Diskussion über die Erhaltung von Handelsgoldmünzen

Edelmetall-Themen, neue Bullion- und Sammlermünzen, historische Hintergründe, Fachwissen

Moderatoren: Ladon, Forum-Team

Antworten

Beitrag 22.01.2015, 12:59

Benutzeravatar
Titan
Gold-Guru
Beiträge: 3912
Registriert: 07.03.2011, 13:15
Wohnort: Berlin
neuer_benutzer hat geschrieben:Aber die Dukaten Münze ist echt. Wurde auch geprüft.
Stimmt....auch Nachprägungen sind echt :mrgreen:
Deswegen nahe am Spotpreis....
T.
P.S.die Bilder sind zu nix für eine Aussage zu gebrauchen.
Der Faden "Handelsgold"...und Erhaltung,nix mit Preisen.
Da gibt es einen passenden Faden.
"Das Leben ist Schwingung.Verändere Deine Schwingungen--
und Du veränderst Dein Leben"
"Die kürzesten Wörter ( ja,nein ) erfordern das meiste
Nachdenken"
Pythagoras von Samos

Beitrag 22.01.2015, 13:08

Benutzeravatar
Buzonius der Weise
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 150
Registriert: 28.01.2014, 14:54
Wohnort: Mitte
Die 5 Franken haben ungefähr 11 Euro Silberwert und werden bei eBay zwischen 60 und 200 Euro gehandelt. Kenne mich aber mit Franken nicht wirklich aus.

Den Wert des Dukaten kannst du leicht hier bei gold.de finden...Goldmünzen -Dukaten und siehe da: einfacher Dukat 125 € und der vierfache knapp 500.

Ich hoffe, ich konnte dir damit weiterhelfen :D

Gruß,
Buzonius

Beitrag 22.01.2015, 13:28

Benutzeravatar
Titan
Gold-Guru
Beiträge: 3912
Registriert: 07.03.2011, 13:15
Wohnort: Berlin
@"peter"
Hallo,Icke wiederhole mich gern:
Die PP-Münzen sind von der BNB nachgeprägt worden.
Als Umlaufmünzen zur Ferdinand-Zeit gab es NUR Stempelglanz-Prägungen.
Ein Teil davon wurde in deutschen Landen geprägt,ein Teil in Kremnitz smilie_24
T.
"Das Leben ist Schwingung.Verändere Deine Schwingungen--
und Du veränderst Dein Leben"
"Die kürzesten Wörter ( ja,nein ) erfordern das meiste
Nachdenken"
Pythagoras von Samos

Beitrag 22.01.2015, 16:30

san agustin
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 656
Registriert: 09.01.2011, 16:50
peter hat geschrieben:@san augustin

lass uns einmal forschen, wenn ich google 20 leva 1912 proof value,erhalte ich standard
catalog of world gold coins hier werden auch 5000 genannt fuer das original wobei
keine auflagezahl genannt wird.wenn ich bei sixbid coinarchives 20 leva 1912 proof
als kriterium eingebe, erscheint das 1. ergebnis heritage auction 3 juni 2005
im text , es handle sich um ein original katalog wert damals usd 2000. auf der
web seite www.casasadobescollectibles.com werden 100 und 20 lewa 1912 proof original
fuer usd $ 10.000 angeboten also eher katalog preis.

mfg
peter
tut mir leid, aber ich kann irgendwie deinen Ausführungen nicht folgen
woran das liegt kann ich nicht sagen, aber ich versuche an die Thematik einfach und
simpel heranzugehen

wenn du meinen link ,,sixbid,, anklickst, bekommst du ein auktionsergebniss vom 2.12.2012
über CHF 370
und hier wird 20 leva PP Ferdinand 1912 aufgerufen

ich kann deine preisfindung nicht nachvollziehen

und Hand aufs herz: würdes DU 5000 zahlen ? ich denke nicht !
mehrmals hier schon gehandelt / bekannt auch mit selben avatar auf SILBER.DE

Beitrag 23.01.2015, 04:09

peter
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 659
Registriert: 17.08.2010, 08:25
@titan

im standard catalog gold coins of the world sind unter 20 leva 1912 proof
zwei eintraege zu finden

20 leva 1912 proof mintage incl. in the 75000 for the standard issue price usd 5000

20 leva 1912 proof restrike mintage 2984 price usd 375

bei www.ngccoin.com der gleiche verweis.

bitte erklaere warum keine 1912 proof originale gepraegt wurden sondern nur restrikes ???

