Ein Händler und seine Gewährleistungspflicht

Diskussion zum Thema Investieren in Goldmünzen oder Goldbarren, Vorteile und Risiken, Medien-Hype oder sicherer Hafen

Moderatoren: Ladon, Forum-Team

Beitrag 27.05.2012, 15:07

Benutzeravatar
Datenreisender
Gold-Guru
Beiträge: 9011
Registriert: 20.03.2010, 20:56
MapleHF hat geschrieben:Die AGB, die man beim Kauf bestätigen muss und die ganz klar besagen, dass keine Sammlermünzen sondern Anlagemünzen geliefert werden, hat man vermutlich nicht gelesen, aber bestätigt.

Dann reklamiert man und wundert sich, dass sich der Händler auf die AGB beruft.
Die Bezeichnung "Anlage" schließt aber m. E. keinesfalls mit ein, daß hier beschädigte Ware geliefert werden darf. Ich kaufe ausschließlich Anlagemünzen (sowohl bei Silber als auch bei Gold), aber eben nur jene, die von den Händlern als "Neuware" und/oder "unzirkuliert" angepriesen wird, und eben nicht jene, deren Zustand mit "banküblich" angegeben wird. Dafür erwarte ich einwandfreie Ware, so wie sie nach der Qualitätssicherung durch die jeweilige Prägestätte ausgeliefert wird, ohne deutlich sichtbare Beschädigungen.

Nach Deiner Argumentation könnte ich Dir ja als Autohändler auch einen Neuwagen verkaufen, der ein Nutzfahrzeug ist. Den zerkratzten Kotflügel kannst Du nicht reklamieren, da es sich ja um ein reines Nutzfahrzeug handelt und zerkratzter Lack die Nutzbarkeit eines Lieferwagens nicht einschränkt?
Zuletzt geändert von Datenreisender am 27.05.2012, 15:08, insgesamt 1-mal geändert.

Beitrag 27.05.2012, 15:08

tobi-nb
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 293
Registriert: 03.07.2011, 06:44
IrresDing hat geschrieben:Ein Panda ist eine Zwitterform zwischen Sammler- und Anlagemünze.

Fakt ist: Sie wollten mir einen Panda in bankfrischer Erhaltung verkaufen. Ich bzw. mein Mann wollten diesen kaufen. Das ist eine Übereinkunft. Diese wurde gebrochen.

Wenn Anlagegold24 unter "nur Edelmetalle" "keine Sammlermünze" (wo fängt diese an, wo hört diese auf?) Schrott verkauft, dann muss sie das auch explizit beim Kaufvorgang angeben. Nämlich so: Sie kaufen Junk-Silber (Schrott, Schmelzware,...). In die AGB solche wichtigen Infos verfrachten (mal Abgesehen, dass diese allgemeine Abgelung eh nichtig ist) geht einfach nicht. 305c BGB. Ich muss nicht damit rechnen, dass wenn der Händler einen bankfrischen Panda mir anbietet, er theoretisch eine vom Panzer überrollte Münze liefern darf.
Warum sollte ein Haendler irgendetwas in seine AGB's schreiben, wenn die fuer dich eh' keinen Wert haben?

Beitrag 27.05.2012, 15:16

Benutzeravatar
Datenreisender
Gold-Guru
Beiträge: 9011
Registriert: 20.03.2010, 20:56
IrresDing hat geschrieben:Fakt ist: Sie wollten mir einen Panda in bankfrischer Erhaltung verkaufen.
Ist das so? Ich kann hier keine Angaben zum Erhaltungszustand der Münze finden (es steht noch nicht einmal "Neuware" oder "bankfrisch" oder "unzirkuliert" dabei):
http://www.anlagegold24.de/1_oz_Silver_Panda_2012.html

Beitrag 27.05.2012, 15:34

Benutzeravatar
AuCluster
Gold-Guru
Beiträge: 2195
Registriert: 13.12.2011, 22:46
Wohnort: Auf Schalke
IrresDing hat geschrieben:Ein Panda ist eine Zwitterform zwischen Sammler- und Anlagemünze.
Da der China Panda mit 7% MwSt beaufschlagt ist, handelt es sich hierbei um eine Anlagemünze.

http://www.silberpreise.net/silbermuenz ... index.html
Within our mandate, the ECB is ready to do whatever it takes to preserve the euro. And believe me, it will be enough.

