der Gold Reichsmark Thread ...

Diskussion zum Thema Investieren in Goldmünzen oder Goldbarren, Vorteile und Risiken, Medien-Hype oder sicherer Hafen

Moderatoren: Ladon, Forum-Team

Beitrag 11.05.2012, 03:10

Benutzeravatar
Goldrausch
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 290
Registriert: 17.06.2011, 23:46
Oh, dann bin ich echt gespannt, was du von dem Gerät berichtest.

Vielleicht ein paar neue Bilder für die Galerie smilie_02

Ich habe mir mal das hier bestellt:

http://www.ebay.de/itm/251045448971?ssP ... 4011wt_986

Gruß

GR
Grüße

Goldrausch

Meine Bewertungen: www.gold.de/forum/goldrausch-t5701.html

Beitrag 12.05.2012, 17:55

Benutzeravatar
K
Gold-Guru
Beiträge: 3160
Registriert: 11.08.2011, 17:50
Goldrausch hat geschrieben: Oh, dann bin ich echt gespannt, was du von dem Gerät berichtest.
Vielleicht ein paar neue Bilder für die Galerie smilie_02
Quizfrage : Was ist das ?

Bild

Beitrag 12.05.2012, 17:59

Benutzeravatar
Goldrausch
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 290
Registriert: 17.06.2011, 23:46
der Allesfresser ???? smilie_02

aus der Mongolei smilie_09
Grüße

Goldrausch

Meine Bewertungen: www.gold.de/forum/goldrausch-t5701.html

Beitrag 12.05.2012, 18:02

TiloS
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 455
Registriert: 28.02.2011, 18:25
dachte, es wär n Kiwi, hab aber keine Lust zum Forschen, ob das Motiv wie der Kiwi von den Münzen aussieht

Beitrag 12.05.2012, 18:09

Benutzeravatar
K
Gold-Guru
Beiträge: 3160
Registriert: 11.08.2011, 17:50
.
Nee - leider beide falsch.

Aber passt eigentlich nicht in diesen Faden.
Wollen wir da mal 'n anderen aufmachen ?
So allgemein Hilfsmittel wie Waagen, Lupen Reinigungsmittel ?

Beitrag 12.05.2012, 18:36

tgwg
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 410
Registriert: 03.07.2011, 18:28
K hat geschrieben:Quizfrage : Was ist das ?
Der Wolf aus der kanadischen Wildlife-Silber-Serie?

Beitrag 12.05.2012, 18:41

Benutzeravatar
AuCluster
Gold-Guru
Beiträge: 2192
Registriert: 13.12.2011, 22:46
Wohnort: Auf Schalke
tgwg hat geschrieben:
K hat geschrieben:Quizfrage : Was ist das ?
Der Wolf aus der kanadischen Wildlife-Silber-Serie?
Nee, die Tränen eines Bayern-Fans nachdem sie das Champions League Finale verloren haben! smilie_02
Within our mandate, the ECB is ready to do whatever it takes to preserve the euro. And believe me, it will be enough.

Beitrag 12.05.2012, 19:00

Benutzeravatar
K
Gold-Guru
Beiträge: 3160
Registriert: 11.08.2011, 17:50
tgwg hat geschrieben: Der Wolf aus der kanadischen Wildlife-Silber-Serie?
smilie_09 Richtig - genauer gesagt : Sein linkes Auge. smilie_01

Beitrag 12.05.2012, 19:24

Der Bürger
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 26
Registriert: 01.04.2011, 22:23
Wohnort: DE
Hallo K
Bist zu frieden mit dem Teil, wie es scheint. Macht ja super Bilder. smilie_01
Glückwunsch.
Bin noch am Überlegen, was ich für eins kaufe. smilie_08

Beitrag 30.04.2013, 18:34

Benutzeravatar
Goldhamster79
Gold-Guru
Beiträge: 4080
Registriert: 21.01.2011, 20:42
Wohnort: EUdSSR
Die 20 Mark 1871 A mit einer Prägeauflage von etwa ner halbe Million Stück ist die seltenste der
20 Mark Wilhelm von Preussen und aus dem Gründungsjahr des Deutschen Reiches.

