Ausreise

Diskussion zum Thema Investieren in Goldmünzen oder Goldbarren, Vorteile und Risiken, Medien-Hype oder sicherer Hafen

Moderatoren: Ladon, Forum-Team

Antworten

Beitrag 21.05.2011, 21:20

Benutzeravatar
Theseus
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 125
Registriert: 17.11.2010, 20:13
Wer weis wieviel Gold ich durch den Zoll nach den USA mitnehmen darf?

Beitrag 21.05.2011, 21:32


Beitrag 21.05.2011, 21:45

Benutzeravatar
Datenreisender
Gold-Guru
Beiträge: 9011
Registriert: 20.03.2010, 20:56
silverlion hat geschrieben:www.zoll.de
Nach den USA wohl eher US Customs?
http://www.cbp.gov/

Beitrag 21.05.2011, 21:50

silverlion
Jo, aber beim Zoll gibt es evtl. einen Sachkundigen, der auch Deutsch
spricht...muss aber nicht sein smilie_08

Beitrag 21.05.2011, 22:22

Benutzeravatar
Datenreisender
Gold-Guru
Beiträge: 9011
Registriert: 20.03.2010, 20:56
silverlion hat geschrieben:Jo, aber beim Zoll gibt es evtl. einen Sachkundigen, der auch Deutsch
spricht...muss aber nicht sein smilie_08
Was hat denn der deutsche Zoll mit einer Ausreise aus Deutschland zu tun? Interessiert den doch gar nicht. Was meinst Du, wie oft ich schon aus Deutschland mit in Deutschland legalen Artikeln/Gegenständen ausgereist bin, deren Einfuhr im Zielland verboten war? Zum Beispiel wurde mir eine in Deutschland in der Apotheke frei verkäufliche Hautsalbe gegen Sonnenallergie bei der Einreise nach Gambia abgenommen, weil sie Cortison enthielt. Und laß Dich mal bei der Einreise nach Australien mit einem Apfel im Gepäck erwischen. Da hilft nur, sich vorher bei den Behörden des Ziellandes zu informieren.

Beitrag 21.05.2011, 22:31

silverlion
Ich als naiver Bürger würde trotzdem
versuchen, eine Auskunft von meiner
Deutschen Behörde zu erhalten.
(Kostet ja nichts.)
http://www.zoll.de/infocenter/c0_kontak ... index.html
:oops:

Beitrag 21.05.2011, 22:38

Benutzeravatar
Silberhörnchen
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 249
Registriert: 19.11.2010, 17:44
Wohnort: München
Theseus hat geschrieben:Wer weis wieviel Gold ich durch den Zoll nach den USA mitnehmen darf?
Mitnehmen darfst Du soviel Du willst! Aber falls der Wert allen Bargelds, das Du mitführst, mehr als 10.000 $ ausmachst, mußt Du es deklarieren. Gold in bankhandelsfähiger Form zählt hier grundsätzlich wie Bargeld. Inwieweit persönlicher Schmuck (2 Kilo schwere, fette Panzerkette ala Mr. T etc.) gewertet wird, weiß ich leider nicht. Am besten bei der Einreise den Beamten fragen. Da kein Zoll/Steuer etc. anfällt und auch die Menge egal ist, sollte dies kein Problem darstellen - oder bist Du etwa im Geldwäschegeschäft?
8)

PS: Es gilt natürlich der Goldwert und nicht(!) der Nennwert. Wenn Du mit 100 nicht deklarierten Buffalos im Handgepäck erwischt wirst, wird Dir die Ausrede, es wären ja nur 5.000 $, soviel nützen wie DSK, wenn er sagt er ist Franzose und macht das immer so!
smilie_08
From the notebook of Lazarus Long (Robert Heinlein 1973):
Stupidity cannot be cured with money, or through education, or by legislation. Stupidity is not a sin, the victim can't help being stupid. But stupidity is the only universal capital crime.

Beitrag 22.05.2011, 06:55

Benutzeravatar
Theseus
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 125
Registriert: 17.11.2010, 20:13
Alle Fragen sind beantwortet
Es wahr jemand so nett und hat mir eine Privatantwort gesendet.
Bedanke mich in Form eine Nuss !