@san augustin

es geht mir nicht um den preis, sondern darum ob 1912 proof originale gepraegt wurden
oder nicht und wieviele ???

mfgpeter
peter24

Beitrag 06.03.2015, 22:49

EM_Sammler
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 157
Registriert: 09.01.2015, 11:05
Wohnort: Süddeutschland
Da mich dieser Thread dazu bewegt hat mich im Bereich der Handelsgoldmünzen umzusehen, müsst ihr jetzt auch damit leben meine ersten gekauften Münzen nahe am Spott anschauen zu müssen. Da ich noch zuwenig Erfahrung in diesem Bereich gebe ich selber keine Einschätzung ab. Bitte aber um eure Einschätzung zum Erhaltungsgrad.

Ich fange mal mit dieser Münze an:

Wilhelm II 20 Mark 1913 (Gewicht/Durchmesser und Stärke passen):

Bild

Bild

Ich übe noch ein wenig mit meiner Kamera. Es ist schwierig vernüftige Bilder mit diesen Vorgaben hier fürs Forum zu machen. Die Bilder hatten rechts und links jeweils eine Lichtquelle.

Da ich nicht möchte, dass dieser Thread hier einschläft, werde ich immer mal wieder eine neue Münze hinzufügen.

Danke für alle Beiträge die hier gemacht werden.

Beitrag 06.03.2015, 23:04

Benutzeravatar
Waschmaschine
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 291
Registriert: 27.10.2013, 16:05
Wohnort: CCAA
EM_Sammler hat geschrieben:...Ich übe noch ein wenig mit meiner Kamera. Es ist schwierig vernüftige Bilder mit diesen Vorgaben hier fürs Forum zu machen. Die Bilder hatten rechts und links jeweils eine Lichtquelle.
Bisschen OT, aber eine Hilfe allgmein fürs Bildereinstellen nach Forumsbedingungen.

http://picture-converter.softonic.de/

Damit kann man seine Bilder ins entsprechende Format konvertieren.

Gewünschte Pixelgröße eintragen und Häkchen bei "Proportionen beibehalten" setzen.

Und wenn ich irgendwann mal mein Makroobjektiv ( mein gewünschtes kostet eine 3/4 Unze, zur Zeit lege ich lieber 1/4 drauf und erwerbe eine echte Unze smilie_02 ) habe, werde ich hier auch die ein oder andere Münze reinsetzen. Bei einer 20 Mark Willi I interessiert mich ungemein obs Patina oder bloß über 100 Jahre alter Knies ist.

Beitrag 07.03.2015, 11:20

Benutzeravatar
Waschmaschine
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 291
Registriert: 27.10.2013, 16:05
Wohnort: CCAA
So, habe die Münze mal mit einem Tele geknipst, bis auf Zuschnitt keine weitere Bearbeitung.

Diese Münze fällt in meinem Häuflein sofort auf

Knies, Knüsel oder Patina ? Reinigen oder so belassen ?
2teres ist mir eh lieber, keine Arbeit und zudem "verfälsche" ich sehr ungern, genau wie bei Fotos, welche ich auch stets so belasse, bzw. höchstens mal zuschneide.

Bild
Bild
Bild
Bild
Bild

Beitrag 07.03.2015, 14:40

Benutzeravatar
Buzonius der Weise
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 150
Registriert: 28.01.2014, 14:54
Wohnort: Mitte
@EM-Sammler und Waschmaschine
Foto-technisch ist da noch Luft nach oben.;)
Waschmaschine: Etwas größere Bilder wären hilfreich - mehr Münze und weniger Hintergrund
Bei EM-Sammler ist das schon gut, dafür könnte es aber etwas schärfer sein.

@EM-Sammler
Was ich erkennen kann ist die Münze mindestens vorzüglich, wenn nicht nahe Stempelglanz, zumindest kann man Stempelglanz erahnen. Allerdings scheint die Kopfseite etwas unschärfer, als die wirklich schöne Adlerseite. Wahrscheinlich war der Stempel schon etwas abgenutzt.
Schöne Münze, grade wenn nahe Spot geschossen. Glückwunsch und bleib beim Handelsgold, ist ein tolles Sammelgebiet!

