Aktuelle Spendenaktion: Clowns und Helden II

Edelmetall-Themen, neue Bullion- und Sammlermünzen, historische Hintergründe, Fachwissen

Moderatoren: Ladon, Forum-Team

Beitrag 07.01.2015, 17:55

Benutzeravatar
K
Gold-Guru
Beiträge: 3160
Registriert: 11.08.2011, 17:50
.
Hallo Gold-Foristen,

wenn es erlaubt ist, möchte ich Euch auf eine Spendenaktion des Nachbarforums aufmerksam machen.

http://www.silber.de/forum/aktuelle-spe ... tml#475134

Es sind da schon einige Euro zusammengekommen, vielleicht möchte ja auch einer von Euch mitmachen. smilie_14

Beitrag 07.01.2015, 18:53

Au(t)Arg
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 91
Registriert: 10.08.2013, 19:25
Wohnort: Sachsen-Anhalt
gute idee. für kranke kinder immer! dann lass doch mal eine kontonummer rüberwachsen.
je suis Paris!

Beitrag 07.01.2015, 19:24

Benutzeravatar
K
Gold-Guru
Beiträge: 3160
Registriert: 11.08.2011, 17:50
Au(t)Arg hat geschrieben: gute idee. für kranke kinder immer! dann lass doch mal eine kontonummer rüberwachsen.
Au(t)Arg - hast PN - smilie_24

Beitrag 14.01.2015, 21:29

STTL
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 199
Registriert: 11.10.2013, 17:57
Man kann an der Spendenaktion auch teilnehmen, indem man die angebotenen Münzen (hier: Silberangebote) kauft.

Außer preiswertem Silber gibt es auch noch offizielle Danksagungen im Silber-Forum.

Das gute Gewissen, zu einem guten Zweck sein Scherflein beigesteuert zu haben, gibt es dazu noch obendrein.


Herzlichen Dank an Au(t)Arg und platypusi für ihre Teilnahme an der Aktion!

smilie_23 smilie_14 smilie_23

Beitrag 15.01.2015, 15:10

STTL
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 199
Registriert: 11.10.2013, 17:57
Die vom Muenzversand Berger gespendeten Silbermünzen sind alle reserviert.

Herzlichen Dank der Spenderin und den Käufern! smilie_23

smilie_14

-------------------------------------------------------------------------------------------------

Fragen zur Spendenaktion? Beantworte ich gerne >>> bitte PN an mich!
Zuletzt geändert von STTL am 25.01.2015, 09:50, insgesamt 1-mal geändert.

Beitrag 25.01.2015, 09:03

smilelover
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1762
Registriert: 03.06.2011, 13:48
Au(t)Arg hat geschrieben:gute idee. für kranke kinder immer! dann lass doch mal eine kontonummer rüberwachsen.
Ich vermisse hier mehr Enthusiasmus, wo doch der POG so hübsch dasteht im Vergleich zu den Silberlingen. Es ist ja keine Spendenaktion bei der man nicht genau weiß wo das Geld landet und wie es verwendet werden wird. Natürlich kann man aus Prinzip nicht spenden oder es gibt einige, die sowieso spenden an ihre bevorzugten Zwecke.


An alle anderen aber, durch eure Spende wird Kindern geholfen, die diesen Sonntag früh nicht daheim mit ihrer Familie sein können, sondern im Krankenhaus liegen müssen und denen die Zeit dort etwas leichter gemacht werden soll.

Einfach im kommenden Karneval 2 Cocktails weniger trinken und das Geld spenden, das hilft euch und den Kindern. smilie_16
res ipsa loquitur

Beitrag 28.01.2015, 20:28

smilelover
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1762
Registriert: 03.06.2011, 13:48
Jetzt ist der Faden wegen den "Fragen" der Newbies schon wieder von der Startseite verschwunden.

Die Resonanz hier finde ich schwach, schwächer, blamabel.

Ich verlinke mal den Post, den puffi drüben auf Silber.de geschrieben hat

http://www.silber.de/forum/aktuelle-spe ... -s120.html
Ich lese hier immer:

Aus die Maus für Griechenland
Pegida
Betongold
Ukrainekrise
Münzen mit hohen Steigerungspotenzial
Investitionen (zur eigenen Bereicherungen)

Wie wärst einmal mit der einzigen Investition in die Zukunft zu investieren die sich lohnt und wenn es nur 1€ ist?

