Die Wartburg-Deutschlands 100Euro Goldmünze 2011

Edelmetall-Themen, neue Bullion- und Sammlermünzen, historische Hintergründe, Fachwissen

Moderatoren: Ladon, Forum-Team

Antworten

Beitrag 21.11.2011, 20:42

sakasael
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 42
Registriert: 16.06.2011, 18:41
@sv1899
Ich war einfach wütend über die Bemerkungen die ganz am Anfang des Forenbeitrags abgegeben wurden.
Insgesamt bekommt man eine halbe Unze Gold als Münze kaum billiger.
Während der letzten Münzbörse in Karlsruhe hätte ich ältere Jahrgänge für 620€ bekommen können.
Das war fast Goldpreis.
Auch die Ankaufspreise sind in Ordnung.
Auf der Numismatika in Frankfurt bot mir ein Händler für meine Jahrgänge vor der Wartburg 620€ pro Stück an.

Beitrag 26.11.2011, 16:42

PeHoelzer
Newcomer
Beiträge: 1
Registriert: 26.11.2011, 16:11
Ich habe einen kompletten Satz des Goldeuros übrig, weil ein Bekannter, für den ich den Satz mitbestellt habe, abgesprungen ist. Ich habe die Münzen bei EBAY-Kleinanzeigen und dem Kleinanzeigenmarkt Quoka.de für 3280 Euro angeboten. Das ist der offizielle Ausgabepreis der Verkaufsstelle für Sammlermünzen plus einen Aufschlag von ca. 15 Euro (um einen Teil der Versankosten, den ich der Versandstelle zahlen musste, wieder reinzuholen).
Es gab keinen einzigen "echten" Kaufinteressenten,
lediglich einen Betrüger aus England und ein Sammler aus Dortmind, der mir aber nicht mehr als 600 Euro pro Münze zahlen wollte, haben sich bei mir gemeldet.
Wenn man sich bei EBAY-Auktionen ansieht, stellt man fest, dass die Verkäufer in der Regel die Münzen mit Verlust verkaufen, wenn man noch die EBAY-Gebühren berücksichtigt.

Sind die Münzen zu "menem" Preis tatsächlich unverkäuflich?

Beitrag 26.11.2011, 19:24

Benutzeravatar
Mithras
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 968
Registriert: 07.01.2011, 16:21
Wohnort: dort, wo ich die Schuhe ausziehe
Welcher "Otto Normalverbraucher" hat diese Summe "gleich mal so" in petto?!? Bei ganzen Sätzen wirst Du nur Schnäppchenjäger als Interessenten finden. Mal unter uns (es liest ja keiner mit :wink: ...): Mir wären diese Pseudomünzen auch max. den Spotpreis wert ... und das auch nur, wenn ich eh gerade für genau diese Summe "richtige" Ware kaufen wöllte...

Ich hatte auch mal für jemanden ein Schnäppchen mitgebracht (Elektronik zum "Super-Sonderpreis"), das derjenige dann nicht wollte, weil er es selber dort schon gekauft hatte und vergessen hatte, mir das zu sagen. Hier blieb mir auch NUR, das Rückgaberecht des Händlers zu nutzen, denn Elektronik, Autos etc. sind auf dem Sekundärmarkt immer weniger wert als selbst der extremste Schnäppchenkauf, sobald man sie auch nur eine Sekunde lang 1 m weit aus dem Laden trägt. Ist einfach so...
Goldigste Grüße,

Euer Mithras, der Goldjunge

Und nicht vergessen: "Papiergeld kehrt früher oder später zu seinem inneren Wert zurück: Null." [Voltaire, 1694-1778]

