Die Gold- und Silbermünzen der lateinischen Münzunion (LMU)

Bereich für Schnappschüsse und Bilder von euren Lieblingsmünzen, Münz-Exoten. Max. 1 MB und 500 x 500 Pixel, Formate: JPG, GIF, PNG

Moderatoren: Ladon, Forum-Team, Mod-Team

Beitrag 06.02.2021, 13:55

Benutzeravatar
Sapnovela
Gold-Guru
Beiträge: 2077
Registriert: 05.11.2011, 21:59
Liebe Mitforisten,

in diesem Thread können wir die Bilder unserer LMUs in Gold & Silber (inkl. natürlich der LMU-analogen Schätzchen) miteinander teilen. Nutzt dies bitte nur als Thread für Bilder und entsprechende Beschreibungen, nicht als Diskussionsforum. Fall es Bedarf für Diskussionen gibt, können wir einen eigenen Thread aufmachen.

Besten Dank!

[Mod: Kommentare & Fragen können hier in einem Extra-Thread hinterlassen werden.
bildergalerie-fotos-von-mitgliedern-f4/ ... 1732.htmll]
Gehirnwäsche funktioniert wie richtige Wäsche - wenn sie das Objekt lang und heiß genug waschen, schrumpft es. (c) Volker Pispers

Beitrag 06.02.2021, 13:58

Benutzeravatar
Sapnovela
Gold-Guru
Beiträge: 2077
Registriert: 05.11.2011, 21:59
Beginnen möchte ich diesen Thread mit einem Klassiker:

Napoleon I,
900 / 1000 Gold
Feingewicht 5,807 g
Raugewicht 6,452 g
Jahrgang 13 des Revolutionskalenders (AN13) = 1804 im gregorianischen Kalender

Napoleon Bonaparte diente während der Französischen Revolution in der franz. Armee. Da Frankreich auch nach dem Ende der Revolution 1799 nicht zur Ruhe kam und eine Gegenrevolution der königstreuen drohte, ergab sich ein Machtvakuum, das Napoleon am 9. November 1799 zum Putsch nutzte. In den folgenden Jahren stabilisierte er das Land auch indem er mit Russland, GB und Österreich Friedens schloss und die verbliebenen amerikanischen Ländereien an die USA verkaufte (Louisiana). 1804 krönte sich Napoleon selbst zum Kaiser. Aus dieser Zeit stammt die abgebildete Münze.

20 Francs Napoleon Empereur - 1804 - AN13 (2).JPG
20 Francs Napoleon Empereur - 1804 - AN13 (2).JPG (76.24 KiB) 3241 mal betrachtet
20 Francs Napoleon Empereur - 1804 - AN13 (1).JPG
20 Francs Napoleon Empereur - 1804 - AN13 (1).JPG (80.3 KiB) 3241 mal betrachtet
Gehirnwäsche funktioniert wie richtige Wäsche - wenn sie das Objekt lang und heiß genug waschen, schrumpft es. (c) Volker Pispers

Beitrag 06.02.2021, 21:59

Offebacher
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 27
Registriert: 30.08.2020, 23:23
Sehr schöner und interessanter Thread, Danke an Sapnovela für das eröffnen.
Dann mache ich mal weiter:
Belgien 20 Francs
Erstausgabe von 1865, König Leopold I.
Erhaltung vorzüglich, meiner Meinung nach vorzüglich +
Super Zufallsschnäppchen gemacht.
Dateianhänge
20210206_215201.jpg
20210206_215201.jpg (180.01 KiB) 3097 mal betrachtet

Beitrag 08.02.2021, 13:56

Benutzeravatar
Sapnovela
Gold-Guru
Beiträge: 2077
Registriert: 05.11.2011, 21:59
Bleiben wir bei Napoleon. Das sind einfach die LMU Klassiker. Vor seiner Selbstkrönung war der kleinwüchsige Korse zunächst einer von drei Consulen. Aber wie es sich für einen Mann mit Ambitionen gehört, Premier Consul.

