Goldpreisprognosen II

Edelmetall-Themen, neue Bullion- und Sammlermünzen, historische Hintergründe, Fachwissen

Moderatoren: Ladon, Forum-Team

Antworten

Beitrag 22.06.2020, 08:45

Benutzeravatar
VfL Bochum 1848
Gold-Guru
Beiträge: 3749
Registriert: 31.01.2015, 11:29
Wohnort: NRW
Seit einer Woche steigt der Goldpreis wieder mehr oder weniger kontinuierlich.
Saisonal sollte der momentan eigentlich eher schwächeln. Wahrscheinlich ist der saisonale Effekt aufgrund der weltweiten Pandemie aktuell eh völlig ausgehebelt.

Auf jeden Fall bleibt die weitere Entwicklung des POG, besonders in der 2. Jahreshälfte, sehr spannend, meines Erachtens jedenfalls.
VfL Bochum? -Find ich gut!

Beitrag 22.06.2020, 21:46

Benutzeravatar
Spätlese
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 528
Registriert: 29.09.2019, 15:35
Ich denke und bin mir da fast sicher, das der Preis noch vor Winter auf geschätzte 45,00 bis 44,00 Euro fallen wird.
Vielleicht auch etwas mehr.
Vielleicht sogar ein noch rapiderer Verfall des Preises. Zumindest kurzzeitig.
Woher ich das wissen will?...................keine Ahnung. Reines Bauchgefühl und bislang hat es zumeist gepasst.
Mein Denken: Viele verkaufen nun Gold wo der Preis dafür so hoch ist. Umgekehrt wird die Corona-Krise für rückläufige Goldkäufe sorgen, da auch weltweit die Kaufkraft dadurch geschwächt wird. Die "Panikgoldkäufe" sind gehalten und die Produktion läuft wieder auf Hochtouren. Im Großen und Ganzen jedenfalls.
Ähnliche Prognose für Gold wie für vor Monaten für Öl geschehen.
Wo kein Abnehmer ist, weil halt die Hauptabnehmer in größerem Rahmen wegfallen, so setzt wieder "Marktwirtschaft" ein. Angebot und Nachfrage werden da vielleicht schon für Überraschungen sorgen.
Hatten wir Anfang des Jahres irgendwann auch schon mal (also einen Goldpreis um die 43,00€), nur hatten da die Händler einfach die Spanne hochgefahren, bzw. den Preis nicht dem Spot angepasst. Das lag aber an der erhöhten Nachfrage, wo nachher das Angebot gen Null ging.

Ich warte ab, habe Zeit.................... smilie_07
Du kannst es nie allen Recht machen. Selbst wenn du über’s Wasser laufen kannst, kommt sicher einer und fragt, ob du zu blöd zum Schwimmen bist

Beitrag 22.06.2020, 22:15

Benutzeravatar
lifesgood
Gold-Guru
Beiträge: 2803
Registriert: 07.10.2012, 10:27
Wohnort: zwei
Sicher bin ich mir momentan absolut nicht.

Es gibt gute Gründe für einen sinkenden Goldpreis, die Du ja schon angeführt hast, aber ebenso gibt es auch gute Gründe für einen steigenden Goldpreis.

Da wäre zum einen die momentane globale Verschuldungsorgie, die ein enormes Geldmengenwachstum versursacht und dadurch natürlich auch die Sachwerte weiter treibt. Ein weiterer Grund ist der, dass an den Aktienmärkten der Corona-Schock schon fast wieder verpufft ist. Meines Erachtens werden die Folgen in den nächsten Monaten oder Quartalen ihre Spuren in den Ergebnissen der AGs hinterlassen, was die Kurse nochmals deutlich drücken kann. Dann würde das große Geld wieder in andere Assets strömen.

Welches Szenario eintritt? Ich weiß es nicht! Einfach abwarten und sehen was passiert.

lifesgood

Beitrag 23.06.2020, 06:34

Benutzeravatar
Waschmaschine
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 250
Registriert: 27.10.2013, 16:05
Wohnort: CCAA
Ich bin nach wie vor davon überzeugt, dass Gold noch in diesem Jahr für weitaus weniger Euros zu bekommen sein wird.
Man lasse den €/$ Kurs (derzeit) 1-2% nicht ausser acht!

p.s. Bei um die 100€ unter Höchstkurs konnte ich mir dieses Vögelchen nicht entgehen lassen smilie_02
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Beitrag 23.06.2020, 07:34