@Waschmaschine
Die Münze hat eine schöne Färbung/Patina. Ich würde sie so lassen. Wenn dich der schwarze Punkt auf der Adlerseite stört, kannst du mit etwas Spüli und warmem Wasser die Münze mit den Fingern leicht abwaschen. Dann mit Papier trocken tupfen (nicht reiben). Dann sollte der Grindfleck weg sein. Ich würde sie aber so lassen!
Ansonsten würde ich die Münze knapp vorzüglich bewerten. Es wird aber auch viele geben, die ihr ein sehr schön / gutes sehr schön geben werden (und wahrscheinlich liegen sie damit auch richtig, ich bin beim Jahrgang 75 immer etwas subjektiv, weil selber ein 75er).
Kopfseite finde ich etwas besser als Adlerseite.
Toll finde ich die Idee, sie auf die 50 Pesos zu legen zum abfotografieren! smilie_01
smilie_15

P.S Da ich die Bilder nur auf dem Tablett anschauen konnte, hoffe ich nicht total daneben zu liegen.

Beste Grüße,
Buzonius

Beitrag 29.03.2015, 09:29

san agustin
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 656
Registriert: 09.01.2011, 16:50
smilie_08

weis jemand hier aus dem Forum, was mit mithras los ist ?

mehr als 2 Monate nun keine einträge mehr von ihm

ist sehr merkwürdig, weil er regelmässig tätig war

finde ich schade, dass von ihm nichts mehr zu lesen ist :shock:
mehrmals hier schon gehandelt / bekannt auch mit selben avatar auf SILBER.DE

Beitrag 29.03.2015, 11:28

Benutzeravatar
Buzonius der Weise
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 150
Registriert: 28.01.2014, 14:54
Wohnort: Mitte
Ich fürchte der gute Mithras könnte tatsächlich unpässlich sein...
Er hatte vor einiger Zeit mal sowas gepostet:

Mithras schrieb:
@Hamster,

da Du - nur mal so als Vermutung geäußert - sicher nie mit einer (hochgefährlichen?!?) "Terrorwaffe" in Form eines 1,20 * 0,8 m großen Stückes Seidentuch (als Fahne von Eretz Israel "identifizierbar") auf einer von BRD-Bütteln organisierten/geschützten, hochwichtigen nazionalen Feiertagsveranstaltung des Nachfolgerstaates des Großtoitschen Reiches herumlaufen dürftest (mit dem nicht gerade urtoitschen Namen "Al-Quds-Tag" ... aber da wollen wir mal nicht sooooo kleinlich sein), brauchst Du im Gegensatz zu mir nichts zu befürchten. Vergiß es einfach, da muß ich eben die paar Monate durch. Besser als die "Alternative": Unbefristet(!) in der Forensischen Psychiatrie. (Denn hier wird mir Tut neben fast des gesamten GSF von "nebenan" sicher sofort zustimmen: Philosemiten sind allesamt nicht nur "Terroristen"/"Landfriedensbrecher", sondern vor allem auch SCHWER GEISTESGESTÖRT!)

Ansonsten gilt natürlich für BRD-Bürger: https://www.youtube.com/watch?v=9aV7m2HmdOs

Und nein: Ich mache da eben nicht mit. Nichtmal bzgl. der von unserer Großen und Geliebten Führerin[tm](C)(R) gestern gleichfalls geforderten Angriffe auf Moscheen. (Auch wenn ich persönlich vom Mohammedanismus genau GAR NICHTS halte; genauso wie übrigens vom Mosaismus als Religion: das gehört sich eben einfach nicht. Aber zugleich schätze ich als Akademiker nunmal jüdische Kultur und jüdischen Intellekt. Mein Problem. Bin eben nicht BRD-kompatibel...)
Und da er wohl tatsächlich die Traute gehabt hat, bei dem "tollen bunten und total liberalen" Al-Quds Tag ne Israel Fahne zu präsentieren (meine Hochachtung!), könnte es sein, das seine Vermutung eingetroffen ist:
Mithras schrieb:
@Ken: Ersetze im von Dir beschriebenen Szenario "Aufmerksamkeit" durch "Schutz" - dann kommt's besser hin...

Es könnte übrigens sein, daß ich Euch aus dem genannten Grund hierzuforum bald für ein paar Monate nicht mehr "nerven" kann, denn hinter Schwedischen Gardinen gibt's kein Internet!
_________________
Goldigste Grüße,

Euer Mithras, der Goldjunge
Sollte das tatsächlich eingetroffen sein, wäre das ein Grund für seine Abwesenheit.
Hätte ich vor ein paar Jahren noch für undenkbar gehalten, heute würde es mich nicht wundern. smilie_18
Vielleicht ist er aber auch nur auf Reisen, irgendwo in Indien, Münzen suchen
:D

Ich hoffe, er wird uns bald aufklären...

Beste Grüße,
Buzonius

Beitrag 29.03.2015, 15:44

Benutzeravatar
Nacanina
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 246
Registriert: 28.02.2011, 15:33
Wohnort: Nds
Ich habe ihm mal eine Mail geschrieben.

