Was ist eure lieblings Anlagemünze???

Diskussion zum Thema Investieren in Goldmünzen oder Goldbarren, Vorteile und Risiken, Medien-Hype oder sicherer Hafen

Moderatoren: Ladon, Forum-Team

Antworten

Was ist eure lieblings Anlagemünze???

Umfrage endete am 29.09.2014, 00:00

Krugerrand
25
5%
Krugerrand
25
5%
Krugerrand
25
5%
Maple Leaf
23
5%
Maple Leaf
23
5%
Maple Leaf
23
5%
Wiener Philharmoniker
13
3%
Wiener Philharmoniker
13
3%
Wiener Philharmoniker
13
3%
Nugget / Känguruh
18
4%
Nugget / Känguruh
18
4%
Nugget / Känguruh
18
4%
Eagle
8
2%
Eagle
8
2%
Eagle
8
2%
Panda
13
3%
Panda
13
3%
Panda
13
3%
Buffalo
17
3%
Buffalo
17
3%
Buffalo
17
3%
20 Schweizer Franken Vreneli Gold
18
4%
20 Schweizer Franken Vreneli Gold
18
4%
20 Schweizer Franken Vreneli Gold
18
4%
20 Mark Preussen Wilhelm II.
23
5%
20 Mark Preussen Wilhelm II.
23
5%
20 Mark Preussen Wilhelm II.
23
5%
Britannia
8
2%
Britannia
8
2%
Britannia
8
2%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 498

Beitrag 15.04.2012, 18:11

Benutzeravatar
Don
1 Unze Mitglied
Beiträge: 13
Registriert: 23.12.2010, 10:37
Wohnort: Oberschwaben
1. Vreneli
2. 20 Mark Kaiserreich (Ob Hausmann oder nicht ist mir egal)
3. Sovereign
4. 1-2 Unzen des aktuellen Lunars

Und sonst halt opportunistisch wenn Angebot nah am Spot und Geld auf dem Konto 8)
Carpe diem

Beitrag 15.04.2012, 18:13

Seppsello
Das wäre meine nächste Frage gewesen.....
Sind die Kaiserreich Fälschungen so "schlimm" in dem Sinn von Wert oder handelbarkeit?
Hab ich irgendwelche Nachteile wenn ich solch eine Fälschung erwische?
Und wo gibt es so viele Fälschungen? "Nur" im Kaiserreich oder auch bei den anderen älteren Münzen wie Vrenelis und co?

Beitrag 15.04.2012, 18:33

Benutzeravatar
Titan
Gold-Guru
Beiträge: 3912
Registriert: 07.03.2011, 13:15
Wohnort: Berlin
Seppsello hat geschrieben: .....Sind die Kaiserreich Fälschungen so "schlimm" in dem Sinn von Wert oder Handelbarkeit?
Hab ich irgendwelche Nachteile wenn ich solch eine Fälschung erwische?
Und wo gibt es so viele Fälschungen? "Nur" im Kaiserreich oder auch bei den anderen älteren Münzen wie Vrenelis und co?
Frag doch mal einen Händler--der beantwortet Dir die Frage ganz genau !
Fälschung:
"Eine Fälschung beziehungsweise ein Falsifikat ist die bewusste Herstellung eines Objektes oder einer Information zur Täuschung Dritter. Häufig wird bei der Fälschung versucht, ein Original oder ein rechtlich geschütztes Produkt in allen Eigenschaften, Materialien, Signaturen und Markenzeichen so zu kopieren, dass es als Original oder als Markenprodukt erscheint.... "

Wären das Fälschungen---dann gäbe es die bei keinem seriösen Händler...
Der "Hausmann" wird ja auch legal gehandelt... :wink:

T.
"Das Leben ist Schwingung.Verändere Deine Schwingungen--
und Du veränderst Dein Leben"
"Die kürzesten Wörter ( ja,nein ) erfordern das meiste
Nachdenken"
Pythagoras von Samos

Beitrag 15.04.2012, 19:11

Benutzeravatar
totogoldino
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 238
Registriert: 03.07.2011, 17:48
Wohnort: zwischen Himmel und Hölle
Ich habe meine Stimme für die AUstralian Kangaroo/Nuggets abgegeben. Ich finde die am schönsten. Zum Angrabbelen kaufe ich mir dann immer, was ich gerade günstig bekommen kann, wenn mal wieder Fiat über ist. Und so sieht dann auch meine Hitliste beim Gold aus:

1. Australian Kangaroo/Nugget in allen Größen, die ich mir leisten kann
2. Vreneli 20Fr
3. Mexiko Centenario 2 - 20 Pesos
4. Sovereign
5. Österreich Dukaten 1fach

beim Silber ähnlich, da habe ich eine ganz klare Vorliebe für Eisvögel:

1. Australian Kookaburra 1 OZ
2. Mexiko Libertad alle Größen
3. American Eagle

4. und falls der nette Banker mal ein paar Silber 10er rumliegen hat, nehme ich die gerne mit.

