Jetzt Silber in Gold tauschen?

Diskussion zum Thema Investieren in Goldmünzen oder Goldbarren, Vorteile und Risiken, Medien-Hype oder sicherer Hafen

Moderatoren: Ladon, Forum-Team

Beitrag 21.04.2011, 13:42

Benutzeravatar
Troja
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 100
Registriert: 10.01.2011, 16:12
Landgraafer hat geschrieben:Wenn ich diese Beiträge hier so sehe - dann glaube ich fast wirklich, dass diese Gruppe, welche Ladon darstellt, es schaffen kann einen Glodrausch der "Moderne" anzuzetteln...
Viele wollen nun Ihr Glück in Gold suchen ..... hoffentlich steigen Sie dann auch wieder frühzeitig aus....es soll hier später keine "Leichen" geben!!!!
Ich für meine Person will keinen neuen Goldrausch anzetteln, aber was spricht dagegen wenn man jetzt Gold kauft?
Am Goldpreis hat sich das letzte Jahr nicht viel getan. Deswegen kaufe ich.
Glaubst du (Lgr) das der Goldpreis in den nächsten Jahren abstürzt.
Der Silberpreis steigt immer weiter, deswegen kaufe ich nur von Zeit zu Zeit etwas nach.
Also: Ich kaufe beides, aber bei steigendem Silberpreis, Silber weniger.
Ich werde auch nicht zu den Leichen gehören, da ich nichts von allem verkaufen werde,
denn meine Gedanken dazu haben eine längere Laufzeit.( keine neue Goldgräberstimmung )
smilie_58
Aber jeder so wie er will!!!

LG. Troja
Zuletzt geändert von Troja am 21.04.2011, 13:46, insgesamt 1-mal geändert.
"Trojanorum Rex" smilie_41 ( König der Trojaner )

Beitrag 21.04.2011, 13:45

Benutzeravatar
Leonhard
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 43
Registriert: 27.04.2010, 16:20
Ich verfolge diese Forum eigentlich täglich und möchte zu diesem Thema bemerken, dass ich es durchaus für eine Option halte Silber in Gold zu tauschen.
Der wirklich steile Anstieg des Silbers wird sicherlich eine deutliche Unterbrechung wahrscheinlich auch einen deutlichen Rücksetzer verzeichnen.

Gold und Silber steigen und fallen ja eigentlich immer gemeinsam. Beim Silber wird es wohl etwas deutlicher ausfallen.

Wenn jemand mit Silber sauber im plus ist und damit meine ich schon 100%, dann kann mann über einen Tausch durchaus nachdenken.

smilie_16

Beitrag 21.04.2011, 14:09

Benutzeravatar
Mukel
½ Unze Mitglied
Beiträge: 5
Registriert: 12.02.2011, 11:55
Wohnort: Kölner Umland
Vielen Dank für eure Antworten. smilie_09

Die Meinungen gehen ja, wie nicht anders zu erwarten deutlich auseinander.
Einige Ausführungen bestärken mich aber in meiner Haltung , dass für meine
Situation eine Umschichtung in Gold sinnvoll ist und ich werde dies noch heute
in Angriff nehmen.

@Pandadler
Ein Angsthase bin ich nicht aber mir ist der Spatz (durch die Wertsteigerung ein
recht grosser) in der Hand lieber als die Taube auf dem Dach. smilie_07
Ich werde ja auch noch genug Silberlinge behalten.

Ich wünsche euch allen ein sonniges und frohes Osterfest

Mukel

Beitrag 21.04.2011, 14:11

serious2711
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 22
Registriert: 28.09.2010, 09:34
Wohnort: Baden bei Wien
Ich würde lieber etwas Silber nachkaufen, wenn nicht die verflixte Mehrwertsteuer auf Silbermünzen wäre.
( In Österreich 20% ) deshalb bin ich etwas goldlastig unterwegs.
Habt Ihr da Tips? verstehe sowieso nicht warum auf Silber MWSt drauf ist und auf Gold nicht.

