Gold Fälschungen, Plagiate, NP und Co.

Diskussion zum Thema Investieren in Goldmünzen oder Goldbarren, Vorteile und Risiken, Medien-Hype oder sicherer Hafen

Moderatoren: Ladon, Forum-Team

Antworten

Beitrag 29.03.2010, 10:50

Benutzeravatar
Goldmaus
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 848
Registriert: 18.12.2009, 23:23
Schon korrigiert, danke!

Noch dazu:
* Professional Coin Grading Service (auf Englisch)
* Professional Coin Grading Service (auf Deutsch mit Google Translator)

Beitrag 13.04.2010, 09:32

Benutzeravatar
Goldmaus
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 848
Registriert: 18.12.2009, 23:23
Es gibt auch 2 Fachwörter, die für Neulinge trügerisch sein könnten:

- Neusilber
- Nordisches Gold

Laut dem Wikipedia:

Neusilber:
Neusilber bezeichnet eine gebräuchliche Nickel-Kupfer-Zink-Legierung. Es existieren auch noch die veralteten Namen Alpaka/Alpacca (geschütztes Warenzeichen), Argentan, Minargent, die französische Bezeichnung Cuivre blanc sowie die aus dem Chinesischen stammende Bezeichnung Packfong. Auch die Bezeichnung Hotelsilber wird verwendet. Im Spanischen ist Neusilber auch als plata alemana und im Englischen als German Silver (beides deutsches Silber) bekannt. Galvanisch versilbertes Neusilber wird als Chinasilber bezeichnet.
Nordisches Gold:
Nordisches Gold ist eine Legierung aus 89 % Kupfer, 5 % Aluminium, 5 % Zink und 1 % Zinn, enthält also nicht das Metall Gold. Sie zählt wegen der Hauptbestandteile Kupfer und Zink zu den Messing-Legierungen und ist nicht magnetisierbar.

Beitrag 13.04.2010, 10:01

Benutzeravatar
Goldmaus
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 848
Registriert: 18.12.2009, 23:23
999.9 hat geschrieben:gold_maus: Dein zweiter Punkt ist leider falsch: den 2006er American Buffalo gibt es als "First Strike"!

http://ep.yimg.com/ca/I/silvercoinsdirect_2092_20715136

smilie_24
Aufklärung:
Obwohl die US Mint keine Münze als First Strike erkennt, wird der PCGS die Münzen als First Strike kennzeichnen, die innerhalb 30 Tagen nach dem ersten Verkaufstag geliefert werden.

Wie es aussieht, ist der Ausdruck First Strike eine Schutzmarke (TM auf englisch) von ihnen:
First Strike (TM)
Beginning in 2004, PCGS began designating coins delivered by the U.S. Mint in the 30 day period following the initial sales date of a new product as "First Strike". For instance, new American Silver Eagles typically go on sale each January 1st, thus any coins delivered between January 1 and January 31 qualify for the First Strike (TM) designation.
Quelle: PCGS - Lingo

Allerdings wurde die Firma schon vor Gericht darüber geklagt:
* Lawsuits filed over 'First Strikes' - original auf Englisch
* Klagen gegen 'First Strikes' - auf Deutsch mit Google Translator

Außerdem gibt es auch Fälschungen von diesen Kennzeichen: Counterfeit PCGS holders - (auf Englisch).

Beitrag 13.04.2010, 10:28

Benutzeravatar
999.9
Moderator
Beiträge: 1941
Registriert: 03.11.2009, 17:05
Wohnort: Rheinland
Sehr gut recherchiert, gold_maus! Vielen Dank für die Mühe! smilie_01

Allerdings ist das Ganze nicht neu: Erstabschlagsmünzen sind stets die Münzen, die von einem neuen Prägestempel geprägt werden, in der Regel werden allerdings bei Numismatikern nur die ersten 200 Stück so genannt, da danach wieder die Qualität des Prägestempels deutlich abnimmt durch Abnutzung des Materials.

30 volle Verkaufs-Tage als "First Strike" zu bezeichnen ist numismatisch gesehen wirklich Quatsch. Zumal die Münzen schon VOR dem Erstverkauftstermin geprägt werden. PCGS bewegt sich da auf ganz dünnem Eis.

Zumal es ja dann doch offiziell gar keine "First Strikes" gibt.

Danke für die Aufklärung. smilie_14

Es gibt sie also eigentlich nicht, sie werden nur durch private "Grading-"Institute so bezeichnet und das wohl sogar fälschlicherweise.
Nichts hasst der im Denken geschulte mehr als die Negation der Logik.
Eine Unze bleibt eine Unze bleibt eine Unze! Mittler zwischen Hirn und H�nden muss das Herz sein!

Beitrag 13.04.2010, 11:09

Benutzeravatar
Goldmaus
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 848
Registriert: 18.12.2009, 23:23
Nichts zu danken, gerne!

Der Begriff First Strike ist relativ neu. Deswegen können viele Sammler damit betrogen werden, wenn sie nichts darüber wissen. Besonders wenn sie denken, dass solche First Strikes genau wie die Erstabschlagsmünzen sind.
Zuletzt geändert von Goldmaus am 14.04.2010, 19:55, insgesamt 1-mal geändert.

