Diskussion über die Erhaltung von Handelsgoldmünzen

Edelmetall-Themen, neue Bullion- und Sammlermünzen, historische Hintergründe, Fachwissen

Moderatoren: Ladon, Forum-Team

Antworten

Beitrag 08.12.2014, 13:49

Klecks
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1515
Registriert: 28.11.2011, 14:16
Deuten irgendwelche Randspuren auf eine Fassung hin? Derart grob unterschiedliche Abnutzung sieht man relativ häufig, wenn eine Münze als Schmuckstück getragen wurde. Vorne wurde dann regelmäßig poliert während die Rückseite durch die Fassung geschützt war.
Das Leben ist zu kurz, um alle Fehler selber zu machen.

Beitrag 08.12.2014, 13:57

Benutzeravatar
Buzonius der Weise
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 149
Registriert: 28.01.2014, 14:54
Wohnort: Mitte
@Klecks
Keine Spuren einer ehemaligen Fassung zu erkennen.
Und poliert ist die Vorderseite (zum Glück!) auch nicht.

Ich habe im Internet ähnliche 1862er Stücke gesehen, wo der Zopf eigentlich ganz gut ausgeprägt ist, aber auf dem Kopf eine Art platte Stelle ist. Könnte es sein, dass der Stempel schon ziehmlich am Ende war, als die Münze geprägt wurde? Also eine Prägeschwäche auf der Kopfseite vorliegt. Das würde ja auch den Stempelriss erklären...

Fragen über Fragen smilie_08

Grüße,
Buzonius

Beitrag 08.12.2014, 13:58

Benutzeravatar
ebsas
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 329
Registriert: 01.03.2011, 12:23
Wohnort: Vogtland
Klecks hat geschrieben:Deuten irgendwelche Randspuren auf eine Fassung hin? Derart grob unterschiedliche Abnutzung sieht man relativ häufig, wenn eine Münze als Schmuckstück getragen wurde. Vorne wurde dann regelmäßig poliert während die Rückseite durch die Fassung geschützt war.
@Klecks

Halte ich für unwahrscheinlich. Die Porträtseite ist nach meiner Meinung mit einem abgenutzten Stempel geprägt worden.

Gruß
ebsas smilie_24

Beitrag 08.12.2014, 14:03

Köni123
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 257
Registriert: 06.11.2010, 16:36
ebsas hat geschrieben: Die Porträtseite ist nach meiner Meinung mit einem abgenutzten Stempel geprägt worden.

Gruß
ebsas smilie_24
Das halte ich auch für die Wahrscheinlichste Erklärung. Kommt auch beim Reichsgold öfters vor.

Beitrag 08.12.2014, 14:04

Benutzeravatar
Buzonius der Weise
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 149
Registriert: 28.01.2014, 14:54
Wohnort: Mitte
@ ebsas und Köni
Ah, Ihr habt also die selbe Vermutung wie ich :)
Dann bin ich ja schonmal froh, dass ich mir nicht totalen Unsinn zusammen gereimt habe smilie_15
Also muss ich mir wegen des Stempelrisses keine Sorgen machen und die Münze ist ok, ja?
Und wie würdet Ihr mit den zwei so unterschiedlich erhaltenen Seiten bei einer Bewertung umgehen? Vorder- und Rückseite seperat bewerten?
Ach und vielen Dank für die schnellen Antworten Leute!smilie_01

Gruß,
Buzonius

Beitrag 08.12.2014, 15:12

Benutzeravatar
Titan
Gold-Guru
Beiträge: 3907
Registriert: 07.03.2011, 13:15
Wohnort: Berlin
Mithras hat geschrieben:...BTW - bzgl. der Skanderbeg-Fotos von Titan (die er eh nur
von der Homepage der "Numismatik"-Abteilung seiner Lieblings-"Apotheke" kopiert hat
...
Blau: hier irrt sich der "güldene Mithras"--diese Vermutung ist schon fast grenzwertig--
und passt wohl eher in die Kategorie "Unterstellung".
Bitte sachlich bleiben smilie_24
T.
"Das Leben ist Schwingung.Verändere Deine Schwingungen--
und Du veränderst Dein Leben"
"Die kürzesten Wörter ( ja,nein ) erfordern das meiste
Nachdenken"
Pythagoras von Samos

