Gold als Fieberthermometer der Währungssyteme!

Diskussion zum Thema Investieren in Goldmünzen oder Goldbarren, Vorteile und Risiken, Medien-Hype oder sicherer Hafen

Moderatoren: Ladon, Forum-Team

Antworten

Beitrag 02.08.2011, 23:10

Benutzeravatar
Goldhaehnchen
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 59
Registriert: 25.01.2011, 16:38
Was wir ja schon alle wußten, wird hier nochmal ziemlich deutlich verlautbart:

http://www.finanzen.net/nachricht/rohst ... ar-1243551

Erschreckend fand ich heute auch bei der Durchsicht der Börsenmagazine etc., das Gold kaufen auf den Titelseiten als Option angepriesen wird, um Gewinne mitzunehmen. Was haltet Ihr davon?

Gruß und gutes Nächtle
Goldhähnchen
Ihr Rat gefällt mir nicht! Haben Sie vielleicht einen anderen für mich?

Beitrag 02.08.2011, 23:19

2012survivor
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 140
Registriert: 19.07.2011, 20:31
Goldhaehnchen hat geschrieben:Erschreckend fand ich heute auch bei der Durchsicht der Börsenmagazine etc., das Gold kaufen auf den Titelseiten als Option angepriesen wird, um Gewinne mitzunehmen. Was haltet Ihr davon?
Klingt, als wollen die Bilderger, Geldvermehrer, Bankster und sonstige Oligarchen den Goldpreis drücken, weshalb sie nun ihre Pappenheimer dazu animieren müssen, wieder das Gold zu verkaufen. So erreicht man, dass alte Hasen (die auf "ihre" Medien noch hören) den Goldhafen erstmal verlassen, damit diese Medien dann berichten können "Flucht aus Gold beginnt".

Soviel meine Zukunftsprognose zu solchen "Gold verkaufen"-Spinnern.
Nur gut, dass die o.g. alten Hasen sich vermehrt von den alten Medien abwenden und nur noch Erzkonservative und Ewiggestrige auf die Zurufe der alten Medien hören.

Beitrag 03.08.2011, 07:58

Benutzeravatar
Pinguin
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 361
Registriert: 07.01.2011, 09:04
Hätte auch super in den bereits existierenden "Ist Gold teuer"-Faden gepasst :roll:

Ping

Beitrag 03.08.2011, 08:02

Benutzeravatar
Kilimutu
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 897
Registriert: 06.03.2011, 09:44
2012survivor hat geschrieben:
Goldhaehnchen hat geschrieben:Erschreckend fand ich heute auch bei der Durchsicht der Börsenmagazine etc., das Gold kaufen auf den Titelseiten als Option angepriesen wird, um Gewinne mitzunehmen. Was haltet Ihr davon?
Klingt, als wollen die Bilderger, Geldvermehrer, Bankster und sonstige Oligarchen den Goldpreis drücken, weshalb sie nun ihre Pappenheimer dazu animieren müssen, wieder das Gold zu verkaufen. So erreicht man, dass alte Hasen (die auf "ihre" Medien noch hören) den Goldhafen erstmal verlassen, damit diese Medien dann berichten können "Flucht aus Gold beginnt".

Soviel meine Zukunftsprognose zu solchen "Gold verkaufen"-Spinnern.
Nur gut, dass die o.g. alten Hasen sich vermehrt von den alten Medien abwenden und nur noch Erzkonservative und Ewiggestrige auf die Zurufe der alten Medien hören.
Ich verstehe das gerade andersherum. Aktien verkaufen, dabei Gewinne mitnehmen und das Geld dann in Gold anlegen ....

Vielleicht kann Goldhaehnchen das mal genauer aufklären.

Gruß

Tom
Letzte Woche war die Atomkraft so sicher wie das Amen in der Kirche - heute ist sie so sicher wie die Renten (Sven Lorig im ARD Morgenmagazin, nach Fukushima)

Beitrag 03.08.2011, 12:49

Benutzeravatar
Goldhaehnchen
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 59
Registriert: 25.01.2011, 16:38
Kilimutu hat geschrieben:
Ich verstehe das gerade andersherum. Aktien verkaufen, dabei Gewinne mitnehmen und das Geld dann in Gold anlegen ....

Vielleicht kann Goldhaehnchen das mal genauer aufklären.

