Goldpreisprognosen II

Edelmetall-Themen, neue Bullion- und Sammlermünzen, historische Hintergründe, Fachwissen

Moderatoren: Ladon, Forum-Team, Mod-Team

Antworten

Beitrag 08.07.2018, 21:06

Benutzeravatar
Grandmaster
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 195
Registriert: 09.10.2016, 18:27
Lunarhunter hat geschrieben:Viele Dinge die für uns Jahrzehnte lang selbstverständlich waren verschwinden zunehmend (Zeitungen in Papierform, MC, ,VHS, CD, DVD, stationäre Geschäfte, die Dominanz des Bargelds, die Existenz von positiven Zinsen etc.)
Ich kenne noch Telefonzellen. Ja, die gelben Dinger, die ab und an an der Straße standen, wo man reingehen und telefonieren konnte. Als ich das meinem Neffen erzählt habe (er hatte gerade sein Smartphone in der Hand), hat er mich komisch angeguckt...^^
Lunarhunter hat geschrieben:Aber wenn ich mir ansehe was auf der Welt in den letzten Jahren so abgeht, dann weiß ich nicht wie die Zukunft des Goldes aussehen wird. Früher hat man es als Umlaufmünzen verwendet, das ist aber schon lange vorbei, heute noch für Investments, allerdings können die ganzen Leute U30 die ich kenne damit nichts mehr anfangen...
...Das Begehren nach Gold sehe ich da als nächstes. Ich glaube einfach, dass von den jetzt heranwachsenden Menschen immer weniger noch Gold haben wollen, die alten sterben ja nach und nach weg. Das sieht man auch auf Briefmarken-, Modeleisenbahnen- und Münzenmessen, wie die auch immer leerer werden.
Ich kenne einige Entrümpler. Die sagen, dass bei Wohnungen älterer Menschen manchmal Münzen und Bargeld (oder halt Briefmarken) zu finden sind. Bei jüngeren Menschen überhaupt nichts in der Richtung.

Neue Zeiten, neue Generationen, neue Werteverständnisse.
Lunarhunter hat geschrieben:Die jungen Leute heute brauchen alle nur noch ihr Smartphone, "Besitz" findet dann in Spielen statt anstatt physisch. (Farmville, Clash of Clans, CSGO, PUBG und 1000 andere)
Ich würde es so sagen: Das Verständnis in der zukünftigen Gesellschaft für Eigentum, Besitz oder Werte werden digitalisiert werden. Da wird die nächsten Jahre ein gigantischer Wandel stattfinden. Es wird ganz selbstverständlich sein, dass man sein Eigentum in digitaler Form irgendwo gesichert abspeichert. Die Frage ist nur, wie schnell das von statten gehen wird. Persönlich hoffe ich, dass dies noch ein paar Jahre (bis zu meinem Lebensende) dauern wird. Ein Blick in die hiesige Gesellschaft sagt mir, dass ich wohl enttäuscht werde.
Genau so wie es heute ganz normal ist, sein Geld in Form einer Plastikkarte herum zu tragen und dann mit dieser Plastikkarte seine Einkäufe zu bezahlen. Früher hatte man halt ein kleines Lederbeutel, wo man seine Silberlinge drin hatte. Oder wie es ganz selbstverständlich ist, immer sein Smartphone dabei zu haben, um sofort jemanden kontaktieren zu können oder zu surfen, wenn es nötig oder gewollt ist, Navigieren...neuerdings auch zu bezahlen...braucht man bald auch die Plastikkarte nicht mehr. Das es Menschen gibt, die so was (Smartphone) nicht haben...da wird man angeguckt, als käme man von einem anderen Stern (siehe mein Neffe oben) und wird gefragt: Geht das überhaupt? Wird halt schwer, wenn einem das Smartphone sagt, wann und was man essen kann und wann man auf's Klo gehen soll. Wenn das Ding dann ausfällt...nicht gut...
Die Rückkehr des Bezahlens mit Silber oder Gold ist genau so wahrscheinlich wie die Rückkehr von Telefonzellen. Inwiefern Edelmetalle in 10, 20 oder 30 Jahren noch eine Rolle als Wertaufbewahrungsmittel spielen werden? Wir wissen es nicht.

