Goldpreisprognosen II

Edelmetall-Themen, neue Bullion- und Sammlermünzen, historische Hintergründe, Fachwissen

Moderatoren: Ladon, Forum-Team, Mod-Team

Antworten

Beitrag 27.11.2020, 14:54

Benutzeravatar
VfL Bochum 1848
Gold-Guru
Beiträge: 4094
Registriert: 31.01.2015, 11:29
Wohnort: NRW
Oh oh, jetzt geht's aber so richtig abwärts , 1.800 $ locker durchbrochen... :oops:
VfL Bochum? -Find ich gut!

Beitrag 27.11.2020, 16:55

bamboo one
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 129
Registriert: 26.12.2015, 21:13
kann man schon wieder ans Nachkaufen denken smilie_01 und ggfs. mit einer ersten Teilmenge anfangen
Vor 1.500 Jahren haben die Menschen GEWUSST, dass die Erde der Mittelpunkt des Universums ist. Vor 500 Jahren haben die Menschen GEWUSST, dass die Erde eine flache Scheibe ist.
Stellt euch nur mal vor was die Menschen noch alles WISSEN !

Beitrag 27.11.2020, 17:38

Benutzeravatar
VfL Bochum 1848
Gold-Guru
Beiträge: 4094
Registriert: 31.01.2015, 11:29
Wohnort: NRW
Wie schon gesagt, bei ca. 1.450 € back ich an, damit ich Blattschuss geben kann...
VfL Bochum? -Find ich gut!

Beitrag 27.11.2020, 18:16

Benutzeravatar
Kilimutu
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 955
Registriert: 06.03.2011, 09:44
Was wirklich passieren wird, werden wir sehen, wenn das Insolvenzrecht wieder gilt.
Mir kommt das alles vor, wie die Ruhe vor dem Sturm.

Tom
Letzte Woche war die Atomkraft so sicher wie das Amen in der Kirche - heute ist sie so sicher wie die Renten (Sven Lorig im ARD Morgenmagazin, nach Fukushima)

Beitrag 27.11.2020, 18:27

Aja
½ Unze Mitglied
Beiträge: 7
Registriert: 25.07.2020, 13:21
bamboo one hat geschrieben:
27.11.2020, 16:55
kann man schon wieder ans Nachkaufen denken smilie_01 und ggfs. mit einer ersten Teilmenge anfangen
das sehe ich genauso, bei ca 1.450 Euro werde ich ebenfalls wieder mit einem Nachkauf beginnen und
das ebenfalls bei ca. 18,- Euro in Silber. schauen wir mal

Beitrag 27.11.2020, 21:08

Benutzeravatar
Sapnovela
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1758
Registriert: 05.11.2011, 21:59
Kilimutu hat geschrieben:
27.11.2020, 18:16
Was wirklich passieren wird, werden wir sehen, wenn das Insolvenzrecht wieder gilt.
Mir kommt das alles vor, wie die Ruhe vor dem Sturm.

Tom
Jupp, daran hab ich auch gedacht. Zumal... die Hilfen des Bundes für die zwangsgeschlossenen Betriebe nicht ewig gezahlt werden, sagt zumindest die Kanzlerinnen-Darstellerin
https://twitter.com/Stromschlag2/status ... 5541001216

Cash wir zunehmend unsexy, das ist gut für Gold. Aussichtsreicher ist imho Pt, wenn da nur die Steuern wären... smilie_04
Gehirnwäsche funktioniert wie richtige Wäsche - wenn sie das Objekt lang und heiß genug waschen, schrumpft es. (c) Volker Pispers

Beitrag 27.11.2020, 21:46

Benutzeravatar
Waschmaschine
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 375
Registriert: 27.10.2013, 16:05
Wohnort: CCAA
Was hat das aus- wieder /einsetzen der Insolvenzanmeldungspflicht in der BRD mit dem POG zu tun?

Beitrag 27.11.2020, 23:53

Salami6
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 374
Registriert: 19.09.2017, 14:36
Kilimutu hat geschrieben:
27.11.2020, 18:16
Was wirklich passieren wird, werden wir sehen, wenn das Insolvenzrecht wieder gilt.
Mir kommt das alles vor, wie die Ruhe vor dem Sturm.