Gruß

Tom
Hi Tom - hatte ich auch so verstanden. Aktien derzeit eher verkaufen und auf Gold setzen - klar das dieser "Experte" tendenziell auf seine Produkte hinweist und den Aktienklimbim nie ganz verteufeln wird - wer sägt sich schon den eigenen Ast ab, auf dem er sitzt :wink: - nur für mich persönlich hat das alles gravierende Signalwirkung, wenn dies so offiziell in breiter aufgestellten Medien (wie z.B. die Börsenmagazine) publiziert wird, so dass selbst der letzte beratungsresistente Privatmann darauf aufmerksam gemacht wird, sein Fiat Money in sicherer Werte zu transformieren (sei es zum Wert erhalt oder zum spekulieren).

Ich für meinen Teil habe am Montag Morgen einen größeren Teil meines BRIC Fonds liquidiert und werde mich entsprechenden Alternativen zuwenden smilie_01

@ Pinguin:
Pinguin hat geschrieben:Hätte auch super in den bereits existierenden "Ist Gold teuer"-Faden gepasst
Sorry - bin sicherlich nicht daran interessiert das Forum mit unnötigen Threads zu "verschandeln" - habe aber nicht zwingend alle Themen und insbesondere die Einzelbeiträge auf dem Schirm.

Gruß
Goldhähnchen
Ihr Rat gefällt mir nicht! Haben Sie vielleicht einen anderen für mich?

Beitrag 03.08.2011, 15:36

Benutzeravatar
Titan
Gold-Guru
Beiträge: 3912
Registriert: 07.03.2011, 13:15
Wohnort: Berlin
Goldhaehnchen hat geschrieben:(wie z.B. die Börsenmagazine) ...publiziert wird, so dass selbst der letzte beratungsresistente Privatmann darauf aufmerksam gemacht wird, sein Fiat Money in sicherer Werte zu transformieren
Sorry - bin sicherlich nicht daran interessiert das Forum mit unnötigen Threads zu "verschandeln" - habe aber nicht zwingend alle Themen und insbesondere die Einzelbeiträge auf dem Schirm.
Gruß
Goldhähnchen
Sag mir doch mal wie viele aus Deinem Bekanntenkreis speziell BÖRSENMAGAZINE
lesen....
In meinem Bekanntenkreis sind das gaaaaaanz wenige... smilie_18
Da kommst Du ganz schnell zu einer anderen Schlußfolgerung. smilie_24
Wir hier sind ein verschwindend geringer Teil,das darfst Du nicht nach oben
extrapolieren. smilie_01
Gruß
T.
"Das Leben ist Schwingung.Verändere Deine Schwingungen--
und Du veränderst Dein Leben"
"Die kürzesten Wörter ( ja,nein ) erfordern das meiste
Nachdenken"
Pythagoras von Samos

Beitrag 03.08.2011, 20:22

Benutzeravatar
Goldhaehnchen
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 59
Registriert: 25.01.2011, 16:38
Titan hat geschrieben:Sag mir doch mal wie viele aus Deinem Bekanntenkreis speziell BÖRSENMAGAZINE
lesen.... In meinem Bekanntenkreis sind das gaaaaaanz wenige....
Na die Frage sollte eher heißen, wer aus meinem Bekanntenkreis kann überhaupt lesen smilie_11 ... nehh mal ehrlich... da hast Du sicherlich recht... nichts destotrotz stehen diese Magazine relativ plakativ in Sichtweite neben der nächsten Fernseh- oder Hobbyzeitschrift... das war mein Gedanke dabei und das selbst "normale" Tageszeitungen über Gold und dessen Sinn oder Unsinnigkeit referieren.
Titan hat geschrieben:Wir hier sind ein verschwindend geringer Teil,das darfst Du nicht nach oben
extrapolieren.Gruß T.
...und das genau wundert mich, dass trotz der vermehrten Medienpräsenz (Print / TV / Internet) zwar einige den Dornröschenschlaf beenden, aber das Gros das Nickerchen weiter fortführen will, kann oder muß.
Vielleicht bin ich auch noch zu frisch dabei, um dies in der Gänze zu erfassen. Habe zum Glück im August die ersten Silberlinge noch für unter 17,-€ erhascht, so dass ich mit meinem Durchschnitt derzeit immer noch einige Euro unter dem derzeitigen Niveau liege.

Gruß
Goldhähnchen
Ihr Rat gefällt mir nicht! Haben Sie vielleicht einen anderen für mich?

Antworten