Goldpreisprognosen II

Edelmetall-Themen, neue Bullion- und Sammlermünzen, historische Hintergründe, Fachwissen

Moderatoren: Ladon, Forum-Team

Antworten

Beitrag 23.05.2017, 06:43

Benutzeravatar
Ladon
Moderator
Beiträge: 6661
Registriert: 17.05.2010, 13:38
Wohnort: Terra
smilie_08
Jetzt war ich verwirrt. Aber klar, Du meinst, der Kurs Dollar/Gold ist für uns wichtig - aber eben auch der Kurs Dollar/Euro.

Wenn wir am Prognostizieren sind: Präsident Trumpl sorgt ja nun dafür, dass enorme Summen in die USA (zurück) fließen werden. Was bedeutet das für die Zukunft? Das ist ja nun eine bemerkenswerte Kehrtwende. Seit dem 2.WK "exportieren" die USA ihre Inflation eigentlich eher gerne.
Ich denke, der Dollar wird tendenziell fallen.
Bleibt die Frage, wie sich der Dollar/Gold Kurs entwickelt.
Steht zu fürchten, dass sich der, bei Erfolg der Pläne Trumps, auch nicht gen Norden entwickelt (denn dann sind andere Anlageformen erst einmal wieder erheblich ertragreicher).

So ist's mir im Traum smilie_05 erschienen (muss so 'ne Freudsche Sache sein; ich würde doch so gern noch ein wenig Gold kaufen, weigere mich aber seit ziemlicher Zeit es bei solchen Preisen zu tun smilie_20 )
Höflichkeit ist keine Schwäche - Empathie ist keine Dummheit - Moral ist nicht moralinsauer

Beitrag 30.05.2017, 19:04

Benutzeravatar
Kleinvieh
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 292
Registriert: 19.06.2016, 16:12
Haben wir irgendetwas verpasst? Auf Ebay explodieren die Preise.....


http://www.ebay.de/itm/umicore-goldbarren-/152563195652?


Bild


Bild
Ich möchte mit Gold und Silber nicht reich werden, ich hoffe nur mit diesen später nicht arm zu sein... smilie_48

Beitrag 30.05.2017, 19:21

Benutzeravatar
Grandmaster
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 195
Registriert: 09.10.2016, 18:27
5200€/g Gold...das wäre doch was...wäre wie, wenn man groß bei BTC am Anfang eingestiegen wäre...

Die haben die Auktion geschreddert. Warum, keine Ahnung. Fakegebote mit Fakeaccounts. Was ich mich nur Frage: Das sind eigentlich rechtsgültige Kaufverträge. Was, wenn der Besitzer des Biet-accounts ausfindig gemacht wird...^^

Beitrag 30.05.2017, 20:53

sw_trade
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1960
Registriert: 14.02.2011, 15:52
Das sind doch Fakeangebote gewesen. Ausserdem benötigt es mindestens 2 Bieter, um den Preis in die Höhe zu treiben.

Falls doch alles mit rechten Dingen zugegangen sein und die Verpflichtung eingefordert werden sollte, so könnte man ja mal § 138 BGB prüfen...
"Aus Furcht zu weit zu gehen, gehen wir oft nicht weit genug."
(Reinhard K. Sprenger)

Beitrag 03.06.2017, 09:15

Benutzeravatar
VfL Bochum 1848
Gold-Guru
Beiträge: 3874
Registriert: 31.01.2015, 11:29
Wohnort: NRW
Gold und Silber

„Kursfeuerwerk bei den Edelmetallpreisen“

Der Goldpreis hat sich kräftig erholt, der Silberpreis nach Berg- und Talfahrt ebenfalls berappelt. Alles super also? Nein, meinen Experten: Es geht erst nochmal runter, bevor Gold und Silber wieder strahlen können:

http://www.wiwo.de/finanzen/geldanlage/ ... 84486.html
VfL Bochum? -Find ich gut!

Beitrag 03.06.2017, 09:21

sw_trade
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1960
Registriert: 14.02.2011, 15:52
Ein "Kursfeuerwerk" oder eine "kräftige Erholung" konnte/ kann ich nicht feststellen. In welcher Währung? smilie_16
"Aus Furcht zu weit zu gehen, gehen wir oft nicht weit genug."
(Reinhard K. Sprenger)

Beitrag 03.06.2017, 09:39

Benutzeravatar
VfL Bochum 1848
Gold-Guru
Beiträge: 3874
Registriert: 31.01.2015, 11:29
Wohnort: NRW
sw_trade hat geschrieben:Ein "Kursfeuerwerk" oder eine "kräftige Erholung" konnte/ kann ich nicht feststellen. In welcher Währung? smilie_16
Chilenische Tomaten smilie_02
VfL Bochum? -Find ich gut!

