Goldpreisprognosen II

Edelmetall-Themen, neue Bullion- und Sammlermünzen, historische Hintergründe, Fachwissen

Moderatoren: Ladon, Forum-Team

Antworten

Beitrag 02.01.2017, 12:09

Benutzeravatar
VfL Bochum 1848
Gold-Guru
Beiträge: 3673
Registriert: 31.01.2015, 11:29
Wohnort: NRW
Trumps Twitter-Ära bringt Chaos, belebt Gold als sicheren Hafen

Zwar ist das Edelmetall in unruhigen Zeiten stets gehortet worden. Doch eine ganze Reihe politischer und wirtschaftlicher Überraschungen im Jahr 2016 hat eine Kaufwelle ausgelöst, die Gold den ersten jährlichen Preisanstieg in vier Jahren bescherte. Und im Jahr 2017 dürfte der Goldpreis laut einer Umfrage von Bloomberg unter 26 Analysten eine Rally von rund 13 Prozent hinlegen:

https://www.welt.de/newsticker/bloomber ... Hafen.html
VfL Bochum? -Find ich gut!

Beitrag 02.01.2017, 12:16

lehmann-cs
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 86
Registriert: 03.06.2014, 20:27
wieder über 30 Dollar Spread zwischen Gold Papiermarkt (heute Börsen geschlossen) und physischem Markt in Asien. Das geht schon seit mehreren Wochen so.
Wann endet mal die extreme Manipulation? Da gibt es unterschiedliche Meinungen:
http://www.silverdoctors.com/headlines/ ... -will-end/
http://www.silverdoctors.com/gold/gold- ... r-to-30oz/


http://didthesystemcollapse.com/

Beitrag 02.01.2017, 17:36

Benutzeravatar
KROESUS
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1882
Registriert: 08.01.2011, 11:41
Und welchen Zeitraum sollen die Prognosen umfassen?
Ich starte wohl mal wieder ein Tipspiel Ende 2017

Beitrag 10.01.2017, 10:40

Benutzeravatar
VfL Bochum 1848
Gold-Guru
Beiträge: 3673
Registriert: 31.01.2015, 11:29
Wohnort: NRW
Zweifel an Trump stützen Goldpreis

Für viele Investoren scheint die Sache ausgemacht: Aktien setzen 2017 ihren Höhenflug fort, der Goldpreis hingegen fällt. Doch Zweifel an Trumps Wirtschaftspolitik könnten Gold als sicheren Hafen wiederbeleben:

http://www.teleboerse.de/rohstoffe/Zwei ... 10771.html
VfL Bochum? -Find ich gut!

Beitrag 10.01.2017, 18:11

bamboo one
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 115
Registriert: 26.12.2015, 21:13
Wie ist eure Einschätzung zur "kurz- bis mittelfristigen" Goldpreisentwicklung (sagen wir bis März/April 2017)

Hintergrund meiner Frage: ich "muss" meiner "Sammlung" noch die 2017er Ausgaben vom AE in AU und den Buffalo hinzufügen und überlege gerade ob ich jetzt noch schnell zuschlage bevor der Goldpreis exorbitant steigt oder ob es nochmal einen Rücksetzer gibt und ich besser noch warte.

Wie ist eure Meinung ?

Beitrag 10.01.2017, 18:15

Benutzeravatar
EM-Hamster
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 842
Registriert: 15.07.2011, 15:59
bamboo one hat geschrieben:Wie ist eure Einschätzung zur "kurz- bis mittelfristigen" Goldpreisentwicklung (sagen wir bis März/April 2017)

Hintergrund meiner Frage: ich "muss" meiner "Sammlung" noch die 2017er Ausgaben vom AE in AU und den Buffalo hinzufügen und überlege gerade ob ich jetzt noch schnell zuschlage bevor der Goldpreis exorbitant steigt oder ob es nochmal einen Rücksetzer gibt und ich besser noch warte.

Wie ist eure Meinung ?
Man kauft immer zur falschen Zeit smilie_16
Aurum, quo vadis - et argentum?
die EM-Hamster smilie_24

Beitrag 10.01.2017, 19:40

Benutzeravatar
Indiana Jones
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1063
Registriert: 12.10.2016, 17:33
Vermutlich wird Gold die Konsolidierung bei 1.190 bis 1.200 Dollar beenden und Richtung 1.100 Dollar abtauchen. Also erst mal warten, ob Gold die 1.200 Dollar Marke nachhaltig knackt.