Benutzeravatar
VfL Bochum 1848
Gold-Guru
Beiträge: 3749
Registriert: 31.01.2015, 11:29
Wohnort: NRW
@Waschmaschine, schöne historische Münze smilie_01 , macht was her, und gleichzeitig zum begrabbeln!
Was den POG betrifft gibt es dieses Jahr ja noch so einige Einflussfaktoren, die entscheidend sein könnten:
Wahlen in den USA, Unsicherheit bzgl. weiterem Verlauf Corona und die daraus unter anderem resultierenden drastischen Wirtschaftseinbußen weltweit, Unsicherheit einiger Staatshaushalte wie z.B. Italien, Spanien, Frankreich.
Auch könnten anziehende Inflationsraten diverser Währungen noch drohen, genauso wie deflationäre Tendenzen.

Ich denke, das 2. Halbjahr wird interessant betreffs des Goldpreises.
VfL Bochum? -Find ich gut!

Beitrag 23.06.2020, 08:28

Benutzeravatar
SteveG
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 251
Registriert: 13.04.2018, 07:52
Waschmaschine hat geschrieben:
23.06.2020, 06:34
p.s. Bei um die 100€ unter Höchstkurs konnte ich mir dieses Vögelchen nicht entgehen lassen smilie_02
Ohne Motto smilie_01
Absicht oder Zufall?

Aber ob mit oder ohne Motto: fantastische, geschichtsträchtige Münze!

Beitrag 23.06.2020, 12:37

Benutzeravatar
VfL Bochum 1848
Gold-Guru
Beiträge: 3749
Registriert: 31.01.2015, 11:29
Wohnort: NRW
Spätlese hat geschrieben:
22.06.2020, 21:46
Ich denke und bin mir da fast sicher, das der Preis noch vor Winter auf geschätzte 45,00 bis 44,00 Euro fallen wird.
....

Und ich denke dass Du um 45,00 bis 44,00 Euro meintest, ansonsten wär das ja smilie_04 smilie_43 smilie_04 .
VfL Bochum? -Find ich gut!

Beitrag 23.06.2020, 13:06

Benutzeravatar
SteveG
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 251
Registriert: 13.04.2018, 07:52
VfL Bochum 1848 hat geschrieben:
23.06.2020, 12:37
Und ich denke dass Du um 45,00 bis 44,00 Euro meintest, ansonsten wär das ja smilie_04 smilie_43 smilie_04 .
Ich vermute, er meint pro Gramm.

Beitrag 23.06.2020, 13:12

Benutzeravatar
VfL Bochum 1848
Gold-Guru
Beiträge: 3749
Registriert: 31.01.2015, 11:29
Wohnort: NRW
Ach so, allerdings wären das ca. 10%, würde ich nicht unbedingt prophezeien, dazu sind zu viele offene Variablen weltweit im Spiel.
VfL Bochum? -Find ich gut!

Beitrag 23.06.2020, 14:01

Benutzeravatar
Waschmaschine
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 250
Registriert: 27.10.2013, 16:05
Wohnort: CCAA
SteveG hat geschrieben:
23.06.2020, 08:28
Waschmaschine hat geschrieben:
23.06.2020, 06:34
p.s. Bei um die 100€ unter Höchstkurs konnte ich mir dieses Vögelchen nicht entgehen lassen smilie_02
Ohne Motto smilie_01
Absicht oder Zufall?

Aber ob mit oder ohne Motto: fantastische, geschichtsträchtige Münze!
Man könnte sagen beides.
1933 sowie High Relief mit römisch eingeprägter Jahreszahl gab es leider nicht smilie_02

Nee, konnte aus 4 oder 5 auswählen, wollte dann die Älteste.
Hat sich im Nachhinein als (kleiner) Fehler rausgestellt, hätte auf jüngere Jahrgänge achten sollen.
Nichts desto trotz, wunderschöne und geschichtsträchtige Münze.
Schöner finde ich derzeit nur jene, welche Dein Profilbild ziert smilie_01

Beitrag 23.06.2020, 14:50

Benutzeravatar
EM-Hamster
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 842
Registriert: 15.07.2011, 15:59
Habe ich 10 Glaskugeln und schaue hindurch,
sehe ich 20 Mal was anderes smilie_06
Aurum, quo vadis - et argentum?
die EM-Hamster smilie_24

Beitrag 23.06.2020, 15:16

Klecks
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1874
Registriert: 28.11.2011, 14:16
EM-Hamster hat geschrieben:
23.06.2020, 14:50
Habe ich 10 Glaskugeln und schaue hindurch,
sehe ich 20 Mal was anderes smilie_06
Ich seh schon, du hast sie vom selben Händler wie ich smilie_20
Das Leben ist zu kurz, um alle Fehler selber zu machen.