Beitrag 22.05.2011, 12:03

Benutzeravatar
alibaba
Gold-Guru
Beiträge: 2159
Registriert: 05.01.2011, 18:35
Du kannst nur soviel mitnehmen , wie du besitzt smilie_02

bzw. wie die Nutzlast des Flugzeugs hergibt smilie_16

schön das der Staat die Menschen so gut erzieht smilie_02

"was darf ich ,was darf ich überhaupt ,was darf ich garnicht "

Gruss
alibaba (grins)
"unter 12 Jahre oder über 12 Jahre" nun bin ich drauf gekommen ,
reale zeitnahe Info's im eigenen Land werden von Kinder nicht erkannt ;
Ich bin für mein Textinhalt verantwortlich ,nicht für das was du verstehst .

Beitrag 22.05.2011, 12:19

Suedwester
Silberhörnchen hat geschrieben:DSK, wenn er sagt er ist Franzose und macht das immer so!
Ist das der, der das Zimmermaedchen vernaschen wollte? Etwas unter Niveau, aber vielleicht hat er gedacht, Zimmermaedchen sind im Preis von $3000 die Nacht im Zimmerservice mitinbegriffen?

Beitrag 22.05.2011, 14:08

Knoxler
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 356
Registriert: 05.03.2011, 11:46
Wohnort: bei Fort Knox
Suedwester hat geschrieben:
Silberhörnchen hat geschrieben:DSK, wenn er sagt er ist Franzose und macht das immer so!
Ist das der, der das Zimmermaedchen vernaschen wollte? Etwas unter Niveau, aber vielleicht hat er gedacht, Zimmermaedchen sind im Preis von $3000 die Nacht im Zimmerservice mitinbegriffen?
Das hat er evtl. gedacht. Der wird die nur gefragt haben: "Du französisch". Der wollte wahrscheinlich nur Reden und das Mädel hat die Panik gekriegt. smilie_07

Knoxler

Beitrag 22.05.2011, 14:28

Benutzeravatar
Theseus
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 125
Registriert: 17.11.2010, 20:13
Bla Bla Strausse leben in Australien

Beitrag 22.05.2011, 17:58

Benutzeravatar
Argentum13
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 861
Registriert: 18.05.2010, 20:50
Wohnort: Ostwestfalen
Leute, möchte kein Laberverderber sein, aber die Frage bezog sich auf den Zoll und nicht auf DSK - das ist ein anderer Faden.

Möchte beim Zoll bleiben: Für ein Familienmitglied stellt sich in ein paar Monaten auch eine Zollfrage, diesmal von Australien - Neuseeland nach Deutschland. Hat jemand Erfahrung damit?

Also konkret: Kann man in Australien z.B. bei der Perth einkaufen, die Sachen mit nach Neuseeland nehmen und dann nach Deutschland einführen? Weiß schon, dass man das KANN, aber wo liegen zollunschädliche Grenzen?

Könnte wohl nachschauen, war aber eben schon auf der deutschen Zollseite und habe nach 4 Klicks die Segel gestrichen...Außenwirtschaftsgesetz...blabla.

Daher meine Bitte um Antwort: Wer ist schon Aus - Deu gereist und hat eingekauft, bzw. dann eingeführt?

Beitrag 22.05.2011, 18:29

Benutzeravatar
alibaba
Gold-Guru
Beiträge: 2159
Registriert: 05.01.2011, 18:35
ich würde einfach anrufen beim Zoll und mich sachkundig machen ,an deiner Stelle smilie_02

bei späteren Unstimmigkeiten durch wem auch immer an einer Grenze ,

würde ich ein Telefonprodukoll ,

welches nachvollziehbar bei jeden deutschen Richter anerkannt wird smilie_02

Uhrzeit ,Namen des Teilnehmer welcher sachkundige Auskunft aus einer Amtsstube gab

und die Telefonrechnung smilie_02

ja , wie heist es so schön im deutschen "warum einfach wenn es auch umständlich geht "

Gruss
alibaba (grins)
"unter 12 Jahre oder über 12 Jahre" nun bin ich drauf gekommen ,
reale zeitnahe Info's im eigenen Land werden von Kinder nicht erkannt ;
Ich bin für mein Textinhalt verantwortlich ,nicht für das was du verstehst .

Antworten