Die Bargeldabschaffung in Indien tut dem Goldkurs nicht wirklich gut! Aber da die Inder nicht blöd sind werden sie weiter kräftig Gold zukaufen. Aber ohne Bargeld ist das aktuell schwer.

Beitrag 11.01.2017, 14:49

Benutzeravatar
wasp
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 547
Registriert: 08.02.2016, 13:49
Wohnort: NRW
Werden wir im diesen Jahr noch einmal ein Anstieg von 25 Euro im Tageschart beim Gold sehen, welches Ereignis müsste passieren damit dieses Eintreffen wird.
Der Goldpreis müsste steigen, nehme ich schon mal vor weg und entziehe den Spaßvögeln den Boden.
Gibt es noch was außer die Wahlen in ferner Zukunft?

Beitrag 11.01.2017, 15:20

Benutzeravatar
VfL Bochum 1848
Gold-Guru
Beiträge: 3673
Registriert: 31.01.2015, 11:29
Wohnort: NRW
wasp hat geschrieben:Werden wir im diesen Jahr noch einmal ein Anstieg von 25 Euro im Tageschart beim Gold sehen, welches Ereignis müsste passieren damit dieses Eintreffen wird....
Gibt es noch was außer die Wahlen in ferner Zukunft?
Ausbruch Hyperinflation, 3. Weltkrieg ......
VfL Bochum? -Find ich gut!

Beitrag 11.01.2017, 15:46

Benutzeravatar
wasp
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 547
Registriert: 08.02.2016, 13:49
Wohnort: NRW
oder am Auto platzt der Reifen Spaßvogel.
Ich meinte so was wie zb. der anstehende Brexit

Beitrag 11.01.2017, 15:51

Benutzeravatar
VfL Bochum 1848
Gold-Guru
Beiträge: 3673
Registriert: 31.01.2015, 11:29
Wohnort: NRW
Also Du hast gefragt und ich habe geantwortet, Totenkopf.

Natürlich können solche hypothetischen Faktoren wie z.B. Austritt Frankreichs aus der EU, Zahlungsunfähigkeit Italiens den Goldpreis auch ordentlich nach oben treiben, aber wie wir alle im Falle des Brexits gesehen haben muss das auch nicht unbedingt der Fall sein.
VfL Bochum? -Find ich gut!

Beitrag 11.01.2017, 17:47

Orini
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 76
Registriert: 09.04.2011, 19:14
...und noch eine Prognose zur Goldpreis-Entwicklung in 2017: http://anlagegold24.blog/2017/01/11/gol ... 7-heraeus/

Beitrag 12.01.2017, 10:04

Klecks
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1834
Registriert: 28.11.2011, 14:16
Orini hat geschrieben:...und noch eine Prognose zur Goldpreis-Entwicklung in 2017: http://anlagegold24.blog/2017/01/11/gol ... 7-heraeus/
Ein großer Edelmetallverarbeiter prognostiziert einen Gold- und Silberpreisanstieg. Warum nur überrascht mich das jetzt nicht? smilie_08
Das Leben ist zu kurz, um alle Fehler selber zu machen.

Beitrag 12.01.2017, 11:25

Benutzeravatar
Indiana Jones
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1063
Registriert: 12.10.2016, 17:33
Klecks hat geschrieben:
Orini hat geschrieben:...und noch eine Prognose zur Goldpreis-Entwicklung in 2017: http://anlagegold24.blog/2017/01/11/gol ... 7-heraeus/
Ein großer Edelmetallverarbeiter prognostiziert einen Gold- und Silberpreisanstieg. Warum nur überrascht mich das jetzt nicht? smilie_08
OK, lass mich raten?

Vielleicht weil sämtliche Fundamentaldaten und die Goldpreisentwicklung seit Anfang des Jahrtausends dafür sprechen?