Beitrag 26.11.2011, 19:56

Köni123
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 298
Registriert: 06.11.2010, 16:36
PeHoelzer hat geschrieben:Ich habe einen kompletten Satz des Goldeuros übrig, weil ein Bekannter, für den ich den Satz mitbestellt habe, abgesprungen ist. Ich habe die Münzen bei EBAY-Kleinanzeigen und dem Kleinanzeigenmarkt Quoka.de für 3280 Euro angeboten. Das ist der offizielle Ausgabepreis der Verkaufsstelle für Sammlermünzen plus einen Aufschlag von ca. 15 Euro (um einen Teil der Versankosten, den ich der Versandstelle zahlen musste, wieder reinzuholen).
Es gab keinen einzigen "echten" Kaufinteressenten,
lediglich einen Betrüger aus England und ein Sammler aus Dortmind, der mir aber nicht mehr als 600 Euro pro Münze zahlen wollte, haben sich bei mir gemeldet.
Wenn man sich bei EBAY-Auktionen ansieht, stellt man fest, dass die Verkäufer in der Regel die Münzen mit Verlust verkaufen, wenn man noch die EBAY-Gebühren berücksichtigt.

Sind die Münzen zu "menem" Preis tatsächlich unverkäuflich?
Solange von Händlern diese Münzen zum Ausgabepreis angeboten werden, solange wirst du schwerlich jemanden finden der die einen Satz Wartbug noch mit einem (wenn auch kleinem) Aufschlag abnimmt. Hier hilft nur der Goldpreis, wenn der nach oben geht (schätze mal ab 1350,- Euro) dann wirst du die Dinger auch wieder ohne verlust los.

Beitrag 26.11.2011, 19:58

Benutzeravatar
Zweifler0815
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 339
Registriert: 06.01.2011, 23:42
Mithras hat geschrieben:Welcher "Otto Normalverbraucher" hat diese Summe "gleich mal so" in petto?!? Bei ganzen Sätzen wirst Du nur Schnäppchenjäger als Interessenten finden. Mal unter uns (es liest ja keiner mit :wink: ...): Mir wären diese Pseudomünzen auch max. den Spotpreis wert ... und das auch nur, wenn ich eh gerade für genau diese Summe "richtige" Ware kaufen wöllte...

Ich hatte auch mal für jemanden ein Schnäppchen mitgebracht (Elektronik zum "Super-Sonderpreis"), das derjenige dann nicht wollte, weil er es selber dort schon gekauft hatte und vergessen hatte, mir das zu sagen. Hier blieb mir auch NUR, das Rückgaberecht des Händlers zu nutzen, denn Elektronik, Autos etc. sind auf dem Sekundärmarkt immer weniger wert als selbst der extremste Schnäppchenkauf, sobald man sie auch nur eine Sekunde lang 1 m weit aus dem Laden trägt. Ist einfach so...
Na ja, aber du willst jetzt nicht Billigelektronik aus Fernost ernsthaft mit Goldmünzen vergleichen? smilie_08

Dem ersten Teil deines Beitrags stimme ich natürlich uneingeschränkt zu...

Beitrag 26.11.2011, 21:44

Benutzeravatar
Mithras
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 968
Registriert: 07.01.2011, 16:21
Wohnort: dort, wo ich die Schuhe ausziehe
@Zweifler0815: Ich meinte ja auch den (Ausgabe/Sammler-)Aufschlag - nicht den Materialwert als solchen. Und der ist sehr relativ.

PS: In Jakarta gibt's gerade Straßenschlachten wegen "intelligent zusammengelöteten Sands" :wink: der Fa. RIM (aka Blackberry-Smartphones). Wann gibt's sowas schon mal bei Goldmünzen?!? smilie_01 Und in 1 Jahr ist so ein Handy allenfalls noch ein paar ...zig Dollar wert. Mit den 50,-€ "Ausgabeaufschlag" des EM-Schrotts mit BRD-Adler ist das genauso. Was WIRKLICH bleibt, ist der Schmelzwert...
Zuletzt geändert von Mithras am 26.11.2011, 21:53, insgesamt 1-mal geändert.
Goldigste Grüße,

Euer Mithras, der Goldjunge

Und nicht vergessen: "Papiergeld kehrt früher oder später zu seinem inneren Wert zurück: Null." [Voltaire, 1694-1778]

Beitrag 26.11.2011, 21:47

Benutzeravatar
Zweifler0815
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 339
Registriert: 06.01.2011, 23:42
Mithras hat geschrieben: PS: In Jakarta gibt's gerade Straßenschlachten wegen "intelligent zusammengelötetem Sand" :wink: der Fa. RIM (aka Blackberry-Smartphones). Wann gibt's das schon mal bei Goldmünzen?! smilie_01
Hehe, smilie_11