Beitrag 08.07.2018, 21:06

lifesgood
... nun was kommt wissen wir alle nicht.

Aber immer dann, wenn die Leute durch wirtschaftliche Verwerfungen verunsichert werden, wollen sie ihre Reserven in Sicherheit wiegen.

Gerade in Deutschland befindet sich sehr viel Gold in Privatbesitz http://www.spiegel.de/wirtschaft/servic ... 20898.html , einfach weil D im letzten Jahrhundert auch zwei Währungsreformen erlebt hat.

Man hat das ja auch bei der Subprime-Krise 2008 gesehen. Im ersten Schritt ging Gold etwa um 1/3 runter, aber danach haben die Leute, wegen der Verunsicherung Gold gekauft wie blöd und der Goldpreis hat sich von 2009 - 2011 mehr als verdoppelt.

Momentan wiegen sich alle wieder in Sicherheit, Geld ist billig als Kredit zu haben und die Wirtschaft brummt. Wenn man davon ausgehen könnte, dass dies nun ewig so weitergeht, würde ich Dir zustimmen.

Aber es hat sich nichts geändert zu 2008. Die Risse im System wurden mit billigem Geld und mit QE-Programmen zugekleistert. Das mag durchaus noch einige Jahre oder viele Jahre gutgehen, aber es kann nicht ewig gutgehen. Und die Fallhöhe, wenn wieder was passiert, ist höher als sie es 2008 war.

Auch die Staatsverschuldungen, sind seit 2008 massiv gestiegen. Auch wenn D offiziell minimal Schulden abbaut, so hat es doch in den ganzen Stabilitätspakten so viele Bürgschaften übernommen, dass wenn was schiefgeht, der deutsch Schuldenstand über Nacht um eine Billion € höher ist. Seinerzeit nach Auflösung des Sonderhaushalts für die Bankenrettung waren ja die deutschen Staatsschulden auch über Nach von 1,6 Billionen auf über 2 Billionen angestiegen.

Momentan sprechen die Zentralbanken vom Inflationsziel von 2%. Aber was passiert, wenn die Inflation dauerhaft heftig, darüber hinausschießt? Zinsen erhöhen wird schwierig, weil viele Staatshaushalte in den Bankrott getrieben würden. Aber wenn man einer anspringenden Inflation nichts entgegenzusetzen hat, kann sie auch ausufern.

Ich selbst hatte auch schon im letzten Jahrtausend Gold gekauft und im Jahr 2003 aus Mißtrauen gegen den Euro massiv aufgestockt. Mein Gold hat seine Performance schon gemacht. Wenn es in Zukunft auf lange Sicht die Kaufkraft erhält, bin ich mehr als zufrieden.

lifesgood

Beitrag 15.07.2018, 11:47

GoGoGold
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 77
Registriert: 31.12.2009, 17:16
Wohnort: Alemania

Beitrag 16.07.2018, 19:31

Benutzeravatar
Grandmaster
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 195
Registriert: 09.10.2016, 18:27
san agustin hat geschrieben:
Siesta hat geschrieben:
Grandmaster hat geschrieben:...Sobald der Dollar wieder schwächelt, so Richtung 1,2 bis 1,22, geht's in Euro wieder runter unter 1100€. Je nach Schwäche/Stärke vielleicht sogar wieder Richtung 1070€ - 1050€
Da wette ich dagegen :mrgreen:
Im Silber Forum will uns diese ,,Dunkle Seite der Fratze,, die Entwicklung des Silber erklären
und in diesem Gold Forum eben das des Goldes

Lassen wir dem User seinen Glauben an das unnütze EM und fahren mit dem Zug an Ihm vorbei
Der san-agustin-Zug:
https://www.youtube.com/watch?v=fKofE1IO_FI

Zum Thema:

Gold aktuell bei unter 1060€/oz.

Mal sehen, ob bei Gold diese oder nächste Woche das 52-Wochen Tief geknackt wird, also unter 1052€/oz fällt.