Beitrag 23.06.2020, 17:47

Goldmedaille
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 261
Registriert: 12.06.2019, 15:46
Alles nix Konkretes. :wink:
Wenn dir etwas gefällt und es dir den Preis wert
ist, dann kaufs dir doch und erfreue dich daran.

Beitrag 23.06.2020, 18:31

Benutzeravatar
Spätlese
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 528
Registriert: 29.09.2019, 15:35
SteveG hat geschrieben:
23.06.2020, 13:06
VfL Bochum 1848 hat geschrieben:
23.06.2020, 12:37
Und ich denke dass Du um 45,00 bis 44,00 Euro meintest, ansonsten wär das ja smilie_04 smilie_43 smilie_04 .
Ich vermute, er meint pro Gramm.
Richtig, ich rechne immer vom Grammpreis aus.
Hab ich so seit Anbeginn gemacht. Brauch ich mir auch nicht so viele einzelne Zahlen zu merken wie beim Unzenpreis.......... smilie_07
Du kannst es nie allen Recht machen. Selbst wenn du über’s Wasser laufen kannst, kommt sicher einer und fragt, ob du zu blöd zum Schwimmen bist

Beitrag 24.06.2020, 07:36

Benutzeravatar
Waschmaschine
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 250
Registriert: 27.10.2013, 16:05
Wohnort: CCAA
VfL Bochum 1848 hat geschrieben:
23.06.2020, 07:34

Was den POG betrifft gibt es dieses Jahr ja noch so einige Einflussfaktoren, die entscheidend sein könnten:
Wahlen in den USA, Unsicherheit bzgl. weiterem Verlauf Corona und die daraus unter anderem resultierenden drastischen Wirtschaftseinbußen weltweit, Unsicherheit einiger Staatshaushalte wie z.B. Italien, Spanien, Frankreich.
Auch könnten anziehende Inflationsraten diverser Währungen noch drohen, genauso wie deflationäre Tendenzen.

Ich denke, das 2. Halbjahr wird interessant betreffs des Goldpreises.
Wie ich bereits schrieb, der $<->€ Kurs redet da auch noch ein Wörtchen mit.
Dazu (vielleicht) das / ein "unerwartetes Ereignis aus dem Nichts"...

Melde mich bzgl. der Glaskugel am 30.06.2020 nochmal, der Wackler scheint sich mehr und mehr zu bestätigen, "PoG-Flash" smilie_02

p.s.: Bochum war / ist mir das liebste "Heim-".../Auswärtsstadion. Steicht mal auf! Schalke darf dafür mal absteigen smilie_02

Beitrag 24.06.2020, 07:55

Benutzeravatar
VfL Bochum 1848
Gold-Guru
Beiträge: 3749
Registriert: 31.01.2015, 11:29
Wohnort: NRW
Waschmaschine hat geschrieben:
24.06.2020, 07:36
Wie ich bereits schrieb, der $<->€ Kurs redet da auch noch ein Wörtchen mit.
....
p.s.: Bochum war / ist mir das liebste "Heim-".../Auswärtsstadion. Steicht mal auf! Schalke darf dafür mal absteigen smilie_02
Ja, bleibt abzuwarten ob der $/€-Kurs mittelfristig so relativ stabil bleibt wie bisher, besonders wenn bei einer dieser Währungen die Inflation verschärft auf Wanderschaft geht.

p.s.: Wir arbeiten ja dran, seit der Corona-Pause marschiert die Tabellenposition ja ungefähr die gleiche Richtung wie der POG smilie_16 .
VfL Bochum? -Find ich gut!