Beitrag 15.04.2012, 19:26

Benutzeravatar
Titan
Gold-Guru
Beiträge: 3912
Registriert: 07.03.2011, 13:15
Wohnort: Berlin
totogoldino hat geschrieben: Ich habe meine Stimme für die AUstralian Kangaroo/Nuggets abgegeben. Ich finde die am schönsten. Zum Angrabbelen kaufe ich mir dann immer, was ich gerade günstig bekommen kann, wenn mal wieder Fiat über ist. Und so sieht dann auch meine Hitliste beim Gold aus:
1. Australian Kangaroo/Nugget in allen Größen, die ich mir leisten kann
2. Vreneli 20Fr
3. Mexiko Centenario 2 - 20 Pesos
4. Sovereign
5. Österreich Dukaten 1fach...
Ich habe nur eine Lieblingsmünze 50 Peso Mexiko von 1943--
ein echt tolles Teil ---sonst gibts nur emotionslos : Barren

T.
"Das Leben ist Schwingung.Verändere Deine Schwingungen--
und Du veränderst Dein Leben"
"Die kürzesten Wörter ( ja,nein ) erfordern das meiste
Nachdenken"
Pythagoras von Samos

Beitrag 15.04.2012, 20:09

Seppsello
Titan hat geschrieben: Der "Hausmann" wird ja auch legal gehandelt... :wink:

T.
Das heisst, das wenn ich einen beim Händler oder bei der Bank kaufe kann es eine Hausmann Fälschung sein?
Wenn ja hab ich dann aber keine Nachteile damit oder?

Beitrag 16.04.2012, 12:25

frankdieter50
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 544
Registriert: 16.02.2011, 16:09
Wohnort: Thüringen das grüne Herz Deutschlands
Meine Lieblinge beim Gold sind:

1. alle Australier
2. Panda
3. Libertad

Bei den Silberlingen

1. alle Australier
2. Libertad
3. American Eagle

ansonsten alle bekannten Bullionmünzen, geht doch nichts über ein warmes Süppchen smilie_29
Wissen ist Macht und Nichtwissen macht nichts, da wirst Du nur über den Tisch gezogen

Beitrag 16.04.2012, 12:31

Benutzeravatar
Goldhamster79
Gold-Guru
Beiträge: 4082
Registriert: 21.01.2011, 20:42
Wohnort: EUdSSR
Seppsello hat geschrieben: Das heisst, das wenn ich einen beim Händler oder bei der Bank kaufe kann es eine Hausmann Fälschung sein?
Wenn ja hab ich dann aber keine Nachteile damit oder?
Nein, hast Du nicht, die Hausmänner sind kaum erkennbar und werden von Banken verkauft und angekauft.

Dies hat historische Gründe, da damals beim Aufkommen Banken die nicht kannten und angekauft und auch verkauft haben. Da keine Bank ausschließen kann dass eine vorgelegte Münze von ihr ursprünglich mal verkauft wurde, auch wenns eine Hausmann ist, werden die bis heute akzeptiert (sie sind ja auch i.d.R. nicht zu unterscheiden, schon gar nicht für Lieschen Müller hinterm Bankschalter).

Goldhamster
Falls Sie in einem Land leben, in dem Sie für das Fischen ohne Anglerschein bestraft werden,
jedoch nicht für den illegalen Grenzübertritt ohne gültigen Reisepass,
dann haben Sie das volle Recht zu sagen, dieses Land wird von Idioten regiert.
M. Zeman

Beitrag 16.04.2012, 12:33

Benutzeravatar
Friedrich 3
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 695
Registriert: 30.06.2011, 14:21
Wohnort: Niederbayern
Ich mag die da...in allen Varianten und Grössen..


<----

aber auch die Vrenelis.weniger die Proof Sachen ,denn die kann ich ja nicht anfassen....
So und nicht anders!

Erfolgreich gehandelt: ja klar..

