Die Goldreserven der Russen

Edelmetall-Themen, neue Bullion- und Sammlermünzen, historische Hintergründe, Fachwissen

Moderatoren: Ladon, Forum-Team

Beitrag 26.02.2016, 07:11

Gladius
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 483
Registriert: 11.12.2011, 16:10
Obwohl sich im vergangenen Jahrzehnt die absolute Zahl der Kinder in Russland permanent verringert hat, ist die Zahl der obdachlosen und unbeaufsichtigten Kinder und Jugendlichen bedeutend angestiegen
hmm,..wiki gibt an, dass die Geburten zwischen 2000 und 2010 (womit ja das letzte Jahrzehnt gemeint ist) um gut 40% angestiegen ist, bei gleichzeitig sinkender Säuglingssterblichkeit.

Das widerspricht sich doch irgendwie. smilie_08

Beitrag 26.02.2016, 09:12

Silbersparer
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 185
Registriert: 07.03.2011, 14:45
Wohnort: Rhein-Main-Gebiet
Datenreisender hat geschrieben:
Silbersparer hat geschrieben:In Russland leben etwa 30 Millionen Kinder, knapp die Hälfte von ihnen lebt in Armut.
Das ist in Deutschland auch nicht viel anders!
Ich habe in meinem Ursprungspost darauf hingewiesen, dass sich eine Regierung auch um die inneren Angelegenheiten kümmern sollte. Darauf hin wurde geschrieben, dass es ja so toll ist in Russland. Das man mit 5.000 Dollar in Moskau sehr gut leben könnte.

Das mag sein, doch haben alle 5 tsd Dollar im Monat zur Verfügung?


Mit meinem Ursprungspost wollte ich darauf hinweisen, das es sinnvollere Investitionen gibt als Regierung Gold zu kaufen.

Gegen die Kinderarmut könnte man ja auch was machen.... es scheint aber wichtiger Gold zu kaufen...

Beitrag 26.02.2016, 10:35

Bumelux
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 36
Registriert: 04.05.2012, 14:19
Silbersparer hat geschrieben:
Datenreisender hat geschrieben:
Silbersparer hat geschrieben:In Russland leben etwa 30 Millionen Kinder, knapp die Hälfte von ihnen lebt in Armut.
Das ist in Deutschland auch nicht viel anders!
Mit meinem Ursprungspost wollte ich darauf hinweisen, das es sinnvollere Investitionen gibt als Regierung Gold zu kaufen.

Gegen die Kinderarmut könnte man ja auch was machen.... es scheint aber wichtiger Gold zu kaufen...
Gerade das tut ja die Regierung! Sie kauft (behält) das im eigenen Land geförderte Gold auf, diversifiziert also, anstatt es gegen Dollar zu verscheuern. Hier so zu tun als würde es um Leben oder Tod gehen, die russ. Regierung die Bevölkerung verhungern lässt um im gleichen Atemzug Gold bunkert, ist mehr als lächerlich. Der Staat investiert einen Teil der Rohstoffeinnahmen in die Familie, Bildung und Soziales. Ein großer Teil wird in Sozialfonds gebunkert um wirtschaftliche Schwankungen abzufedern. Man agiert hier aber in kleinen Schritten um die Fallhöhe zu reduzieren. Diesen Ansatz finde ich richtig.

Nochmals: das was in Russland nach den Wirren der 90er innerhalb der letzen 10 Jahre erreicht wurde ist beachtenswert. Wer erwartet, dass mit einem Fingerschnippen ganze Industriezweige aus dem Boden sprießen und den konkurrenzlosen Weltmarkt erobert, hat einfach keine Ahnung.

Beitrag 26.02.2016, 11:07

ChrisJ11
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 321
Registriert: 15.01.2016, 14:49
Wohnort: NRW
Sehe ich wie mein Vorredner. Russland wird genauso von Eliten regiert wie Deutschland oder die USA nur mit dem Unterschied das Herr Putin deutlich mehr EInfluss aufs eigene Land hat als Fr Merkel oder Obama. Das Russland in letzter Zeit viel Gold kauft zeigt nur das Sie, was das angeht recht clever sind und sich bestmöglich absichern. Dennoch gibt es natürlich in Russland eine noch größere Schere als bei uns. Aber ist das nicht überall so?
Zuletzt geändert von ChrisJ11 am 26.02.2016, 11:14, insgesamt 1-mal geändert.
"Tue immer das Gegenteil von dem was Goldman Sachs sagt, damit liegt man meistens richtig"

"it's called the American dream, cause you have to be asleep to believe it" George Carlin

Beitrag 26.02.2016, 11:12

Benutzeravatar
VfL Bochum 1848
Gold-Guru
Beiträge: 3938
Registriert: 31.01.2015, 11:29
Wohnort: NRW
@ Chris

Du solltest Dir mal ne neue Tastatur vom Osterhasen schenken lassen smilie_16 .

smilie_24
VfL Bochum? -Find ich gut!

