4 Golddukaten 1914

Diskussion zum Thema Investieren in Goldmünzen oder Goldbarren, Vorteile und Risiken, Medien-Hype oder sicherer Hafen

Moderatoren: Ladon, Forum-Team, Mod-Team

Beitrag 29.10.2011, 19:27

Gabi
½ Unze Mitglied
Beiträge: 5
Registriert: 29.10.2011, 19:21
Wohnort: Berlin
habe einen 4 Golddukat von 1914. War mal ein Geschenk von einem Onkel, der ihn durchbohrt und an eine Kette gehängt hatte. Nun meine eigentliche Frage, hat er nur nostalgischen Wert oder sollte er doch eine kleine Kostbarkeit sein? smilie_08
ich bin ein ehrlicher und zuverlässiger Mensch. Lebe nach dem Motto: was Du nicht willst das man Dir tut, das füg auch keinem anderen zu.

Beitrag 29.10.2011, 19:50

Benutzeravatar
Datenreisender
Gold-Guru
Beiträge: 9011
Registriert: 20.03.2010, 20:56
Gabi hat geschrieben:oder sollte er doch eine kleine Kostbarkeit sein? smilie_08
Der enthält 13,77 Gramm Gold. smilie_17

Beitrag 29.10.2011, 19:57

Benutzeravatar
Komet
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 129
Registriert: 07.08.2011, 19:51
Wohnort: Deutschland
Hallo Gabi,
willkommen im Forum smilie_09 und viel Spaß mit deinem "schönen, alten Anhänger" smilie_01

Komet
***********************************************************************************
Es ist nicht alles Gold was glänzt, gelegentlich tut's auch Nickel, but "In Gold we trust".

**Datenschutz**

Beitrag 29.10.2011, 20:10

Benutzeravatar
captainfuture
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 250
Registriert: 27.09.2011, 15:55
Datenreisender hat geschrieben:
Gabi hat geschrieben:oder sollte er doch eine kleine Kostbarkeit sein? smilie_08
Der enthält 13,77 Gramm Gold. smilie_17
Nicht wenn er durchbohrt ist smilie_16

Beitrag 29.10.2011, 20:45

Benutzeravatar
Geddy
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 150
Registriert: 04.12.2010, 21:41
captainfuture hat geschrieben:
Datenreisender hat geschrieben:
Gabi hat geschrieben:oder sollte er doch eine kleine Kostbarkeit sein? smilie_08
Der enthält 13,77 Gramm Gold. smilie_17
Nicht wenn er durchbohrt ist smilie_16
Solche Münzen wurden früher in der Regel spanlos durchdrungen.
Das Gewicht sollte also gleich geblieben sein.

Gruß
Geddy
Überheblichkeit und Unterwürfigkeit gedeihen dicht beieinander.
Sie nähren sich von der Charakterlosigkeit und blühen abwechselnd - je nachdem, wer vorüberkommt.
~ Erich Limpach ~

Beitrag 29.10.2011, 20:54

Benutzeravatar
captainfuture
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 250
Registriert: 27.09.2011, 15:55
Aha, wieder was gelernt! smilie_01

Beitrag 29.10.2011, 21:59

dr.exe
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 474
Registriert: 24.05.2011, 21:35
Geddy hat geschrieben:
captainfuture hat geschrieben:
Datenreisender hat geschrieben:
Gabi hat geschrieben:oder sollte er doch eine kleine Kostbarkeit sein? smilie_08
Der enthält 13,77 Gramm Gold. smilie_17
Nicht wenn er durchbohrt ist smilie_16
Solche Münzen wurden früher in der Regel spanlos durchdrungen.
Das Gewicht sollte also gleich geblieben sein.

Gruß
Geddy
wie soll das denn funktionieren? Gold wird doch dann nicht dichter?!? und wenn ein loch da ist, fehlt material.

Beitrag 30.10.2011, 01:26

Benutzeravatar
Silberfischchen
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 203
Registriert: 31.08.2011, 22:21
Spanlos durchdringen? Wie funktioniert das? Bestimmt mit heißem Werkzeug, quasi ein "Durchschmelzen", oder?

smilie_08

Aber ich denke, der Onkel hat wohl ein richtiges Loch (mit nem Bohrer) gebohrt, damit fehlt dann doch etwas.
Der Sammlerwert ist natürlich weg aber bei der Scheidanstalt gibts dafür trotzdem gutes Geld, ist ja trotzdem noch nen ordentliches Stück Gold.
Silberfischchen hat hier auch schon erfolgreich gehandelt... :)

Beitrag 30.10.2011, 09:29

charlym
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 98
Registriert: 09.01.2011, 17:44
Wohnort: Rheinlandpfalz
Hallo Gabi,

ich denke dass die Münze auf jeden Fall eine Kostbarkeit ist, denn sie ist von deinem Opa, mit bestimmt vielen schönen Erinnerungen.
Wertmäßig ist sie auch einigs Wert, aber nicht für Sammler, denn die wollen meist nur unversehrte Münzen. Wer nur Wert auf den "Inhalt", das Gold legt, für den ist sie auf jeden Fall einige Hundert Euro Wert. Im Ankauf zahlen einige Händler 550 €. Der Preis gilt aber nur für ne unvershrte Münze. Ich denke so 500 € müssten drin sein, wenn du sie verkaufen willst.
Jetzt kannst du entscheiden was dir mehr Wert ist, die Erinnerung oder der Goldpreis.