Beitrag 27.05.2012, 15:39

Benutzeravatar
IrresDing
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1276
Registriert: 12.02.2012, 01:12
Wohnort: im Grabe ruht sie
Datenreisender hat geschrieben:
IrresDing hat geschrieben:Fakt ist: Sie wollten mir einen Panda in bankfrischer Erhaltung verkaufen.
Ist das so? Ich kann hier keine Angaben zum Erhaltungszustand der Münze finden (es steht noch nicht einmal "Neuware" oder "bankfrisch" oder "unzirkuliert" dabei):
XXX
Ich weiß. Aber wann sie das geändert haben, darfst du mich nicht fragen. Das fiel mir auch auf. Bei mir stand es damals noch anders dran. Dann war überhaupt kein Panda für kurze Zeit zu bestellen. Danach ohne das "unzirkuliert". Ist inzwischen auch schon eine Weile her.
Zuletzt geändert von IrresDing am 27.05.2012, 16:20, insgesamt 1-mal geändert.

Beitrag 27.05.2012, 15:42

Benutzeravatar
IrresDing
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1276
Registriert: 12.02.2012, 01:12
Wohnort: im Grabe ruht sie
AuCluster hat geschrieben:
IrresDing hat geschrieben:Ein Panda ist eine Zwitterform zwischen Sammler- und Anlagemünze.
Da der China Panda mit 7% MwSt beaufschlagt ist, handelt es sich hierbei um eine Anlagemünze.

http://www.silberpreise.net/silbermuenz ... index.html
Das Wort Anlagemünze hat nur indirekt mit dem Mwst-Satz zu tun. Sammlermünzen können auch mit 7% belegt sein, wenn sie die Kriterien dafür erfüllen. Noch dazu hat das an sich nichts mit Anlage- oder Sammlermünze zu tun. Wenn jemand eine Anlagemünze zu den angegebenen Konditionen bestellt, dann kann er auch erwarten, dass diese so geliefert wird. Wir drehen uns im Kreis.

Beitrag 27.05.2012, 15:54

Benutzeravatar
stargate
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 87
Registriert: 17.12.2009, 23:30
Hi,

ich frage mich woher auf einmal die ganzen Anlagegold24-Freunde kommen, das ist nen übler Drecksladen... Der schreibt auch in seine AGB dass wenn man z.b nen 2011er Jahrgang bestellt sie auch nen x-beliebigen anderen Jahrgang liefern dürfen.. Gottseidank sind die AGBs der Händler nicht Gottes Gebot, weil die Hälfte davon eh rechtswidrig ist....

Ich stell mir nun eine Liste auf, mit allen denen der Zustand einer Münze egal ist, dann weiß ich ja wo ich meinen Schrott den mir die Händler angedreht haben zum vollen Preis loswerden kann...
Mich regt die Diskusion eh auf, wenn eine Münze Randschäden hat, egal ob Sammler oder Anlagemünze sollte sie ohne wenn und aber umgetauscht werden... Das der Zustand einer Münze nich egal ist und den Preis drückt, sieht man in allen Edelmetallforen in etlichen Threds...

mfg stargate

Beitrag 27.05.2012, 15:58

Benutzeravatar
stargate
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 87
Registriert: 17.12.2009, 23:30
..
Zuletzt geändert von stargate am 27.05.2012, 15:59, insgesamt 1-mal geändert.

Beitrag 27.05.2012, 15:58

smilelover
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1762
Registriert: 03.06.2011, 13:48
Ich kann jederzeit und gerne den kompletten MKailverlauf posten, wenn gewuenscht. Und wenn es sich so abgespielt hat, dann kann ich das auch darstellen. Wo empfindest du eine ungerechtfertigte subjektive Darstellung?
Das würde den Nutzungsbedingungen hier widersprechen, die du eh schon verletzt hast. Na ja, aber wenn du das tust, ist es ja in Ordnung, oder?