Beitrag 16.04.2012, 16:55

Seppsello
Goldhamster79 hat geschrieben:
Seppsello hat geschrieben: Das heisst, das wenn ich einen beim Händler oder bei der Bank kaufe kann es eine Hausmann Fälschung sein?
Wenn ja hab ich dann aber keine Nachteile damit oder?
Nein, hast Du nicht, die Hausmänner sind kaum erkennbar und werden von Banken verkauft und angekauft.

Goldhamster
Super, Danke schonmal für die aufschlussreiche Antwort.
Ist das auch bei anderen historischen Münzen so, oder ist das nur bei den Kaiserreich Münzen?

Beitrag 16.04.2012, 17:45

Quinar
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 762
Registriert: 05.01.2012, 02:22
Das ist nicht bei allen historischen Goldmünzen der Fall!
Allerdings bei allen welche bankhandelsfähig sind.
Und das sind etliche aus dem 19.+20.Jh.

Beitrag 16.04.2012, 17:58

Benutzeravatar
Ladon
Moderator
Beiträge: 6659
Registriert: 17.05.2010, 13:38
Wohnort: Terra
"Hausmänner" sind ja auch keine "Fällschung" in dem Sinne, sondern eher eine private Nachprägung.

Als die Sache aufkam (Ende der 50er, Anfang der 60er Jahre) war der Goldpreis ja praktisch gefixt (durch das Bretton-Woods-Währungssystem) und bildete sich nicht am Markt. Was sich aber am Markt bildete, war der Preis für historische Goldmünzen! Und der lag exorbitant ÜBER dem Goldpreis.
Schmidt / Hausmann kamen also auf die Idee mit richtigem Gold (bzw. der richtigen Goldlegierung) Nachprägungen zu erstellen und diese dann "günstig", aber immer noch weit über Goldpreis, anzubieten. Das Problem gab es früher schon zu Zeiten von Goldmünzen, wenn das Nominal den Metallwert überschritt (England, Spanien, Portugal hatten im 17. und 18. Jahrhundert aufgrund von Goldzuflüssen damit zu kämpfen). Das war im Prinzip das gleiche.

Wie dem auch sei: Die Geschwister Schmidt/Hausmann versauten den Banken jedenfalls ein gutes Geschäft und verkauften wohl an die 100.000 Münzen! Meines Wissens erfolgte die Verurteilung nur auf der Basis von einigen Dutzend Münzen, bei denen Schmidt/Hausmann NICHT nachweisen konnten, dass sie diese als "Nachprägung" angeboten hatten. Das Strafmaß blieb relativ bescheiden.
Höflichkeit ist keine Schwäche - Empathie ist keine Dummheit - Moral ist nicht moralinsauer

Beitrag 23.05.2012, 11:53

niehuis
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 55
Registriert: 24.03.2012, 13:59
Wohnort: Niedersachsen
Ich mag am liebsten Dukaten 1-fach und 10 Kronen aus Östereich. Sehen toll aus und hat für mich ausser dem Goldwert etwas nostalgisches.

Und natüröich 1/4 Krugerrand, weil es meine erste Münze war.

Beitrag 26.05.2012, 22:37

Benutzeravatar
Ducatus
Newcomer
Beiträge: 4
Registriert: 26.05.2012, 13:05
Wohnort: Zwischen Rhein und Lech
Zunächst Hallo zusammen an alle hier im Forum! Nach eifrigem Mitlesen und reiflicher Überlegung habe ich mich nun endlich auch entschlossen...

Mein Schwerpunkt beim Anlagegold ist auch das "Anfassgold", d. h. Münzen, bei denen ich auf Samthandschuhe verzichten kann, ob nun Kaiserreich, LMU oder USA - einfach alles, was Geschichte hat. Um's kurz zu machen: der numismatische Aspekt spielt bei mir auch etwas mit rein, wobei ich aber, wenn ich die Wahl habe - Masse statt Klasse! - lieber einen Saint Gaudens Double Eagle nehme, als einen gleichteuren bayerischen Dukaten von Maximilian II. (auch wenn das jetzt etwas unpatriotisch ist). Darum bin ich hier in diesem Forum hoffentlich nicht ganz falsch!