Beitrag 17.07.2018, 09:58

Benutzeravatar
VfL Bochum 1848
Gold-Guru
Beiträge: 4219
Registriert: 31.01.2015, 11:29
Wohnort: NRW
Edelmetalle: Welche Kursentwicklung die Schweizer Großbank UBS Gold, Silber & Co. zutraut

Edelmetalle sind bei deutschen Anlegern weiterhin begehrt. Für Investoren, die in dem Segment aktiv sind, macht es vor diesem Hintergrund Sinn, sich mit dem Rahmendaten für Gold, Silber, Platin und Palladium zu beschäftigen. Die UBS hat das in einer Studie ausführlich getan. BÖRSE ONLINE erläutert die Argumentationskette und verrät, wo die Schweizer Großbank die Edelmetall-Preise bis 2021 sieht:

https://www.boerse-online.de/nachrichte ... 03949269/1
VfL Bochum? -Find ich gut!

Beitrag 17.07.2018, 11:17

lifesgood
Der Artikel ist ja vom 25.10.2017 ... ;)

Beitrag 17.07.2018, 11:24

Benutzeravatar
VfL Bochum 1848
Gold-Guru
Beiträge: 4219
Registriert: 31.01.2015, 11:29
Wohnort: NRW
Oh, sorry :oops: , muss an der Hitze liegen.
Na, zumindest bisher haben die für 2018 bei Gold und Silber ordentlich danebengelegen.
Deswegen: Schei..-Prognose smilie_02 .
VfL Bochum? -Find ich gut!

Beitrag 17.07.2018, 15:49

Benutzeravatar
VfL Bochum 1848
Gold-Guru
Beiträge: 4219
Registriert: 31.01.2015, 11:29
Wohnort: NRW
...und der Goldpreis hat heute ein neues 52-Wochen-Tief produziert smilie_04
VfL Bochum? -Find ich gut!

Beitrag 17.07.2018, 16:16

lifesgood
... langsam ist es nicht mehr lustig ... :roll:

Beitrag 18.07.2018, 12:09

Benutzeravatar
eisendieter
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 840
Registriert: 02.02.2013, 14:13
Wohnort: Ostseefjord Schlei und Madeira
lifesgood hat geschrieben:... langsam ist es nicht mehr lustig ... :roll:

Im September geht es frühestens wieder nach oben, seicht und langsam. Im April 2019 wird dann binnen 3 Minuten der Gewinn von 8-9 Monaten wieder pulverisiert.
Erfolgreich gehandelt: ja

E PLURIBUS UNUM

Beitrag 18.07.2018, 17:39

Benutzeravatar
Titan
Gold-Guru
Beiträge: 3914
Registriert: 07.03.2011, 13:15
Wohnort: Berlin
lifesgood hat geschrieben:... langsam ist es nicht mehr lustig ... :roll:
Lustig ist es schon lange nicht mehr...
eisendieter hat geschrieben: Im September geht ... Im April 2019 wird dann binnen 3 Minuten der Gewinn von 8-9 Monaten wieder pulverisiert.
Hm,hm vielleicht auch schon ein Quartal eher----oder auch später (sch. Prognosen...)
smilie_24

T.
"Das Leben ist Schwingung.Verändere Deine Schwingungen--
und Du veränderst Dein Leben"
"Die kürzesten Wörter ( ja,nein ) erfordern das meiste
Nachdenken"
Pythagoras von Samos

Beitrag 18.07.2018, 17:55

Benutzeravatar
Grandmaster
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 195
Registriert: 09.10.2016, 18:27
VfL Bochum 1848 hat geschrieben:...und der Goldpreis hat heute ein neues 52-Wochen-Tief produziert smilie_04
Schneller als ich dachte.

Nächstes Ziel:

1000€/oz Gold?

Die 53€ nach unten sollten eigentlich auch noch machbar sein. Ist dann eine schöne runde Summe.

Beitrag 18.07.2018, 18:31

blubb
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 66
Registriert: 11.04.2016, 21:05
Nichts im Bereich von 1010 bis 980 würde mich überraschen. Ich erwarte das sogar seit einiger Zeit und warte daher noch mit Käufen. :o)

Bild[/img]

Beitrag 19.07.2018, 10:14

goldwürfel
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 88
Registriert: 18.05.2018, 13:47
Die Lunar Unze ist gleich unter 1100 Euro. Und der Crash geht immer weiter und weiter.