Nacanina
* ---- Datenschutz--- *

Beitrag 07.05.2015, 14:30

Benutzeravatar
winterherz
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 510
Registriert: 27.09.2011, 20:06
Wohnort: Niedersachsen
Hallo,
ich möchte euch bitten anhand der schnell gemachten Bilder mal eure Meinung zur
a. Erhaltung
und
b. dem Wert der Münze abzugeben!
Vielen Dank

Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
winterherz

Beitrag 07.05.2015, 18:33

Benutzeravatar
michasi
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 457
Registriert: 24.07.2010, 10:08
Ich habe Mithras schon Mitte Januar eine PN geschickt, wurde bis heute noch nicht gelesen, er scheint schon länger abwesend zu sein. Ich hoffe, er meldet sich bald mal wieder.

Mit besten Grüssen
Meine Bewertungen: http://www.gold.de/forum/michasi-t4456.html

Beitrag 07.05.2015, 19:02

Benutzeravatar
Goldhamster79
Gold-Guru
Beiträge: 4082
Registriert: 21.01.2011, 20:42
Wohnort: EUdSSR
winterherz,

gerne komme ich Deiner Bitte per PN nach und gebe meinen SENF auf die äh zu den Münzen ab.

Gerade die ersten beiden Bilder machen eine stark polierten Eindruck, a la Elsterglanz, falls das nicht an den Fotos liegt ist damit ein Sammleraufschlag zum größeren Teil weg.

Aber auch das dritte macht noch einen polierten Eindruck, weniger extrem als die ersten beiden, aber doch auch noch deutlich.

Sofern mein Eindruck stimmt kannst Du von der ss-vz Erhaltung der Stücke einen Abschlag von einem hohen Prozentwert der üblichen Aufschläge ansetzen, weiter aus dem Fenster lehne ich mich erst bei besserem Bildmaterial ;)

Grad mal als Beispiel, eine 20 Lire Vatikan 1866 R erwarb ich in stark poliertem Zustand mal zum Spot auf einer Messe, mehrere numismatische Händler wollten das Ding nicht mal haben und ich konnte es schließlich mit 10 % Aufgeld wieder weiter verkaufen, ansonsten wäre das Stück bei einem dreistelligen prozentualem Aufgeld gut verkäuflich gewesen.

Viele Grüße
Goldhamster
Falls Sie in einem Land leben, in dem Sie für das Fischen ohne Anglerschein bestraft werden,
jedoch nicht für den illegalen Grenzübertritt ohne gültigen Reisepass,
dann haben Sie das volle Recht zu sagen, dieses Land wird von Idioten regiert.
M. Zeman

Beitrag 24.05.2015, 13:45

Benutzeravatar
Waschmaschine
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 291
Registriert: 27.10.2013, 16:05
Wohnort: CCAA
Hallo,

konnte die Woche beim Händler 5 Mark für 120 € erstehen. Trotz ausdrücklichem Hinweis des Verkäufers, dass er für die Echtheit der Münze nicht garantieren könne habe ich bei dem günstigen Preis und Risiko teures "Schmelzgold zum nahezu doppelten Spot" zu erwerben zugeschlagen. Entweder mal kleines Glück, ansonsten..."driess jet dropp".

Habe die Tage dann im Netz mal selber recherchiert. Bei als NP / Fälschungen angebotenen Heiermännern ist der Schwanz des Adlers stets sehr nahe am M geprägt ( wie bei den 20ern ). Bei als echt angebotenen oder auf der ESG Wiki Seite ist der Schwanz eher mittig zwischen M und a. Desweiteren sah ich bei einer Fälschung, dass das K in König anders war.
Der Verkäufer meines Fünfers sagte, dass ca. 90% der im Umlauf befindlichen gefälscht wären und es nahezu unmöglich wäre echt / falsch zu unterscheiden, er bzw. der Händler genau deswegen keine Garantie darauf geben würde und folglich dieser "günstige" Preis. Überhaupt würden sich viele vom Händler teuer erworbenen Reichsgoldmünzen sich letzendlich doch als Fälschung erweisen ( als Beispiel erwähnte er einen Fall von von 20 Mark Bremen ). Die meisten 5er und 10er dann auch mangels Nachfrage in der Schmelze landen. War insgesamt ein nettes, interessantes und informatives Gespräch.

Nunja, was sagen und meinen die Kenner hier ?
Achso, meine Waage sagt 1,95 Gramm ( Genauigkeit 0,05 Gramm )

*edit

Beim nochmaligen betrachten erscheint mir "CHER" in DEUTSCHER größer oder als nach unten versetzt als "DEUTS" Oder nur das C nach unten, das H schief.