Beitrag 08.12.2014, 16:46

Benutzeravatar
Mithras
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 968
Registriert: 07.01.2011, 16:21
Wohnort: dort, wo ich die Schuhe ausziehe
Der Sovereign ist s-fss/ss. Der Avers ist in der Tat ganz offenbar aus einem abgenutzten Stempel geprägt. Des weiteren sind die Münzen oft auch gaaaaanz minimal schüsselförmig - also auf der Vs leicht konvex, auf der Rs entsprechend konkav. Die Folge ist eine bevorzugte Abnutzung des Averses ... siehe auch das Untergewicht dieses Stückes! Kleine Stempelrisse bei Sovereigns sind übrigens durchaus häufig und sogar ein Echtheitszeichen. Allerdings ist diese Münze so nur noch max.(!!) 10,- € über einer NP wert ... perfekt erhaltene "Shield"-Prägungen kosten ansonsten 30,- bis ca. 50,- € Aufgeld.

@Titan: Ooops, das sind DEINE Fotos von DEINEN Münzen?!? smilie_08
Wenn ja: Respekt, geile Teile!!! smilie_01
Wenn nein: Seriös wäre dann eine konkrete Quellenangabe. Denn WER hat diese Stücke so wie von Dir wörtlich(?) zitiert(!) "eingeschätzt"? Solch verbale Lobhudeleien erinner(te)n mich neben der Machart der Fotos nunmal ganz unwillkürlich an einen ganz bestimmten Luxushändler...
Goldigste Grüße,

Euer Mithras, der Goldjunge

Und nicht vergessen: "Papiergeld kehrt früher oder später zu seinem inneren Wert zurück: Null." [Voltaire, 1694-1778]

Beitrag 09.12.2014, 04:10

peter
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 659
Registriert: 17.08.2010, 08:25
geloescht falscher thread.
peter24

Beitrag 09.12.2014, 10:55

Benutzeravatar
Buzonius der Weise
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 149
Registriert: 28.01.2014, 14:54
Wohnort: Mitte
@Mithras
Danke für Deine Einschätzung!
Ich sehe die Münze insgesamt als ehrlich sehr schön. Avers nur ein schön zu geben, finde ich zu hart ;)
Gerade weil du gute Vicky bis auf die Prägeschwäche ja noch ganz gut rüberkommt.

Das mit den Preisen kannst Du als Münzhändler vielleicht sagen, der 3 Mal die Woche durch die Pfandleiher der Hauptstadt streifen kann. Für Otto-Normalo (also auch für mich) ist es da schon erheblich schwieriger an Vickys mit Wappen zu kommen. Selbst "normale" junge Vickys" bekommt man beim Händler ja schon mit nem 10er Aufschlag...geschweige denn die mit Wappen. In der Bucht gehen Vickys in der Erhaltung von meiner für mind. 280 weg, eher für mehr! In den MA-Shops das selbe Bild und auch da sind es keine vorzüglichen Exemplare, sondern eher normale Erhaltungen.
Hier z.B. ist eine in genau derselben Erhaltung, auch mit der Prägeschwäche, Gewicht 7,93 Gramm, ss/ss+ bewertet für stattliche 330 Euronen: http://www.ma-shops.de/numisworld/item.php5?id=2889

Also lieber Mithras - mit vollen Hosen ist gut stinken, sagt man bei uns smilie_02
Für Normalos sind die nicht ganz so leicht zu bekommen. Ich wollte mal eine haben, hab sie hier ausm Forum und bin zufrieden.
Wenn Du mal welche für 10 Euro über NP-Preis abgeben magst, stell sie doch bitte ins Forum und mach ein paar Normalos glücklich. Ich würde auch eine nehmen smilie_24

Beste Grüße,

Buzonius

Beitrag 09.12.2014, 13:16

J.R.
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 108
Registriert: 03.07.2014, 11:41
@ Buz: Die von Dir verlinkte Seite zu den Sovereigns hat allerdings auch abartig hohe Preise. Ich meine jetzt nicht die nur alten Shield Varianten, die sind allerdings auch zu teuer, sondern die neueren auf der Seite. Er will für einen 2014 Sovereign 280 Euro? Wie bitte?
Grüße
J.R.

