100 Euro Gold 2012 Dom zu Aachen

Diskussion zum Thema Investieren in Goldmünzen oder Goldbarren, Vorteile und Risiken, Medien-Hype oder sicherer Hafen

Moderatoren: Ladon, Forum-Team, Mod-Team

Beitrag 15.04.2012, 20:00

Benutzeravatar
Sapnovela
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1620
Registriert: 05.11.2011, 21:59
michasi hat geschrieben:
Außerdem sind Händler verpflichtet die bestellte Menge bei der VfS abzunehmen
Ich würde es auch begrüssen, wenn man als Privatperson die bestellte Menge erhalten würde. smilie_01 Und nicht erst nach ewigen Nachverlosungen.

Mit besten Grüssen
Verstehe ich ehrlich gesagt nicht... bei den 20ern kann man ggf. einen Fiat-20er Gewinn machen, aber die 1/2 Unzen Stücke der letzten Jahre waren keine Schnapper, die konnte man im nachhinein oft billiger bekommen.

Beitrag 15.04.2012, 20:41

Benutzeravatar
michasi
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 465
Registriert: 24.07.2010, 10:08
die konnte man im nachhinein oft billiger bekommen
Das trifft aber nur auf den letzten 100er zu, oder? Von all den anderen gab es keinen unter Ausgabepreis. Und es war nicht ersichtlich, das der Goldpreis zum Jahreswechsel nach unten ging. Hab leider keine Glaskugel :D

Mit besten Grüssen
Meine Bewertungen: http://www.gold.de/forum/michasi-t4456.html

Beitrag 30.09.2012, 00:57

Benutzeravatar
der Katz
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 109
Registriert: 25.06.2010, 19:24
Wohnort: zwischen F und G
"Der offizielle Ausgabepreis beträgt 738,70 €." :shock:


Das 85,50 € mehr als im Vorjahr. Langsam überlege ich mir tatsächlich auch, aus dem Abo auszusteigen. Macht so keinen Spaß mehr. smilie_04

Beitrag 30.09.2012, 16:52

Benutzeravatar
Silberhamster
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1258
Registriert: 22.12.2010, 19:54
Wohnort: Thüringen
Da die 1/2 Unzer Gold wie Krügerrand, Maple Leaf, Philharmoniker udgl nur ca 8- 10 € teurer sind, habe ich bei einer 1/2 OZ keine echten Bedenken. Wo der Godlpreis zum 30.12.2012 stehen w ird, weiß keiner, ich vermute noch etwas höher als jetzt Grüße Silberhamster PS mehrere würde ich auch nicht nehmen ......

Beitrag 30.09.2012, 17:06

Benutzeravatar
Nordmann_de
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 77
Registriert: 19.07.2012, 08:33
Wohnort: Bonn
der Katz hat geschrieben:"Der offizielle Ausgabepreis beträgt 738,70 €." :shock:


Das 85,50 € mehr als im Vorjahr. Langsam überlege ich mir tatsächlich auch, aus dem Abo auszusteigen. Macht so keinen Spaß mehr. smilie_04
Warum beschwerst Du Dich? Weil der Goldpreis gestiegen ist??
Oder weil Du nicht investiert bist? Aber wenn Du das Abo nicht erst seit diesem Jahr hast, dann solltest Du dich freuen...Deine "Alten" sind ja jetzt auch mehr wert!!
Und das mit den 50 Euro Ausgabeaufschlag (nicht Prägeaufschlag, wie hier im Forum fälschlicherweise behauptet) relativiert sich schnell, wenn die ganze Verkaufsaktion inkl. der Nachverlosungen vorbei sind...die "Alten steigen mit dem Goldpreis , die "Neue" kurz danach, wenn der Goldpreis, wie allgemein zu Erwarten ist, weiter steigt und sich dann der Halbunzenpries angeglichen hat.
Übrigens ist die Auflage in 2012 auf die niedrigste Stückzahl von 270.000 tausend Stück gekürzt worden, seit ihrer Erstausgabe. Nicht wegen der geringeren Nachfrage, sondern wohl weil sich viele die teuren Stücke nicht mehr leisten wollen oder können. Die geringere Auflage lässt aber in ein paar Jahren diese Stücke attraktiver erscheinen. Meine Meinung!