Beitrag 03.06.2017, 09:53

sw_trade
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1960
Registriert: 14.02.2011, 15:52
Jetzt sehe ich es auch. Aber das gibt hässliche Flecken im Innenfutter. smilie_24 smilie_16
"Aus Furcht zu weit zu gehen, gehen wir oft nicht weit genug."
(Reinhard K. Sprenger)

Beitrag 03.06.2017, 16:49

Benutzeravatar
wasp
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 547
Registriert: 08.02.2016, 13:49
Wohnort: NRW
Ja das kommt davon wenn man jeden Mist hier posten muss ohne zu prüfen oder mal gelesen und mal darüber nachgedacht ob das denn sein kann. So sammelt man Punkte und einige werden durch so hohen Account geblendet, als wenn diese Leute richtig Ahnung haben als Gold was weis denn ich für ein Stand hier, als Allwissender ober User haben "möchten".
Kopieren und hier einfügen, Hauptsache es hat was mit Gold zu tun, so werden einfach Sachen hier im Forum geworfen ohne sich auch nur im geringsten die Mühe machen, selbst ein Post zu verfassen.
Kann ja jeder machen wie er will, finde ich halt einfach, da braucht man nicht viel nachdenken. Weiter so, einige werden sicherlich schon Entzug haben und warten auf die nächste Fette Überschrift zum Thema Gold.
Es wird bald nicht mehr so schön Glänzen, weil es kein Tageslicht mehr geben wird, sagte der Blinde zum Gehörlosen, ob wir uns verstanden haben, bleibt doch fraglich, dachten beide.
Gold könnte steigen aber auch genau so gut fallen, sprach das Silber, Platin fand es so lustig so das es zum Kupfer wurde, Alu stand neben der Bronze, diesen vermeintlichen Frevel auf zu schreiben um dieses im Netz hier zu verbreiten.
So werden legenden geboren.
Eines guten Tages wird eine Fette Überschrift in der Bild stehen, Chemiker ist es gelungen erstmalig Gold künstlich her zu stellen, dann hat der ganze Spuk um das Gold sowieso ein Ende.
Das geht nicht? dachte man bei Diamanten auch, heute sind diese kaum noch von den echten zu unterscheiden, eigentlich nur, weil diese kennzeichnungspflichtig sind.

Beitrag 03.06.2017, 17:07

Mehrgoldfüralle
Blubberblubberblubber.
Ja was denn nun, nicht "jeden Mist" posten, oder kann jeder machen, wie er will.

Auch wenn der verlinkte Artikel nicht sehr aufschlussreich ist, kann für Viele interessant sein, was zum Thema veröffentlicht wird. Im Übrigen postest du selbst reichlich, auf vieles davon kann ich zumindest gut verzichten.

Beitrag 04.06.2017, 05:37

Benutzeravatar
Ladon
Moderator
Beiträge: 6661
Registriert: 17.05.2010, 13:38
Wohnort: Terra
wasp hat geschrieben:... So sammelt man Punkte und einige werden durch so hohen Account geblendet, ...
Wir sind alle in einem Videospiel gefangen! Hilfe!



UNd jetzt noch einmal für Dich ganz langsam:
DU sülzt hier rum und hackst auf anderen herum, weil Dir nicht passt, was die schreiben!

Du hast den Leuten hier gar nichts zu sagen. Das ist ein Forum, Du Schlaumeier.
Die Leute sind hier, um was zu schreiben (oder zu lesen) - wie Du.
Und Du bist der allerletzte hier, der das als "Mist" bezeichnen kann.

Die einzige Aussage Deines Postings ist: Haltet die Klappe, ihr habt keine Ahnung und pumpt euch bloß auf.

Vielen Dank. Und wenn jetzt die Retourkutsche kommt, heulst Du wieder?

Jetzt nimm' Deinen Golf und gut is' - kannst ja die Rechnung posten, damit auch wirklich alle wissen wieviel Du einfach so bar bezahlst.
(Interessiert nur keinen)

Ich habe fertig
Höflichkeit ist keine Schwäche - Empathie ist keine Dummheit - Moral ist nicht moralinsauer

Beitrag 14.06.2017, 11:49

Benutzeravatar
VfL Bochum 1848
Gold-Guru
Beiträge: 3874
Registriert: 31.01.2015, 11:29
Wohnort: NRW
Zeit für den Kauf von Gold und Bitcoin? Bubba Horwitz im Interview

Marktstratege Todd "Bubba" Horwitz sieht derzeit eine gute Kaufgelegenheit am Goldmarkt. "1.260 $, 1.265 $ sind ein großartiges Preisniveau, um einzusteigen", sagte er gestern in einem Interview mit Daniela Cambone vom Nachrichtenportal Kitco.com:

http://www.goldseiten.de/artikel/335515 ... rview.html
VfL Bochum? -Find ich gut!

