Kurzfristig in Gold anlegen?

Diskussion zum Thema Investieren in Goldmünzen oder Goldbarren, Vorteile und Risiken, Medien-Hype oder sicherer Hafen

Moderatoren: Ladon, Forum-Team

Beitrag 22.06.2011, 21:34

haehnchen03
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 73
Registriert: 31.01.2011, 18:13
Quatsch.
Das einzige Risiko was besteht ist:
DHL Paket ist nur bis 500€ versichert. Deshalb bei größeren Summen Direkt zum Händler oder hier aus dem Forum einen bereits guten User suche und eine pers. Übergabe machen.
Es gibt bestimmt einige User die in deiner Nähe wohnen. Ich kann dir nur raten hier im Forum das zu machen, denn hier haben ich und viele anderen nur gute Erfahrungen gemacht.
Augen und Ohren auf und gut wird die Sache

Beitrag 22.06.2011, 21:43

Golddigger
½ Unze Mitglied
Beiträge: 7
Registriert: 22.06.2011, 20:05
Du glaubst doch nicht im Ernst, dass jemand Gold durch einen fremden "User" den er nicht kennt, abholen lassen würde und dann hoffen, dass dieser User es anschließend dann zu einem bringt. :lol: Da gehört schon eine ordentliche Portion Naivität dazu :wink:

Beitrag 22.06.2011, 21:44

silverlion
Er meint sicher Privatkauf über Kleinanzeigen smilie_24

Beitrag 22.06.2011, 21:48

haehnchen03
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 73
Registriert: 31.01.2011, 18:13
Falsch ausgedrückt oder falsch verstanden.
Du setzt dich hier mit einem bekannten User in Verbindung und kaufst bei Ihm , holst es selber ab, gibst ihm sein Geld und gehst wieder nach Hause. Fertig ist der Deal.
Und das ganze mit einem User aus deiner Nähe.
Schau doch mal unter Verkaufsanzeigen.
Sorry für das Missverständnis

Beitrag 23.06.2011, 00:34

MapleHF
Grundsätzlich bin ich schon davon überzeugt, dass Gold weiter steigen wird.

Allerdings ist das mit fixen Zeiträumen immer etwas schwierig.

Da Du ja über ein 4-stelliges Vermögen verfügst, sollte es auch möglich sein, das Gold etwas länger zu behalten, wenn ein Verkauf nach genau 1 Jahr keinen Gewinn bringen würde.

Wenn das gegeben ist, kannst Du ruhig kaufen.

Wenn Du das Gold länger als 1 Jahr besitzt sind Gewinne steuerfrei.

Natürlich ist der Ankaufskurs beim Händler niedriger als der Verkaufskurs.

Aber man muss die beiden Geschäfte ja nicht beim selben Händler abwickeln, sondern kann sich jeweils das beste Angebot raussuchen.

Der billigste Verkaufspreis für einen 100 g-Barren Gold hier auf der Startseite liegt bei 3.510 €. Der höchste Ankaufspreis liegt momentan bei 3.462,81 €. Mit rund 50 € Spread mußt Du rechnen + ggf. Versandkosten usw..

Das heißt der Wert Deines 100 g-Barrens muss erstmal um 50 € steigen (das wären 15,55 € pro Unze), damit Du zum selben Preis verkaufen kannst, wie Du gekauft hast. Erst bei höheren Kurssteigerungen beginnt Dein Gewinn.

MapleHF

Beitrag 23.06.2011, 07:25

Malle
½ Unze Mitglied
Beiträge: 6
Registriert: 23.06.2011, 07:15
Wohnort: Düsseldorf
im Augenblick würde ich mit der Anlage in Gold vielleicht noch etwas abwarten, denke mal das man es im nächsten Jahr wieder etwas billiger einkaufen kann, bis dahin würde ich auch das Geld kurz bei der Bank anlegen hier dürften schon 2 % möglich sein.

Beitrag 23.06.2011, 07:41

hsc50
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 92
Registriert: 07.04.2011, 14:34
Hallo,

Kopp-online berichtet heute, der Goldpreis werde in den nächsten Jahren stark ansteigen.
Man geht dabei nicht von Spekulationen aus, sondern es handelt sich dabei um "Produktionsumstände".
Weiß da jemand näheres?

http://info.kopp-verlag.de/hintergruend ... reis-.html

Gruß
hsc50

Beitrag 23.06.2011, 07:42

Benutzeravatar
Datenreisender
Gold-Guru
Beiträge: 9011
Registriert: 20.03.2010, 20:56
Malle hat geschrieben:im Augenblick würde ich mit der Anlage in Gold vielleicht noch etwas abwarten, denke mal das man es im nächsten Jahr wieder etwas billiger einkaufen kann, bis dahin würde ich auch das Geld kurz bei der Bank anlegen hier dürften schon 2 % möglich sein.
smilie_11 smilie_20 smilie_13
hsc50 hat geschrieben:Kopp-online berichtet heute, der Goldpreis werde in den nächsten Jahren stark ansteigen.
Man geht dabei nicht von Spekulationen aus, sondern es handelt sich dabei um "Produktionsumstände".
Weiß da jemand näheres?
Vielleicht deswegen?