Nämlich in Kinder und die kennen nicht Islamismus, Pegida, etc, etc.....

Die kennen nur Papa und Mama und wie schlecht es ihnen geht....

und freuen sich auf jeden Lichtblick........

Nur mal so........
_________________
DICIQUE BEATUS ANTE OBITUM NEMO SUPREMAQUE FUNERA DEBET
res ipsa loquitur

Beitrag 28.01.2015, 22:45

Benutzeravatar
Ken.Guru
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 897
Registriert: 03.05.2012, 06:42
ich möchte hier niemandem in die parade fahren. eher ein paar fragen stellen.
wieso ist eine mangelnde resonanz blamabel ?
ist mangelnde resonanz nicht eher ein ausdruck von, lasst mich in ruhe mit der bettelei ?
wieso wird versucht schuldgefühle zu erzeugen aufgrund von nichtspenden ?
kann nicht jeder mit seiner kohle machen was er will ohne sich gleich schuldig fühlen zu müssen ( durch von ausen implementierte schuldgefühle welche sehr gut zum steuern und manipulieren taugen ) wenn er nichts spendet ?

nur einfach mal so in den raum geworfen.
nochwas, ich glaube nicht das alle kinder eine gute investition in die zukunft sind.
Diese Oneman Show hier hat soviel mit Meinungsfreiheit zu tun wie ein Zitronenfalter mit Zitronen falten. Meine Sperrung war wohl das Beste was mir passieren konnte. Danke an alle linken Weltverbesserer. Irgendwann merkt ihr wie bescheuert ihr seid.

Beitrag 29.01.2015, 02:40

Benutzeravatar
IrresDing
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1205
Registriert: 12.02.2012, 01:12
Wohnort: im Grabe ruht sie
Halo smileover,

das liegt vermutlich an folgendem:

1.) Womöglich verstehen es hier viele schlichtweg nicht, wie man nun spendet oder diese Angebote erstehen kann. Bei meinem kurzen durchklicken war das für mich eben auch ein Buch mit 7 Siegeln. Vielleicht sollte man das nochmal hier genau erklären und es auch Anfängern leichter machen.

2.) Vielleicht wollen hier viele ihre Identität gegenüber Forenmitgliedern nicht preis geben. Das verstehe ich teilweise.

3.) Einige, z.B. ich, spenden monatlich. Meine Knete fließt mit rund 500 Euro inkl. familienbezogene Spende im Jahr an ein Projekt in Kambodscha. Mein Gewissen kannst du daher nicht angreifen. Pack mich lieber an der Gier nach neuem Metall. smilie_11
"Gleich und gleich gesellt sich gern", sagt der Volksmund. Ich sehe wenig gleiches. LG und bye.

Beitrag 29.01.2015, 03:22

Benutzeravatar
Datenreisender
Gold-Guru
Beiträge: 9011
Registriert: 20.03.2010, 20:56
IrresDing hat geschrieben:3.) Einige, z.B. ich, spenden monatlich. Meine Knete fließt mit rund 500 Euro inkl. familienbezogene Spende im Jahr an ein Projekt in Kambodscha. Mein Gewissen kannst du daher nicht angreifen. Pack mich lieber an der Gier nach neuem Metall. smilie_11
Dein Engagement in allen Ehren, aber sorry, das ist in meinen Augen ziemlich sinnfrei.

Wir haben genug Not, Sorgen und Armut im eigenen Land, wie Du u. a. auch an diesem Thread erkennen kannst. Gleichzeitig habe ich Kunden in Kambodscha, die immer pünktlich ihre Rechnungen für Luxusprodukte/nicht lebensnotwendige Dienstleistungen "Made in Germany" per SWIFT-Überweisung in € bei mir begleichen. Die könnten (und sollten) ihre Probleme dort vor Ort doch bitte erst einmal selbst lösen, es gibt auch genug wohlhabende/reiche Menschen dort vor Ort, die genau wie Du hier, dort direkt helfen könnten.