Beitrag 09.12.2014, 14:57

Benutzeravatar
Buzonius der Weise
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 149
Registriert: 28.01.2014, 14:54
Wohnort: Mitte
@J.R.
Klar ist der teuer, ist ja auchn Händler :)
Ich wollte damit lediglich zum Ausdruck bringen, dass Mithras Preise für den Otto-Normal Sammler doch sehr, sehr niedrig sind, da, wenn man vom Händler kaufen muss, wesentlich mehr verlangt wird.
Warum dieser Händler für ein 2014 er soviel haben will, ist ne gute Frage smilie_08

Gruß,
Buzonius

Beitrag 09.12.2014, 16:01

Klecks
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1515
Registriert: 28.11.2011, 14:16
Buzonius der Weise hat geschrieben:@J.R.
Klar ist der teuer, ist ja auchn Händler :)
Nö, das ist ein gnadenlos überteuerter Apotheker. MA-Shops hat eine ähnlich "fantasievolle" Preisgestaltung wie Reppa oder MDM, meilenweit von den üblichen Straßenpreisen (da rechne ich durchschniittliche onlinepreise zu) entfernt.

Bei ESG, Exchange, Reisebank und all die anderen, die Handelsgold relativ nah am Spot verkaufen, zahlst du auch online selten höhere Aufschläge als die von Mithras genannten. Was das betrifft, ist der einzige Unterschied zwischen Mithras und dir lediglich der, dass Mithras die Läden per pedes abklappert und du im Internet. Schauen und vergleichen müsst ihr aber so oder so beide smilie_16
Das Leben ist zu kurz, um alle Fehler selber zu machen.

Beitrag 09.12.2014, 16:13

Benutzeravatar
Buzonius der Weise
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 149
Registriert: 28.01.2014, 14:54
Wohnort: Mitte
@ Klecks
Wie gesagt, mal bei der exchange Glück haben, hatte ich auch schon. Komme da bloß alle Jubeljahre mal vorbei.
Aber selbst bei der von dir genannten ESG kostet die Vicky Jugend 252,50 Euronen und somit schon 13 Euro mehr als die Standard-Lizzy...und das noch ohne Wappen.

Gruß,
Buzonius

Beitrag 09.12.2014, 16:24

Benutzeravatar
Titan
Gold-Guru
Beiträge: 3907
Registriert: 07.03.2011, 13:15
Wohnort: Berlin
Buzonius der Weise hat geschrieben:...Aber selbst bei der von dir genannten ESG kostet die Vicky Jugend 252,50 Euronen und somit schon 13 Euro mehr als die Standard-Lizzy...und das noch ohne Wappen.
Gruß,Buzonius
Die Tendenz dieser "tollen" Preisgestaltung wird sich kaum noch ändern... :evil:
Die Begründungen hören sich dabei sehr sterotyp an-als wenn ein Band läuft
T.
"Das Leben ist Schwingung.Verändere Deine Schwingungen--
und Du veränderst Dein Leben"
"Die kürzesten Wörter ( ja,nein ) erfordern das meiste
Nachdenken"
Pythagoras von Samos

Beitrag 09.12.2014, 16:25

Klecks
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1515
Registriert: 28.11.2011, 14:16
@ Buz: Exchange hat auch 'nen Onlineshop smilie_16

Mal kurz den Onkel Mithras zitiert:
perfekt erhaltene "Shield"-Prägungen kosten ansonsten 30,- bis ca. 50,- € Aufgeld.
Wenn man eine Vicky mit Wappen für 30-50 Euronen Aufpreis bekommt, dann sind 13 € für eine jugendliche Vicky mit Drachentöter doch völlig OK?! Das zahlst du z.T. schon für einen George V.
Das Leben ist zu kurz, um alle Fehler selber zu machen.

Beitrag 09.12.2014, 17:01

Benutzeravatar
Buzonius der Weise
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 149
Registriert: 28.01.2014, 14:54
Wohnort: Mitte
Im online-shop sind aber die sovereigns nicht nach Typ aufgelistet. Diverse Jahrgänge sozusagen.
Wenn man da nen Schnapper machen will, muss man schon vorbei latschen...
Und ich will hier weiß Gott keine überhöhten Preise rechtfertigen - ich wollte bloß zum Ausdruck bringen, dass es für mich als Otto-Normalo nicht ganz so einfach ist eine Vicky mit Wappen zu den von Mithras genannten Preisen zu bekommen. Klar ist es möglich, aber da brauch es auch Glück. Wenn ich mir jetzt vornehme spätestens morgen eine Vicky mit Wappen mein Eigen nennen zu wollen, dann wird es schwierig diese guten Preise zu bekommen. Das ist alles, was ich damit sagen wollte.