Beitrag 24.06.2020, 08:21

Benutzeravatar
Oliver
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 342
Registriert: 19.10.2019, 07:34
Wohnort: Nordpool
Schalke und absteigen ist so unwahrscheinlich wie Bochum und aufsteigen smilie_02 smilie_02 oder das Doofmund die schale bekommt
smilie_12
Ich persönlich rechne in den nächsten 6 Monaten mit + - 20 % bei Gold und Silber, vor allem rechne ich damit das eine Unze weiterhin 31,1 gramm wiegt - ...+ - 0 %
smilie_37SCHAAAALKE smilie_37

Beitrag 24.06.2020, 08:27

Benutzeravatar
Kilimutu
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 931
Registriert: 06.03.2011, 09:44
Spätlese hat geschrieben:
22.06.2020, 21:46
Ich denke und bin mir da fast sicher, das der Preis noch vor Winter auf geschätzte 45,00 bis 44,00 Euro fallen wird.
Vielleicht auch etwas mehr.
Vielleicht sogar ein noch rapiderer Verfall des Preises. Zumindest kurzzeitig.
Woher ich das wissen will?...................keine Ahnung. Reines Bauchgefühl und bislang hat es zumeist gepasst.
Mein Denken: Viele verkaufen nun Gold wo der Preis dafür so hoch ist. Umgekehrt wird die Corona-Krise für rückläufige Goldkäufe sorgen, da auch weltweit die Kaufkraft dadurch geschwächt wird. Die "Panikgoldkäufe" sind gehalten und die Produktion läuft wieder auf Hochtouren. Im Großen und Ganzen jedenfalls.
Ähnliche Prognose für Gold wie für vor Monaten für Öl geschehen.
Wo kein Abnehmer ist, weil halt die Hauptabnehmer in größerem Rahmen wegfallen, so setzt wieder "Marktwirtschaft" ein. Angebot und Nachfrage werden da vielleicht schon für Überraschungen sorgen.
Hatten wir Anfang des Jahres irgendwann auch schon mal (also einen Goldpreis um die 43,00€), nur hatten da die Händler einfach die Spanne hochgefahren, bzw. den Preis nicht dem Spot angepasst. Das lag aber an der erhöhten Nachfrage, wo nachher das Angebot gen Null ging.

Ich warte ab, habe Zeit.................... smilie_07
Tja Spätlese,

Hellseher sind wir alle nicht. Gegenwärtig fließen die Zentralbank-Staats-Billionen ja offensichtlich überwiegend in den Aktienmarkt. Wo sollen denn die Steigerungen denn sonst herkommen ? Die erwartbaren Q2-Ergebnisse der meisten Unternehmen werden doch eher mau ausfallen. Und das wird auch für Q3/Q4 gelten, wenn ich mir die globalen Pandemie-Zahlen anschaue.

Das Spannende wird die tatsächliche Reaktion der Aktienmärkte auf die Q2-Ergebnisse sein. Wenn der Aktienmarkt auch dann weiter inflationiert, dann wird auch Gold keinen bedeutenden Rücksetzer erleiden. Sollte sich bei den Börsianern aber die Angst vor einer Blasenbildung durchsetzen und/oder eine neue Bankenkrise drohen und ein zweiter massiver Kurseinbruch folgen (Wahrscheinlichkeit 70 % lt. Dirk Müller), dann kann - wie im März - natürlich auch der Goldpreis rutschen.
Dies wird meines Erachtens aber nur einen relativ kurzen Zeitraum umfassen.

Wenn die Zentralbank-Staats-Billionen letztlich erst einmal im realen Marktgeschehen ankommen (dazu zähle ich auch den physischen Goldmarkt), dann werden sich inflationäre Tendenzen ergeben, welche den Goldpreis treiben.

Tom
Letzte Woche war die Atomkraft so sicher wie das Amen in der Kirche - heute ist sie so sicher wie die Renten (Sven Lorig im ARD Morgenmagazin, nach Fukushima)

Beitrag 24.06.2020, 09:57

Benutzeravatar
lifesgood
Gold-Guru
Beiträge: 2803
Registriert: 07.10.2012, 10:27
Wohnort: zwei
smilie_01 Genau das sind auch meine Überlegungen.

Schön zusammengefaßt.

lifesgood

Beitrag 24.06.2020, 10:23

Benutzeravatar
saho111
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 215
Registriert: 13.06.2017, 20:53
Ja, das Großkapital sucht Wege aus dem Nullzins. Die ZB kaufen die Bonds der Schuldner (Staaten / Unternehmen). Kredite lassen sich auch verbriefen und an die ZB verkaufen. Und somit bleiben Aktien übrig wenn man Rendite in Form von Dividenden haben möchte. Evtl. Kurssteigerungen kommen noch hinzu.
Insgesamt ein gutes Umfeld für Aktien und Gold. Ich sehe die Q2-Zahlen nicht so dramatisch. Die Börse reflektiert die Zukunft meist 6-9 Monate im voraus.

Zu Dirk Müller: Sein Fond outperformt (fast) nur wenn die Kurse fallen. Klar das er pessimistisch ist.

Antworten