Beitrag 13.04.2010, 11:41

Benutzeravatar
GOLDsammler
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 358
Registriert: 03.04.2010, 18:44
Wohnort: München
Vollkommen Richtig!
Wenn man das Geld für besondere Stücke investieren möchte, ist es schon besser NGC oder PCGS zertifizierte und vollkommen verkapselte zu kaufen.
Natürlich dann auch mit MS70 zertifiziert, da MS69 schon eine Stufe darunter ist!
Da diese Münzen von Fachleuten inspiziert sind, bekommt man auch wieder ein höheren Preis dafür!

Beitrag 14.04.2010, 10:03

Benutzeravatar
999.9
Moderator
Beiträge: 1941
Registriert: 03.11.2009, 17:05
Wohnort: Rheinland
GOLDsammler hat geschrieben:Da diese Münzen von Fachleuten inspiziert sind, bekommt man auch wieder ein höheren Preis dafür!
Deshalb kaufe ich persönlich auch etwas lieber von namhaften Münzhändlern, als von Leuten, wo ich nichts über sie weiß. Zahle dann lieber etwas mehr, habe aber die Gewißheit wegen Echtheit, Top-Erhaltung etc.
Nichts hasst der im Denken geschulte mehr als die Negation der Logik.
Eine Unze bleibt eine Unze bleibt eine Unze! Mittler zwischen Hirn und H�nden muss das Herz sein!

Beitrag 14.04.2010, 10:36

Benutzeravatar
Auric Goldfinger
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 265
Registriert: 03.11.2009, 17:17
Wohnort: Fort Knox
Früher habe ich auch immer nur die günstigsten Münzen erworben. Aber nach zig zerkratzten Kapseln, leicht beschädigten Booklets oder COA´s ging mir das auf die Nerven und ich kaufe sowas nur noch auschließlich vom Fachhändler. Im Endeffekt lohnt sich der etwas höhere Preis doch, da man perfekte Ware erhält.
"Es ist Gold, Mr. Bond. Schon mein ganzes Leben lang habe ich seine Farbe geliebt, seinen Glanz, seine göttliche Schwere. Mir ist jedes Unternehmen willkommen, das meinen Vorrat vergrößert, der schon recht beträchtlich ist."

Beitrag 14.04.2010, 11:30

Benutzeravatar
Leonardo da Vinci
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 31
Registriert: 13.03.2010, 10:46
Den Fehler habe ich genau 1X gemacht und dann nie wieder. Wenige Euros sparen lohnt sich nicht, wenn z.B. der Umkarton von teuren Münzen stark geknickt oder beschädigt bei einem ankommt.

Kann das nicht leiden, da kommt dann doch der Sammler in einem durch. :oops:
"So wie das Eisen außer Gebrauch rostet und das stillstehende Wasser verdirbt oder bei Kälte gefriert, so verkommt der Geist ohne Übung."

Beitrag 06.10.2010, 19:52

jack77
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 23
Registriert: 06.10.2010, 19:44
Wohnort: M-V
Hallo Ihr Lieben,

ich bin Newbie auf dem Gebiet der "Anlage in Gold" und über Google auf genau diesen Thread aufmerksam geworden. Um mich eben vor dubiosen Angeboten zu schützen, belese ich mich gerade viel im Internet. Meine weitere Recherche kann ich diesbezüglich wohl komplett einstellen, denn alle Fragen, die ich im Kopf hatte, wurden hier in einem einzigen Thread bereits beantwortet. An dieser Stelle möchte ich allen Experten unbekannterweise einmal für ihre Offenheit danken - und für die Herzlichkeit, gerade "Neueinsteigern" mit ihren Erfahrungswerten zu helfen. Dies erlebt man leider viel zu selten im Internet. Möglicherweise wird diese Seite hier täglich von tausenden Neulingen angeklickt und nur ein minimaler Prozentsatz registriert sich. Stellvertretend für all diese User muss ich mal loswerden, dass allein dieser Thread einen enormen Grundstein für das eigene Wissen legt. Also, nochmals - vielen, vielen Dank.

Ich denke, wir lesen uns nun öfter :-)

Mit besten Grüßen aus Norddeutschland
-jack-
Der Weg ist das Ziel

Beitrag 06.10.2010, 20:16

Golddeifel
@jack77

Ging mir Anfang des Jahres genauso.
Herzlich Willkommen -- auch den anderen Neuzugängen. smilie_24

Beitrag 07.10.2010, 12:31

Benutzeravatar
Goldmaus
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 848
Registriert: 18.12.2009, 23:23
Hallo Jack! Ich denke, dass ich sagen darf, dass das uns alle freut!

Noch zum Thema des Threads:
Nachprägung

Unter Nachprägung versteht man die Herstellung einer Münze oder Medaille von der ursprünglich berechtigten Stelle oder dem rechtmäßigen Inhaber der Stempel, nachdem die eigentliche Ausgabe bereits abgeschlossen war. Beispiele sind die Herstellung von Goldmünzen nach dem Muster derjenigen des Kaiserreichs durch die österreichische Münze oder die russischen Nowodels.