Tom
Was soll da groß passieren?
Es wird nicht mehr Pleiten geben als vorher.
Tatsache ist dass Banken bei der kleinsten Unregelmässigkeit den Geldhahn zudrehen,da gibt es nicht viel Insolvenzverschleppung.
Zulieferer merken auch ganz schnell dass die Kasse leer ist,dann werden die Lieferungen eingestellt.
Das mit dem aussetzen der Meldepflicht ist nichts wie heiße Luft,wenn Geld und Material fehlen wird zugesperrt,der letzte macht das Licht aus.
Träumer erwachet.

Beitrag 28.11.2020, 00:54

Graf Draghila
Newcomer
Beiträge: 2
Registriert: 26.11.2020, 15:39
Das Umfeld wird in jedem Fall bullisch bleiben. In den US Medien wird wie selbstverständlich von einer "Treasury-Fed Cooperation" gesprochen.

https://www.bloomberg.com/news/articles ... eye-on-gop

Ich hatte kürzlich erst gelesen, habe leider die Quelle vergessen, dass Jerome Powell meinte, nach Corona werde die Wirtschaft nicht mehr wie vorher sein. Was auch immer das heißen mag ... :twisted:
Die anderen Zentralbanken werden nachziehen, alleine schon, weil wir ähnliche Probleme haben und weil
niemand die eigene Währung gegenüber dem Dollar in die Decke schießen sehen will.

Beitrag 28.11.2020, 01:17

Huber
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 27
Registriert: 01.11.2020, 22:29
VfL Bochum 1848 hat geschrieben:
27.11.2020, 17:38
Wie schon gesagt, bei ca. 1.450 € back ich an, damit ich Blattschuss geben kann...
Viel wichtiger erscheint mir da in wie weit die Händler die Kurse mitgehen. Ist der Kurs nur kurz unten wird der Preis nicht im Verhältnis sinken. Nachhaltiger Preisverfall wird auch die PH Preise verhältnismässig drücken. Hat man März gesehen. Der Spot zählt nicht die Bohne wenn es nicht weiter gegenbén wird/ weiter gegeben werden kan oder will.

Beitrag 28.11.2020, 11:16

PlainChocolate
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 31
Registriert: 14.09.2020, 16:16
Bei Gold sind dem Spotpreis entsprechende Preise auf Grund der allgemeinen Angebotssituation realisierbar.

Anders sieht es bei Silber und insbesondere Platin aus.
In dubio pro short.

Beitrag 30.11.2020, 06:44

Benutzeravatar
Oliver
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 609
Registriert: 19.10.2019, 07:34
Wohnort: Nordpool
Es scheint noch etwas weiter runter du gehen, was Kaufinteressenten ( mir ) aber nicht viel nützt. Das Aufgeld wird bereits erhöht - wollte mir ein paar Ag Phills ordern und zack - My Valor, ps und der Belgier passen an, aber nach Oben smilie_33 smilie_26 smilie_33
Und dann sind da noch die neuen mini Wellensittiche von Perth Mint ( Kookas 1/10 oz erstausgabe ) die ein Geheimtipp sein könnten smilie_02
smilie_37SCHAAAALKE smilie_37 smilie_59 smilie_57 smilie_59

Beitrag 30.11.2020, 07:29

Benutzeravatar
Treuhand
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 46
Registriert: 23.10.2019, 17:46
Bei Silber richtig nervig.
In den letzten Wochen lag das Aufgeld bei 16% und jetzt schon bei fast 19%.

Beitrag 30.11.2020, 09:49

Benutzeravatar
VfL Bochum 1848
Gold-Guru
Beiträge: 4094
Registriert: 31.01.2015, 11:29
Wohnort: NRW
Treuhand hat geschrieben:
30.11.2020, 07:29
....
In den letzten Wochen lag das Aufgeld bei 16% und jetzt schon bei fast 19%.
Sieht ja aus wie die Mehrwertsteuer :wink: .
Scheint ja noch ausreichend Nachfrage und Umsatz da zu sein, sonst hätten die die Aufgelder sicher mittlerweile angepasst. Angebot und Nachfrage halt.
VfL Bochum? -Find ich gut!

