Silberkurs kurzfristig überhitzt

Edelmetall-Themen, neue Bullion- und Sammlermünzen, historische Hintergründe, Fachwissen

Moderatoren: Ladon, Forum-Team

Antworten

Beitrag 11.12.2010, 16:38

Benutzeravatar
Datenreisender
Gold-Guru
Beiträge: 9011
Registriert: 20.03.2010, 20:56
Leprechaun hat geschrieben:
Datenreisender hat geschrieben:http://www.silverkeiser.net/
Götzenbild vom Orakel. Haha smilie_20
Habe ich mir soeben bestellt.

Vor allem die Aufschrift ist klasse:
CRASH BANKSTERS - BUY SILVER smilie_02

Beitrag 11.12.2010, 17:50

Benutzeravatar
Auerbach
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 128
Registriert: 23.11.2010, 19:47
Wohnort: München
24,30 für die Unze ist ja ziemlich guenstig... allerdings ist die Münze (meiner Meinung nach) ziemlich hässlich smilie_13

Beitrag 12.12.2010, 11:26

intention001
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 191
Registriert: 03.08.2010, 19:51
Scheint ja eher eine Medaille zu sein, da Münzen normalerweise Nennwert haben. Die Idee ist zwar ganz urig, aber ob man die wirklich anlagetechnisch handeln kann???

Beitrag 12.12.2010, 11:34

Benutzeravatar
Datenreisender
Gold-Guru
Beiträge: 9011
Registriert: 20.03.2010, 20:56
intention001 hat geschrieben:Scheint ja eher eine Medaille zu sein, da Münzen normalerweise Nennwert haben.
Es ist natürlich "nur" eine Medaille.
Aber 1 Unze .999 Feinsilber ist aufgeprägt:

[img]https://forum.gold.de/userpix/242_offic ... ront_2.jpg[/img]
intention001 hat geschrieben:Die Idee ist zwar ganz urig, aber ob man die wirklich anlagetechnisch handeln kann???
Im Zweifel muss man halt damit zu einer Scheideanstalt.
Dafür kannst du später beweisen: "Ich war im Widerstand!" smilie_11

Beitrag 13.12.2010, 10:05

Spongebob
Der Max Keiser hat schon nicht so ganz unrecht mit dem was er sagt, besonders damit, dass der USD nur bis maximal 2018 existieren wird, aber eine Medaille mit ihm drauf?
Für mich "way to much!"

Beitrag 13.12.2010, 18:22

halligalli
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 148
Registriert: 30.11.2010, 23:18
Portogebühren stehen noch offen -hm, doch etwas merkwürdig. Das Porto wird sich doch nicht innerhalb eines Monates so drastisch verändern.

Beitrag 13.12.2010, 19:06

Benutzeravatar
Datenreisender
Gold-Guru
Beiträge: 9011
Registriert: 20.03.2010, 20:56
Aktuelles vom Silberjungen:

Silberjunge Sonderinformation zum Silberpreis – 13. Dezember 2010
http://www.hartgeld.com/filesadmin/pdf/ ... -12-12.pdf


Want JP Morgan to crash? Buy silver

The campaign to buy silver and force JP Morgan into bankruptcy could work,
because of the liabilities accrued by its short-selling

http://www.guardian.co.uk/commentisfree ... NTCMP=SRCH

Beitrag 14.12.2010, 10:27

halligalli
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 148
Registriert: 30.11.2010, 23:18
Die wären längst bankrott, hätte man ihnen nicht solvente Banken auf dem Silbertablett serviert..
Ahh, Silber ..
Sorry, aber Eure paar gekauften Unzen irritieren JP Morgan sicherlich nicht.

Und wenn schon pleite -dann erst NACH Entschädigung der WaMu -Aktionäre.

Beitrag 14.12.2010, 11:50

silverlion
Für die Drückerei gibt es Endlos-Fiat.
Und zur Not werden die Regeln einfach zu Lasten der Longs
geändert, oder es wird einfach nicht ausgeliefert etc. Solange
das "System" lebt, kann man den Silberpreis nicht komlett
befreien.

Beitrag 14.12.2010, 12:10

Leprechaun
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 41
Registriert: 18.11.2010, 15:59
Wohnort: Freistaat Bayern
also für mich sieht das immer mehr nach einem schon bekannten Szenario aus.

Also ich meine das, was die FED grad macht. Leitzins runter und die Druckpresse anschmeissen. Das hatte Alan Greenspan 1998 und 2001 schon gemacht. Die Folgen: Technologieboom und danach drauf folgte die Blase im Immobilienmarkt. Sein Nachfolger Bernanke hat da nix dazu gelernt. Selbiges Spiel beginnt von Neuem.
Das "gedruckte Kapital" bleibt dann größtenteils in der Finanzwirtschaft, geht in die Aktien-, Renten- und Rohstoffmärkte und fließt nicht in die Realwirtschaft wo es hingehören würde. Die Großen spekulieren fleissig damit , wandeln fleissig die bunten Zettelchen in Realwerte um, sanieren ihre Firmen (GMC, etc.) und lassen die Blubber platzen.

