Goldpreisprognosen II

Edelmetall-Themen, neue Bullion- und Sammlermünzen, historische Hintergründe, Fachwissen

Moderatoren: Ladon, Forum-Team

Antworten

Beitrag 03.03.2020, 10:52

Benutzeravatar
saho111
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 225
Registriert: 13.06.2017, 20:53
MaciejP hat geschrieben:
02.03.2020, 01:33
Spätlese hat geschrieben:
01.03.2020, 20:37
Ich denke ebenfalls, wie die 2 Link-Beiträge weiter oben schon beschreiben, das die Zentralbanken und andere "Globalplayer" alles daran setzen um den Goldpreis zu drücken.
Wie lange will man diesen toten Gaul eigentlich noch reiten? Die Zentralbanken sind seit Jahren netto long in ihren Goldkäufen. Wenn überhaupt, müsste man mittlerweile von Kursmanipulation nach oben sprechen.

Das sollte man differenziert sehen. Im östlichen Teil der Welt wird physisch gekauft, während dagegen die westliche Hemisphäre hauptsächlich auf dem Papiergoldmarkt aktiv ist. Und der bestimmt z.Zt. immer noch den Preis.
Und manipuliert wird auf den Finanzmärkten so ziemlich alles, wenn nicht Knappheiten wie beim Palladium dem ein Riegel vorschieben.

Beitrag 03.03.2020, 16:36

Benutzeravatar
VfL Bochum 1848
Gold-Guru
Beiträge: 3946
Registriert: 31.01.2015, 11:29
Wohnort: NRW
Na, das dürfte den POG wieder befeuern smilie_01


US-Notenbank Fed senkt Leitzins überraschend

Schon seit Wochen setzt die Furcht vor dem Coronavirus die Märkte bröckeln, in der vergangenen Woche folgt der Absturz. Nun reagiert die US-Notenbank mit einer ebenso überraschenden wie kräftigen Senkung des Leitzinses:

https://www.n-tv.de/wirtschaft/US-Noten ... 16686.html
VfL Bochum? -Find ich gut!

Beitrag 03.03.2020, 16:46

Benutzeravatar
Kursprophet
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1353
Registriert: 17.12.2010, 13:08
das erklärt einiges smilie_01
und eigentlich lag es ja schon in der Luft

Beitrag 04.03.2020, 00:40

Benutzeravatar
MaciejP
Gold-Guru
Beiträge: 2314
Registriert: 08.03.2012, 05:49
saho111 hat geschrieben:
03.03.2020, 10:52
Und manipuliert wird auf den Finanzmärkten so ziemlich alles, wenn nicht Knappheiten wie beim Palladium dem ein Riegel vorschieben.
Bei "manipulieren" gehe ich noch mit. Dass sich das aber konsequent nur auf eine Drückung beschränkt, halte ich für unplausibel (und besonders, dass das langfristige Auswirkungen auf den POG hat).
„Wenn der Durchschnittsmichel Gold kauft, kann er keine Fehler machen.“ – „Gold fliegt nicht weg.“

Beitrag 04.03.2020, 09:31

Benutzeravatar
saho111
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 225
Registriert: 13.06.2017, 20:53
MaciejP hat geschrieben:
04.03.2020, 00:40

Bei "manipulieren" gehe ich noch mit. Dass sich das aber konsequent nur auf eine Drückung beschränkt, halte ich für unplausibel (und besonders, dass das langfristige Auswirkungen auf den POG hat).
Da gebe ich Dir recht! Aber ein Hegemon hat sicherlich kein Interesse daran, dass seine Weltreservewährung bzw. Leitwährung für Rohstoffe durch "anderes" Geld ersetzt wird.

Langfristig wird sich Manipulation aber nie durchsetzen. Nur manchmal kann das sehr lange dauern.

Beitrag 04.03.2020, 10:03

Benutzeravatar
Kilimutu
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 947
Registriert: 06.03.2011, 09:44
Mir ist aufgefallen, dass in der Vergangenheit in der Regel (also natürlich nicht immer) zu beobachten war, dass mit steigendem Dollarkurs (zum Euro) auch der Goldpreis (in Dollar) tendentiell gestiegen ist und umgekehrt.

Seit einigen Wochen hat sich das tendentiell umgekehrt. Nun steigt der Goldpreis überwiegend bei fallendem Dollar (und umgekehrt).

Hat jemand eine Idee, was da der Hintergrund sein könnte ?