Goldreserven in 20 Jahren erschöpft?
https://forum.gold.de/goldreserven-in-2 ... t2262.html

Beitrag 23.06.2011, 08:53

Benutzeravatar
cavallo
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 95
Registriert: 26.12.2010, 10:54
Kontaktdaten:
Wollen wir Ihm nicht alle Helfen?
Last uns alle einfach mehr Gold Kaufen, dann wird der Preis schon steigen. Und jeder hat was er will.
Ist doch ganz einfach, Oder? smilie_10

Aber, hoffen tun wir alle, nur wir haben mehr Zeit.

Ein Tipp wäre noch, verdien doch einfach durch einen Neben Job die 300,-€ dann kannst du den Barren behalten oder halt zu Null verkaufen. smilie_24

Bitte nimm meinen Beitrag nicht ganz so ernst

Carpe Diem
Ich bin bereit jeden Weg zu gehen, solange es nach vorne ist.

Beitrag 23.06.2011, 09:17

Benutzeravatar
cavallo
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 95
Registriert: 26.12.2010, 10:54
Kontaktdaten:
Schau mal hier vielleicht hilft dir das.

Ich finde ein guter Beitrag


http://www.focus.de/finanzen/boerse/gol ... 37447.html

smilie_24
Ich bin bereit jeden Weg zu gehen, solange es nach vorne ist.

Beitrag 23.06.2011, 09:53

hsc50
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 92
Registriert: 07.04.2011, 14:34
Mit der Wirtschaft wird es in den nächsten Monaten eher nach unten gehen, die Amis werden dann weiterhin viel Geld in den Markt pumpen. Das muß zwangsläufig zum Ansteigen des Goldpreises steigen.

Beitrag 23.06.2011, 11:17

wolleblockshop
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 249
Registriert: 02.06.2010, 17:31
Golddigger hat geschrieben:Hallo zusammen,

ich bin noch relativ jung und auch mich erreichen in den letzten Wochen und Monaten die doch recht erfreulichen Nachrichten das das Gold immer mehr wert wird.

Ich überlege mir ebenfalls Gold zu kaufen. Da ich über ein kleines Vermögen im vierstelligen Bereich verfüge denke ich nach, mir für einen Teil meines Vermögens einen 100g Goldbarren zu kaufen, den ich in einem Jahr, vielleicht auch später verkaufen würde. Das Geld anlegen bringt nicht wirklich was, bei den lächerlichen Zinsen die die Banken zur Zeit geben...

Ist es realistisch einen 100g Goldbarren jetzt für 3500€ zu kaufen und nach einem Jahr für etwa 3800€ zu verkaufen?
Selbst über 300€ Gewinn würde ich mich schon sehr freuen.
Ist so etwas überhaupt machbar? Oder fallen da sonst noch irgendwelche Gebühren beim Verkauf oder Kauf an? Mehrwertsteuer für Goldbarren gibt es ja meines Wissens nicht oder?

Im Voraus vielen Dank für eure Hilfe!

Also Goldigger, was man dir auch immer als Rat gibt, alles wäre Falsch :lol:

Denn, da wollen wir uns doch wohl einig sein, wenn das so einfach wäre, dann werde ich nur noch nach

deinem Verfahren arbeiten, setze mich aber auch sofort zur Ruhe. smilie_10

Es wurde auch schon viel darüber diskutiert welche Unzen kaufe ich.

Ob da ein 100 g Goldbarren der Renner ist??????????????????? smilie_04

lg wolleblockshop

** Kluge Leute lernen auch von ihren Feinden **

Sokrates

Beitrag 23.06.2011, 11:50

Rwischd
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 61
Registriert: 24.05.2010, 17:48
Jede Menge Tipps :-)

Ich stand auch mal in so einer Situation und wollte mein Fiat im wahrsten Sinne des Wortes ummünzen :mrgreen:
Jedenfalls habe ich mich auch hier und da informiert und bin zu dem Entschluss gekommen, dass man im Grunde nichts falsch machen kann wenn man sich Edelmetalle zulegt als langfristige Anlage!
Man kann ganz krass von der Vergangenheit aus schließen das:

Fiat Money verliert an Wert
Edelmetalle sind beständig auf Dauer

Von Deinem ersparten würde ich nicht alles für Edelmetalle ausgeben. Mit 3500 Euronen würde ich maximal 2500 Euronen in Edelmetalle (Gold+Silber) investieren. 1000 Euronen als Barmittel aufheben und ansparen und wenn Du so langsam reinkommst nach und nach investieren.