Hier gezeigt als 40 Francs Stück, gleiche Metallurgie wie beim 20er, genau doppelt so schwer. Gute Stücke sind schwer zu bekommen, da sie insb. in Frankreich sehr beliebt sind.

Napoleon I
900 / 1000 Gold
Feingewicht 11,61 g
Raugewicht 12,9 g
Jahrgang 12 des Revolutionskalenders (AN13) = 1803 im gregorianischen Kalender
Dateianhänge
Napoleon Premier Consul - 1803 - AN12 (2).JPG
Napoleon Premier Consul - 1803 - AN12 (2).JPG (182.8 KiB) 2942 mal betrachtet
Napoleon Premier Consul - 1803 - AN12 (1).JPG
Napoleon Premier Consul - 1803 - AN12 (1).JPG (193.49 KiB) 2942 mal betrachtet
Gehirnwäsche funktioniert wie richtige Wäsche - wenn sie das Objekt lang und heiß genug waschen, schrumpft es. (c) Volker Pispers

Beitrag 08.02.2021, 14:58

puffi
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 479
Registriert: 31.01.2011, 22:31
Wohnort: in der mitte
IMG_20170711_0004.jpg
IMG_20170711_0004.jpg (123.62 KiB) 2915 mal betrachtet
IMG_20170711_0003.jpg
IMG_20170711_0003.jpg (111.82 KiB) 2915 mal betrachtet
Zwar nicht direkt LMU aber nach deren Standard: 1 Bolivar Venezuela. Die schreiben wenigstens das Gewicht und Legierung drauf.

Beitrag 08.02.2021, 15:27

Benutzeravatar
Sinjawski
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 457
Registriert: 17.11.2012, 23:44
Salut,

da poste ich ausnahmsweise auch mal wieder was:
20 FR Belgien, der Nachfolger von obigem Leopold 1, nun der II.:
KM37 von 1870 - 1884
Nach der Beschreibung vermutlich Type 4 - habe leider kein Vergleichsstueck
Dateianhänge
1870 Belgien 20 FR Leopold II VS.jpg
1870 Belgien 20 FR Leopold II VS.jpg (243.71 KiB) 2902 mal betrachtet
1870 Belgien 20 FR Leopold II RS.jpg
1870 Belgien 20 FR Leopold II RS.jpg (244.52 KiB) 2902 mal betrachtet
Half of what he said meant something else,
and the other half didn't mean anything at all.
(Rosencrantz And Guildenstern Are Dead)

Beitrag 08.02.2021, 16:00

puffi
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 479
Registriert: 31.01.2011, 22:31
Wohnort: in der mitte
IMG_20210208_0001.jpg
IMG_20210208_0001.jpg (70.57 KiB) 2876 mal betrachtet
IMG_20210208_0002.jpg
IMG_20210208_0002.jpg (79.09 KiB) 2876 mal betrachtet
Ich hab noch einen........
Die glückliche Sardine in der 80er Ausführung:

Beitrag 08.02.2021, 16:40

Benutzeravatar
Sapnovela
Gold-Guru
Beiträge: 2077
Registriert: 05.11.2011, 21:59
Oh ja, Bella Italia.

Aber wer brachte das Münzmaß der LMU nach Italien? Richtig, Napoleon himself. In den Fussstapfen von Hannibal zog er über die Alpen und besuchte Norditalien. Wie üblich in Begleitung seiner Truppen, die er auch gleich als Besatzungsmacht vor Ort ließ.

Hier als 40er von 1810. Gewicht wie oben. Münzzeichen M steht imho für Mailand.
Dateianhänge
40 Lire Napoleon Impteratore - 1810 (2).JPG
40 Lire Napoleon Impteratore - 1810 (2).JPG (199.45 KiB) 2858 mal betrachtet
40 Lire Napoleon Impteratore - 1810 (1).JPG
40 Lire Napoleon Impteratore - 1810 (1).JPG (163.95 KiB) 2858 mal betrachtet
Gehirnwäsche funktioniert wie richtige Wäsche - wenn sie das Objekt lang und heiß genug waschen, schrumpft es. (c) Volker Pispers