Tom
Letzte Woche war die Atomkraft so sicher wie das Amen in der Kirche - heute ist sie so sicher wie die Renten (Sven Lorig im ARD Morgenmagazin, nach Fukushima)

Beitrag 04.03.2020, 12:12

Benutzeravatar
Kursprophet
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1353
Registriert: 17.12.2010, 13:08
primär wohl die Zinspolitik und das tangieren im Papiergoldmarkt

Beitrag 04.03.2020, 20:04

Benutzeravatar
Kilimutu
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 947
Registriert: 06.03.2011, 09:44
Kursprophet hat geschrieben:
04.03.2020, 12:12
primär wohl die Zinspolitik und das tangieren im Papiergoldmarkt
was meinst Du damit bzw. wer kann mir das erklären ?
Letzte Woche war die Atomkraft so sicher wie das Amen in der Kirche - heute ist sie so sicher wie die Renten (Sven Lorig im ARD Morgenmagazin, nach Fukushima)

Beitrag 04.03.2020, 21:06

Klecks
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1918
Registriert: 28.11.2011, 14:16
Kilimutu hat geschrieben:
04.03.2020, 20:04
Kursprophet hat geschrieben:
04.03.2020, 12:12
primär wohl die Zinspolitik und das tangieren im Papiergoldmarkt
was meinst Du damit bzw. wer kann mir das erklären ?
Allein an der Comex wird fünfhundert mal mehr Gold gehandelt als dort physisch vorhanden ist. Anders gesagt: Die offenen Kontrakte sind gerade mal zu 0,5% physisch gedeckt. 99,5% des Goldes existiert nur auf dem Papier = Papiergold. Bezogen auf die frei verfügbare (= tatsächlich handelbare, nicht an feste Eigentümer gebundene) physische Goldmenge sieht das Verhältnis noch schlechter aus (ca. 0,2% Deckung).

Allein daran sieht man schon, dass der Papiergoldmarkt drastisch höhere Auswirkungen auf den Kurs hat als der physische Handel. Dass eine gestiegene Nachfrage nach Krügerrand & Co. irgendwelche Auswirkungen auf den POG hätte, kannst du also getrost als Wunschdenken betrachten.

Bei entsprechendem Handelsvolumen lässt sich damit der Kurs natürlich wunderbar manipuieren. Trotz der extremen Überzeichnung ist auch Papiergold im Verhältnis zu anderen Assets eine sehr kleiner Markt, da können institutionelle Anleger relativ viel bewegen.
Das Leben ist zu kurz, um alle Fehler selber zu machen.

Beitrag 04.03.2020, 21:33

Benutzeravatar
Kilimutu
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 947
Registriert: 06.03.2011, 09:44
Danke Klecks,

alles klar.

Tom
Letzte Woche war die Atomkraft so sicher wie das Amen in der Kirche - heute ist sie so sicher wie die Renten (Sven Lorig im ARD Morgenmagazin, nach Fukushima)

Beitrag 05.03.2020, 01:42

Benutzeravatar
Kursprophet
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1353
Registriert: 17.12.2010, 13:08
Ja von mir auch danke , super erklärt Klecks smilie_01

-----------------------------------------------
und zum Thema Zinspolitik gab es ja gestern die Leitzinsabsenkung in den USA
um erstmal 0,5% von 1,75% auf 1,25%

Wiederholt sich 2007?
https://www.youtube.com/watch?v=FoyJ2EpJeSw&t=310s

Von einigen wird erwartet das es demnächst nochmal um 0,25% runter gehen könnte je nach dem wie jetzt wohl die Märkte reagieren werden .
Jedenfalls sind das wohl auch mit Gründe dafür weshalb der Euro jüngst wieder etwas stärker wurde was hier ja nochmals auf Eurobasis in die jüngste Goldkorrektur einfloss aber das hat sich ja schon wieder deutlich erholt . :wink:

Den Goldmarkt zu drücken geht dann offenbar doch nur begrenzt denn alles Pulver verschiessen wird man sich auch nicht leisten können ( oder man wollte gar nicht mehr drücken als eben das was kam ? ) aber ob das überhaupt irgendwer als`` normalsterblicher`` einschätzen kann wer da welche Hebel hat und was die wirklich bewirken könnten ???
Sicher ist wohl nur das auch dieser Einfluss spätestens dann begrenzt ist wenn mal wieder eine ``Goldfluchtpanik`` ausbricht , dann würde Gold im Schatten des Fiatsystems wieder einen Teil seines wahren Gesichts zeigen

Offensichtlich war eigentlich nur das diese Goldpreisabsackung der letzten Tage eigentlich gar nicht ins Bild des Gesamtgeschehens passte ( wieder einmal ) da wurde wohl ordentlich gedrückt .