Naja und ein Sammler fragt nicht, jammert und kauft :wink:

Beitrag 30.09.2012, 17:50

Benutzeravatar
der Katz
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 109
Registriert: 25.06.2010, 19:24
Wohnort: zwischen F und G
Das war halt der erste Schock. Beim Nachrechnen kam ich dann drauf, dass 1 Unze Maple Leaf oder Ähnliches ungefähr gleich kostet. Und dass meine 10 Jahre alten UNESCOs bis heute heftig im Wert gestiegen sind, versöhnt etwas. 8)

Beitrag 30.09.2012, 18:14

Benutzeravatar
eichbaum
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 88
Registriert: 14.07.2010, 10:09
Wohnort: bayern
der Katz hat geschrieben:Das war halt der erste Schock. Beim Nachrechnen kam ich dann drauf, dass 1 Unze Maple Leaf oder Ähnliches ungefähr gleich kostet. Und dass meine 10 Jahre alten UNESCOs bis heute heftig im Wert gestiegen sind, versöhnt etwas. 8)
Habe ich etwas verpasst? 1 oz. Maple Leaf für ca. 740,00€? Wenn "JA" bitte Bezugsquelle benennen. Danke

Schönen Abend noch

eichbaum
Ein Grüner ist erst dann richtig glücklich, wenn er anderen etwas verbieten kann.

Beitrag 30.09.2012, 18:22

Köni123
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 317
Registriert: 06.11.2010, 16:36
Nordmann_de hat geschrieben: Übrigens ist die Auflage in 2012 auf die niedrigste Stückzahl von 270.000 tausend Stück gekürzt worden, seit ihrer Erstausgabe. Nicht wegen der geringeren Nachfrage, sondern wohl weil sich viele die teuren Stücke nicht mehr leisten wollen oder können. Die geringere Auflage lässt aber in ein paar Jahren diese Stücke attraktiver erscheinen. Meine Meinung!

Naja und ein Sammler fragt nicht, jammert und kauft :wink:
Deine Meinung, ok. Fakt ist das die Nachfrage nach den 100er schon im letzten Jahr jämmerlich war und bis zu 4 Nachverlosungen stattfanden. Weiterhin haben die Händler, die den 100er geordert hatten, arge Probleme diesen unter das Volk zu bekommen. Da dürfte letzendlich etliches in der Schmelze gelandet sein. Und ob eine Auflage von 270 k irgendwann eine attraktive Auflage ist, nun das wird sich zeigen.
Das ist meine Meinung.
Ach so noch ein Nachsatz. Ich habe hier vor ca. 4 Wochen versucht einen Goldhunderter unter Händlerpreis zu verkaufen. Und nix Nachfrage. Das Ding ist dann zum Händler zum Händlerankaufspreis. Soviel zur Nachfrage.

Beitrag 30.09.2012, 20:00

Benutzeravatar
der Katz
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 109
Registriert: 25.06.2010, 19:24
Wohnort: zwischen F und G
eichbaum hat geschrieben:
der Katz hat geschrieben:Das war halt der erste Schock. Beim Nachrechnen kam ich dann drauf, dass 1 Unze Maple Leaf oder Ähnliches ungefähr gleich kostet. Und dass meine 10 Jahre alten UNESCOs bis heute heftig im Wert gestiegen sind, versöhnt etwas. 8)
Habe ich etwas verpasst? 1 oz. Maple Leaf für ca. 740,00€? Wenn "JA" bitte Bezugsquelle benennen. Danke

Schönen Abend noch

eichbaum
2 x Aachen = 1 Unze ~ 1.400 €. So war meine Rechnung. ;-)

Beitrag 30.09.2012, 21:01

Joachim
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 74
Registriert: 10.06.2010, 17:01
Wohnort: Aachen
Als "Einheimischer" war und ist der Erwerb dieser Münze nie eine Frage des OB, sondern nur WIEVIEL gewesen ... :lol: ... wenn da nicht die Schere wäre zwischen dem was man WILL und den begrenzen Möglichkeiten des was man HAT (€) smilie_04

Greetings aus der Kaiserstadt
Ein dummer Mensch macht Fehler und lernt nicht daraus.
Ein intelligenter Mensch macht Fehler und lernt daraus.
Ein schlauer Mensch lässt andere die Fehler machen und lernt daraus.

Erfolgreich gehandelt mit: Ja!

Beitrag 30.09.2012, 22:31

Aurifer
Vorausgeschickt: Ja, ich sammele die 100 Euro Goldmünzen seit der 1. Ausgabe - ausnahmslos!