Beitrag 21.04.2011, 14:31

nameschonweg
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1605
Registriert: 20.03.2010, 19:38
Bevor ich auch nur eine Unze in Silber verkaufen würde, käme ich eher auf die Idee, einen weit aus dem Geld liegenden Put (Option, Optionsschein, Zerti, whatever) mit längerer Laufzeit für kleines Geld zu kaufen. Die Idee mit dem "Millionen-Put" auf Silber des New Yorker Traders finde ich seshr interessant. Gemessen an dem Gewinn-Potential (für uns damit "Absicherungspotential") ist der Einsatz vergleichsweise sehr moderat. D.h. bei den im Privatbereich üblichen Unzenmengen kommt man für sehr kleines Geld an eine langlaufende Absicherung, ohne auch nur eine Unze abgeben zu müssen. Wer will, kann sich dann im Fall der Fälle mit dem Ertrag immer noch Gold kaufen.

Der Anstieg bei Silber ist ungewöhnlich, gefährlich, riskant, usw. Aber die Situation bei Silber ist ebenfalls einmalig. Ich käme nicht auf die Idee, in einer für Rohstoffe sehr seltenen Backwardation Silber zu verkaufen. Erst recht nicht, nachdem sich u.a. nach Fukushima die Aussichten für Solarenergie drastisch verbessert haben. Von preiswerter, chemiefreier Wasserentkeimung, der Ausbreitung von Halbleiter-Technologien und vielen anderen Gründen für eine Ausweitung des industriellen Bedarfs gar nicht zu reden. Silber hat jahrzehntelang ein Schattendasein geführt. Selbst gemessen an der offiziellen USD-Inflation hat Silber noch nicht einmal annähernd sein ATH erreicht. Allerdings hat sich in den letzten Jahren die Bedarfssituation völlig verändert. Neue Hochtechnologien setzen verstärkt Silber ein - und es gibt in Asien immer mehr Menschen, die diese Technologien erwerben können. Und vor allem - wollen. Der Verbraucher im "Westen" wird ohnehin mitziehen.

Es wird wohl irgendwann in naher Zukunft ein deutlicher Knick nach unten einsetzen, schon alleine um die ganzen Trendfolge-Spekulanten wieder aus dem Wert zu bekommen. Aber ich kann mir gut vorstellen, dass der Einbruch nur von kurzer Dauer und beileibe nicht so tief sein wird, wie die meisten vermuten. Und ich hätte da keine Lust, den Einstieg zu verpassen oder auch nur wieder Gold verkaufen zu müssen, um mein Silber zurückkaufen zu können.

Für Silberbesitzer, die langfristig fundamental von physischem Silber überzeugt sind, sehe ich keinen Grund des Verkaufs. Wer physisches Silber besitzt und so denkt, für den wäre die klassische Spekulation über Papier mit Ein- und Austiegsmöglichkeiten im Sekundentakt die bessere Alternative.

Wer als Langfristinvestor diese Dips dennoch mitnehmen möchte, sollte dies über Papier tun.

Just my two cents.
Zuletzt geändert von nameschonweg am 21.04.2011, 14:36, insgesamt 1-mal geändert.

Beitrag 21.04.2011, 14:35

mister x
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 157
Registriert: 28.12.2010, 10:27
hallo,schreibe es mal hier rein,damit ich eine schnelle antwort bekomme.

ist der preis für eine silbermünze 1oz känguru von 2006 in höhe von 38 euro gut?

bitte um schnelle antworten,es ist eilig, smilie_14 smilie_14 smilie_14

Beitrag 21.04.2011, 14:42

nameschonweg
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1605
Registriert: 20.03.2010, 19:38
Zum Kauf ja, zum Verkauf - eher nicht.

Guckst Du hier:

http://www.gold.de/preisvergleich,35,Kaenguru.html

Beitrag 21.04.2011, 15:23

Benutzeravatar
friedrich
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 169
Registriert: 11.04.2011, 17:02
Kontaktdaten:
Jeder hat seine Meinung...
Meine ist:
"Verkaufe nie was du schon hast, außer du bist Wirklich 100% Überzeugt Davon, dass du mit dem Erlös vom dem Verkauf eine Bessere Anlage bekommst"

und ich teile die Meinung von,
Circle hat geschrieben:Wie war nochmal die Börsenweisheit?
Hin und her macht Taschen leer....