Beitrag 16.06.2017, 16:11

Benutzeravatar
lifesgood
Gold-Guru
Beiträge: 2895
Registriert: 07.10.2012, 10:27
Wohnort: zwei
Gold im Monatschart - Für Langzeitinteressierte interessant. Wie verläuft Gold in den großen Zeitebenen und wo stehen wir aktuell? Ziele und Marken im Großbild.

https://www.godmode-trader.de/analyse/g ... ld,5366400

Beitrag 17.06.2017, 06:18

Benutzeravatar
Ladon
Moderator
Beiträge: 6661
Registriert: 17.05.2010, 13:38
Wohnort: Terra
Puh

Ich weiß schon, warum ich Charts nicht so mag.
Nicht missverstehen, ich "mag" Statistiken schon, sie sind ein gutes Instrument um Aussagen zu großen Mengen treffen zu können, aber solche Aktien/EM/Bla-Charts halte ich für Unsinn.
Wahrscheinlich weil ich sie nicht verstehe. Für meine Augen, kann ich die Ganzen Balken und Linien, die Prognosen betreffen grad so auch auf andere Werte projizieren kann. Völlig beliebig.
smilie_08

Interessant und aussagekräftig ist (für mich) ausschließlich der ganz nackige Werteverlauf.
Zwangsläufig steht da doch alles in drin. Der Rest ist Selbstzweck.

So etwas ist straight ... das andere sind gewagte Applikationen smilie_16

Bild
Höflichkeit ist keine Schwäche - Empathie ist keine Dummheit - Moral ist nicht moralinsauer

Beitrag 17.06.2017, 06:28

Benutzeravatar
lifesgood
Gold-Guru
Beiträge: 2895
Registriert: 07.10.2012, 10:27
Wohnort: zwei
... ich bin ja auch nicht der Charttechniker vor dem Herrn, aber irgendwie läßt sich aus den Candlesticks und deren Dochten doch mehr herauslesen als aus einem reinen Linienchart, weil sie neben der Kursentwicklung im entsprechenden Zeitraum auch die Volatilität in diesem Zeitraum zeigen.

Und hier kommt es eben, je nach Betrachtungszeitraum eben darauf an, welchen Zeitraum so eine Kerze erfaßt. Das geht von Minutenkerzen bis hin zu Monatskerzen.

Inwieweit man den daraus hergeleiteten Prognosen Vertrauen schenken soll, steht auf einem anderen Blatt. Gerade bei einem Krisenmetall wie Gold, kann ein unvorhergesehenes politisches Ereignis (Beispiel: Brexit) diese Prognosen über Nacht auf den Kopf stellen.

lifesgood

Beitrag 17.06.2017, 06:36

Benutzeravatar
Ladon
Moderator
Beiträge: 6661
Registriert: 17.05.2010, 13:38
Wohnort: Terra
Ladon hat geschrieben:...
Interessant und aussagekräftig ist (für mich) ausschließlich der ganz nackige Werteverlauf.
...
Und ich kenne nur Geburtstgskerzen.

Nein, nein, lass Dich nicht veralbern smilie_16
ich bin davon überzeugt, dass viel Arbeit in solchen Analysen steckt - und bestimmt auch vieles, was man sinnvoll herauslesen kann.
Aber brauche ich als finanziell winziges Würstchen das? Was kerzt denn da?
(Ich beziehe mich auch in erster Linie (schönes Wortspiel) auf diese Querbalken, Trendlinien, Abprallblöcke, "rote Körper", blabla blubb)

Und das ist eine ernst gemeinte Frage, denn verbessern kann ich mich immer.
Höflichkeit ist keine Schwäche - Empathie ist keine Dummheit - Moral ist nicht moralinsauer

Beitrag 17.06.2017, 06:46

Benutzeravatar
lifesgood
Gold-Guru
Beiträge: 2895
Registriert: 07.10.2012, 10:27
Wohnort: zwei
... es ist ein ewiger Traum des Menschen, die Zukunft vorher zu sehen und dafür werden die unterschiedlichsten Versuche unternommen. Die Einen versuchen die Zukunft aus dem Kaffeesatz zu lesen, die Anderen aus den Därmen irgendwelcher Tiere und im Anlagebereich versucht man eben aus den Charts zu lesen.

Aber wie Du immer schreibst, jeder der sucht, findet im Internet seine Meinung bestätigt.