Genau das scheinst du nicht zu verstehen, es ist nicht gewünscht. Trittst Du immer Deinen ganzen privaten Kram öffentlich breit?

Wenn ich mich über einen Münzhändler ärgere, kann ich das ohne Hilfe in einem Forumströöt erledigen, ich brauche da auch keine Muster-emails von irgendjemand dazu.

Onlinekauf ist in meinen Augen eh……na ja, sag ich lieber nichts dazu.

Ich sehe 21 posts und davon 85% mit Gemecker. Sag mir alles.
res ipsa loquitur

Beitrag 27.05.2012, 16:02

smilelover
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1762
Registriert: 03.06.2011, 13:48
Mich regt die Diskusion eh auf, wenn eine Münze Randschäden hat, egal ob Sammler oder Anlagemünze sollte sie ohne wenn und aber umgetauscht werden... Das der Zustand einer Münze nich egal ist und den Preis drückt, sieht man in allen Edelmetallforen in etlichen Threds...
Ich gebe Dir insofern recht, dass die Händler mehr Wert auf die Ausgangskontrolle legen sollten. Das Problem ist aber, dass sie beschädigt gelieferte Münzen von den Mints auch nicht einfach zurückschicken können.

Der Händler ist doch nur ein kleines Licht, da müsstet ihr euch schon bei den Mints beschweren, und dass das denen egal ist, sieht man doch an der Milchfleckenseuche.
res ipsa loquitur

Beitrag 27.05.2012, 16:06

Benutzeravatar
Fellenteee
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 240
Registriert: 29.09.2011, 17:42
irgendwie rutschen wir ins Bild-Zeitungs-Niveau ab
Erfolgreich gehandelt mit "eu_nord"

Beitrag 27.05.2012, 16:12

Benutzeravatar
stargate
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 87
Registriert: 17.12.2009, 23:30
smilelover hat geschrieben:
Der Händler ist doch nur ein kleines Licht, da müsstet ihr euch schon bei den Mints beschweren, und dass das denen egal ist, sieht man doch an der Milchfleckenseuche.
Mein Vertragspartner ist aber nicht die Mint sondern der jew. Händler. Wenn ich für teures Geld bei ihm etwas kaufe erwarte ich auch einwandfreie Ware, wie er das macht ist mir als Kunde egal.. Wenn ich mir für 1000€ nen neuen TV kaufe und der hat ne dicke Delle im Rahmen dann würde da auch kein Online-Händler rummeckern und mir das Teil sofort umtauschen oder mir mein Geld zurückgeben... Ich finde die meisten Händler machen es sich da zu leicht, die wollen nur verkaufen und Reklamationen sind unerwünscht.. dann heulen sie einem auch noch immer vor wie niedrig ihre Gewinnmargen sind, aber am Hungertuch leiden vielen Händler auch nicht gerade...

mfg stargate

Beitrag 27.05.2012, 17:59

Benutzeravatar
Datenreisender
Gold-Guru
Beiträge: 9011
Registriert: 20.03.2010, 20:56
smilelover hat geschrieben:Onlinekauf ist in meinen Augen eh……na ja, sag ich lieber nichts dazu.
Edelmetalle online zu kaufen ist überhaupt kein Problem. Ich habe meine 2-3 zuverlässigen Stamm-Münzhändler, von denen ich genau weiß, daß sie die Münzen des jeweils aktuellen Jahrganges und Barren als Neuware direkt von den jeweiligen Prägestätten beziehen, die in ihrem Online-Shop angebotene Ware immer vorrätig haben und taggleich verschicken, und von denen ich weiß, daß ich immer absolut einwandfreie Ware erhalte.

Bei Anlagegold24 habe ich übrigens nur ein einziges Mal bestellt. Meine erste kleine Test-Bestellung (10 Silber-Anlagemünzen, Neuware Amerian Eagle) kam erst nach mehreren Wochen Wartezeit und die Münzen waren einfach so lieblos in ein DIN-A4-Versandkuvert aus verstärkter Pappe geworfen worden, so daß sie allein schon durch den Versand zerkratzen konnten. Damit hatte sich dieser Anbieter für mich für weitere/wertmässig größere Bestellungen (insbesondere Gold) disqualifiziert.