Umschichten würde ich nicht, vielleicht beim Neukauf mehr auf Gold gewichten.

Beitrag 21.04.2011, 15:27

sw_trade
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1941
Registriert: 14.02.2011, 15:52
"Es ist möglich Geld -und zwar beträchtliche Summen- an der Börse zu verdienen. Aber nicht durch Käufe und Verkäufe, die man aufs Geratewohl startet. Die mächtigen Gewinne gehen dem intelligenten, sorgfältigen und geduldigen Investor zu. Kaufen Sie, wenn die Aktienpreise tief sind, und geben Sie die Papiere nicht aus der Hand. Eine große Schar von Menschen scheint diesen einfachen Grundsatz nicht zu erfassen. Sie fürchten sich vor Gelegenheitskäufen. Sie kaufen erst, wenn sie meinen. Jedes Risiko vermieden zu haben. Meistens kaufen sie zu spät."
-J. Paul Getty-


Das gleiche gilt für EM.
"Aus Furcht zu weit zu gehen, gehen wir oft nicht weit genug."
(Reinhard K. Sprenger)

Beitrag 21.04.2011, 16:42

Benutzeravatar
friedrich
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 169
Registriert: 11.04.2011, 17:02
Kontaktdaten:
wenn man kauft und verkauft sollte man seine Emotionen aus der Entscheidung lassen.

wenn du Kaufst dann mit "Limit" (wenn nötig mit "Stop-Loss") und Verkaufe auch nur mit "Limit" im voraus

z.B. (mit Echte Trades)

Ich habe die Aktie G.WT.G (auf TSX Canada) über ende Dez. 2010 und Jan. 2011 beobachtet.
der Tief war am 25.01.2011 $ 1.65 und der 52 Wochenhoch war $7.95

Als ich merkte das die Wahrscheinlichkeit gering war das sie noch viel mehr weiter runter gehen könnte,
wollte sie kaufen und habe am 03.02.2011 mit Limit von $ 2.19 die Aktie gekauft.

Sofort nach dem Kauf habe ich den Verkauf von 50% von den gekauften Aktien mit Verkauf Limit von $ 4.38 (100% Steigung) eingegeben.
Und ein Verkauf Limit von $5.50 für den Verkauf von den restlichen 50% Aktien eingegeben.
also egal was die Aktie macht, sollten meine Emotionen aus der Verkauf Transaktion raus sein.

man könnte (sollte) auch sofort für die gesamte gekauften Aktien jetzt sein "Stop-Loss" eingeben - z.B. $2.00 (wäre 10%)

am 07.03.2011 erreichte G.WT.G $ 4.38 (Tageshoch $4.70) und die Hälfte mein Aktien wurden verkauft. smilie_07
nun, hatte ich ein 100% Gewinn gemacht (weniger die Kauf und Verkauf kosten) mein Geld wieder raus und hatte noch die nicht verkaufte Aktien. (die Hälfte vom dem original Kauf)

danach bewegte sich die Aktie Tagelang seitwärts und ich fing an zu zweifeln ob $ 5.50 erreichbar wäre smilie_08
und (jetzt kommen die Emotionen wieder ins Spiel) änderte am meinen Verkauf Limit auf $ 4.50...

am 05.04.2011 würden sie verkauft als der Tageshoch auf $ 5.11 schoss,

am 06.04.2011 (ein Tag später) stieg die Aktie bis auf $ 6.15,
also hätte ich nichts getan und meinen Ersten Verkauf Limit von $ 5.50 gelassen,
hätte ich einen Dollar mehr pro Aktie gebucht... :oops:
(Heute wie ich dies schreibe hat die Aktie ein Tages hoch von $ 7.45 erreicht.)

wie gesagt, wenn möglich lasse deine Emotionen aus den Käufe und Verkäufe raus...
Zuletzt geändert von friedrich am 21.04.2011, 17:17, insgesamt 1-mal geändert.