Du schickst Dein sauer verdientes Geld ehrenwerterweise nach Kambodscha, wo es dann außerhalb Deiner Kontrolle irgendwie verwendet wird, und gleichzeitig überweist ein wohlhabender Asiate dann beispielsweise Geld an die Freiburger Tafel, oder was!? smilie_08



@ K:
Ich möchte mich auch gerne (wieder) mit einer Geldspende beteiligen.
Bitte schick mir die Kontodaten per PN.

Beitrag 29.01.2015, 04:05

Benutzeravatar
IrresDing
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1205
Registriert: 12.02.2012, 01:12
Wohnort: im Grabe ruht sie
Datenreisender hat geschrieben:
IrresDing hat geschrieben:3.) Einige, z.B. ich, spenden monatlich. Meine Knete fließt mit rund 500 Euro inkl. familienbezogene Spende im Jahr an ein Projekt in Kambodscha. Mein Gewissen kannst du daher nicht angreifen. Pack mich lieber an der Gier nach neuem Metall. smilie_11
Dein Engagement in allen Ehren, aber sorry, das ist in meinen Augen ziemlich sinnfrei.

Wir haben genug Not, Sorgen und Armut im eigenen Land, wie Du u. a. auch an diesem Thread erkennen kannst. Gleichzeitig habe ich Kunden in Kambodscha, die immer pünktlich ihre Rechnungen per SWIFT-Überweisung in € bei mir begleichen. Die können (und sollten) ihre Probleme dort vor Ort doch bitte erst einmal selbst lösen, es gibt auch genug wohlhabende/reiche Menschen dort vor Ort, die genau wie Du hier, dort direkt helfen könnten.

Du schickst Dein sauer verdientes Geld ehrenwerterweise nach Kambodscha, wo es dann außerhalb Deiner Kontrolle irgendwie verwendet wird, und gleichzeitig überweist ein wohlhabender Asiate dann beispielsweise Geld an die Freiburger Tafel, oder was!? smilie_08
Du bist auch 24 Stunden wach, hm? smilie_11
Das darfst du aber meine Sorge sein lassen. Eigentlich wollte ich das nicht zur Diskussion bringen. Aber ich kann dir versichern, dass ein Kind abseits der Städte auf dem Land alle 10 Finger nach den Waren der Freiburger Tafel lecken würde. Und es ist auch nicht außerhalb meiner Kontrolle und mit über 85% an "Effizienz" auch eine sehr schlanke Verwaltung. Eine Unze ist eine Unze und bleibt eine Unze? Dito, auch bei Menschen.

Aber wie gesagt. Wer wohin spendet - diese Diskussion finde ich ermüdend. Denn es gibt durchaus auch Argumente für deine Sicht. Das weiß ich sehr wohl. Nur auch andere Argumente für meine Sicht. Und da darf jeder für sich seinen Weg suchen und finden. Bei mir waren es obrige Argumente, verbunden mit der Tatsache, dass ich Kambodscha innerlich verbunden bin. Und selbst wenn es hier sicherlich viel zu diskutieren gäbe, so sollten wir diesen Faden mit der Diskussion nicht verwässern.

LG Marina
"Gleich und gleich gesellt sich gern", sagt der Volksmund. Ich sehe wenig gleiches. LG und bye.

Beitrag 29.01.2015, 07:49

smilelover
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1762
Registriert: 03.06.2011, 13:48
Danke @ Dati, da hat mein Generve schon einen Sinn gehabt. smilie_23 smilie_59

Marina, danke auch dass du hier nicht ums spenden diskutierst. Deswegen hatte ich im früheren Post auch geschrieben.
Natürlich kann man aus Prinzip nicht spenden oder es gibt einige, die sowieso spenden an ihre bevorzugten Zwecke.
@ Ken.Guru, siehe oben, ich habe mein Verständnis für Nichtspender auch schon im früheren Post ausgedrückt, nicht nur einen lesen und dann selektiv meckern, bitte.

Es ist wie immer im Forum, ich gehe davon aus, dass User ganz ohne Interesse den Faden nicht lesen, die Freiheit hat man ja. Genauso habe ich die Freiheit, meine Meinung zu äußern, dass mich im Vergleich zu den früheren Aktionen das Interesse und die Spendenbereitschaft enttäuscht. Das heißt für mich in meiner Sprache im Hinblick auf das Ereignis gesehen blamabel. Hier wirst du meine persönliche Wertung, die ich zum Ausdruck bringe, ertragen müssen oder weglesen.