Beitrag 26.02.2016, 11:13

ChrisJ11
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 321
Registriert: 15.01.2016, 14:49
Wohnort: NRW
Ich nehmen lieber ein Osterei aus Gold :). Wird bearbeitet. War etwas hektisch ^^.
"Tue immer das Gegenteil von dem was Goldman Sachs sagt, damit liegt man meistens richtig"

"it's called the American dream, cause you have to be asleep to believe it" George Carlin

Beitrag 26.02.2016, 11:17

Benutzeravatar
VfL Bochum 1848
Gold-Guru
Beiträge: 3938
Registriert: 31.01.2015, 11:29
Wohnort: NRW
ChrisJ11 hat geschrieben:Ich nehmen lieber ein Osterei aus Gold :)...
Wenn schon, dann aber ein FABERGE Ei, kuckst Du hier:

https://www.etsy.com/de/listing/1574199 ... 0wodlwkOXA
VfL Bochum? -Find ich gut!

Beitrag 26.02.2016, 11:28

ChrisJ11
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 321
Registriert: 15.01.2016, 14:49
Wohnort: NRW
Ja die kenne ich aber das ist mir dann zu dekadent:). Und ich will nicht 23000 in einem Ei, das entspricht nicht meinen Möglichkeiten ausser da FA kommt mal mit der Steuerrückzahlung hinterher smilie_10
"Tue immer das Gegenteil von dem was Goldman Sachs sagt, damit liegt man meistens richtig"

"it's called the American dream, cause you have to be asleep to believe it" George Carlin

Beitrag 26.02.2016, 11:39

ChrisJ11
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 321
Registriert: 15.01.2016, 14:49
Wohnort: NRW
Ach das kommt stark auf die Summe an die man zur Verfügung hat. Wenn das im Verhältnis so wäre wie ein paar Brötchen vom Bäcker zu holen, hätte ich wahrscheinlich auch eins smilie_20
"Tue immer das Gegenteil von dem was Goldman Sachs sagt, damit liegt man meistens richtig"

"it's called the American dream, cause you have to be asleep to believe it" George Carlin

Beitrag 26.02.2016, 12:46

Silbersparer
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 185
Registriert: 07.03.2011, 14:45
Wohnort: Rhein-Main-Gebiet
Da hab ich ja in ein Wespennest gestochen.

Ich frage mich halt was man mit den zusätzlichen Goldreserven absichern möchte? Das die Kinderarmut im Falle eines Falles nicht auf 70 % steigt? Ist es den nicht eher eine Prestige Frage das Gold in die heimischen Bunker zu bringen?

Muss man ausgerechnet bei einem sinkenden Bruttosozialprodukt die Reserven erhöhen? Warum wartet man nicht bis der Ölpreis sich wieder erholt?

Das Anhäufen von Gold während ein Teil der Bevölkerung wirtschaftliche Probleme hat kennen wir ja aus dem Mittelalter, da haben die Könige und Fürsten Gold und Silber gerafft und haben sich nicht fürs Volk interessiert.

In Russland ist das sicherlich anders. Da nennt man das strategisches Denken.

Das Geld das in Gold "investiert" ist kann man nicht mehr ausgeben für Maschinen, Schulen oder Infrastruktur. Unter Investition verstehe ich etwas anderes.

Wenn der Staat hohe Überschüsse erzielt kann ich es verstehen, das ein Teil in Gold angelegt wird, aber aktuell ?

Ich behaupte ja nicht, das man in kurzer Zeit die ganze Wirtschaft modernisieren kann und wegkommt von der Rohstoffabhängigkeit aber man sollte es zumindest verstärkt versuchen und die vorhanden Ressourcen hierfür nutzen.

Ich denke nicht, das es in der Vergangenheit keine Verbesserungen gegeben hat, diese waren aber vielfach nur möglich weil der Rohstoffsektor gutes Geld verdient hatte.

Wenn ich hier aber anspreche, das Geld wäre mit Investitionen in die Wirtschaft besser angelegt hätte ich nicht erwartet das es solche Reaktionen gibt...