Beitrag 21.04.2011, 17:14

Omega
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 255
Registriert: 19.02.2011, 18:45
Wohnort: NRW
Hallo,

hier mal ein schöner Beitrag in Sachen "Blase" für Gold und Silber :

http://www.gruener-fisher.de/imgcm/down ... ieGold.pdf

Omega

Beitrag 21.04.2011, 17:34

Benutzeravatar
alibaba
Gold-Guru
Beiträge: 2159
Registriert: 05.01.2011, 18:35
smilie_02 ich denke man sollte alles Silber in Gold legen smilie_02

Gold wird in kürze um 200 USD zu legen smilie_02

Gruss
alibaba (grins)
"unter 12 Jahre oder über 12 Jahre" nun bin ich drauf gekommen ,
reale zeitnahe Info's im eigenen Land werden von Kinder nicht erkannt ;
Ich bin für mein Textinhalt verantwortlich ,nicht für das was du verstehst .

Beitrag 21.04.2011, 17:35

Benutzeravatar
friedrich
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 169
Registriert: 11.04.2011, 17:02
Kontaktdaten:
Omega hat geschrieben:Hallo,

hier mal ein schöner Beitrag in Sachen "Blase" für Gold und Silber :

http://www.gruener-fisher.de/imgcm/down ... ieGold.pdf

Omega
Danke, guter Beitrag...

aber, nach meiner Meinung fehlt bei diesem das selbe das bei den meisten die denken das Gold in eine "Blase" sein könnte...

und das ist,

dass weniger als 0.5 % von dem Weltweitem Anlage Kapital ist in EM und EM Aktien angelegt.
alle andre "Blasen" hatten weit mehr Kapital "angelockt" bevor sie "geplatzt" sind...

erst wen mehr als 5% des "Kapital" von dem Weltweitem Anlage Kapital in den EM Markt "angelegt" ist denke ich überhaupt an die Möglichkeit einer "Blase".

daher glaube ich fest daran das die EM Preise werden weiterhin steigen.

Beitrag 21.04.2011, 17:37

Benutzeravatar
friedrich
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 169
Registriert: 11.04.2011, 17:02
Kontaktdaten:
alibaba hat geschrieben:smilie_02 ich denke man sollte alles Silber in Gold legen smilie_02

Gold wird in kürze um 200 USD zu legen smilie_02

Gruss
alibaba (grins)
$ 1700.00 here we come... !
(aber ich glaube auch an Silber bei $ 100.00 +)

Beitrag 21.04.2011, 17:39

Benutzeravatar
goldundsilberfreak
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 267
Registriert: 20.01.2011, 18:15
alibaba hat geschrieben:ich denke man sollte alles Silber in Gold legen smilie_02

Gold wird in kürze um 200 USD zu legen smilie_02

Gruss
alibaba (grins)
Da fehlt ne null smilie_20
erfolgreich gehandelt mit:petnied,Isarfranz,Goldpanda(2 mal),franzv,Titan,carl,credo67

Beitrag 21.04.2011, 18:25

Omega
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 255
Registriert: 19.02.2011, 18:45
Wohnort: NRW
@ friedrich:

ich denke da genauso wie du. Ich gehe weiter von steigenden Preisen aus, da die Masse Gold und Silber noch nicht erreicht hat. ( Zwischenkorrekturen sind natürlich selbstverständlich)

Ich habe mir angewöhnt pro und kontra zu lesen und zu analysieren. Daraus versuche ich möglichst die richtige Schlussfolgerung zu ziehen.

Bei Gold kann man ja wohl nicht von einer "Blase" sprechen. Das finde ich zu weit hergeholt.
Bei Silber, ja da entsteht augenblicklich eine "Blase", die nach einer Korrektur schreit. Aber noch nicht, frühestens wenn wir ein neuen All-Time- High gesehen haben ( ca. 50 $ ) Da fehlen noch 10 %. Wieweit bzw. wie tief Silber korrigiert weiß niemand ( falls es überhaupt korrigiert). Meines Erachtens machen wir bei 50 $ ein kleines Päuschen und dann geht es Richtung 100 $

Omega

Der irrende Glaube ist der Tiefste

Beitrag 21.04.2011, 21:15

Alteisen
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 59
Registriert: 23.12.2010, 21:50
Das Thema war ja "Jetzt Silber in Gold tauschen?"
Also, ich würde jetzt gerne einen Teil meiner EM gegen eine gut funktionierende Kristallkugel tauschen. (Sofern die verfügbare Masse ausreicht.)
Dann könnte ich durch diese die Gold.de Startseite betrachten, und Euch ein paar wertvolle Tipps für die Zukunft geben...