Zurück zur Aktion, auch das mit der Anonymität verstehe ich. Dies ist die zweite "Clowns und Helden" Aktion und die 5. Spendenaktion insgesamt, sämtliche bisherigen Spender können dir versichern, dass Diskretion hier absolute Priorität hat und noch nie etwas vorgekommen ist.

Ich finde das einfach toll, dass was passiert und geholfen wird ohne Organisation und mit direktem Resultat. Wir stellen sicher, dass das Geld komplett direkt beim gewünschten Empfänger landet. Die Möglichkeiten, sich an den Spenden zu beteiligen, aus dem Originaltext

http://www.silber.de/forum/aktuelle-spe ... tml#475134
....
Wer sich beteiligen möchte, hat verschiedene Möglichkeiten.

- Man kann Geld auf unser Spendenkonto (Kontoinhaberin ist meine Frau - wie damals) überweisen: MITGLIEDSNAME auf silber.de superwichtig! Kontodaten per PN bei mir!

- Man kann uns Münzen, EM, Schmuck etc. schicken, den wir dann im Auftrag hier verkaufen.

- Man kann - Hinweis auf Spendenaktion - selbst Dinge verkaufen und den Spendenbeitrag überweisen.
....
Also Marina, vielleicht findest du trotz deiner eigenen Spendenpriorität ein Münzlein, dass dir schon länger nicht mehr ins Sammelgebiet passt oder ein Einzelschicksal einer angefangene und nie vollendeten Münzserie, das du loswerden möchtest, dann such dir nen Käufer dafür, der bezahlt das Geld dann direkt ans Spendenkonto.

So oder beim Senden des Münzleins direkt an STTL, damit er die Münze verkauft, könntest du auf das Paket als Absender ne ganz andere oder fiktive Adresse angeben und es gibt von dir aus überhaupt keine finanzielle Transaktion mit Klardaten. smilie_24
res ipsa loquitur

Beitrag 29.01.2015, 10:15

Benutzeravatar
Ken.Guru
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 897
Registriert: 03.05.2012, 06:42
@smileover
wie du schom mitbekommen hast halte ich von diesem modernen ablasshandel überhaupt nix und stehe auch dazu. was mich aber keinesfalls zum helfen disqualifiziert, nur such ich mir aus wann und wo. wenn ich auf verständniss stose gebe ich wesentlich lieber hilfe zur selbsthilfe als meine paar kröten, maximal nen kredit. alles was du dir nicht selbst erarbeitet hast wird gering geschätzt und bringt nix.
Diese Oneman Show hier hat soviel mit Meinungsfreiheit zu tun wie ein Zitronenfalter mit Zitronen falten. Meine Sperrung war wohl das Beste was mir passieren konnte. Danke an alle linken Weltverbesserer. Irgendwann merkt ihr wie bescheuert ihr seid.

Beitrag 29.01.2015, 10:20

Benutzeravatar
lifesgood
Gold-Guru
Beiträge: 2560
Registriert: 07.10.2012, 10:27
Wohnort: zwei
... blamabel, würde ich nicht sagen. Ich denke vielmehr, dass die Zurückhaltung auch dem "unglücklichen" Zeitpunkt von "Clowns und Helden" geschuldet ist.

Die Aktion war ja nicht langfristig geplant, sondern aus einem anderen Thread heraus relativ spontan entstanden.

So kam es eben, dass der Zeitpunkt dieser Spendenaktion just dann kam, als die Spendenwilligen wohl Ihre Weihnachts- oder Jahresspende erst kurz zuvor gemacht hatten.

War bei mir ähnlich. Zu einem anderen Zeitpunkt wäre meine Spende wohl höher ausgefallen ;)

lifesgood

Beitrag 29.01.2015, 14:09

Chinese
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 538
Registriert: 30.07.2011, 13:46
Datenreisender hat geschrieben:
IrresDing hat geschrieben:3.) Einige, z.B. ich, spenden monatlich. Meine Knete fließt mit rund 500 Euro inkl. familienbezogene Spende im Jahr an ein Projekt in Kambodscha. Mein Gewissen kannst du daher nicht angreifen. Pack mich lieber an der Gier nach neuem Metall. smilie_11
Dein Engagement in allen Ehren, aber sorry, das ist in meinen Augen ziemlich sinnfrei.