Beitrag 27.05.2012, 18:37

smilelover
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1762
Registriert: 03.06.2011, 13:48
Edelmetalle online zu kaufen ist überhaupt kein Problem. Ich habe meine 2-3 zuverlässigen Stamm-Münzhändler, von denen ich genau weiß, daß sie die Münzen des jeweils aktuellen Jahrganges und Barren als Neuware direkt von den jeweiligen Prägestätten beziehen, die in ihrem Online-Shop angebotene Ware immer vorrätig haben und taggleich verschicken, und von denen ich weiß, daß ich immer absolut einwandfreie Ware erhalte.
Da gebe ich Dir vollkommen Recht, ich wüsste auch auf Anhieb ein paar Händler, bei denen ich online kaufen würde. Aber es gibt mehrere Gründe, die dagegen sprechen, die überhaupt nicht im Bereich des Händlers liegen. Das haben wir hier schon zur Genüge diskutiert. Vorsicht ist besser als Nachsicht.
res ipsa loquitur

Beitrag 27.05.2012, 21:33

Benutzeravatar
Sapnovela
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1396
Registriert: 05.11.2011, 21:59
smilelover hat geschrieben:
Darüber hinaus spricht auch der prozentual doch durchaus hohe Aufschlag zum Silber-Spotpreis bei der angesprochenen Münze nicht für eine reine Anlagemünze. Ansonsten würde auch niemand Pandas erwerben, wenn er mit Maple Leafs oder Philharmonikern weitaus günstiger fährt. Auch nicht bei Anlagegold24.
Du weißt aber schon, dass bei der Preiskalkulation der Einkaufspreis und die Lieferkosten einfließen? Du kennst die Auflagenzahlen der Pandamünze?

Öffentliches Anprangern mit Namensnennung im Forum ist nicht die feine Art, der Händler veröffentlicht Deinen Namen doch auch nicht, noch hat er die Chance auf Gegendarstellung.

Das Ganze ist einfach lächerlich, Dein Username scheint zu passen.

Ladon, bitte den Besen und auskehren smilie_24
Was ist das denn hier für eine Forderung? Zensur, weil Herrn Smileover nicht alles gefällt. Der inzwischen namentlich entfernte aber sehr bekannte shop mit der 24 am Ende ist immer wieder in der Diskussion, weil der Service dort eine Frechheit ist.

Das von Dir so genannte "Öffentliches Anprangern mit Namensnennung" würden wir unter uns bei jedem schwarzen Schaf (Forumsteilnehmer liefert anderem Forumsteilnehmer via Kleinanzeige keine oder schlechte Ware) auch so machen. Warum nicht auch über Händler beschweren?

Beitrag 27.05.2012, 21:34

alexm1003
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 209
Registriert: 21.09.2010, 19:32
Bei Anlagemünzen zum Anlagepries, aktuell ca. 26-27 Euro für einen ASE z.B., bin ich auch grosszügig. da darf schon mal ein kleiner Kratzer drin sein oder ein bisschen angelaufen.
Wenn die Münze aber 34 Euro kostet, also 30% mehr, dann will ich auch eine unbeschädigte Münze.
Alt, Kratzer, angelaufen, Milchflecken da gibt es eben Rabatt, neu, ohne Schäden, gekapselt ist etwas teurer. Das ist doch nicht schwer zu verstehen und die meisten Händler, da könnte ich Namen nennen, sehen das auch so. Beim Ankauf sehen es sowieso alle so. Und beim Handeln hier im Forum habe ich das Gefühl dass es auch so handhabt wird. Aber diejenigen die bereit sind Premiumpreise für fehlerhafte Ware zu bezahlen dürfen sich ruhig melden.