Beitrag 14.12.2010, 12:12

Spongebob
Wie gehabt, die oberen 10.000 haben nichts dazu gelernt.
Leider.
Das Spiel fängt von vorne an und das Chaos beginnt wieder.

Beitrag 14.12.2010, 12:37

Leprechaun
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 41
Registriert: 18.11.2010, 15:59
Wohnort: Freistaat Bayern
vielleicht tut sich ja heute noch ma kurz was nach unten. Wär ja nicht das erste mal, dass kurz vor dem FED-Statement der Kurs plötzlich sackt.

Beitrag 19.12.2010, 15:34

Benutzeravatar
Datenreisender
Gold-Guru
Beiträge: 9011
Registriert: 20.03.2010, 20:56
Dezember 2010:
Es ist noch Silber da, es ist noch Silber da!

http://www.propagandafront.de/156500/de ... er-da.html

Beitrag 19.12.2010, 18:28

Benutzeravatar
hallo123456
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 169
Registriert: 28.05.2010, 14:00
Ich hoffe ja, daß silber noch einmal runtergeht, am besten auf 17 Euro die unze. Wie sieht es eigentlich mit langzeitprognosen aus von so leuten, wie der silberjunge etc... ? Mit langzeit sind 10 jahre+ gemeint. Kann man sagen, daß man bei einer langzeitinvestition von 10 jahren garantiert gewinn machen wird ?

mfg

Beitrag 19.12.2010, 19:13

Benutzeravatar
Ladon
Moderator
Beiträge: 6664
Registriert: 17.05.2010, 13:38
Wohnort: Terra
hallo123456 hat geschrieben:Ich hoffe ja, daß silber noch einmal runtergeht, am besten auf 17 Euro die unze. Wie sieht es eigentlich mit langzeitprognosen aus von so leuten, wie der silberjunge etc... ? Mit langzeit sind 10 jahre+ gemeint. Kann man sagen, daß man bei einer langzeitinvestition von 10 jahren garantiert gewinn machen wird ?

mfg
Nö, dass Du garantiert "Gewinn" machen wirst, kann niemand sagen.
Dazu müsste man die Sache ja auch sehr genau definieren. Geht es um den Kurs in Dollar, Schweizer Franken, Euro? Oder um den Gegenwert für eine Unze Silber in Nahrungsmitteln? Und was kann alles in 10 oder 20 Jahren passieren?
Ich würde sagen: Eine solche Prognose wäre wie ein Wetterbericht über den gleichen Zeitraum - ziemlich, nun, spekulativ smilie_24

Dass wir nochmal 17,- Euro die Unze sehen, wage ich zu bezweifeln. Ich glaube, 20,- wären schon ein ziemlich starkes Kaufsignal ...
Höflichkeit ist keine Schwäche - Empathie ist keine Dummheit - Moral ist nicht moralinsauer

Beitrag 19.12.2010, 19:39

Benutzeravatar
hallo123456
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 169
Registriert: 28.05.2010, 14:00
und wie sieht es mit der mehrwertssteuererhöhung aus, die ja kommen sollte, ist da mittlerweile was bekannt ? Wenn silber noch einmal fallen wird, wird gold dem silber dann folgen, wie warscheinlich ist das ?
Bin nämlich 70/30 in silber/gold investiert und überlege, ob ich das gold nicht in silber tauschen sollte, da ich auf langzeit 10+ jahre gehe, und silber mir da irgendwie sicherer vorkommt.
Noch ne allgemeine frage zu silber: wenn silber wirklich explodieren sollte die jahre, wer nimmt es mir dann wieder ab ? Kann ich dann zur bank gehen und die muss mir mein silber abkaufen ?Bin ja physisch drinne...

mfg

Beitrag 19.12.2010, 20:49

MapleHF
... ob Du garantiert Gewinn machen wirst, kann Dir niemand versprechen.

Wenn Du vorhast, in Silber zu investieren, dann beschäftige Dich mit der Thematik. Aber nicht nur beim Silberjungen, der ja berufsmäßig optimistisch ist für Silber, sondern auch mal bei kritischen Quellen und entscheide für Dich, welche Ansicht Du für plausibler hältst.

Wenn Du dann zu der Überzeugung gekommen bist, dass Silber ein lohnendes Investment ist, dann mache es.

Aber es muss Dir auch klar sein, dass das Leben und auch der Silberkurs kein Wunschkonzert ist.

Ich habe 2006 mit Silber angefangen und damals rund 13 € pro Unze und zwischen 430 und 460 € je kg-Barren bezahlt.

Es ging hoch und ich hatte mich gefreut. Doch was passierte dann, ab Mitte 2008? Der Silberpreis im freien Fall.