Es gibt hier schon seltsame Argumente, ähnlich wie im Nachbarforum. Das spielen nationale Befindlichkeiten und Arbeitsplatzsicherung im eigenen Land eine Rolle, da wird tatsächlich als Pro-Argument ins Feld geführt, dass die früheren Ausgaben ja kräftig gestiegen sind usw.

Fakt ist, dass ein Lunar Drache, Hase, Tiger, Schlange momentan 10-15 Euro günstiger sein kann, ein Panda kostet ca. 10 Euro mehr. Und wenn man einige Jahre zurückgeht, dann stellt man hoffentlich fest, dass auch diese Münzen im Zuge des Goldpreisanstiegs ihren Wert erheblich gesteigert haben.

Dennoch wird man sich im Forum beim Verkauf einer 1/2 oz Lunar oder eines 1/2 oz Panda in der Regel nicht ganz so dem Spot annähern wie bei den 100 Euro Goldies. Die lassen sich nur mit einem (kräftigen) Abschlag Richtung Spot verkaufen. Dann sind sie beliebt. Ich stelle mir gerade den Haufen an PN vor, sollte einer eine halbe Unze Schlange oder andere Lunare für 685-690 anbieten.

Von den deutschen Goldmünzen des letzten Jahrzehnts kenne ich nur 2, die deutlich an Wert zugelegt haben (Goldpreisanstieg nicht gerechnet): 200 Euro Gold ca. 400-500 über 1 oz und die Eiche mit Etui, der Rest bleibt im Rahmen.

Beitrag 01.10.2012, 11:22

noses
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 177
Registriert: 12.04.2011, 21:28
Nordmann_de hat geschrieben:Warum beschwerst Du Dich? Weil der Goldpreis gestiegen ist??
Oder weil Du nicht investiert bist? Aber wenn Du das Abo nicht erst seit diesem Jahr hast, dann solltest Du dich freuen...Deine "Alten" sind ja jetzt auch mehr wert!!
Du übersiehst da etwas: Hier gibt es Jäger (die wollen möglichst viele Atome pro € und würden auch glatte Goldscheibchen nehmen, wenn der Preis stimmt) und Sammler (denen könnte man genausogut einen Schokotaler verticken, wenn er nur selten wäre). (Was ein Werbegeschenk – 15g edle schweizer Schokolade, verpackt in eine Folie aus reinem Gold. 10g Folie würden mir ja schon reichen.)

Ich bin eher Jäger (wenn wir mal einige Dinge wie Sonnenuntergangs-Känguruhs beiseite lassen) und finde Münzen nur schön, wenn sie (nahe am Spot und) abgegriffen sind, damit ich sie begrapschen kann, ohne Gewissensbisse zu bekommen. Dukaten und solches Zeugs sind ideal (und 15g-Aztekenkalender, wenn es sich mal ein wenig handfester anfühlen soll).
Wenn ich dann sehe, daß ich einen derartigen Aufschlag für etwas so unansehnliches wie die meisten deutschen Goldmünzen ausgeben soll (zugegeben, Klumpen wie die 10DM zur Feier des Verfassungsgerichts lassen sogar diese Dinger noch gut aussehen), schnürt es mir den Beutel schmerzhaft ab.


noses.

Beitrag 01.10.2012, 11:35

Benutzeravatar
Mithras
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 968
Registriert: 07.01.2011, 16:21
Wohnort: dort, wo ich die Schuhe ausziehe
@noses: "Amen!" Soll heißen: Sehe ich letztlich genauso... smilie_01

"Richtigen" numismatischen Gehalt haben bei den Teilen doch nur die 2002er (und mein 1-Unzer hat inzwischen auch schon mehr Papiergoldwert, als ich physisch 2008 dafür hingeblättert habe, weil ich doch gern einen haben wollte... smilie_24 ) sowie vielleicht(!) noch der zu dem internationalen Balltretertreffen 2006. Der Rest: In meinen Augen wirklich nur Anlegerware. Und international nicht mal richtig fungibel, weil nur auf dem komischen Zertifi(c)kat steht, was "drin" ist, nicht aber auf der Münze selbst - das machen die von Dir ja erwähnten mexikanischen Goldpesos vom 20er aufwärts deutlich besser! Oder eben "normale" Anlegermünzen, wo auch drauf steht, daß da 1 Unze oder so drin ist...