Gruß

Charly

Beitrag 30.10.2011, 10:31

Benutzeravatar
Sawyer
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 70
Registriert: 18.12.2009, 21:08
"Spanlos durchdrungen" Mit nem Stahlnagel ein Loch reinschlagen sollte doch funktionieren, oder? Das würde man gut erkennen wenn man ein Foto der Lochmünze sehen könnte.
Die Münze am besten mal wiegen, dann ist klar ob Material fehlt oder nicht. smilie_11

Beitrag 30.10.2011, 14:24

Benutzeravatar
Komet
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 129
Registriert: 07.08.2011, 19:51
Wohnort: Deutschland
Geddy hat geschrieben:
captainfuture hat geschrieben:
Datenreisender hat geschrieben:
Gabi hat geschrieben:oder sollte er doch eine kleine Kostbarkeit sein? Der enthält 13,77 Gramm Gold. Nicht wenn er durchbohrt ist smilie_16
Solche Münzen wurden früher in der Regel spanlos durchdrungen.
Das Gewicht sollte also gleich geblieben sein.

Gruß
Geddy

Münze ganz, Gewicht X. Münze Loch, Material fehlt, Münze leichter. Also auch weniger EM oder wie jetzt.smilie_08 smilie_10
***********************************************************************************
Es ist nicht alles Gold was glänzt, gelegentlich tut's auch Nickel, but "In Gold we trust".

**Datenschutz**

Beitrag 30.10.2011, 14:29

Benutzeravatar
Friedrich 3
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 695
Registriert: 30.06.2011, 14:21
Wohnort: Niederbayern
Durchschmelzen geht schon,wenn es ein Goldschmied macht...wenn es der Opa gemacht hat dann eher bohren mit Verlust von Material.

Ein Bild mit Details vom Loch wären eventuell nicht schlecht.Damit das Raten ein Ende hat...
So und nicht anders!

Erfolgreich gehandelt: ja klar..

Beitrag 30.10.2011, 14:49

Benutzeravatar
Geddy
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 150
Registriert: 04.12.2010, 21:41
:D

Einfach die Münze mit einem spitzen Körner wechselseitig bearbeiten.
Das Material wird verdrängt aber nichts heraus getrennt.


Oder die "Sawyer-Ahab Methode" -> einen Nagel durch die Münze dreschen.

Da bekommt das Loch aber so hässliche Fransen smilie_02
Überheblichkeit und Unterwürfigkeit gedeihen dicht beieinander.
Sie nähren sich von der Charakterlosigkeit und blühen abwechselnd - je nachdem, wer vorüberkommt.
~ Erich Limpach ~

Beitrag 30.10.2011, 14:53

Benutzeravatar
Friedrich 3
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 695
Registriert: 30.06.2011, 14:21
Wohnort: Niederbayern
weis jetzt nicht genau den Schmelzpunkt von Gold,aber ob Opa den hin bekommt um verlustfrei ein Loch zu schmelzen....
So und nicht anders!

Erfolgreich gehandelt: ja klar..

Beitrag 30.10.2011, 21:20

Gabi
½ Unze Mitglied
Beiträge: 5
Registriert: 29.10.2011, 19:21
Wohnort: Berlin
erstmal vielen Dank für die Informationen. Bild
BildHoffe das Bilder hochladen hat geklappt. Ich bin mir sicher das die Münze echt ist. Mein Onkel war Jahrgang 1921 und als ich die Münze bekam, meinte er das ist eine gute Versicherung für Dich, wenn Du mal Schwierigkeiten hast.War ja noch ziemlich klein und habe garnicht verstanden was er damit sagen wollte
ich bin ein ehrlicher und zuverlässiger Mensch. Lebe nach dem Motto: was Du nicht willst das man Dir tut, das füg auch keinem anderen zu.

Beitrag 30.10.2011, 21:26

capazo
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 464
Registriert: 27.05.2011, 15:20
Wohnort: thüringen
auch mit loch die münze zum schmelzen wäre zu schade...
kleiner tipp: besuche die seite: gold-test.de,da findest Du gute anleitung um goldlegierung zu prüfen.
dann weißt Du 100% ob die münze echt ist.

Beitrag 30.10.2011, 21:37

Gabi
½ Unze Mitglied
Beiträge: 5
Registriert: 29.10.2011, 19:21
Wohnort: Berlin
Super, vielen Dank werde mich da mal umschauen.
ich bin ein ehrlicher und zuverlässiger Mensch. Lebe nach dem Motto: was Du nicht willst das man Dir tut, das füg auch keinem anderen zu.

Beitrag 31.10.2011, 10:08

Benutzeravatar
amabhuku
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 333
Registriert: 07.01.2011, 17:51
Die Münze sieht sehr echt aus und das Loch wurde wirklich spanlos durchdrungen - man sieht es ganz gut an der Materialumbördelung am Loch.
:|

Beitrag 31.10.2011, 10:17

Benutzeravatar
Friedrich 3
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 695
Registriert: 30.06.2011, 14:21
Wohnort: Niederbayern
Ich würde da eine schöne Goldkette anbringen lassen.
Der Opa zeugt von Weitblick,sehr gut!
So und nicht anders!

Erfolgreich gehandelt: ja klar..

Beitrag 31.10.2011, 10:23

Benutzeravatar
Datenreisender
Gold-Guru
Beiträge: 9011
Registriert: 20.03.2010, 20:56
Gabi hat geschrieben:Ich bin mir sicher das die Münze echt ist.
Du kannst sie ja mal nachwiegen.
Das Raugewicht dieser Münze sollte 13,96 Gramm betragen.
Gabi hat geschrieben:Mein Onkel war Jahrgang 1921 und als ich die Münze bekam, meinte er das ist eine gute Versicherung für Dich, wenn Du mal Schwierigkeiten hast.War ja noch ziemlich klein und habe garnicht verstanden was er damit sagen wollte
So einen Onkel sollte jeder haben ... smilie_01

Antworten