Beitrag 22.04.2011, 09:47

Omega
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 255
Registriert: 19.02.2011, 18:45
Wohnort: NRW
ok !

Silber in Gold tauschen ? ein klares "NEIN"

Gold bewegt sich derzeit nur im $-Bereich, nicht im €-Bereich. Silber steigt und steigt. Da frage ich mich: Was wollt ihr denn ? Ich für mich, möchte steigende Kurse und dadurch Gewinne einfahren. Deshalb bleibe ich im Silber und gebe keine Unze ab.
Angst ? Nein, die habe ich nicht. Wie ich schon schrieb, kommt die Korrektur frühestens nach einem neuen All-Time-High. Und was macht man dann ? Na, ist doch ganz einfach. Man kaufe sich einen Put-Schein zur Absicherung. Fällt der Silberpreis, erhält der Put-Schein meine Gewinne, steigt Silber weiter geht der Schein natürlich kräftig ins Minus, aber... Man kaufe einen Put-Schein mit mindestens 12 Monaten Laufzeit und einen Hebel von ca. 2.
Kein Turbo-Bear bzw. Knock out Schein, sondern einen "normalen" Put.
Geht mal auf www.comdirect.de Da habt ihr die Auswahl von Calls und Puts, je nach eurem Geschmack.

Omega

Der irrende Glaube ist der Tiefste

Beitrag 22.04.2011, 10:59

Numisfreund
½ Unze Mitglied
Beiträge: 5
Registriert: 22.04.2011, 10:15
Wohnort: München
Ich würde mich bei Silber inzwischen an der Zielmarke 50 USD/oz orientieren. Bei dieser Marke wäre es m.E. sinnvoll ein paar Gewinne mitzunehmen.
Hintergrund des überproportionalen Anstiegs von Silber könnte schlicht und ergreifend auch der niedrigere Preis sein. Das "Volk" kauft inzwischen Silber, weil es sich Gold nicht mehr leisten kann. Solange Gold steigt, wird Silber daher noch schneller zulegen. Gold wird zulegen, solange der Realzins weiterhin negativ bleibt.
Spätestens wenn der Trend zu den Edelmetallen in's Stocken kommt, würde ich sehr vorsichtig sein bei Silber. Der Markt ist derzeit überkauft und wenn die berüchtigten großen Spekulanten auf fallende Kurse setzen, dann werden sich manche die Augen reiben, wie schnell es mit den Silberpreisen wieder in die andere Richtung gehn kann. Diesen Stein könnte die US-Finanzpolitik in's Rollen bringen. Das wiederum ist im Jahr vor den Wahlen aber kaum zu erwarten.

Beitrag 22.04.2011, 12:57

charlym
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 98
Registriert: 09.01.2011, 17:44
Wohnort: Rheinlandpfalz
"nix genaues weiß man nicht..." hat meine Oma immer gesagt. Und das passt hier genau so. Kaufen und verkaufen kann ich nur ganz selten mit dem Kopf, meist sind sehr viel Emotionen dabei und die vehageln einem dann wieder die schöne Logik. Bösartige Menschen sagen auch "Gier frisst Hirn".
Bedenken sollte man auch, wenn sehr viele Menschen, die von EM keine Ahnung haben Gold und Silber kaufen, nur weil es in einer Zeitung steht, dann sollte man sich seine Gedanken machen. Das Verhaltensmuster ist dabe interessant. Es gab mal eine Zeit, da hat jede Oma gemeint, sie müsse ihre Rente in Aktien am neuen Markt anlegen. Nix gegen die Oma, aber bei einem solchen Verhalten leuchten die Augen von all denen, die am Verkauf verdienen, da bleibt dann die seriöse Beratung auf der Strecke. Manchmal hab ich den Eindruck, dass wir uns auf eine ähnliche Situation zubewegen.
Trotzdem weiß ich nicht, ob ich verkaufen soll, oder umschichten, oder halten - am besten einfach alles smilie_10

Antworten