Heraeus ist übrigens "nur" ein Edelmetall - Verarbeiter. Betonung liegt auf Verarbeitung. Also muss Heraeus das zu verarbeitende Gold selbst einkaufen bevor es verarbeitet werden kann. So gesehen kann es Heraeus relativ egal sein, ob der Goldkurs steigt oder fällt. Da zuletzt der Absatz bei Rückläufigem Kurs sogar meist gestiegen ist müsste Heraeus sogar eher an fallenden als an steigenden Kursen Interesse haben! smilie_24

Beitrag 12.01.2017, 11:43

Klecks
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1834
Registriert: 28.11.2011, 14:16
Die Fundamentaldaten sprechen schon seit 15 Jahren dafür, wie du selbst festgestellt hast. Was hat das in den letzten 5 Jahren bewirkt? Größtenteils nur Seit- bis Abwärtsbewegungen. Anders ausgedrückt sind die wirtschafts- finanz- und geopolitischen Entwicklungen dem Goldpreis (noch) sche*ßegal.
Der Goldpreis wird vom HF-Handel am Papiermarkt gemacht. Ob die Inder ein paar 100kg mehr oder weniger kaufen oder Donald Dump in 3 Jahren die US-Wirtschaft gegen die Wand fährt spielt auf dem Zockermarkt nicht die geringste Rolle. Die Großrechner interessieren sich nicht für Fundamentaldaten, die arbeiten ausschließlich nach Kursalgorythmen.

Ein EM-Verarbeiter hat vor allem an verkaufsfördernden Nachrichten Interesse - z.B. an der Prognose zukünftig(!) steigender Kurse. smilie_24
Das Leben ist zu kurz, um alle Fehler selber zu machen.

Beitrag 12.01.2017, 19:21

Orini
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 76
Registriert: 09.04.2011, 19:14

Beitrag 12.01.2017, 20:14

Benutzeravatar
Indiana Jones
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1063
Registriert: 12.10.2016, 17:33
Seid mir nicht böse, aber sämtliche Prognosen in Euro lassen den Schluss zu, dass der Schreiber wenig Ahnung von den Finanzmärkten hat. Fakt ist, dass Gold in Dollar und Yuan gepreist wird.
Zuletzt geändert von Indiana Jones am 21.02.2018, 06:40, insgesamt 3-mal geändert.

Beitrag 12.01.2017, 20:57

bamboo one
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 115
Registriert: 26.12.2015, 21:13
Indiana Jones hat geschrieben:da eben Niemand die Währungskurse vorhersehen kann.
das ist dann ja wie beim Goldkurs

Beitrag 12.01.2017, 21:05

Benutzeravatar
Siesta
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 528
Registriert: 16.12.2016, 20:45
Wohnort: Berlin
Sorry Indie, ich bin Dir natürlich nicht böse, hab allerdings nur ein müdes Lächeln für Deine Analyse. Selbstverständlich kann man eine Preisprognose für Gold in Euro abgeben, warum auch nicht? Es gibt halt eine Variable mehr zu analysieren. Man kann ebenfalls eine Chartanalyse des Goldpreises in Euro vornehmen, das ist völlig legitim. Die Aussage Donald Dump würde ein starker President werden, kann ja spätestens seit der gestrigen Presseveranstaltung und den Veröffentlichungen der Medien in den letzten Tagen nicht ernst gemeint sein. Und ob wir die Parität des Wechselkurses zeitnah sehen werden, wage ich auch zu bezweifeln. Nichts für ungut, aber das musste ich einfach loswerden. Volkswirtschaftliche Grüße
Siesta9999

Beitrag 12.01.2017, 21:32

sw_trade
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1960
Registriert: 14.02.2011, 15:52
Natürlich lässt sich auch eine Prognose in Euro erstellen. Eine Variable mehr halt, wie mein Vorredner schon schrieb. Wer sich geringfügig mit CT auskennt, weiß das auch… smilie_16
Aber ich bevorzuge auch den Chart in USD.

Was allerdings auffällig ist. Hier wird schon wieder eifrig von Trendlinien, Widerständen, Unterstützungszonen, über- und untergeordneten Trends, Kanälen, etc. gesprochen, aber so richtig tief in die Materie geht es nicht. Das zeigt mir, dass eigentlich nur irgendwelche Quellen reflektiert werden, deren Inhalt als eigenprognostiziert dargelegt wird.

Also liebe „Copy&Paste“-Verfechter, bitte postet doch mal einen Chart mit euren Prognosen. Abschreiben ist doch langweilig.

Und was ich schon immer aufgrund der unendlichen Weisheit unseres Indi sagen wollte: „Indi for president!“ Ich finde keinerlei Worte, die auch nur ansatzweise ausdrücken können, wie groß unser aller Dank für deine "infinite wisdom" ist.
"Aus Furcht zu weit zu gehen, gehen wir oft nicht weit genug."
(Reinhard K. Sprenger)

Antworten