Da waren die Silberzehner schon eindeutig besser: Die waren und sind durchaus eine ernstzunehmende Bargeldreserve - und wenn's den Euro demnächst zerbröselt, sind sie im Gegensatz zu den bunten Zetteln mit den abstrahierten Architekturdarstellungen immer noch wenigstens das Ag wert... Der aufgeprägte "Nennwert" bei den Goldies war ja (außer Anno 2002 ... ca. 2004) eher ein schlechter Witz im Sinne des eben genannten "Nennwerthedges": Dann hätte man die goldenen Teile gleich 2002 als 500,- bzw. 1000,- € deklarieren (und für EXAKT DIESEN Preis verkaufen...) müssen. :) (Aber ich weiß schon: DAMIT hätte man wohl ZUVIEL Nachfrage nach Echtgeld und jede Menge "tot rumliegendes" Kapital in der Bevölkerung erzeugt - und gerade das ist in der BRD politisch ja gar nicht gewollt!!)
Goldigste Grüße,

Euer Mithras, der Goldjunge

Und nicht vergessen: "Papiergeld kehrt früher oder später zu seinem inneren Wert zurück: Null." [Voltaire, 1694-1778]

Beitrag 01.10.2012, 14:51

Knoxler
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 357
Registriert: 05.03.2011, 11:46
Wohnort: bei Fort Knox
Bis die ersten Zahlscheine kommen, hat sich das vllt. schon erledigt mit dem Aufschlag smilie_20 , Da wird der im Rolli-Royce aber böse gucken smilie_43 , also wie immer.

Knoxler

Beitrag 01.10.2012, 17:12

Benutzeravatar
Nordmann_de
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 77
Registriert: 19.07.2012, 08:33
Wohnort: Bonn
Köni123 hat geschrieben: Deine Meinung, ok. Fakt ist das die Nachfrage nach den 100er schon im letzten Jahr jämmerlich war und bis zu 4 Nachverlosungen stattfanden. Weiterhin haben die Händler, die den 100er geordert hatten, arge Probleme diesen unter das Volk zu bekommen. Da dürfte letzendlich etliches in der Schmelze gelandet sein. Und ob eine Auflage von 270 k irgendwann eine attraktive Auflage ist, nun das wird sich zeigen.
Das ist meine Meinung.
Ach so noch ein Nachsatz. Ich habe hier vor ca. 4 Wochen versucht einen Goldhunderter unter Händlerpreis zu verkaufen. Und nix Nachfrage. Das Ding ist dann zum Händler zum Händlerankaufspreis. Soviel zur Nachfrage.
Meinungen gibt es Gott sei Dank mehr als Eine und das ist auch gut so!
Sonst würde mir ja niemand etwas abkaufen. smilie_16

Aber zu Deinem Nachsatz: Ich habe nie geschrieben, dass die 100er einen numismatischen Aufschlag haben, wie vielleicht ein Panda hier in Deutschland. Aber Fakt ist, die "Alten" von damals sind heute teurer und mehr wert, weil sie mit dem Goldpreis gestiegen sind und die 100er immer nahem am Spot ge- und verkauft werden, bis halt auf die jeweilige Neuausgabe. Und wem sie nicht gefallen, der kauft sie auch nicht. Naja und ob hier das richtige Forum für die hohe Nachfrage ist bezweifele ich, zuviel Jäger und selber Jagende. Da gehst Du vielleicht besser in die Bucht :D

Beitrag 01.10.2012, 20:09

Köni123
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 317
Registriert: 06.11.2010, 16:36
Nordmann_de hat geschrieben: Aber zu Deinem Nachsatz: Ich habe nie geschrieben, dass die 100er einen numismatischen Aufschlag haben, wie vielleicht ein Panda hier in Deutschland. Aber Fakt ist, die "Alten" von damals sind heute teurer und mehr wert, weil sie mit dem Goldpreis gestiegen sind und die 100er immer nahem am Spot ge- und verkauft werden, bis halt auf die jeweilige Neuausgabe. Und wem sie nicht gefallen, der kauft sie auch nicht. Naja und ob hier das richtige Forum für die hohe Nachfrage ist bezweifele ich, zuviel Jäger und selber Jagende. Da gehst Du vielleicht besser in die Bucht :D
Oh, ganz schlecht. Rechne mal die 45 Euronen Gebühr ab vom erzielten Preis, da hat man im Normalfall ziemlich Manko gemacht. Dann lieber zum Händler, da gibt es den spot. Und mehr bekommt man für die Dinger im Normalfall auch nicht. Ist ja auch ok, aber wenn man Bullions sucht sind die 100er meiner Meinung nach nicht die beste Wahl.