Offenbar werden dafür aktuell Aufpreise bezahlt, siehe

451 Euro am 7.4. Buchtauktion 251256124929
601 EUR am 17.3. Nr. 181096900785
530 EUR am 17.3. Nr. 230943851774
575 EUR am 12.3. Nr. 360608743952 (Versand aus CH)


Händlerpreise

aktuelle Angebote: 650-975 auf ma-shops

645 verkauft, http://www.muenzauktion.com/knopik/item ... =121121021

Finde ich interessant und ist es vielleicht auch für Euch,
Goldhamster

Beitrag 01.05.2013, 17:14

Köni123
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 257
Registriert: 06.11.2010, 16:36
Goldhamster79 hat geschrieben:Die 20 Mark 1871 A mit einer Prägeauflage von etwa ner halbe Million Stück ist die seltenste der
20 Mark Wilhelm von Preussen und aus dem Gründungsjahr des Deutschen Reiches.
Goldhamster, es ist die einzige Goldmünze aus dem Gründungsjahr 1871. Teilweise wurde auch noch 1872 mit dem Jahr 1871 geprägt. :D
Allerdings ist es bei weitem nicht die seltenste Doppelkrone Preussens. Z.B. 1874 C= 88.205, 1876 C=423.088, 1878 C = 82.430 Exemplare, 1881 und 1885 jeweils gut 400.000 Stücke und als wirklich seltenstes Stück 1877 C laut Jäger Katalog von 1956 nur 6.384 Stücke. Die Angabe der Exemplare für 1877 C wird allerdings nicht mehr gemacht, man weiß es also nicht.

Beitrag 01.05.2013, 17:49

Benutzeravatar
amabhuku
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 301
Registriert: 07.01.2011, 17:51
Wohnort: Rio de la Plata
...wollte nur anmerken; die zur Prägezeit seltenste Münze, weil kleinste Auflage, muss nicht heute auch die seltenste (und damit teuerste) M. sein.
Es ist sogar relativ häufig nicht so.
Hängt damit zusammen wann es starke Edelmetallpreisschwankungen, Inflation, Deflation, Krieg, Machtwechsel...gab.
Auch von den am Außerkraftsetzungsjahr herrschenden Verhältnissen hängt es ab ob von einem Jahrgang Münzen eher gehortet oder abgegeben und eingeschmolzen wurden.
*Klugscheixxermodus off

Beitrag 02.05.2013, 07:11

Benutzeravatar
Goldhamster79
Gold-Guru
Beiträge: 4080
Registriert: 21.01.2011, 20:42
Wohnort: EUdSSR
Hallo Köni,

Du hast natürlich Recht, ich hab dabei gedanklich die Stücke übersehen, die ich eh wohl nie bekomme, danke für die Ergänzung.

Goldhamster

Beitrag 27.07.2013, 01:58

gummersbacher
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 117
Registriert: 12.04.2010, 22:40
Ich habe 3 20M Kaiserreich Münzen angeboten bekommen.

1* Ludwig II von Bayern 20 M 1872 Zustand ss
1* Karl von Württemberg 20 M 1872 ss/vz
1* Wilhelm II von Württemberg 20 M 1900 ss/vz

Gewicht und Randschrift sind stimmig.
Haltet Ihr einen Preis von 950 Euro für das Lot von Privat für angemessen ????

Beitrag 27.07.2013, 08:03

Benutzeravatar
Goldhamster79
Gold-Guru
Beiträge: 4080
Registriert: 21.01.2011, 20:42
Wohnort: EUdSSR
gummersbacher hat geschrieben:Ich habe 3 20M Kaiserreich Münzen angeboten bekommen.

1* Ludwig II von Bayern 20 M 1872 Zustand ss
1* Karl von Württemberg 20 M 1872 ss/vz
1* Wilhelm II von Württemberg 20 M 1900 ss/vz

Gewicht und Randschrift sind stimmig.
Haltet Ihr einen Preis von 950 Euro für das Lot von Privat für angemessen ????
Händlerankaufspreise:

1) Kleiner 269
2) ?
3) Kleiner 330


musst halt einfach mal die Preise recherchieren, ebay beendete Angebote bspw.,
die Arbeit nehme ich Dir nicht ab ;)

Privat einigt man sich i.d.R. irgendwann zwischen An- und Verkauf der Händler.