Wir haben genug Not, Sorgen und Armut im eigenen Land, wie Du u. a. auch an diesem Thread erkennen kannst. Gleichzeitig habe ich Kunden in Kambodscha, die immer pünktlich ihre Rechnungen für Luxusprodukte/nicht lebensnotwendige Dienstleistungen "Made in Germany" per SWIFT-Überweisung in € bei mir begleichen. Die könnten (und sollten) ihre Probleme dort vor Ort doch bitte erst einmal selbst lösen, es gibt auch genug wohlhabende/reiche Menschen dort vor Ort, die genau wie Du hier, dort direkt helfen könnten.

Du schickst Dein sauer verdientes Geld ehrenwerterweise nach Kambodscha, wo es dann außerhalb Deiner Kontrolle irgendwie verwendet wird, und gleichzeitig überweist ein wohlhabender Asiate dann beispielsweise Geld an die Freiburger Tafel, oder was!? smilie_08



@ K:
Ich möchte mich auch gerne (wieder) mit einer Geldspende beteiligen.
Bitte schick mir die Kontodaten per PN.
Also da bin ich schon baff wenn ich das so lese. Im weltweiten Vergleich gesehen gibt es in Deutschland keine Not und Armut aus monetärer Sicht. Dafür sorgt die allseits beliebte Grundsicherung. Dies gibt es in vielen anderen Länder nicht. Aber weltweit gesehen ist Deutschland sicherlich führend was die Sorgen betrifft.

Mit der gleichen Argumentaionsweise "die reichen Asiaten" kannst du auch jede Spende in Deutschland abwürgen. Es gibt immer einen reicheren der Spenden kann.

Jeder muss doch selbst entscheiden was er mit seiner Kohle macht und was er wohin gibt. Eine Person zu kritisieren weil er nach Kambodscha spendet kann ich nicht nachvollziehen.

Zur laufenden Spendenaktion kann man ebenso unterschiedlicher Meinung sein. Das größte Problem ist sicherlich die Preisgabe des Klarnamens. Wenn dann die Zusicherung kommt es sei noch nie ein Missbrauch betrieben worden ist dies doch etwas naiv.

Grundsätzlich finde ich aber die ganze Aktion gut und auch bewundernswert. Kritisch wirds wenn eine Nichtteilnahme, aus welchen Gründen auch immer, als blamabel bezeichnet wird.
»Um ein tadelloses Mitglied einer Schafherde sein zu können, muss man vor allem ein Schaf sein.« Albert Einstein

Beitrag 29.01.2015, 15:05

STTL
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 199
Registriert: 11.10.2013, 17:57
Nur ruhig Blut, liebe Leute!

Als Hauptorganisator der Spendenaktion auf silber.de Clowns und Helden II möchte ich ein paar Bemerkungen zur Diskussion hier machen.

- Es ist die Wiederholung einer erfolgreich durchgeführten Spendenaktion vor einigen Jahren. Damals haben wir wir diskutiert und viele Meinungen angehört: Wie oder was spendet man? Wer bekommt die Spende? Gibt es Quittungen? Wie nennen wir die Aktion?

Da haben auch viele Leute mitdiskutiert, denen eine Spende wohl weniger in den Sinn kam, Hauptsache: Senf dazugegeben!

- Damals sind 2500 Euro gesammelt worden - mit den nachfolgenden Überweisungen meiner Steuererstattungen (die wieder gespendet wurden) belief sich der Gesamtbetrag auf über 3500 Euro. Kontrolle durch andere Forenmitglieder.

- Aus den damaligen Erfahrungen heraus ist diesmal nicht lange diskutiert worden, sondern ICH habe den Empfänger der Aktion bestimmt und die Aktion kurz vor Weihnachten gestartet. Da ich die Aktion über ca. 8 Wochen täglich betreue und jedem Spender / Münzkäufer mindestens 2-3 persönliche Antworten / Danksagungen zukommen lasse, suche ich dafür eine Zeit aus, in der ich es mir beruflich eher leisten kann. Ihr könnt gerne mal bei anderen nachfragen, wieviel Zeit die Sache in Anspruch nimmt.
FÜR DAS MIR GESPENDETE LOB DANKE ICH HERZLICHST!