Beitrag 01.10.2012, 22:07

Benutzeravatar
Historix
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1250
Registriert: 16.05.2011, 21:58
Ich verstehe Eure Diskussionen hier nur mit Mühe.... smilie_08

Und, nein, folgen kann ich Euch schon....smilie_16

nur....die Halbunzen sind Halbunzen, manchem gefallen die Motive, anderen nicht...egal....dafür sind sie nicht gemacht...
Also, Sammlerpotential tatsächlich nur der 200er...vielleicht , wie Mithras sagt, noch die Fussballer ( von denen ich aus Zufall einen kompletten Satz habe...unter Spot erstanden...)
Der Rest ist, dammich, verdammt gutes Anlagegold zum Spot....da werden auch die Aachener landen...
nicht mehr, aber auch nicht weniger !
Das Gesumse über die fehlende Gewichtsangabe...tststs.....da steht " 100 Euro " und " Bundesrepublik Deutschland "...
DAS soll die Welt nicht kennen ?
Ja, okay, in der Wechselstube in Ouagadugou...muss man vielleicht kurz mal ins Internet.... aber sonst sind die doch, zum Goldpreis, ohne Zweifel weltweit handelbar....Gold ist Gold, oder ?

smilie_41
Gold ist schön....schönes Gold ist schöner !
BAZINGA !

Beitrag 02.10.2012, 09:36

alexm1003
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 209
Registriert: 21.09.2010, 19:32
Historix hat geschrieben:Das Gesumse über die fehlende Gewichtsangabe...tststs.....da steht " 100 Euro " und " Bundesrepublik Deutschland "...
DAS soll die Welt nicht kennen ?
Ja, okay, in der Wechselstube in Ouagadugou...muss man vielleicht kurz mal ins Internet.... aber sonst sind die doch, zum Goldpreis, ohne Zweifel weltweit handelbar....Gold ist Gold, oder ?

smilie_41
Vielleicht weltweit zum Schmelzpreis, aber zum Goldpreis werden weltweit nur die üblichen Anlagemünzen wie Krügerrand, AGE, Maple usw. gehandelt, und natürlich die international bekannten alten Handelsmünzen wie der Napoleon oder sogar die alten 20-Mark Stücke.

Ich hoffe mal
"da steht " 100 Euro " und " Bundesrepublik Deutschland "... DAS soll die Welt nicht kennen ?"
war smilie_10 , allein in Europa werden jedes Jahr zig Goldmünzen ohne Gewichtsangabe geprägt, in allen Grössen, auch "100 Euro"-Münzen, mit mehr oder weniger Goldgehalt, natürlich mit "Zertifikat", die ausserhalb des Prägelandes kein Schwein interessieren, dazu kommen Hunderte aus der ganzen Welt, und da denkst du irgendein Goldhändler in Nebraska würde vor Ehrfurcht erstarren wenn er "Bundesrepublik Deutschland" liest? Wenn du Glück hast zeigt er die einen AGE oder einen Liberty, sagt "das ist Gold" und kramt seine Prüfsäuren heraus um danach den Hunderter zum Schmelzgut zu schmeissen.

Beitrag 02.10.2012, 10:14

Benutzeravatar
Historix
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1250
Registriert: 16.05.2011, 21:58
smilie_20
Nein, ich will die Dinger ja nicht schönreden....
z.Zt. 699,- bei der Exchange, 678,- Rückkauf z.B. Coininvest...... klar, es ist nur Anlagegold...

Stell mir grade vor, wie Du mit einem Rucksack mit 100ern nach Nebraska auswanderst.... smilie_21

Mir ging es um die Identifizierbarkeit.....nicht Ehrfurcht vor der BRD.....
wobei, in Nebraska hätte die Münze vielleicht sogar einen sammelwürdigen " Exotenstatus " ....

smilie_24
Gold ist schön....schönes Gold ist schöner !
BAZINGA !

Beitrag 02.10.2012, 10:29

1107greg
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 669
Registriert: 29.03.2010, 19:37
Wohnort: München
man muss das doch vorausschauend sehen...

wenn es dann irgendwann den € zerschiesst, wird das dann eine abgeschlossene Serie smilie_17 ,dann gehen die Preise dafür ab wie eine Rakete ... oder auch nicht smilie_02

solange freut man sich an den Spotpreisen...

der gestrige Goldpreis ist immer der bessere...

keiner zwingt einen, das Zeug bei der Vfs abzuholen, aber die alten kann man heute wesentlich teuerer verkaufen, was soll's also smilie_11
gregory

Antworten