekomme ich in Europa Gold für 1.135 $, das ich dann in US fuer 1.272 $ wieder verkaufen kann?
Half of what he said meant something else,
and the other half didn't mean anything at all.
(Rosencrantz And Guildenstern Are Dead)

Beitrag 08.10.2016, 09:34

Benutzeravatar
VfL Bochum 1848
Gold-Guru
Beiträge: 4093
Registriert: 31.01.2015, 11:29
Wohnort: NRW
Kaufen Sie, wenn die Kanonen donnern - Neues Kaufsignal für Gold

Nutzen Sie diesen Rückgang als Kaufgelegenheit:

http://www.goldseiten.de/artikel/304025 ... -Gold.html
VfL Bochum? -Find ich gut!

Beitrag 08.10.2016, 16:56

Thomasio
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 727
Registriert: 02.08.2013, 10:17
Wohnort: Italien
IrresDing hat geschrieben:Thomasio, du verfolgst täglich den Goldpreis mit einem selbst gezeichneten Chart? Entweder du nimmst es zu ernst oder du hast alle Eier in einen Korb gelegt. Beides nicht gut.
Melde mich ausm Urlaub zurück, sind nur 3 Tage geworden.
Nein, nicht selber gezeichnet.
Ich habe halt 3 Monitore, da habe ich in einem davon, ganz aussen, immer einige Fenster offen, die halt so mitlaufen, weil ich sonst keine Verwendung für den dritten Monitor habe.
Da habe ich halt den Goldpreis, ein paar der wichtigsten Börsendaten, ala DAX DOW und Ölpreis und auch das Bild vom TV-tuner, meistens irgendein Nachrichtenkanal.
Der Spruch oben von "meine Skala" war nicht wörtlich gemeint, so weit gehts dann doch nicht.

Damit zurück zum Thema.

Wie ich sehe habe ich nichts verpasst.
Der Absturz von Dienstag hat sich wieder beruhigt und ist in den generellen langsamen Abstieg aus der abflauenden Brexit-Panik und der weiter um sich greifenden Deflation übergegangen.
Ergo prognistiziere ich für nächste Woche einen weiteren langsamen Abstieg.
Bis nächsten Freitag dürften wir nur noch knapp über 1100€ sein, wenn überhaupt.
(Immer vorausgesetzt es gibt keine heftigen Schlagzeilen in den Medien.)
Nachdem der Absturz von Dienstag offensichtlich nicht wieder "korrigiert" wird, senke ich meine Prognose für den Verfall bis Februar/März, also bevor die Franzosen in den Wahlkampf gehen um die ca. 40€ die es am Dienstag abwärts ging.

Beitrag 11.10.2016, 14:44

Thomasio
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 727
Registriert: 02.08.2013, 10:17
Wohnort: Italien
Update:
Während sich der langsame Abstieg vom Goldpreis in US$ gerechnet fortsetzt und nach einem kurzen Anstieg gestern heute schon wieder unter dem Preis vom Wochenende liegt, hat gleichzeitig der Euro gegenüber dem US$ von $1,125 auf aktuell $1,108 verloren und damit steigt der Goldpreis in Euro gerechnet.
Der DOW stagniert oder verliert sogar leicht und der DAX wandert aufwärts, weil Anleger lieber die relativ billigeren europäischen Aktien kaufen.
Ich nehme an dies ist nur vorübergehend, weil ab heute abend, wenn in den USA die Berichtssaison der Wirtschaft eingeläutet wird, die sehr wahrscheinlich schlechte Zahlen bringen werden, der Euro gegenüber dem US$ wieder aufwärts wandern wird.
Darum erwarte ich nach dem Anstieg in Euro von gestern, ab morgen umso schneller fallende Goldpreise in Euro gerechnet.

Beitrag 11.10.2016, 17:41

Benutzeravatar
Titan
Gold-Guru
Beiträge: 3914
Registriert: 07.03.2011, 13:15
Wohnort: Berlin
Update:
Der Goldpreis hält sich fast musterhaft an die Range
des prognostizierten Trends...hoffentlich weiter so
smilie_16

T.
"Das Leben ist Schwingung.Verändere Deine Schwingungen--
und Du veränderst Dein Leben"
"Die kürzesten Wörter ( ja,nein ) erfordern das meiste
Nachdenken"
Pythagoras von Samos

Beitrag 11.10.2016, 18:25

Benutzeravatar
VfL Bochum 1848
Gold-Guru
Beiträge: 4093
Registriert: 31.01.2015, 11:29
Wohnort: NRW
Gold kaufen oder abwarten? Das raten die Banken!

Nach dem Gold-Crash in der vergangenen Woche kommen Bank-Analysten ganz unterschiedlichen Einschätzungen über die weitere Entwicklung der Edelmetalle:

http://www.goldreporter.de/gold-kaufen- ... old/61480/
VfL Bochum? -Find ich gut!

Beitrag 11.10.2016, 19:35

Thomasio
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 727
Registriert: 02.08.2013, 10:17
Wohnort: Italien
Titan hat geschrieben:Der Goldpreis hält sich fast musterhaft an die Range
des prognostizierten Trends...hoffentlich weiter so
Wenn du jetzt noch dazu sagen würdest, von wem Ende Juni ein Trend vorhergesagt wurde, in dem der Goldpreis 4 Monate lang kontinuierlich, insgesamt um ca. 10% fällt?
Gab es irgendwen, der beim Hoch Mitte März vorhergesagt hätte, dass 6 Monate später, mit einigem Auf und Ab dazwischen, der Preis heute genau derselbe sein wird?
Wer hätte im Juni 2011 gesagt, kaufen oder verkaufen ist egal, in 5,5 Jahren ist der Preis in Euro wieder derselbe Preis wie heute?

Klar, wenn man einen Trend prognostiziert, dessen Range von 20% rauf bis 20% runter reicht, dann liegt der Preis fast immer perfekt da drin, nur hat so eine Prognose halt keinerlei Wert für die Frage, ob man kaufen oder verkaufen sollte.

Antworten