Beitrag 27.05.2012, 21:42

Benutzeravatar
Sapnovela
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1396
Registriert: 05.11.2011, 21:59
alexm1003 hat geschrieben:Bei Anlagemünzen zum Anlagepries, aktuell ca. 26-27 Euro für einen ASE z.B., bin ich auch grosszügig. da darf schon mal ein kleiner Kratzer drin sein oder ein bisschen angelaufen.
Wenn die Münze aber 34 Euro kostet, also 30% mehr, dann will ich auch eine unbeschädigte Münze.
Alt, Kratzer, angelaufen, Milchflecken da gibt es eben Rabatt, neu, ohne Schäden, gekapselt ist etwas teurer. Das ist doch nicht schwer zu verstehen und die meisten Händler, da könnte ich Namen nennen, sehen das auch so. Beim Ankauf sehen es sowieso alle so. .
Sehe ich auch so... Es gibt ja auch vernünftige und faire Händler, die von vornherein schreiben, dass es Mängel geben könnte...

http://www.ps-coins.com/index.php?page= ... &info=1166

Da erwarte ich eben genau KEINE einwandfreie Neuware... weil schon dransteht.

Beitrag 27.05.2012, 21:52

noses
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 177
Registriert: 12.04.2011, 21:28
MapleHF hat geschrieben:Die AGB, die man beim Kauf bestätigen muss und die ganz klar besagen, dass keine Sammlermünzen sondern Anlagemünzen geliefert werden, hat man vermutlich nicht gelesen, aber bestätigt.

Dann reklamiert man und wundert sich, dass sich der Händler auf die AGB beruft.

Gerade wenn man sich im kaufmännischen Umfeld bewegt, sollte man wissen, dass die AGB die Grundlage für das Geschäft waren.
Und wenn in der AGB steht, daß der Kunde Ware nur dann erhält, wenn er dem Paketboten die Tür nackt öffnet, gilt dann auch?

Hinweis: Erst einmal gilt das BGB. An den Stellen, an denen das eine feinere Wahlmöglichkeit läßt, kann dann eine "AGB" etwas drehen – aber nicht viel. Und dann gibt es noch das Fernabsatzgesetz, an dem man per AGB aber nun gar nicht herumschrauben kann. Und wenn die gelieferte Ware der Spezifikation nicht genügt oder Schäden aufweist, die vorher nicht explizit erwähnt wurden ("das Auto hat kleinere Schäden, wie sie nach einem Aufprall mit 80 km/h üblich sind"), dann zurück mit der Ware.


noses.

Beitrag 27.05.2012, 22:02

noses
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 177
Registriert: 12.04.2011, 21:28
AuCluster hat geschrieben:Da der China Panda mit 7% MwSt beaufschlagt ist, handelt es sich hierbei um eine Anlagemünze
Aha. Das Finanzministerium legt also fest, was eine Anlagemünze ist? Gut, mag sein. Was genau ändert diese Tatsache am Fernabsatzgesetz?


noses.

Beitrag 27.05.2012, 22:07

smilelover
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1762
Registriert: 03.06.2011, 13:48
Was ist das denn hier für eine Forderung? Zensur, weil Herrn Smileover nicht alles gefällt. Der inzwischen namentlich entfernte......
Ich weise mal darauf hin, dass der Titel bei der Erstellung meines posts anders lautete. Der Herr ist eine Dame, und den Namen kannst Du auch nicht richtig schreiben, oh je.

Es war lediglich meine Meinung und meine Bitte, die lasse ich mir hier von Dir auch nicht verbieten. Wie war das noch mal mit Zensur? Wer im Glashaus sitzt?

Ich bin es müde, Kindergartengeflenne hier zu lesen und ich lasse mir auch nicht sagen, ob und wie ich gegen Händler vorzugehen habe von einer gewissen Dame, die nach ihren bisherigen posts zu urteilen eher streitsüchtig ist. Ich wiederhole mich nur ungern, weder der Händler EK noch die Auflagenzahl bei Pandas deuten auf eine Sammlermünze hin.

Ist Dir eigentlich klar, dass diese Seite von den hier gelisteten Händlern bezahlt wird und die Schreiberei nur ein Zugeständnis ist, weil wir kaufen? Du bist doch hier nicht in einem unabhängigen Forum. Es grenzt an Heuchelei, wenn ihr hier so auf Bestimmungen rumhackt und doch die Bestimmungen missachtet, die ihr bei der Registrierung anerkannt habt.
res ipsa loquitur

Antworten