Zur leidigen Hausmann-Thematik ist vielleicht noch anzumerken, dass der Begriff "Hausmann"meist generalisierend für alle Reichsgold-Fälschungen verwendet wird, wobei es aber durchaus noch andere Fälscherwerkstätten gegeben hat, zum Teil mit deutlichen Qualitätsunterschieden. Bei Reichsgold-Fälschungen gibt es eigentlich alles in der Bandbreite zwischen plump und äußerst raffiniert. Vieles kann der geübte Laie anhand guter Fotos aussortieren, manches treibt ausgewiesenen Kennern die Tränen in die Augen. Beunruhigend aber ist die Tatsache, dass die Schmidt-Hausmann Fälschungen nun bereits fünfzig Jahre auf dem Buckel haben und in Sammlerkreisen immer noch für Angst und Schrecken sorgen. Was wird da wohl in den nächsten Jahren aus dem Reich der Mitte auf uns zukommen? Gerade der "Übergangsbereich" zwischen Goldanlage- und Sammlermünzen, d. h. dort, wo zum reinen Materialpreis vielleicht 20 bis 50 % Aufschlag kommen, könnte von dort regelrecht verseucht werden, weil das Fälschen in dieser Kategorie eben besonders lukrativ ist (hohe Stückzahlen absetzbar, aufwendige Prüfung/Begutachtung im Einzelfall jedoch nicht lohnend). In der Bucht sind mittlerweile beeindruckend gute Fälschungen deutscher Großsilbermünzen von chinesischen Anbietern zu finden. Wenn die ihr Sortiment erst mal erweitert haben, wird man sich wohl auf das Sammeln von Pandas beschränken müssen, wenn man Münzen mit Herkunftsgarantie will...

So, jetzt bin ich schon bei meinem ersten Beitrag etwas am eigentlichen Thema vorbei!

Beitrag 27.05.2012, 08:40

intention001
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 191
Registriert: 03.08.2010, 19:51
Die 2 Rand Münze.
Nur mal Frage an die Mods/Admins: Warum wird diese eigentlich nicht imPreisvergleich aufgeführt? Ist doch auch Gold/Anlagemünze Und würde diese auch lieber über gold.de kaufen als zu hoffen, dass man zufällig einen Händler findet.

Beitrag 27.05.2012, 08:59

cougar1984
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 44
Registriert: 15.03.2011, 14:45
Wohnort: Köln
Guten Morgen,

also meine Lieblingsanlagemünzen sind und bleiben bei Gold der Krügerrand und die Sovereign. Grade die Sovereign ist meist nur leicht über dem Spotpreis zu haben.

Bei Silber sammel ich gerne Münzbarren und Philharmoniker.

Beitrag 27.05.2012, 20:21

mister x
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 157
Registriert: 28.12.2010, 10:27
Obwohl der Lunar I als auch II etwas/deutlich teurer ist,würde ich ihn auch
noch zur LIste hinzufügen... smilie_01
Der Wert der Münzen besonders bei der ersten Ausgbe Lunar Serie I hat sich
seeehr bewert.
silverstar 101

Beitrag 04.06.2012, 08:45

niehuis
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 55
Registriert: 24.03.2012, 13:59
Wohnort: Niedersachsen
Habe gestern noch mal drüber nachgedacht.

Mein Favorit: Die 4 Dukaten - mehr breit als dick. Aber für mich ist das sehr haptisch. Man spürt bereits Gewicht. Sie ist GROSS - lach. Davon hätte ich gerne ein Schatztruhe voll. Mein Piratengold.

Es kann ruhig der Jahrgang 1915 sein. Für mich eine Anlagemünze mit Nebenwirkung.

Beitrag 04.06.2012, 09:38

alleswasmansohat
½ Unze Mitglied
Beiträge: 8
Registriert: 04.06.2012, 09:36
Ich finde den American eagle und die Mexikanische Libertad wunderschön.

Beitrag 04.06.2012, 11:55

Benutzeravatar
Titan
Gold-Guru
Beiträge: 3912
Registriert: 07.03.2011, 13:15
Wohnort: Berlin
In der Liste fehlen mir zwei GAAANZ große Handelsmünzen:

100 Soles Peru und
50 Peso Mexiko... smilie_01

Da haste echt was in der Hand---vor allem die Historie und das Gewicht.
Das ist noch ein anderes Gefühl gegenüber einem 50g Goldbarren
im gegossenen Zustand smilie_24
T.
"Das Leben ist Schwingung.Verändere Deine Schwingungen--
und Du veränderst Dein Leben"
"Die kürzesten Wörter ( ja,nein ) erfordern das meiste
Nachdenken"
Pythagoras von Samos

Antworten