Oder hier:
In einem Walmart in Los Angeles hat eine Frau Pfefferspray gegen 20 andere Kunden eingesetzt, einige davon Kinder, um diese von herabgesetzten Elektronikgeräten fernzuhalten, die sie zuerst haben wollte.
Der Irrsinn einer verlorenen Gesellschaft http://alles-schallundrauch.blogspot.co ... z1eqi7k6GL

Beitrag 03.12.2011, 07:40

Benutzeravatar
Fritzekatze
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 22
Registriert: 17.08.2011, 18:20
Wohnort: VorAlb
@ All

Sorry, weiss nicht genau ob das der richtige Tread ist....

Habe mal meine 100 Euronen Goldmünzen nachgewogen (ohne Kapsel! ich weiss sowas macht man(n) nicht...hab´s aber trotzdem getan - es hat mir einfach keine Ruhe gelassen...).

Folgendes Ergebniss:

Also ich habe 3 Stück von denen und jede hat Untergewicht: 1. Trier 15,44 gramm, 2. Währungsunion 15.49 gramm, 3. Quedlinburg 15,53 gramm. Also Prickelnd finde ich das nicht. smilie_18

Gewogen habe ich mit geeichter Feinwaage - alle 3 hintereinander - mehrmals nacheinander - Reihenfolge beim Wiegen auch mal getauscht und das ganze Prozedere an 2 verschieden Tagen wiederholt um jegliche Messfehler so gut wie ausschliessen zu können.
Immer kam EXAKT! das gleiche Untergewicht bei den 100 Euro Münzen raus. Dann "Spasseshalber"smilie_16 mal noch ne Bullion auf die Waage gelegt - siehe da hat genau 15,55 gramm - also Waage i.O.

Was sagt Ihr dazu?

Grüsse

die Fritzkatze smilie_14
Lebe ständig über meine Verhältnisse - bin aber immer noch weit von meinem angestrebten Niveau entfernt!

Beitrag 03.12.2011, 10:40

Benutzeravatar
Mithras
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 968
Registriert: 07.01.2011, 16:21
Wohnort: dort, wo ich die Schuhe ausziehe
@Fritzekatze: Ich glaube mal irgendwo gelesen zu haben, daß Abweichungen bis 1% noch in der Norm seien. Und wenn Deine "Bullion" (was ist das eigentlich konkret??) auch "nur" 15,55g wiegt, wäre die ebenfalls untergewichtig, denn bei 999er Au müßte sie rauh 15,56(5 - je nach Auflösung der Waage) g wiegen... smilie_01 Vielleicht solltest Du doch noch mal Deine Waage eichen?! smilie_08

Mein einzig greifbarer BRD-100er (der von 2002) wiegt auf meiner Digitalwaage mit 10 mg Auflösung übrigens 15,58 g. :)
Zuletzt geändert von Mithras am 03.12.2011, 10:51, insgesamt 2-mal geändert.

Beitrag 03.12.2011, 10:44

oli40
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 56
Registriert: 07.08.2011, 10:01
Die Ausgabestelle bekommt die Münzen einfach nicht los.

Ich habe zum xten Mal eine Münze angeboten bekommen.



Viele Grüße

Oliver

Beitrag 03.12.2011, 12:03

Mac_Black_Silver
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 44
Registriert: 29.03.2011, 17:57
Wohnort: Ostwestfalen
Ich wollte vor einiger Zeit hier im Forum 2x100€ Gold,gegen 1 Bullionmünze tauschen. Kein einziger hatte sich gemeldet. Das hatte mir doch sehr zu denken gegeben. Deswegen habe ich auch,bis auf die Einführung des Euros,all meine Gold Euros verkauft. Habe mir für das Geld lieber Silber Bullions gekauft und nichts davon bereut.