Soviel zu der Preis-Diskussion über die Vicky smilie_07

Vielleicht möchte ja wieder jemand mal eine neue Münze zur Diskussion stellen?

Gruß,
Buzonius smilie_24

Beitrag 09.12.2014, 17:11

san agustin
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 617
Registriert: 09.01.2011, 16:50
ich verstehe hier nicht ganz die beweggründe einiger Mitglieder, welche
eine begründung dafür suchen, ob nun bei einer vic/shield ein aufschlag
von € 10, € 30 oder sogar € 50 gerechtfertigt ist

ich denke, das liegt immer noch in der betrachtweise des jeweiligen Käufers smilie_22
sicherlich ist die Erhaltung bei der preisgestaltung auch ausschlaggebend, aber wir sollten
doch nun nicht päpstlicher als der papst sein
hier mit einer 20iger lupe eventuelle makel zu suchen und zu analysieren, ist dann schon
extrem hardcore

ich selber würde mich als Sammler bezeichnen und habe sicherlich schon paar mal
weit über spot gekauft
es gibt Momente, da sieht man die schönen teile, die Erhaltung ist relativ gut, versucht
noch a biserl zu handeln und dann kauft man eben - € 20 hin oder her - so what !

meine junge vic/georg hatte ich bei höherem Goldpreis nicht unter 270e eingekauft und meine vic 1872/shield - ebenfalls bei höherem Goldpreis - nicht unter 265e eingekauft
die Erhaltung erachtete ich als gut, schöne alte jahrgänge und dann wird eben gekauft

bitte auch nie vergessen: das ständige absuchen und ablaufen ist ja stets mit
arbeits/Zeitaufwand verbunden, welche dann wieder umgerechnet werden muss in
,,Arbeitslohn,,
dann kann ein angebliches schnäppchen auch schnell mal ,,gefühlt teurer,, erscheinen

das münzhändler etc. immer gerne zum spot kaufen ist eine ganz klare geschichte
schliesslich verdienen sie hier ihr täglich Brot - der einkauf liegt im gewinn

WIR als Sammler sollten andere Gesichtspunkte im fokus haben
und bei ebay gehen die erwähnten stücke i.d.R. immer höher über die ladentheke
wenn es um GOLD geht, dann bitte bullion kaufen smilie_01
mehrmals hier schon gehandelt / bekannt auch mit selben avatar auf SILBER.DE

Beitrag 09.12.2014, 18:11

Benutzeravatar
Buzonius der Weise
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 149
Registriert: 28.01.2014, 14:54
Wohnort: Mitte
Stimme dir zu san augustin!
Aber
hier mit einer 20iger lupe eventuelle makel zu suchen und zu analysieren, ist dann schon extrem hardcore
macht aber schon Spaß smilie_02
Und man kann die filigranen Details so schön erkennen smilie_09

Gruß,
Buzonius

Beitrag 09.12.2014, 19:05

Benutzeravatar
Titan
Gold-Guru
Beiträge: 3907
Registriert: 07.03.2011, 13:15
Wohnort: Berlin
@Buzonius der Weise, @san augustin
Die Diskussion ist schon zu weit vom Ausgangspunkt entfernt:
Schon vergessen??
Der Titel lautet:
"Diskussion über die Erhaltung von Handelsgoldmünzen"
Also zum Thema zurück:
Feines Teil...und bitte sachlich:
Bild

smilie_24
T.
"Das Leben ist Schwingung.Verändere Deine Schwingungen--
und Du veränderst Dein Leben"
"Die kürzesten Wörter ( ja,nein ) erfordern das meiste
Nachdenken"
Pythagoras von Samos

Beitrag 09.12.2014, 19:50

Benutzeravatar
Buzonius der Weise
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 149
Registriert: 28.01.2014, 14:54
Wohnort: Mitte
@Titan
Wunderbare Münze!
Fotos etwas klein, aber ich meine ein paar kleine Kratzerchen zu erkennen...kann aber auch falsch liegen.
Meine Meinung vz+/fast stgl.
Prachtvolle Münze smilie_01
Kannst Du noch was zu dem tollen Stück sagen? Auflage, woher, usw.?
Würde ich interessant finden.

Gruß,
Buzonius

Antworten