Beitrag 19.07.2018, 10:24

Benutzeravatar
Siesta
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 576
Registriert: 16.12.2016, 20:45
Wohnort: Berlin
sieht danach aus, dass die 1200$/oz in's Visier genommen werden. Schon heftig der Rückgang der letzten Wochen!!

@Grandmaster
Du lagst zuletzt mit Deiner pessimistischen Sichtweise auf die Preisentwicklung der EM richtig, ich leider nicht.

@alle
Ab spätestens Anfang August geht's wieder aufwärts!? Was meint Ihr?
*One original thought is worth a thousand mindless quotings*DIOGENES

Beitrag 19.07.2018, 10:25

goldwürfel
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 88
Registriert: 18.05.2018, 13:47
Ich habe das Gefühl bald kommt ein extremer Abverkauf, eine Schlussrally die bei etwa 1000 Euro endet und dann gehts wieder bergauf.

Beitrag 19.07.2018, 10:33

Benutzeravatar
VfL Bochum 1848
Gold-Guru
Beiträge: 4219
Registriert: 31.01.2015, 11:29
Wohnort: NRW
Siesta hat geschrieben:@alle
Ab spätestens Anfang August geht's wieder aufwärts!? Was meint Ihr?
Wie kommst Du gerade auf das Datum?
Denke aber auch dass der POG irgendwann in der 2. Jahreshälfte wieder anzieht. Wieweit es noch abwärts geht: keine Ahnung. Eins steht für mich jedenfalls fest (wie schon öfters geschrieben): Sobald der POG in € noch mal 3-stellig sein sollte: Feuer frei, Portemonnaie auf, nachtanken, aber ordentlich smilie_16 .
VfL Bochum? -Find ich gut!

Beitrag 19.07.2018, 10:51

Benutzeravatar
Grandmaster
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 195
Registriert: 09.10.2016, 18:27
Mittlerweile bekommt man Gold zum reinen Spot fast "nachgeworfen". (Privatverkauf) Deutsche Halbunzer bis 2014 für 525€/Stück. Grund des Verkaufs: Kann damit nichts anfangen. Wenn ich mehrere nehmen würde, wäre sogar ein Preis von 520€ drin (Unter Spot).

Zweiter Fall: 2x 20 Goldmark Preussen für je 240€. Zusammen 470€.

Selbst wenn ich genug Geld dafür über hätte, würde ich es jetzt nicht kaufen. Nächste Woche bezahlt man für die Halbunzer wahrscheinlich unter 520€ und die 20 Goldmark bekommt man bald für 230€/Stück. Man verkauft heute sein Gold leicht unter Spot, weil man nächste Woche noch weniger dafür bekommt.

Wie habe ich erst kürzlich gelesen: "Nachunzen lohnt sich immer...für die Edelmetallhändler".

Nebenbei: Heute schafft wahrscheinlich auch Silber sein 52-Wochen-Tief. Nur noch 2 Cent, dann ist es geschafft. Leicht zeitversetzt nach Gold.

Edit.:
Silber hat es geschafft. Neues Tief bei 13,13€. Gold scheint jetzt täglich ein neues Tief zu machen: Heutiges bei 1047€. Tendenz: Weiter fallend.

Beitrag 19.07.2018, 11:57

goldwürfel
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 88
Registriert: 18.05.2018, 13:47
Sobald die Notenbanken mit ihren Käufen den Goldpreis nicht mehr künstlich stützen geht es eh steil bergab, aber dann eher Richtung 600 oder sogar 500 Euro. Dann können die Leute froh sein, die jetzt zum Spotpreis verkaufen.

Beitrag 19.07.2018, 12:22

san agustin
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 662
Registriert: 09.01.2011, 16:50
@ goldwürfel

smilie_20

Das hat hier auch noch keiner gewagt zu schreiben

Also die notenbanken stützen das gold
smilie_37

Ich glaube jetzt drehen hier langsam alle durch
Bei den temperaturen eigentlich auch kein wunder

Die spezies mensch bleibt eben einfach unergründbar
smilie_24
mehrmals hier schon gehandelt / bekannt auch mit selben avatar auf SILBER.DE

Antworten