Beitrag 14.01.2012, 02:12

Benutzeravatar
TimmThaler
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 354
Registriert: 16.01.2011, 03:58
Wohnort: wilder Osten
2 Wartburgen "ab 1.307", so die Werbung, zzgl. Versand.

Im Kleingedruckten allerdings dann die Bedingung: 1.307 Unzenpreis erst ab 100 (hundert) Stück Abnahmemenge, also 50 oz für satte 65.374,95 Euro smilie_13
Sind somit exact 1.307,50 EUR/oz

Einzelpreis wäre dann schon noch 659, zzgl. Versand also 1.318 EUR/oz.

Alle, die bisher darauf spekulierten, daß die Wartburg über den Ausgabepreis klettern könnte wurden enttäuscht. Aber das wird sich bald ändern wenn das Eurogebashe in die nächste Runde geht (Downgrade F, EFSM) und man um den Iran noch etwas mehr Getöse veranstaltet.

Ergo: wer noch möchte, kann überzählige Wartburgen abgreifen und wegbunkern, billiger kommt man aktuell nur über Barren an physisches Gold.
Manche sagen, die Regierung sei unfähig. Das stimmt nicht. Die sind zu allem fähig!
*
Erfolgreich gehandelt mit: Joschi, silverlion, Horst, MelXX, Wetterfrosch, nameschonweg, Jimpanse, Todeja, Edelmetallinvestor, xmio, Robin8888, Goldschürfer, eugene

Beitrag 28.01.2012, 04:21

Benutzeravatar
TimmThaler
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 354
Registriert: 16.01.2011, 03:58
Wohnort: wilder Osten
Schon die 2. VfS-Nachverkaufsrunde, eine 3. Wartburg gab es für mich. Wieder 30 Tage Überlegungszeit, aber bei 657 aktuellem Spotpreis und 659,irgendwas Lieferkosten 'frei Haus' werde ich wohl auch die 3. Münze erwerben.

Dass so schönes Gold zu einem so fairen Preis ein solcher Ladenhüter werden würde war zu erwarten, denn bei den deutschen 100-ern mit Ausnahme der Fußball-WM gab es bisher nie nennenswerte Sammleraufschläge, aber die originalfrischgeprägten Münzen zum Spot zu erwerben geht dennoch ok..

Ich bleibe bei meinem Abo mit 5 Stück, auch wenn dieses nur kleckerweise bedient wird, denn man kann jederzeit aus dem Abo aussteigen, gebührenfrei!
Manche sagen, die Regierung sei unfähig. Das stimmt nicht. Die sind zu allem fähig!
*
Erfolgreich gehandelt mit: Joschi, silverlion, Horst, MelXX, Wetterfrosch, nameschonweg, Jimpanse, Todeja, Edelmetallinvestor, xmio, Robin8888, Goldschürfer, eugene

Beitrag 28.01.2012, 10:27

junior
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 106
Registriert: 27.10.2011, 17:42
Hallo Timm Thaler,
gibt es die Münzen auch für Nichtabonenten noch von der Ausgabestelle.
Ich konnte dazu nichts finden.
Vielleicht hast du dazu einen nützlichen Tip für mich.

Danke

Junior

Beitrag 28.01.2012, 10:36

Benutzeravatar
michasi
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 457
Registriert: 24.07.2010, 10:08
gibt es die Münzen auch für Nichtabonenten noch von der Ausgabestelle.
Die kriegt man dort nur mit einem Abo. Die Bestellfrist für die diesjährige Ausgabe läuft noch bis zum 31.05.12. Ältere Ausgaben wirst Du da nicht mehr bekommen.