Beitrag 08.02.2021, 21:21

Klecks
Gold-Guru
Beiträge: 2180
Registriert: 28.11.2011, 14:16
Hier mal zwei Schmankerl aus meinem Klimperbeutel in Silber:

Peru 1895 un Sol
un_sol_av.jpg
un_sol_av.jpg (217.88 KiB) 2807 mal betrachtet
un_sol_rv.jpg
un_sol_rv.jpg (229.21 KiB) 2807 mal betrachtet
Zuletzt geändert von Klecks am 08.02.2021, 21:26, insgesamt 1-mal geändert.
Das Leben ist zu kurz, um alle Fehler selber zu machen.

Beitrag 08.02.2021, 21:25

Klecks
Gold-Guru
Beiträge: 2180
Registriert: 28.11.2011, 14:16
Venezuela 1926 Bolivar
bolivar_av.jpg
bolivar_av.jpg (221.71 KiB) 2805 mal betrachtet
bolivar_rv.jpg
bolivar_rv.jpg (226.25 KiB) 2805 mal betrachtet
Obwohl die lateinamerikanischen Staaten nie Mitglied der LMU waren, wurden die Münzen in Gewicht, Feingehalt und Abmessungen identisch zum LMU-Standard geprägt. Die Motivation war ein erleichterter Handel mit Europa, besonders mit Spanien.

Aus ähnlichen Beweggründen wurden auch Goldmünzen in Anlehnung an den brit. Sovereign geprägt (z.B. Libra).
Das Leben ist zu kurz, um alle Fehler selber zu machen.

Beitrag 08.02.2021, 22:08

Benutzeravatar
Sinjawski
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 457
Registriert: 17.11.2012, 23:44
Ich habe mich ehrlich erst ueber Venezuela gewundert, aber in der Wiki kann man denn auch lesen:
Spanien, Griechenland, Rumänien, Österreich-Ungarn, Bulgarien, Serbien, Montenegro (allesamt Monarchien)[1] und Venezuela traten den Regulierungen der Union ebenfalls bei.
und weiter:
Folgende Staaten und Gebiete prägten Münzen nach demselben System, aber mit eigener nationaler Währungsbezeichnung, ohne der Münzunion offiziell beigetreten zu sein:
Darunter Spanien und Venezuela, aber auch der Per. Sol hat ebenso die 25g (ab 1864) und folgerichtig gab es auch den 1/5 Sol - 5g wie das 1 Fr Stueck. 1/10tel Sol wurde dann der Dinero, und auch den halben Dinero gab es noch mit 1,25 g Silber. Ich mag ja sowohl LMU als auch peruanische Muenzen, der Zusammenhang war mir nicht bewusst, bzw. haette ich das eher auf die Spanier zurueckgefuehrt: allerdings war Peru da ja schon Republik.

Schoen sieht man die gleiche Metrik auch bei den goldenen:
100 FR = 32, 26 g -> 20 Soles von 1863
50 FR = 16,13 g -> 10 Soles von 1863

1863 ist eh ein tolles Jahr, da gab es im gleichen Jahr auch noch die 8 ES als Transitional coinage, allerdings zu 27,12 g.

Also als Antwort auf Klecks hier noch was aus Peru, eine 20 Soles in vz KM194

Dann kann es wg. mir wieder zurueck nach Europa gehen :-)
Dateianhänge
1863 peru 20 Soles, KM 194 - a.jpg
1863 peru 20 Soles, KM 194 - a.jpg (81.74 KiB) 2782 mal betrachtet
Half of what he said meant something else,
and the other half didn't mean anything at all.
(Rosencrantz And Guildenstern Are Dead)

Beitrag 08.02.2021, 22:14

Benutzeravatar
Sinjawski
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 457
Registriert: 17.11.2012, 23:44
und fuer den Thread-Ersteller hier noch mal ein Napoleon, der III.
Frankreich, 1858 - hier mal die 10 FR