Zum Thema Banken und Papiergoldhandel
auch noch ein guter Beitrag von Wolff aber erst im ca letzten Drittel :wink:

The Wolff of Wall Street SPEZIAL-Corona Virus - Super GAU für die Weltwirtschaft
https://www.youtube.com/watch?v=wPTeY3tlIYQ


Gruß Frosch smilie_15

Beitrag 05.03.2020, 08:43

Klecks
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1918
Registriert: 28.11.2011, 14:16
Gern geschehen smilie_57
Kursprophet hat geschrieben:
05.03.2020, 01:42
Den Goldmarkt zu drücken geht dann offenbar doch nur begrenzt denn alles Pulver verschiessen wird man sich auch nicht leisten können ( oder man wollte gar nicht mehr drücken als eben das was kam ? )
Ehrlich gesagt glaube ich icht, dass sich alle großen Banken und Fonds an einen Tisch setzen und sagen "so, jetzt prügeln wir mal den Goldpreis runter". In erster Linie sind das ja Konkurrenten in einem umkämpften Markt. Wenn da zwei oder drei der richtig Großen einen Haufen Papiergold abstoßen um den Kurs zu drücken, stehen auf der anderen Seite bestimmt welche, die sich dann über die billigen Einstiegskurse freuen. Damit ist der Sturm schnell wieder vorbei, wie man gesehen hat. Was nicht heißt, dass es nicht hin und wieder doch mal vorkommen kann, dass nahezu alle ein Interesse an sinkenden Kursen haben.

Könnte auch sein, dass es gar kein bewusstes Drücken sondern nur simple Gewinnmitnahmen waren.
Das Leben ist zu kurz, um alle Fehler selber zu machen.

Beitrag 05.03.2020, 09:08

Benutzeravatar
lifesgood
Gold-Guru
Beiträge: 2936
Registriert: 07.10.2012, 10:27
Wohnort: zwei
Klecks hat geschrieben:
05.03.2020, 08:43
Gern geschehen smilie_57
Kursprophet hat geschrieben:
05.03.2020, 01:42
Den Goldmarkt zu drücken geht dann offenbar doch nur begrenzt denn alles Pulver verschiessen wird man sich auch nicht leisten können ( oder man wollte gar nicht mehr drücken als eben das was kam ? )
Ehrlich gesagt glaube ich icht, dass sich alle großen Banken und Fonds an einen Tisch setzen und sagen "so, jetzt prügeln wir mal den Goldpreis runter".
Zumindest früher war es so beim Goldpreis-Fixing: https://www.suissegold.ch/de/posts/die- ... reisfixing

lifesgood
... ich bin dann mal weg.

Beitrag 08.03.2020, 20:14

Benutzeravatar
Kleinvieh
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 292
Registriert: 19.06.2016, 16:12
Mal ne Frage in die Runde, jeder mal nen Tipp :
Wie ist die Marschrichtung morgen ? Hoch oder runter ?

Ich meine runter ! :roll:
Ich möchte mit Gold und Silber nicht reich werden, ich hoffe nur mit diesen später nicht arm zu sein... smilie_48

Beitrag 08.03.2020, 20:19

Benutzeravatar
Kursprophet
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1353
Registriert: 17.12.2010, 13:08
Morgen ?; weiss ich nicht was ich da schätzen soll weil nicht wirklich relevant
aber ich tippe mal zum Monatsende ü 1710,-$
Vielleicht auch schon in 2 Wochen 8)

Beitrag 08.03.2020, 20:35

Benutzeravatar
Kleinvieh
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 292
Registriert: 19.06.2016, 16:12
Ok, der Frosch hat den Anfang gemacht ! Noch jemand zum Tippschalter ? Auf gehts !
Ich möchte mit Gold und Silber nicht reich werden, ich hoffe nur mit diesen später nicht arm zu sein... smilie_48

Beitrag 08.03.2020, 21:04

Benutzeravatar
Treuhand
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 44
Registriert: 23.10.2019, 17:46
Morgen geht es hoch.

Beitrag 08.03.2020, 21:22

Benutzeravatar
Kilimutu
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 947
Registriert: 06.03.2011, 09:44
Morgen geht es runter (in EUR), denn alle haben noch ausreichend Klopapier bekommen und entsprechend gebunkert ...
Letzte Woche war die Atomkraft so sicher wie das Amen in der Kirche - heute ist sie so sicher wie die Renten (Sven Lorig im ARD Morgenmagazin, nach Fukushima)

Beitrag 08.03.2020, 21:28

Benutzeravatar
Kursprophet
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1353
Registriert: 17.12.2010, 13:08
meinste also besser nochmal ``Blattgold`` eintüten für die ganz krassen Zeiten smilie_02

Beitrag 08.03.2020, 22:05

Benutzeravatar
Kilimutu
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 947
Registriert: 06.03.2011, 09:44
Kursprophet hat geschrieben:
08.03.2020, 21:28
meinste also besser nochmal ``Blattgold`` eintüten für die ganz krassen Zeiten smilie_02
Meine ich nicht. Wer Wasser hat, dem genügt nämlich ein Waschlappen 8)
Letzte Woche war die Atomkraft so sicher wie das Amen in der Kirche - heute ist sie so sicher wie die Renten (Sven Lorig im ARD Morgenmagazin, nach Fukushima)

Antworten