Mit besten Grüssen

Beitrag 28.01.2012, 15:26

Köni123
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 298
Registriert: 06.11.2010, 16:36
Auf Silber.de gibt es ein Angebot in den Kleinanzeigen als Komplettsatz Wartburg für 3.225 Euro. Das ist auch schon unter dem Ausgabepreis und unter Spot. Mal sehen ob es weggeht.
MfG

Beitrag 28.01.2012, 16:43

Benutzeravatar
GOLDsammler
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 358
Registriert: 03.04.2010, 18:44
Wohnort: München
Mac_Black_Silver hat geschrieben:Ich wollte vor einiger Zeit hier im Forum 2x100€ Gold,gegen 1 Bullionmünze tauschen. Kein einziger hatte sich gemeldet. Das hatte mir doch sehr zu denken gegeben. Deswegen habe ich auch,bis auf die Einführung des Euros,all meine Gold Euros verkauft. Habe mir für das Geld lieber Silber Bullions gekauft und nichts davon bereut.
Das liegt daran, dass du etwa 30.-EUR Aufzahlung leisten müsstest. smilie_01
Klingt doof - ist aber leider so!
Die 100er waren leider noch nie der Renner,
trotzdem finde ICH sie gut, da sie aus Feingold sind und außerdem eine
schützende Kapsel haben.
Somit sind sie entweder in Ordnung (Randschäden) oder eben NICHT.
Also gibts auch keine Streitigkeiten bezüglich deren Erhaltung.

Leider bekommt man im offiziellen (Händler) Verkauf auch weniger für 2x100EUR als 1x1oz Bullion.
erfolgreich gehandelt mit: nameschonweg, MapleHF, Auerbach, Magick, qayqwertz, MarcusSZB,

Meine Bewertungen: http://www.gold.de/forum/goldsammler-t2700.html

Beitrag 29.01.2012, 10:26

annamaus1annamaus
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 132
Registriert: 03.02.2011, 20:10
Wohnort: in der Mitte Bayerns
Also ich persönlich für die deutsche 100-Euro-Serie gar nicht so schlecht.
Wechselnde, relativ schöne Motive, gekapselt mit schönem Etui zum "günstigen" Preis. smilie_09
Und es wurden auch auch schon eine ganze Menge verkauft, so unbeliebt können sie also gar nicht sein.

Beitrag 29.01.2012, 16:23

Benutzeravatar
Onepiece
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 356
Registriert: 11.12.2011, 15:38
Ich versteh das Schlechtreden auch nicht wirklich.

Auf der einen Seite muss man doch sagen, dass die Münze jetzt keine vollkommen Unbekannte ist, wenn ich schaue, wie es mit der Wiederverkaufbarkeit hier aussieht, so bieten die Händler im Schnitt einen Unterschied zwischen Verkauf- und Ankaufpreis von etwa 2,5-2,75%.
Beim Maple Leaf(ca.2,75%), Krügerrand(ca.3%) und Philharmoniker (ca.3,5%) sieht es recht ähnlich aus. Daher kann ich da jetzt keinen besonderen Nachteil des Wertes für den Wiederverkauf erkennen. Wie es mit den immer wieder zitierten "Händlern im Ausland" aussieht, weiß ich natürlich nicht. (auch wenn man meinen könnte, dass die ebenfalls über Internet verfügen und so relativ schnell die nötigen Infos einholen könnten...smilie_08)

Auf der anderen Seite heißt es dann, dass die in einer Notlage dann nicht angenommen würde.
In einer wirklichen Notlage kann ich mir nicht vorstellen, dass da groß auf das "Bildchen" auf der Münze geachtet wird, sondern nur die Goldmenge entscheidet. Und die Münze weißt die gleichen Werte auf wie vergleichbare Münzen. Daher versteh ich nicht, warum sie da nicht auch angenommen werden sollte?

Sie mit Nazi-Gold zu vergleichen... naja, also ich finde, der Vergleich hinkt dann doch schon etwas...

Aber jeder hat ja seine Meinung, ich lass mich von begründeten Argumenten auch eines besseren belehren... :)

Danke fürs Interesse

Beitrag 30.01.2012, 08:58

jogyli
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 163
Registriert: 23.09.2011, 12:45
@ junior:

Man kriegt doch z.Z. noch die Wartburg bei Castellgold.de. Das ist der Link auf der Startseite hier im Forum. Ich meine auch schon öfter für diesen Preis die Wartburg bei anderen Händlern gesehen zu haben.

Die wollen pro Münze 660,- haben. Das ist doch nahe am Ausgabepreis, oder übersehe ich hier was? smilie_08
Ich denke die sind auch auf ihren 100ern sitzen geblieben.

Antworten