Kuriositaet: wie der Bolivares weiter oben wurde diese Muenze von Albert Désiré Barre graviert:

https://en.wikipedia.org/wiki/Albert_D% ... 3%A9_Barre
Dateianhänge
1858 Frankreich 10 FR Napoleon III. RS.jpg
1858 Frankreich 10 FR Napoleon III. RS.jpg (194.03 KiB) 2781 mal betrachtet
1858 Frankreich 10 FR Napoleon III. VS.jpg
1858 Frankreich 10 FR Napoleon III. VS.jpg (183.16 KiB) 2781 mal betrachtet
Zuletzt geändert von Sinjawski am 08.02.2021, 22:23, insgesamt 1-mal geändert.
Half of what he said meant something else,
and the other half didn't mean anything at all.
(Rosencrantz And Guildenstern Are Dead)

Beitrag 08.02.2021, 22:20

Benutzeravatar
Sapnovela
Gold-Guru
Beiträge: 2077
Registriert: 05.11.2011, 21:59
Das ist ja schnell zu den größeren Stücken eskaliert ;)

Ganz gelegentlich finden sich ja auch halbdeutsche auf den LMU Münzen. So z.B. Karl Albert Amadeus, Sohn von Maria Christina von Sachsen. Maria hatte ins Haus Savoyen eingeheiratet und Karl Albert brachte es immerhin zum König von Sardinien.
100 Lire Carlo Alberto - 1832 (1).JPG
100 Lire Carlo Alberto - 1832 (1).JPG (193.41 KiB) 2778 mal betrachtet
100 Lire Carlo Alberto - 1832 (2).JPG
100 Lire Carlo Alberto - 1832 (2).JPG (168.8 KiB) 2778 mal betrachtet
Die Münze ist übrigens nicht berieben, die glänzt tatsächlich so.
Gehirnwäsche funktioniert wie richtige Wäsche - wenn sie das Objekt lang und heiß genug waschen, schrumpft es. (c) Volker Pispers

Beitrag 08.02.2021, 22:28

Benutzeravatar
Sapnovela
Gold-Guru
Beiträge: 2077
Registriert: 05.11.2011, 21:59
@Sinjawski
Ja der gute Napoleon der III., nicht gerade beliebt in Frankreich. Könnte an 1871 liegen... aber daher kann man Münzen mit seinem Konterfei gut bekommen ;).

Viel genutzt und daher meistens in lausigem Zustand sind besonders die kleinen 5er aus Gold, wie der hier gezeigte Napoleon III von 1862 aus Strassburg (Münzzeichen BB) mit richtig viel echter Patina.
5 Francs Napoleon III mit Kranz - 1862 BB (1).JPG
5 Francs Napoleon III mit Kranz - 1862 BB (1).JPG (143.06 KiB) 2766 mal betrachtet
5 Francs Napoleon III mit Kranz - 1862 BB (2).JPG
5 Francs Napoleon III mit Kranz - 1862 BB (2).JPG (134.84 KiB) 2766 mal betrachtet
Ich glaube von den 5ern habe ich mehr "gewellte" also von der Last des Alltages verbogene Münzen, als ebene. Dick sind sie nämlich nicht gerade... smilie_06
Gehirnwäsche funktioniert wie richtige Wäsche - wenn sie das Objekt lang und heiß genug waschen, schrumpft es. (c) Volker Pispers

Beitrag 08.02.2021, 22:34

Benutzeravatar
Sinjawski
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 457
Registriert: 17.11.2012, 23:44
Na dann de-eskalieren wir mal wieder zu den 20ern - ich hau ja hier nicht die 100er raus ;-)
Noch einmal aus Genua: nicht so schoen wie der 100er, aber dafuer auch etwas guenstiger, sollte ich meinen.
Dateianhänge
Italien KM131 20 Lira 1834 Carlo Alberto RSa.jpg
Italien KM131 20 Lira 1834 Carlo Alberto RSa.jpg (66.57 KiB) 2764 mal betrachtet
Italien KM131 20 Lira 1834 Carlo Alberto VSa.jpg
Italien KM131 20 Lira 1834 Carlo Alberto VSa.jpg (78.11 KiB) 2764 mal betrachtet
Half of what he said meant something else,
and the other half didn't mean anything at all.
(Rosencrantz And Guildenstern Are Dead)