Beitrag 26.02.2016, 13:32

ChrisJ11
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 321
Registriert: 15.01.2016, 14:49
Wohnort: NRW
Das stimmt schon.Russland verhält sich wie der klassiche Staat es heutzutage tut. Rücksichtslos , agressiv, nur am eigenen Wohl interessiert. Ob es der Mehrheit des Volkes damit besser geht interessiert das Staatsgebilde nicht. Der Goldkauf dient nur dem kurzfristgen eigenem Interesse.
"Tue immer das Gegenteil von dem was Goldman Sachs sagt, damit liegt man meistens richtig"

"it's called the American dream, cause you have to be asleep to believe it" George Carlin

Beitrag 26.02.2016, 13:53

Benutzeravatar
Datenreisender
Gold-Guru
Beiträge: 9011
Registriert: 20.03.2010, 20:56
ChrisJ11 hat geschrieben:Das stimmt schon.Russland verhält sich wie der klassiche Staat es heutzutage tut. Rücksichtslos , agressiv, nur am eigenen Wohl interessiert. Ob es der Mehrheit des Volkes damit besser geht interessiert das Staatsgebilde nicht. Der Goldkauf dient nur dem kurzfristgen eigenem Interesse.
Staaten haben keine Freunde, Staaten haben Interessen.

Charles de Gaulle

Beitrag 26.02.2016, 17:31

Benutzeravatar
Ladon
Moderator
Beiträge: 6664
Registriert: 17.05.2010, 13:38
Wohnort: Terra
ChrisJ11 hat geschrieben:Das stimmt schon.Russland verhält sich wie der klassiche Staat es heutzutage tut. Rücksichtslos , agressiv, nur am eigenen Wohl interessiert. Ob es der Mehrheit des Volkes damit besser geht interessiert das Staatsgebilde nicht.
...
Heutzutage???
Höflichkeit ist keine Schwäche - Empathie ist keine Dummheit - Moral ist nicht moralinsauer

Beitrag 26.02.2016, 21:34

Benutzeravatar
AuCluster
Gold-Guru
Beiträge: 2195
Registriert: 13.12.2011, 22:46
Wohnort: Auf Schalke
Silbersparer hat geschrieben:Da hab ich ja in ein Wespennest gestochen.

Ich frage mich halt was man mit den zusätzlichen Goldreserven absichern möchte?
Auch die russische Wirtschaft arbeitet nicht vollkommen autark, sondern benötigt Rohstoffe, Maschinen oder Maschinenteile aus anderen Ländern. Normalerweise werden die mit Devisen, die aus dem Verkauf von Erdöl und -gas stammen, bezahlt. Wenn der Ölpreis sehr tief steht (wie jetzt) oder gar die Öllieferungen boykottiert werden, kann Russland noch seine amerikanischen Staatsanleihen zu Dollars machen. Aber was passiert mit der russischen Wirtschaft im Falle eines Boykotts von Erdöl und dem Einfrieren der amerikanischen Staatsanleihen? Beide Maßnahmen lassen sich von heute auf morgen umsetzen. Um sich gegen diese westlichen Maßnahmen zu schützen, deckt sich Russland mit Gold ein. Gold ist liquide und er kann seine Wirtschaft am laufen halten. Gerade die osteuropäischen Staaten kennen ja das Problem der Devisenknappheit.

Zu glauben, Gold sei ein Relikt aus alten Tagen, scheint ein Irrtum zu sein. :wink:
Within our mandate, the ECB is ready to do whatever it takes to preserve the euro. And believe me, it will be enough.

Beitrag 27.02.2016, 06:08

Benutzeravatar
Datenreisender
Gold-Guru
Beiträge: 9011
Registriert: 20.03.2010, 20:56
Goldener Mittelweg: Russland will sich von Dollar-Übermacht lösen – Medien

Die massiven Goldeinkäufe Russlands und Chinas erhöhen das Vertrauen in das Metall und mindern die Dominanz des US-Dollars, schreibt Die Welt am Freitag. Vor dem Hintergrund einer wachsenden Skepsis gegenüber dem westlichen Finanzsystem könnte dieser Trend den USA ihr stärkstes Druckmittel kosten.

http://de.sputniknews.com/wirtschaft/20 ... ollar.html

Beitrag 27.02.2016, 08:39

ChrisJ11
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 321
Registriert: 15.01.2016, 14:49
Wohnort: NRW
Es ist ja schon länger so das einige Länder sich gegen den USD "wehren" und eigene Abkommen haben,direkt handeln, gegenseitig Ihre Währung halten oder auch Gold und anderes für ihre Rohstoffe verlangen. Da unter China Russland Indien oder auch Brasilien.
"Tue immer das Gegenteil von dem was Goldman Sachs sagt, damit liegt man meistens richtig"

"it's called the American dream, cause you have to be asleep to believe it" George Carlin

Beitrag 27.02.2016, 11:37

Benutzeravatar
AuCluster
Gold-Guru
Beiträge: 2195
Registriert: 13.12.2011, 22:46
Wohnort: Auf Schalke
Das wird schwierig. Wenn Russland an Indien Öl verkauft und dafür Rupien bekommt, so wird es mit dieser Währung keinen Kaffee aus Brasilien kaufen können. Brasilianische Händler werden keine Rupien akzeptieren. Die nehmen nur den US-Dollar.
Within our mandate, the ECB is ready to do whatever it takes to preserve the euro. And believe me, it will be enough.