Beitrag 30.11.2020, 16:22

Benutzeravatar
Waschmaschine
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 375
Registriert: 27.10.2013, 16:05
Wohnort: CCAA
Da geht noch was, Nachkäuferwerden sich freuen smilie_02

Sieht aus, als ob es kurz vor dem überwinden der 1,20 € auf 1 $ steht.
Bis Freitag Abend dann 1400 € / 1700 $ "Hürde"?

p.s:
Mir fällt auf, dass es seit dem Preisschwund kaum / bis garkeine / selten alte Handelsgoldmünzen bei "meinem" Händler gibt.
"Standardware" ist dagegen reichlich im Angebot...
Ob dieser wirklich nichts reinbekommt oder teuer Gekaufte hat und diese bis Preisanstieg hortet?
Beobachtet wer Ähnliches?

Beitrag 30.11.2020, 20:13

jacky_treehorn
½ Unze Mitglied
Beiträge: 7
Registriert: 03.02.2020, 19:51
Wohnort: Speckgürtel
Hallo Forengemeinde,

wie sehen das die Profis unter Euch. Ich habe im Frühjahr einige Standardunzen BU für ca. 1400 durchschnittlich erworben. Jetzt gehen die Preise drastisch runter. Sollte man wenigstens noch ein bisschen Gewinn mitnehmen und später wieder einsteigen? Oder einfach halten, auch wenn Gold noch unter den Einstandspreis fällt. Ich habe noch nie Gold verkauft und fühle mich schon bei dem Gedanken unwohl. Andererseits so einfach zuzusehen wie der Preis schwindet ist auch schwierig. Ausserdem brauche ich derzeit kein Bargeld. Die Aufgelder bei Platin und Silber derzeit sehr hoch. Wie ist Eure Meinung?

Grüße

Beitrag 30.11.2020, 20:57

Köni123
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 324
Registriert: 06.11.2010, 16:36
Hin und her macht Taschen leer. Einfach aussitzen.

Beitrag 01.12.2020, 08:08

Benutzeravatar
VfL Bochum 1848
Gold-Guru
Beiträge: 4094
Registriert: 31.01.2015, 11:29
Wohnort: NRW
Ich empfehle auch zu halten und nicht nervöserweise zu verkaufen, gerade wenn man das Geld aktuell nicht braucht.
Ob die Kurse mittelfristig noch mal so drastisch fallen dass sich die Aktion lohnt möchte ich bezweifeln, ich denke das die noch weiter etwas fallen werden, aber irgendwann sich einpendeln und von dem Niveau weitere Anstiege erfolgen.
Also klares Nein als Antwort zu der Frage.
VfL Bochum? -Find ich gut!

Beitrag 01.12.2020, 09:14

haehnchen03
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 202
Registriert: 31.01.2011, 18:13
Je weiter der Preis fällt wird es für dich schwieriger zu verkaufen.
Ich kann mir schon vorstellen, das Gold noch weiter fallen kann.
Muss ja nicht unbedingt der Spotpreis in Dollar sein, aber bei steigendem Euro wird Gold in Euro hier bei uns billiger.
Ich bin ein verfechter der ersten Eingebung. Wenn du einen Verkauf im Kopf hast wird es für dich persönlich immer schwerer an deiner Kaufentscheidung von damals zu glauben.
Du zweifels an dir selber und dann beginnt der Kopfkrieg mit dir selbst. Die Kauf/ Verkaufsentscheidung musst du natürlich selber treffen.

Beitrag 01.12.2020, 12:35

Benutzeravatar
VfL Bochum 1848
Gold-Guru
Beiträge: 4094
Registriert: 31.01.2015, 11:29
Wohnort: NRW
1.800 $ sind zurückerobert smilie_01 .
VfL Bochum? -Find ich gut!

Antworten