- Die letzte Aktion hat gezeigt, dass sich weder Mods noch Betreiber auf silber.de / gold.de für eine Unterstützung dieser Aktion interessieren. Das ist ok!
Ca. 20 Edelmetallhändler habe ich angeschrieben - Beteiligung: EINER!
Da es in erster Linie eine silber.de-Aktion ist, habe ich auf Werbung auf gold.de verzichtet. K hat es hier für den guten Zweck eingestellt, es gab gleich jemand, der mitgemacht hat.

Einige sehr aktive Spendenbefürworter wollen dann auch andere motivieren oder an deren Gewissen appellieren, doch auch zu spenden. Vergleicht man die Zahl der Mitglieder mit der Spenderzahl (ca. 70-100 schätze ich), dann fallen Ausdrücke wie "blamabel" hinsichtlich der Beteiligung.


Wer sich die Danksagungen anschaut, wird schnell bemerken, dass die diejenigen, die unter dem PRIVATEN DECKMÄNTELCHEN das Händlerdasein verbergen und hier Unmengen von Gold und Silber verkaufen, NIE zu den Spendern gehören! Na und? Mir doch egal! Diese Herren schreibe ich auch nicht an!

NIEMAND SOLL ZUR TEILNAHME GEZWUNGEN ODER GEDRÄNGT WERDEN!

VIELE SIND MITGLIED BEI GOLD.DE und SILBER.DE - ANSONSTEN IST ES EINE VERSCHIEDENE KLIENTEL!
ICH KÄME NICHT AUF DIE IDEE, DIE AKTION AUF GOLD.DE DURCHZUFÜHREN, WEIL ES HIER ZU WENIG EMOTIONSGESTEUERTE SAMMLER GEGENÜBER RATIONALEN ANLEGERN GIBT. AUSSERDEM HABE ICH AUF SILBER.DE BESSERE KONTAKTE ZU VIELEN MITGLIEDERN.

WER SORGE HAT, SICH MIT KLARNAMEN OUTEN ZU MÜSSEN, KANN GANZ EINFACH MEINE ADRESSE BEKOMMEN UND MIR ANONYM MÜNZEN ODER GELD ZUSCHICKEN: DANKSAGUNG GEHT IMMER AN USERNAMEN.

Einige machen das übrigens. Sie wollen dann auch keine Bareinzahlung machen. Man könnte auch Freunde oder Eltern usw. die Überweisung ausführen lassen.

Viele hier spenden für andere Zwecke! Das ist super!
Manche spenden für andere Zwecke und die Clowns! Das freut uns!
Manche spenden nur für die Clowns (weil es zum Forum gehört)! Das freut uns sehr.
Manche spenden weder für das eine noch das andere! Das ist ihre Angelegenheit, die uns nichts angeht.

Falls ein einzelner Spendenaufruf etwas harsch ausfiel, so seht es dem guten Willen der Leute nach. Sie werben für eine gute Sache. Jeder, der bei uns mitmacht, ist uns willkommen, alle anderen respektiere ich in ihrer Entscheidung, sich nicht an der Aktion zu beteiligen.

Beitrag 29.01.2015, 15:14

Benutzeravatar
K
Gold-Guru
Beiträge: 3160
Registriert: 11.08.2011, 17:50
Datenreisender hat geschrieben: @ K:
Ich möchte mich auch gerne (wieder) mit einer Geldspende beteiligen.
Bitte schick mir die Kontodaten per PN.
Hallo DR - schick doch bitte eine PN an Aurifer, der sammelt die Knete ein.