Beitrag 27.02.2016, 11:44

ChrisJ11
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 321
Registriert: 15.01.2016, 14:49
Wohnort: NRW
Habe nicht gesagt das Indien mit Brasilien so handelt. Um die einzelnen Verbindungen klar zu machen müsste man weiter ausholen. Habe nur einige Akteure aufgezählt. Die haben untereinander verschiedene Abkommen. Auch Südafrika, Lybien oder der Iran haben eigenen Handelswege. In einem afrikanischen Land (müsste ich jetzt nachsehen welches das war) ist es sogar eine Straftat und es droht Gefängnis beim Versuch mit USD zu zahlen (fun fact hehe).

Heisst nicht das diese Länder keine Handel in USD betreiben. Sie haben nur mehr und mehr alternativwege eingeschlagen.
"Tue immer das Gegenteil von dem was Goldman Sachs sagt, damit liegt man meistens richtig"

"it's called the American dream, cause you have to be asleep to believe it" George Carlin

Beitrag 27.02.2016, 22:38

Krüger77
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 74
Registriert: 21.02.2011, 10:27
Datenreisender hat geschrieben:
Silbersparer hat geschrieben:In Russland leben etwa 30 Millionen Kinder, knapp die Hälfte von ihnen lebt in Armut.
Das ist in Deutschland auch nicht viel anders!
@Datenreisender,
sorry, aber du schreibst es bewusst so oder du warst noch nie in Russland gewesen.
Schau bitte hier rein (Krankenhäuser in Russland. Bitte nicht wundern, in Fotostrecken sind Bilder aus Palästen russischer Machthaber auch ab und zu als Vergleich zu sehen):
http://uglich-jj.livejournal.com/67006.html
http://uglich-jj.livejournal.com/62312.html
http://uglich-jj.livejournal.com/74417.html
http://uglich-jj.livejournal.com/62883.html
Goldreserven sind wichtig aber nicht wenn eigene Bevölkerung so behandelt wird.

bitte nicht schreiben, das in Deutschland ist "auch nicht viel anderes"

[img]https://forum.gold.de/userpix/2144_1429 ... 4872_2.jpg[/img]
Quelle:http://vasya-lozhkin.kroogi.com/en/cont ... e-jpg.html

Beitrag 28.02.2016, 03:52

Benutzeravatar
Datenreisender
Gold-Guru
Beiträge: 9011
Registriert: 20.03.2010, 20:56
Krüger77 hat geschrieben:@Datenreisender,
sorry, aber du schreibst es bewusst so oder du warst noch nie in Russland gewesen.
Schau bitte hier rein (Krankenhäuser in Russland.
Als Besucher und Tourist habe ich mich naturgemäß an anderen Orten aufgehalten, als in russischen Krankenhäusern in der Provinz. Und wenn während meiner Aufenthalte eine medizinische Versorgung notwendig geworden wäre, wäre ich zugegebenermaßen als Ausländer mit einer privaten Auslandsreisekrankenversicherung (Pflicht zum Erhalt eines Visums) privilegiert gewesen und in einer Privatklinik behandelt worden. Und davon gibt es in Russland eine Menge, wie ich anlässlich meiner Reisevorbereitungen recherchiert habe. Wenn man jetzt also eine Vergleichs-Fotoserie machen wollte, russische Privatkliniken verglichen mit alten deutschen Krankenhäusern in der Provinz, dann würde Deutschland vermutlich ziemlich arm aussehen. Und noch etwas: In Russland haben alle Menschen, also auch die Armen, Zugang zu medizinischer Versorgung. Frag doch beispielsweise mal in den USA nach ...
Krüger77 hat geschrieben:Goldreserven sind wichtig aber nicht wenn eigene Bevölkerung so behandelt wird.
Ich verstehe nicht ganz, wie man diesen Vergleich ziehen will. Die Goldreserven kauft die Zentralbank. Wenn in Deutschland die Bundesbank Gold kauft oder verkauft, hat das auch keinen Bezug zu den Finanzierungstöpfen der Sozialversicherungen.

Antworten