Wäre ich nicht überzeugt gewesen, sondern hätte nur gekauft, weil ein Silberguru das empfohlen hatte, wäre ich wohl mit Verlust ausgestiegen. Da ich aber von Silber überzeugt war (und immer noch bin) habe ich beherzt zu günstigeren Kursen nachgekauft.

Erst Ende 2009 / Anfang 2010 hätte ich für mein Silber bei einem Verkauf das bekommen, was ich 2006, also fast 4 Jahre zuvor, dafür bezahlt hatte.

Darum nochmal: Sieh Dir Expertenmeinungen über die Silbervorkommen an, sieh Dir die Einsatzzwecke von Silber und den entsprechenden Bedarf an, mach Dir Deine eigenen Gedanken und triff Deine eigenen Entscheidungen zu denen Du auch stehen kannst.

Wenn Du Dich dann zum Silberkauf entschliessen solltes, verschieße Dein Pulver nicht auf einmal. Silber ist sehr volatil, deshalb splitte Deine Käufe auf, um auch von Rücksetzern profitieren zu können.

MapleHF

Beitrag 19.12.2010, 21:24

Benutzeravatar
silberinvestor
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 50
Registriert: 19.12.2010, 10:16
Wohnort: Burg
der silbermarkt ist viel enger als der goldmarkt. deshalb auch die preismanipulationen von JPM und anderen teilnehmern.

silber hatte eigentlich zum gold (im mittelalter) immer eine verhältnis von 1 : 6 - 8 . heute haben wir ein verhältnis 1 : 45 - 50 von übertreibung im silbermarkt also keine rede.

in kriesen und inflationen war gold nur könig und silber schon immer der kaiser smilie_09
„Das Glück bevorzugt denjenigen, der darauf vorbereitet ist.“

Erfolgreich gehandelt mit: schlopper

Beitrag 19.12.2010, 22:18

MapleHF
Historisch betrachtet lag die Gold/Silber-Ratio meist in der Region von 1:14 oder 1:15.

Die Gold/Silberratio kann sich immer auf zweierlei Arten zugunsten von Silber verändern. Entweder wenn Silber steigt, oder wenn Gold fällt. Im zweiten Fall hat der Silberbesitzer aber nichts davon.

Grundsätzlich bin ich mittelfristig auch von deutlich höheren Silberkursen überzeugt.

Aber jeder, der jetzt erst einsteigen möchte, sollte sich auch den Silberchart (hier in Euro) ansehen:

Bild

Wenn ein Asset sich innerhalb eines Jahres annähernd verdoppelt hat, besteht kurzfristig auch immer die Gefahr eines Rücksetzers, der auch mal bei 20% oder mehr liegen kann.

Das sollten die Leute wissen, denn sonst ist nachher das Geheule hier groß ;)

Ach ja, noch zur Frage wegen der MWSt..

Die Diskussion über eine MWSt.-Reform wurde von Herbst 2010 auf Herbst 2011 verschoben, weil man es sich von Seiten der Regierung wegen der 3 - 4 Milliarden, die hier zu erzielen wären, im Hinblick auf die anstehenden Landtagswahlen nicht mit breiten Bevölkerungsschichten verderben wollte.

Ist schon toll, dass wir hier nun Bundespolitik im Hinblick auf Landtagswahlen machen.

MapleHF

Beitrag 20.12.2010, 09:03

Benutzeravatar
hallo123456
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 169
Registriert: 28.05.2010, 14:00
danke für die vielen nützlichen Antworten. Ich habe mich schon ein wenig in silber eingelesen, aber fragen bleiben halt immer auf. Garantie auf gewinn ist natürlich der falsche ausdruck, garantie hat man niergendswo, wenn man nicht gerade ein insider ist. Ich meinte eher, daß die warscheinlichkeit gut steht, daß silber über 10+ jahre steigt, natürlich immer mit dämpfern zwischendurch, aber da bin ich nicht direkt einer, der verkauft; das harre ich aus.
Meine Frage war da halt, wie das die Bekannten Gesichter der Finanzwelt sehen, noch nicht einmal Silberjunge, wo klar ist, daß er pro silber ist, sondern auch mal andere Bekannte Leute, die garnicht viel mit Edelmetallen am Hut haben, also sie nicht gleich in den Himmel loben.
Ich bin momentan am warten bis der dämpfer kommt. Möchte nämlich mein Gold bzw. ein Teil meines Goldes in Silber tauschen. Optimal wäre es dann natürlich, wenn nur silber fällt und gold stagniert- logisch.
Eine Frage hätte ich noch, die leider untergegangen ist:

wenn silber wirklich explodieren sollte die jahre, wer nimmt es mir dann wieder ab ? Kann ich dann zur bank gehen und die muss mir mein silber abkaufen ?Bin ja physisch drinne...

mfg

Antworten