Grüße

Beitrag 23.06.2011, 12:20

MapleHF
... im Ausgangsposting schreibt der TE, dass er für einen Teil des Vermögens den 100 g-Barren kaufen möchte.

Also ich interpretiere das so, dass er auch nach dem Kauf noch über Barmittel verfügen würde.

MapleHF

Beitrag 23.06.2011, 12:26

Rwischd
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 61
Registriert: 24.05.2010, 17:48
Stimmt,

heute ist Feiertag und man hat Zeit ... Zeit sich um ganz wichtige Dinge zu kümmern :roll:

Grüße

Beitrag 23.06.2011, 12:57

king helmar
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 30
Registriert: 14.01.2011, 06:20
Wohnort: Dresden
Ich hab mal ne zwischenfrage zum Thema Abgeltungssteuer.

Die gibt es beim Gold doch gar nicht! Ich meine jetzt nur physisches Gold.


oder hab ich da was falsch verstanden???

und jetzt noch paar lachgesichter

smilie_09 smilie_17 :mrgreen:

Beitrag 23.06.2011, 13:15

lating
Newcomer
Beiträge: 3
Registriert: 08.02.2011, 20:38
Hallo,

bei aller Liebe und Zuversicht zu EM, so eine kurzfristige Anlage ist reine Spekulation. Wie schon wolleblockshop richtig erwähnte "wenn das so einfach wäre", könnte es jeden erfolgreich machen, und es gäbe u.a. keine Holzfäller mehr (Kostolany). EM in physischer Form sollte als Absicherung, langfristiges Investment, Diversifikation (oder (Sammel)leidenschaft) dienen.

Wenn schon Spekulation, dann lieber richtig, z.B. mit ETF/ETC über die Börse. Die sind zwar nicht vollständig physisch hinterlegt, nicht anonym, droht auch Abgeltungssteuer, sind aber gut und schnell handelbar bei übersichtlichen Kosten. Dies kann bei einem starken Kursabfall wichtig sein.

Auch ich bin sehr zuversichtlich, was die Entwicklung des Goldpreises betrifft, würde aber keine Entscheidung aus dem Bauch heraus treffen. Insbesondere nicht, wenn man nicht regelmäßig handelt und nicht die Gefahren/Besonderheiten des Goldmarktes kennt.

Beitrag 23.06.2011, 13:35

hsc50
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 92
Registriert: 07.04.2011, 14:34
Hallo king helmar,

meines Wissens sind Goldbarren nach einem Jahr steuerfrei, man braucht beim Kauf auch keine Mehrwertsteuer zu bezahlen.

Gruß
hsc50

Beitrag 23.06.2011, 15:09

1107greg
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 669
Registriert: 29.03.2010, 19:37
Wohnort: München
Hallo Golddigger,

ich kann Dir nur zuraten zu Deinen Überlegungen:

1. Gold hat in den letzten Jahren im Durchschnitt um 9,95 % zugelegt (in €)

2. Nach einem Jahr sind Gewinne steuerfrei (steht im ESTG)

3. Kauf bei pro aurum - dort siehst Du Ankaufs- und Verkaufspreise und erhälst eine Bestätigung der Echtheit. Du kannst dies Online machen (reservieren) und das persönlich abholen - schau halt, welcher Ort bei Dir am Nächsten ist.

4. Aufgrund der aktuellen Finanzsituation wird Gold eher überproportional steigen als wieder sinken.

5. Warte bis Juli d.J., da könnte der Preis noch ein wenig sinken - saisonal bedingt ca. 5 % (PS wir haben letztes Jahr im Juli zugeschlagen und bislang ein Kursplus von 15 % gemacht.)

6. Es schadet nichts, das Zeug länger festzuhalten - die nächsten Jahre - bis zur Lösung der €- und $ - Krise - kann der Wert nur weiter nach oben gehen...

smilie_24
gregory

Beitrag 23.06.2011, 15:11

1107greg
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 669
Registriert: 29.03.2010, 19:37
Wohnort: München
Nachtrag

Die Rendite in € von 9,95 % bezieht sich auf die letzten 10 Jahre! In $ war diese sogar 15,2 %.
(Hab ich selber nachgerechnet).

smilie_20
gregory

Antworten