Beitrag 09.02.2021, 11:03

puffi
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 479
Registriert: 31.01.2011, 22:31
Wohnort: in der mitte
Hier der kleine Bruder vom Simon von 1930

IMG_20210209_0002.jpg
IMG_20210209_0002.jpg (32.19 KiB) 2658 mal betrachtet
IMG_20210209_0001.jpg
IMG_20210209_0001.jpg (29 KiB) 2658 mal betrachtet

Beitrag 09.02.2021, 11:51

Benutzeravatar
Sapnovela
Gold-Guru
Beiträge: 2077
Registriert: 05.11.2011, 21:59
Ja der Simon aus Venezuela. Komischer Geselle 1912 war er noch doppelt so groß wie 1930. smilie_02

Klasse Stück puffi, den 10er sieht man nicht alle Tage. Der 20er hat mehr Jahrgänge und ein Summe größere Auflage.
20 Bolivar - 1912 (1).JPG
20 Bolivar - 1912 (1).JPG (175.01 KiB) 2638 mal betrachtet
20 Bolivar - 1912 (2).JPG
20 Bolivar - 1912 (2).JPG (172.56 KiB) 2638 mal betrachtet
Gehirnwäsche funktioniert wie richtige Wäsche - wenn sie das Objekt lang und heiß genug waschen, schrumpft es. (c) Volker Pispers

Beitrag 09.02.2021, 12:42

Benutzeravatar
Sinjawski
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 457
Registriert: 17.11.2012, 23:44
und noch mal Italien:
Umberto I., KM 21 von 1882, auch eine eher haeufige Muenze
Dateianhänge
Italien KM21 Umberto 1. 1882 RSa.jpg
Italien KM21 Umberto 1. 1882 RSa.jpg (248.54 KiB) 2616 mal betrachtet
Italien KM21 Umberto 1. 1882 VSa.jpg
Italien KM21 Umberto 1. 1882 VSa.jpg (219.58 KiB) 2616 mal betrachtet
Half of what he said meant something else,
and the other half didn't mean anything at all.
(Rosencrantz And Guildenstern Are Dead)

Beitrag 09.02.2021, 15:53

Benutzeravatar
Sapnovela
Gold-Guru
Beiträge: 2077
Registriert: 05.11.2011, 21:59
Einen Umberto I. hab ich auch in Silber. Auch kein bisschen selten. Aber irgendwie schöne Handschmeichler.
Rauhgewicht 25,00 g
Feingewicht 22,50 g
Legierung Silber 900/1000
5 Lire Silber - 1879 - Umberto I (1).JPG
5 Lire Silber - 1879 - Umberto I (1).JPG (143.02 KiB) 2562 mal betrachtet
5 Lire Silber - 1879 - Umberto I (2).JPG
5 Lire Silber - 1879 - Umberto I (2).JPG (135.1 KiB) 2562 mal betrachtet
Gehirnwäsche funktioniert wie richtige Wäsche - wenn sie das Objekt lang und heiß genug waschen, schrumpft es. (c) Volker Pispers

Beitrag 09.02.2021, 18:02

Benutzeravatar
Sinjawski
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 457
Registriert: 17.11.2012, 23:44
Und dann noch ein Vittorio Emanuele II von 1861, KM 146 aus Sardinien
Dateianhänge
Italien KM146 20 Lira 1861 Vittorio Emanuele II RSa.jpg
Italien KM146 20 Lira 1861 Vittorio Emanuele II RSa.jpg (232.57 KiB) 2520 mal betrachtet
Italien KM146 20 Lira 1861 Vittorio Emanuele II, VSa.jpg
Italien KM146 20 Lira 1861 Vittorio Emanuele II, VSa.jpg (223.01 KiB) 2520 mal betrachtet
Zuletzt geändert von Sinjawski am 09.02.2021, 22:54, insgesamt 1-mal geändert.
Half of what he said meant something else,
and the other half didn't mean anything at all.
(Rosencrantz And Guildenstern Are Dead)

Antworten