Kleinere Stückelung bei Barren?

Diskussion zum Thema Investieren in Goldmünzen oder Goldbarren, Vorteile und Risiken, Medien-Hype oder sicherer Hafen

Moderatoren: Ladon, Forum-Team

Beitrag 03.02.2011, 15:16

Silirus
1 Unze Mitglied
Beiträge: 11
Registriert: 24.11.2010, 11:29
ich bin auch für kleine Mengen bis 50 Gramm. Aber bei mir müssen diese mit Zertifikat sein. Am liebsten im Chekkartenformat.

Beitrag 03.02.2011, 18:52

Benutzeravatar
charlie
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 47
Registriert: 28.01.2011, 19:37
Habe gestern eine 1/4 Unze bestellt, sollte nicht verkehrt sein ;)

Gerade bevor der Preis wieder ansteigt smilie_15

Beitrag 03.02.2011, 19:46

Suedwester
Kinebarren sind ja durchaus ganz nett anzuschauen, aber man bezahlt dabei fuer die "Verpackung" mit. Und auch Zertifikate lassen sich faelschen. Wer Gold ankauft, prueft sowieso das Gold, und nicht das Stueck Papier, das dazu geliefert wird. Am liebsten sind mir Goldmuenzen, die man auch mal anfassen kann. Warum alles hundertmal einschweissen und verpacken? Ob da jetzt ein Hologramm oder Kinegramm dabei ist, ist doch relativ egal. Es geht doch ums Edelmetall, oder nicht?

Beitrag 03.02.2011, 20:12

Benutzeravatar
Datenreisender
Gold-Guru
Beiträge: 9011
Registriert: 20.03.2010, 20:56
Suedwester hat geschrieben:Kinebarren sind ja durchaus ganz nett anzuschauen, aber man bezahlt dabei fuer die "Verpackung" mit. Und auch Zertifikate lassen sich faelschen. Wer Gold ankauft, prueft sowieso das Gold, und nicht das Stueck Papier, das dazu geliefert wird. Am liebsten sind mir Goldmuenzen, die man auch mal anfassen kann. Warum alles hundertmal einschweissen und verpacken? Ob da jetzt ein Hologramm oder Kinegramm dabei ist, ist doch relativ egal. Es geht doch ums Edelmetall, oder nicht?
Packst Du Kinebarren echt aus? :shock:
Dann sind es doch hinterher keine Kinebarren mehr ...

Beitrag 03.02.2011, 21:12

herewego
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 123
Registriert: 06.01.2011, 23:00
Wohnort: RLP
charlie hat geschrieben:Habe gestern eine 1/4 Unze bestellt, sollte nicht verkehrt sein

Gerade bevor der Preis wieder ansteigt smilie_15
das hast du gut gemacht smilie_23 Glückwunsch zum ersten Goldstück smilie_15

darf man fragen, worauf deine Wahl fiel?
am schönsten ist es, wenn es schön ist

Beitrag 03.02.2011, 21:29

Benutzeravatar
charlie
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 47
Registriert: 28.01.2011, 19:37
herewego hat geschrieben:
charlie hat geschrieben:Habe gestern eine 1/4 Unze bestellt, sollte nicht verkehrt sein

Gerade bevor der Preis wieder ansteigt
das hast du gut gemacht Glückwunsch zum ersten Goldstück

darf man fragen, worauf deine Wahl fiel?
Danke herewego smilie_14
Mein erstes selbstgekauftes Goldstück ist eine 1/4 Unze Maple Leaf.
Da ich bei Silbermünzen auch bislang nur Maples habe, wollte ich erstmal einheitlich bei den Ahörnern bleiben ;)
Das nächste Goldstück wird dann ein anderes Motiv denke ich.

Zur Taufe gabs früher mal 1/10 Krügerrand, also es ist keine richtige Premiere.