VG
Goldhamster
Falls Sie in einem Land leben, in dem Sie für das Fischen ohne Anglerschein bestraft werden,
jedoch nicht für den illegalen Grenzübertritt ohne gültigen Reisepass,
dann haben Sie das volle Recht zu sagen, dieses Land wird von Idioten regiert.
M. Zeman

Beitrag 27.07.2013, 11:01

Köni123
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 257
Registriert: 06.11.2010, 16:36
gummersbacher hat geschrieben:Ich habe 3 20M Kaiserreich Münzen angeboten bekommen.

1* Ludwig II von Bayern 20 M 1872 Zustand ss
1* Karl von Württemberg 20 M 1872 ss/vz
1* Wilhelm II von Württemberg 20 M 1900 ss/vz

Gewicht und Randschrift sind stimmig.
Haltet Ihr einen Preis von 950 Euro für das Lot von Privat für angemessen ????
Laut Katalog komme ich anhand deiner Angaben auf einen ca. Händlerverkaufspreis von ca. 1.020 Euronen.
Aus dem Bauch heraus hätte ich so ca. 900 Euronen für angemessen gehalten, wenn du die Stücke nicht gleich wieder verticken willst, sondern sammeln möchtest, kannst du auch mit 950 leben denke ich.
Ein Schnäppchen ist es jedenfalls nicht.

Beitrag 27.07.2013, 11:23

gummersbacher
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 117
Registriert: 12.04.2010, 22:40
Danke an Köni123 und Goldhamster79,
die Händlerverkaufspreise sind mir bekannt.
Ankaufspreise konnte ich leider nicht finden.
So war die übliche Preisfindung (Mittelkurs Ankauf/Verkauf) nicht möglich.
Mein Jägerkatalog aus 2011 ist bei dem gefallenen Goldpreis auch keine gute Hilfe.
Da ich die Münzen (wenn auch andere Jahrgänge) schon besitze,
hätte ich nur bei einem sehr guten Preis zugeschlagen.

Beitrag 27.07.2013, 21:34

Benutzeravatar
Mithras
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 968
Registriert: 07.01.2011, 16:21
Wohnort: dort, wo ich die Schuhe ausziehe
Wichtiger Hinweis zum o.g. 1871 A Willy I: Diese Münze ist extrem "Hausmann-gefährdet"! Soll heißen: Es gibt davon ungewöhnlich viele Hausmann-Nachprägungen.

Gilt übrigens auch für die 1888 A von Willy I und II.
Goldigste Grüße,

Euer Mithras, der Goldjunge

Und nicht vergessen: "Papiergeld kehrt früher oder später zu seinem inneren Wert zurück: Null." [Voltaire, 1694-1778]

Beitrag 28.07.2013, 14:28

Köni123
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 257
Registriert: 06.11.2010, 16:36
Mithras hat geschrieben:Wichtiger Hinweis zum o.g. 1871 A Willy I: Diese Münze ist extrem "Hausmann-gefährdet"! Soll heißen: Es gibt davon ungewöhnlich viele Hausmann-Nachprägungen.

Gilt übrigens auch für die 1888 A von Willy I und II.
Ist schon richtig was du schreibst! Aber mit etwas Hintergrundwissen ist ein Schmidt-Hausmann (Ilona Hausmann war die Schwester vom Augenarzt Dr. Schmidt) gerade beim 1871er eigentlich einfach zu erkennen. PP-artige Prägung und die Rändelung sagt einiges aus.
Letztens wollte mir ein Münzhändler(!) einen 1913er Schmidt-Hausmann als Original andrehen.
Also auch im Fachhandel die Augen aufmachen.

Beitrag 28.07.2013, 15:54

Benutzeravatar
tdklaus
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 257
Registriert: 30.07.2010, 10:21
Mal eine ganz dumme, aber ernst gemeinte Frage an die Reichsmark/Haussmann-Experten - wenn all die ehrlichen Münzhändler und Sammler keine Hausmänner als echt verkaufen - als was denn dann?

Ich habe jedenfalls noch nirgends, niemals, ein Angebot gesehen wie: "Grabbelkiste Hausmänner zum Spotpreis". Also, wo bleiben die? Alle ab in die Schmelze?

Antworten