PS: wie ich gerade sehe, hast Du es ja schon auf s.de gemacht. smilie_14

Beitrag 29.01.2015, 17:02

Au(t)Arg
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 91
Registriert: 10.08.2013, 19:25
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Ken.Guru hat geschrieben:@smileover
wie du schom mitbekommen hast halte ich von diesem modernen ablasshandel überhaupt nix und stehe auch dazu. was mich aber keinesfalls zum helfen disqualifiziert, nur such ich mir aus wann und wo. wenn ich auf verständniss stose gebe ich wesentlich lieber hilfe zur selbsthilfe als meine paar kröten, maximal nen kredit. alles was du dir nicht selbst erarbeitet hast wird gering geschätzt und bringt nix.

obwohl ich für die aktion im vk/k-team mit platypussi auch gespendet habe, muss ich dir im fett markierten punkt leider zustimmen.
was spendenaufrufe für drittweltländer u.ä. anbelangt verpufft der gute wille ja leider viel zu oft an der front der korruption in den betreffenden ländern. auch ich könnte mich eher für die vergabe eines kleinkredites, z.b. an die frauen in einem drittweltland für den aufbau einer landwirtschaftlichen kooperative, erwärmen als korrupten regierungen und militärs bzw. "verwaltungsaufwendungen" den löwenanteil des gespendeten in den rachen zu schieben.
mit überschaubaren summen dagegen, die beispielsweise "nur" in das graben eines brunnens, aber eben direkt dafür eingesetzt werden, erreicht man häufig viel mehr als mit bloßer charity.
darüber hinaus soltten wir uns vielleicht auch mal selbst an die nase fassen und uns fragen wieviel wir selbst zur armut der drittländer beitragen. ich denke da nur daran, dass jedes weggworfene stück fleisch oder wurst und jedes weggeworfene obst (manchmal nur weil es einen kleinen fleck hatte, den man rausschneiden könnte) tonnen von futtermitteln und quadratkilometer von land in eben diesen ländern frisst, welches vielleicht mal das ackerland einer großfamilie war, die davon leben musste. oder die intakten regenwälder, die abgeholzt werden, um palmölplantagen anzulegen, die den boden auslaugen und das land veröden. und das alles nur damit der zivilisierte europäer soviel lebensmittel in sich hineinstopfen kann, dass er die pfunde anschließend mühsam wieder runterhungern muss.
einfach ein klein wenig bewusster gelebt, und das heißt nicht gleich zum asketen werden und gras von der wiese essen, und vielen hungernden menschen ginge es wahrscheinlich besser.

aber mal ganz von der thematik abgesehen. das gespendete geld ist ja für die kinder von uns "reichen" europäern gedacht. völlig egal! keinem kind geht es gut, weder wenn es hungern muss, noch wenn es krank ist. und da wir es hier mit (oftmals schwerst) erkrankten kindern zu tun haben halte ich diese aktion für genauso gerechtfertigt wie eine (natürlich sinnvolle und kontrollierbare) spende in drittweltländer.

so, und nun könnt ihr mich gern in der luft zerreißen, zu dieser, meiner meinung stehe ich!
je suis Paris!

Beitrag 29.01.2015, 18:57

Benutzeravatar
IrresDing
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1205
Registriert: 12.02.2012, 01:12
Wohnort: im Grabe ruht sie
so, und nun könnt ihr mich gern in der luft zerreißen, zu dieser, meiner meinung stehe ich!
Ich glaube nur, hier ist nicht der richtige Platz.

----


Zum Thema:

Das mit dem anonymen Brief finde ich gut!

Da kann ich dann doch mit einem kleinen Geschenk mit machen.

LG
Marina
"Gleich und gleich gesellt sich gern", sagt der Volksmund. Ich sehe wenig gleiches. LG und bye.

Beitrag 29.01.2015, 19:07

Benutzeravatar
Datenreisender
Gold-Guru
Beiträge: 9011
Registriert: 20.03.2010, 20:56
Au(t)Arg hat geschrieben:so, und nun könnt ihr mich gern in der luft zerreißen, zu dieser, meiner meinung stehe ich!
Nein, das sehe ich ganz genauso. Ich habe mal eine Schule in Westafrika (Gambia) besucht. Der Lehrer dort hat uns gebeten, wenn jemand die Schule bzw. die Schüler unterstützen möchte, wäre das beste Sachspenden (zum Beispiel Schulhefte und Stifte für die Kinder), und zwar per Postpaket direkt an die Schule, Geldspenden würden meist nicht oder nicht vollständig dort ankommen, wofür sie eigentlich gedacht waren. Hintergrund war, daß viele Eltern finanziell nicht in der Lage waren, ihren Kindern die benötigten Schulmaterialien zu kaufen.

Antworten