@ Weiser Buzonius...danke für Deine Meinung zu meinem Zwanni. Mittlerweile sind noch 2 Willi I (1872 u. 1873, des "nur M's" wegen ) sowie ein Friedrich und ein Willi II ( 1889 des alten Adlers wegen ) hinzu gekommen. Wie soll soll man die Münze größer hier einstellen ? Hier sind lediglich 500x500 möglich und erlaubt. Makroobjektiv habe ich immer noch keins gekauft, die Münzen hatten halt höhere Priorität ( 60 Mark wären auch nahezu der Kaufpreis smilie_02 ) ergo gehe ich mit dem Tele ran und schneide soweit wie möglich mittels Kameramenü aus.


Bild
BildBild

Beitrag 24.05.2015, 17:41

Köni123
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 307
Registriert: 06.11.2010, 16:36
Waschmaschine hat geschrieben: Beim nochmaligen betrachten erscheint mir "CHER" in DEUTSCHER größer oder als nach unten versetzt als "DEUTS" Oder nur das C nach unten, das H schief.
Das ist bei einem Original auch so. Allerdings sind deine Bilder so was von bescheiden, da kann man keine ernsthafte aussage echt oder falsch machen. Belichte die Bilder weniger.
Unten ein echter Fünfer. Schau dir auch mal die Details des Ohres an, die haben die NP Hersteller oft auch nicht so richtig hinbekommen.Bild
Bild
Im übrigem erzählt der ein oder andere Händler, wenn er keine Ahnung hat, gern viel Blödsinn.
Gerade die Doppelkronen (als Beispiel 20 Mark Bremen) lassen sich recht einfach als NP erkennen.

Beitrag 24.05.2015, 17:48

Benutzeravatar
Buzonius der Weise
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 150
Registriert: 28.01.2014, 14:54
Wohnort: Mitte
Hallo Waschmaschine,

die Bilder von deinen 20ern waren nicht schlecht...kannst Du versuchen den 5er auch so gut zu knipsen? Die jetzigen Bilder sind bissl stark hell, bzw. überbelichtet, da kann ich persönlich wirklich nicht so viel erkennen, sorry.
Ups, da war der Köni schneller als ich :wink:

Ach und Köni...nicht nur tolles Foto-nein auch echt toller 5er ! smilie_12

Beste Grüße,
Buzonius

Beitrag 24.05.2015, 20:14

Benutzeravatar
Waschmaschine
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 291
Registriert: 27.10.2013, 16:05
Wohnort: CCAA
Besten Dank für Eure schnellen Antworten,

bzgl. des Händlers und des Bremer 20ers. Dieser Händler hat die Fälschung erkannt, sollte ein Ankauf werden, wo der Käufer nebst 20er eine Händlerrechnung über diesen vorlegte. Naja, egal, war halt ein netter nicht allzu ausführlicher Smalltalk :)

So, habe jetzt nach einer Stunde Prozedere folgene Fotos hinbekommen, mit Stativ, Low Key Scene, Live View, manuellem Focus und beschneiden ( sollte echt mal auf 60 Mark verzichten und mir besagtes Makro holen smilie_02 )

@Köni, Deine Bilder sind ja mal smilie_01

*edit

habe mal ein wenig rumgewurschelt und schnell was improvisiert, meiner ist dem Ohr nach dann wohl eine NP bzw. Fälschung.

Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Zuletzt geändert von Waschmaschine am 25.05.2015, 09:56, insgesamt 1-mal geändert.

Beitrag 25.05.2015, 09:30

Benutzeravatar
Buzonius der Weise
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 150
Registriert: 28.01.2014, 14:54
Wohnort: Mitte
Gute Foto-Arbeit Waschmaschine !
smilie_01
Auf den ersten Blick sieht der 5er eigentlich ganz gut aus (finde ich, der keinen 5er sein Eigen nennen kann und somit davon auch keine Ahnung hat)... Aber wenn man die beiden Ohren so nebeneinander sieht, ist doch ein Unterschied zu erkennen.
Ich fand den Schnabel + Zunge des Adlers deines 5ers etwas deformiert, bzw. gestaucht. Das hat mich stutzig gemacht. Aber es gibt wohl auch echte Stücke mit "Zungen-Schnabel Anomalie", vielleicht sagt ja einer der Experten noch was dazu (man will ja auch dazulernen ).

Mal abwarten was Köni sagt, dann hast du Gewissheit.
smilie_07

Antworten