Der Begriff Nachprägung wird auch fälschlicherweise für mit neuen Stempeln hergestellte Nachbildungen historischer Münzen verwendet.
Neuprägung

Neuprägungen sind Münzen, die von einer staatlichen Münzstätte mit neuen Stempeln, aber alten Jahreszahlen geprägt wurden oder werden. Meist sind es alte, beliebte Typen von Goldmünzen, die für Schmuck- oder Anlagezwecke geprägt und etwas über dem Goldpreis ausgegeben werden. Manchmal ist es nur die Jahreszahl, die auf die Neuprägung hinweist, manchmal gibt es außerdem diskrete zusätzliche Zeichen.
Quelle: Numispedia[/quote]
• Goldmaus Münzinvest
[ http://goldmaus.muenzinvest.de ]

Beitrag 08.10.2010, 18:37

Benutzeravatar
Silber_Fuchs
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 100
Registriert: 26.08.2010, 12:49
Wohnort: BW
Pfui!
Ebay scheint sich nicht an den Betrugsversuchen mit NP oder ähnlichen Tricks zu stören.
:twisted: Den Verkäufern wünsche ich mal eine Abmahnung an den Hals - vielleicht liest ja hier ein Händler mit. :twisted:
Ich finde es schon erschreckend wie viele von den Anlagemünzen als billiges Imitat gehandelt werden.

VG S_F

Beitrag 11.10.2010, 11:53

Benutzeravatar
iwbrar
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 275
Registriert: 09.09.2010, 14:49
Wohnort: Hessen
Ja, eigentlich ist das eine Schande.

Da werden ahnungslose Menschen, die ihr Geld (wahrscheinlich) hart verdienem müssen abgezockt.

Heute beim Stöbern gefunden:
Bild

Da sollte man m.E. einen Riegel vorschieben.
Aber seit die Namen der Bieter zensiert werden ist es nicht möglich diese zu warnen.

Ich finde die Zensur sowieso besch*****.
Bin der Meinung, dass es immer mehr Leute gibt, die ihre Auktionen von Freunden "pushen" lassen.
Alle Wahrheit durchläuft drei Stufen. Zuerst wird sie lächerlich gemacht oder verzerrt. Dann wird sie bekämpft. Und schließlich wird sie als selbstverständlich angenommen.

Beitrag 11.10.2010, 12:28

Spongebob
@iwbar

Das weiss ich aus erster Hand.
Ein Freund hat mich selbst gefragt, ob ich nicht auf seine Artikel bieten kann, damit die höher weggehen.
Finde sowas sch..... ehrlich.

Beitrag 11.10.2010, 12:30

Benutzeravatar
Datenreisender
Gold-Guru
Beiträge: 9011
Registriert: 20.03.2010, 20:56
Spongebob hat geschrieben:Das weiss ich aus erster Hand.
Ein Freund hat mich selbst gefragt, ob ich nicht auf seine Artikel bieten kann, damit die höher weggehen.
Finde sowas sch..... ehrlich.
Immer diese Kleinkriminellen ... sowas ist doch nur noch peinlich. :roll:

Beitrag 11.10.2010, 12:31

Spongebob
Was ist daran kleinkriminell?

Ok, in Ordnung ist es nicht, aber gleich so ein Ausdruck.

Beitrag 11.10.2010, 12:45

Benutzeravatar
Datenreisender
Gold-Guru
Beiträge: 9011
Registriert: 20.03.2010, 20:56
Spongebob hat geschrieben:Was ist daran kleinkriminell?

Ok, in Ordnung ist es nicht, aber gleich so ein Ausdruck.
Man nennt es Betrug (siehe § 263 StGB).
Der Versuch ist strafbar. Strafandrohung 5 Jahre.

Beitrag 11.10.2010, 12:46

Benutzeravatar
iwbrar
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 275
Registriert: 09.09.2010, 14:49
Wohnort: Hessen
Es ist zumindest mal gegen die AGB, also "Hausordnung".

Somit wäre "Hausverbot" die einzig richtige Konsequenz.

Aber wie hier schon erwähnt wurde, verdient ebay auch an denen, die solche Sachen abziehen... regelmäßig.
Ich vermute mal, dass da gerne beide Augen zugedrückt werden.

Da hilft nur sich zu informieren und dann alles haarklein durchzulesen.

Wundert mich sowieso, dass bei so vielen Abkürzungen keiner nachliest.
Ich wette, dass 9 von 10 nicht wissen, wofür PP und NP steht.
Alle Wahrheit durchläuft drei Stufen. Zuerst wird sie lächerlich gemacht oder verzerrt. Dann wird sie bekämpft. Und schließlich wird sie als selbstverständlich angenommen.

Beitrag 11.10.2010, 13:12

nameschonweg
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1605
Registriert: 20.03.2010, 19:38
Je höher der Auktionspreis, desto höher die Gebühr und der Gewinn für eBay ...

Antworten