Beitrag 04.02.2011, 15:52

Suedwester
Datenreisender hat geschrieben:
Suedwester hat geschrieben:Kinebarren sind ja durchaus ganz nett anzuschauen, aber man bezahlt dabei fuer die "Verpackung" mit. Und auch Zertifikate lassen sich faelschen. Wer Gold ankauft, prueft sowieso das Gold, und nicht das Stueck Papier, das dazu geliefert wird. Am liebsten sind mir Goldmuenzen, die man auch mal anfassen kann. Warum alles hundertmal einschweissen und verpacken? Ob da jetzt ein Hologramm oder Kinegramm dabei ist, ist doch relativ egal. Es geht doch ums Edelmetall, oder nicht?
Packst Du Kinebarren echt aus? :shock:
Dann sind es doch hinterher keine Kinebarren mehr ...
Ich kaufe keine Kinebarren. "Normale", handelbare Barren z.B. mit Umicore Logo (also keine tuerkischen 1g Barren oder so), oder Kruegerrand Muenzen, Maples etc. sind genauso gut!

Beitrag 04.02.2011, 17:45

annamaus1annamaus
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 132
Registriert: 03.02.2011, 20:10
Wohnort: in der Mitte Bayerns
Hallo, möchte auch meine Meinung zu dem Thema abgeben.
Generell würde ich lieber Münzen statt Barren kaufen. Mit etwas Glück bekommst Du eine superschöne Goldmünze (fast) zum gleichen Preis wie den entsprechenden Barren.
Wenn Du mal die Ausgabepreise z.B. der australischen Lunarserie (insbesonde 1/4 Oz. und 1/2 Oz. Gold) mit den jetzigen Preisen vergleichst, so schaut die Preisentwicklung bei Goldbarren doch sehr traurig aus. :(
Natürlich solltest Du Dich auf eine bei Goldkäufern "beliebte" Münzserie umsehen. Aber da gibt gold.de ganz gute Hinweise.
Wenn Du dann noch das Glück hast, dass die Auflagenzahlen sehr gering sind, hast Du sicherlich eine gute Entscheidung getroffen, sowohl als Münzsammler als auch als Kapitalanleger.
Ich bin jedenfalls froh, daß ich meine kleinen 1-Gramm-Goldbarren (waren mal ein Geschenk) aufgrund des guten Goldpreises zu einem vernünftigen Preis losgebracht habe. :D
Ich sehe in Goldbarren keinen Vorteil im Vergleich zur Goldmünze (bis auf einen minimal geringeren Anschaffungspreis)
Ich jedenfalls werde weiterhin nur in Münzenform sammeln, und dies nur ab mindestens 1/4 Oz. Gold aufwärts.
Lieber ein paar Monate sparen und dann etwas Vernünftiges kaufen, ist aber wie gesagt meine persönliche Meinung
P.S. vielleicht hat jemand erkannt, dass ich bekennender Fan der australischen Lunar-Serie bin. smilie_09
Anmerken möchte ich noch, dass die Goldbarren der Perth Mint noch die schönsten auf dem Markt sind. Sehen im Vergleich zu Barren anderer Hersteller toll aus und sind in Folie mit Zertifikat dauerhaft geschützt eingeschweisst. Da sehen so manche Barren aus, als kämen sie gerade aus der Altmetallpresse eines Schrotthändlers.

Beitrag 04.02.2011, 18:10

BT
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 49
Registriert: 09.01.2011, 01:53
Mit dem Barren sammeln ist es genau wie mit dem Leben - nicht immer schwarz od. weiss.. smilie_18 ...die Grautöne machen´s erst richtig interesannt.... smilie_01
...oder sammeln was Spass macht.. smilie_22
http://www.goldseiten-forum.de/index.ph ... 49d7bb3be9

VG
BT.

Beitrag 06.02.2011, 21:37

annamaus1annamaus
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 132
Registriert: 03.02.2011, 20:10
Wohnort: in der Mitte Bayerns
Hallo BT,
wenn Deine Barren in Grautönen glänzen, dann haben sie Dir wohl "irgendwas angedreht". smilie_10
Barren müssen immer goldig glänzen, ob groß oder klein das ist zweitrangig.
Viele Grüsse von einem Münzen-Sammler.
Münzen sind die schönste Form von Edelmetall smilie_13

Antworten