Soll heißen, wer mit steigenden Kursen rechnet, wird Chartanalysen mit einem entsprechenden Ergebnis finden und wer mit sinkenden Kursen rechnet, ebenso.

Häufig ist nur der Prognosezeitraum unterschiedlich und manchmal nicht mal das. Der Eine interpretiert die Gedärmelage ebenso so und der Andere genau andersrum. ;)

Evtl. liesse sich auch aus dem Abbrennbild von Geburtstagskerzen eine Prognose für das weitere Leben des Geburtstagskinds erstellen ... smilie_10

Da ich mehr als 20 Jahre mit einer Esotherikerin verheiratet war, kann ich Dir sagen: "Es gibt nichts, was es nicht gibt!" :D

lifesgood

Beitrag 21.06.2017, 07:10

Benutzeravatar
Ladon
Moderator
Beiträge: 6661
Registriert: 17.05.2010, 13:38
Wohnort: Terra
Das Chartbild ist das neue Gedärm



Ich will auch mal prognostizieren:
Ich weiß nicht wer und wie oder ob Automatismen am Werk waren, aber für mich haben die letzten 10-15 Jahre bezüglich des Goldpreises vor allem eines gezeigt:
Gold ist nicht mehr das Fieberthermometer der Weltwirtschaft?
Warum ist es vom Höchtstand überhaupt zurück gekommen?
Folgerung: die eigentlich nicht neue Erkenntnis, dass man lieber nicht vergangene Entwicklungen zur Prognose der Zukunft heran ziehen sollte.

Wenn ich mir aber die Bewegung des Goldpreises im Vergleich zur "allgemeinen Lage" so ansehe, würde ich spontan darauf setzen, dass sich Gold noch in diesem Jahr mal der 1.000er Marke annähert.
Ich erinnere mich dunkel, dass wir hier vor 5 oder gar 6 Jahren mal darüber spekuliert haben, ob es ein Interesse geben könnte kleine Goldanleger aus dem Gold zu drängen.
Das gäbe den unerwarteten Preisbewegungen der letzten Jahre immerhin einen gewissen Sinn.
Höflichkeit ist keine Schwäche - Empathie ist keine Dummheit - Moral ist nicht moralinsauer

Beitrag 21.06.2017, 07:49

Benutzeravatar
lifesgood
Gold-Guru
Beiträge: 2895
Registriert: 07.10.2012, 10:27
Wohnort: zwei
Tja Fakt ist wohl, dass da, insbesondere am Papiermarkt großes Kapital die Kurse bewegt.

Diese verfolgen mitunter auch bestimmte Ziele, wie Dimitri Speck in seinem Buch ja auch plausibel dargelegt hat.

Wir Kleinen können da nicht agieren, sondern höchstens reagieren. Soll heissen, kaufen wenn wir glauben es sei günstig und ggf. auch Teilbestände spekulativ verkaufen (das ist meist schwieriger) wenn man glaubt, dass es nach einem Anstieg auch wieder zurückkommen kann. Ich selbst hatte letztes Jahr nach dem Brexit (als der Spot deutlich über 1.200 € lag) überlegt, Teile meines Goldes abzugeben. Da aus der Anlagealternative nichts geworden ist, hatte ich es dann bleiben lassen.

Zu den Rücksetzern an sich. Börse übertreibt ja gerne. Man kann seit 2000 eigentlich einen Aufwärtstrend bei den Edelmetallen erkennen. Dieser wurde 2008, als sich Hedgefonds und Großanleger von Dingen trennen mußten, für die sie noch Geld bekamen, jäh unterbrochen.

Als dieser Effekt abgefrühstückt war, wurde der Aufwärtstrend wieder aufgenommen und da man ja mittlerweile auch wußte dass selbst Großbanken bankrott gehen können und einige Länder in der Eurozone wackelten, verstärkt.

Diese Aufwärtswelle wurde natürlich von den Papiertigern gerne geritten und dadurch noch zusätzlich angefeuert, so dass es in einer massiven Übertreibung (beim Silber noch extremer) mündete.

Diese Übertreibung wurde mittlerweile wieder abgebaut und man denkt, so etwas wie eine Bodenbildung zu erkennen.

Wie es denn kommt, wird die Zukunft zeigen. Möglich ist vieles, auch Kurse um die 1.000 $ oder darunter. Wobei das dann wieder eine Übertreibung nach unten wäre. Aber es ist nicht auszuschließen, dass die Papiertiger, die ja an der Bewegung - egal in welche Richtung - verdienen, das mal antesten.

lifesgood

Beitrag 22.06.2017, 18:54

blechrohr
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 56
Registriert: 08.04.2015, 09:03
Wohnort: Inland

Antworten