Warum Kinebarren

Diskussion zum Thema Investieren in Goldmünzen oder Goldbarren, Vorteile und Risiken, Medien-Hype oder sicherer Hafen

Moderatoren: Ladon, Forum-Team

Beitrag 18.08.2010, 16:45

Querulant
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 371
Registriert: 12.07.2010, 14:26
Den linken Barren habe ich schon mal in echt gesehen, sieht edel aus. Kein Vergleich mit so einer Abbildung wo es sehr verfälscht rüber kommt.
Also bei mir jedenfalls nix mit Augenkrebs :lol:

Beitrag 19.08.2010, 09:36

Benutzeravatar
k1
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 553
Registriert: 21.12.2009, 20:29
de gustibus non est disputandum...
Just landed at John Galt´s gulch,

gern gehandelt mit silberbaron

Beitrag 19.08.2010, 09:47

Spongebob
k1 hat geschrieben:de gustibus non est disputandum...
Bedeutet: Über Geschmack kann man nicht streiten.

Beitrag 19.08.2010, 12:36

MapleHF
... so ein Hologramm sieht fotografiert immer blöd aus.

Der Effekt kommt auf einem Foto einfach nicht so rüber.

MapleHF

Beitrag 19.08.2010, 13:12

Spongebob
Also Hologramm oder nicht, ich muss wirklich sagen, dass ich mit sowas nichts anfangen kann.
Die sind einfach nur kitschig und Gold ist so ein schönes Material, da brauche ich kein Hologramm drauf.
Jeder soll sehen das es Gold ist und damit ist gut.
In der Not wüsste ich auch nicht, ob die so gut angenommen werden.
Hoffe auch nicht, das wir das jemals austesten müssen.

Beitrag 19.08.2010, 14:19

MapleHF
... genau da liegt der Vorteil der Kinnebarren. Da ist das Zertifikat mit eingeschweißt, also für den Laien wohl leichter als echt zu erkennen als z.B. ein normaler 10g oder 20 g oder 1 Oz- Barren.

Das Hologramm ist ja auf der Rückseite, von vorne sieht das so aus:

[img]http://www.gold-vermittlung.de/assets/i ... n_unze.jpg[/img]

MapleHF

Beitrag 19.08.2010, 14:39

Spongebob
Ok, Punkt für den Kinebarren.

Trotzdem ist der mir unsympathisch. Kann er ja nichts für, ist aber so.

Beitrag 19.08.2010, 15:45

MapleHF
... alles würde ich jetzt auch nicht in Kinnebarren anlegen. Aber ein gewisses Mixing kann nie schaden.

Vor ein paar Jahren habe ich mir einen Packen 10g-Kinnebarren habe ich mir vor ein paar Jahren (kosteten damals um die 150 € das Stück) schon hingelegt.

MapleHF

Beitrag 28.08.2010, 11:25

Benutzeravatar
goldammer
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 261
Registriert: 14.07.2010, 16:21
Wohnort: Im Herzen Deutschlands
Hallo,

auch hier nochmals die neue Errungenschaft der gemünzten Barren. Evtl. zur Nachahmung.
Stückelung von 5g bis 10 OZ.

MfG


Bild
.
Würden die Menschen verstehen, wie unser Geldsystem funktioniert, hätten wir Revolution - und zwar schon morgen früh. Henry Ford, 1863-1947

Beitrag 28.08.2010, 13:24

Benutzeravatar
Dukato
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 205
Registriert: 16.05.2010, 15:19
Wohnort: Rheinland
Die Känguruh-Barren gefallen mir auch sehr gut, im Gegensatz zu den bunten Hologramm-Barren.
Der Echtheitsbeweis durch das Hologramm ist für mich kein Argument, da man die Echtheit ja auch schnell und einfach über die Dichte prüfen kann. Jetzt kommt mir nicht mit "Wolfram hat die gleiche Dichte", die Wolfram-Fälschungen findet man vor allem bei grösseren Einheiten, die die meisten hier wohl kaum besitzen.
Eigentlich wollte ich mir ja auch so ein Känguruhteil zulegen, hab dann aber das hier entdeckt, was mir letztlich besser gefiel:

[img]https://forum.gold.de/userpix/395_andorra_1.jpg[/img]

Tja, mit dem Bilderupload klappt wohl nicht, es ist eine 10 x 1/10 Unzen-Box Andorra Eagle.

Wer Interesse hat: http://anlagemuenzen.muenzkontor.de/?promnr=I76A__02

Also ist der K.-Barren nächstes mal dran.
Zuletzt geändert von Dukato am 28.08.2010, 16:16, insgesamt 2-mal geändert.

Beitrag 28.08.2010, 15:47

Golddeifel
Ich muß sagen, das Teil gefällt mir und den Preis finde ich in Ordnung, ist nur die Frage ob mehrere vorhanden sind :?: . Mal noch ne Nacht darüber schlafen, dann schau'n mer mal. smilie_08.
Der Finger juckt aber schon.

Beitrag 20.09.2010, 22:06

Benutzeravatar
Goldstückl
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 38
Registriert: 19.07.2010, 10:15
Hi,

die australischen Münzbarren sehen toll aus und der Preisunterschied beträgt aktuell bei proaurum nur 5€ bei 100g Barren (3209/3214€).

Zusätzlich ist die Blisterverpackung ein guter Schutz gegen Kratzer und so.

Beste Grüße

Beitrag 21.09.2010, 10:35

Benutzeravatar
tdklaus
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 259
Registriert: 30.07.2010, 10:21
Nachdem mich kürzlich mein Weg an München vorbei geführt hat, habe ich mir bei proaurum einen dieser "minted bars" geholt. Wirklich sehr schön, und die Karte/Blister ist stabil genug um auch die etwas schwereren Kaliber langfristig gut zu schützen.

Beitrag 05.04.2013, 22:31

krothold
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 82
Registriert: 05.02.2010, 14:03
Hat sich bei den Kinebarren eine Sammlergemeinde inzwischen gebildet?

Beitrag 05.04.2013, 23:18

Benutzeravatar
IrresDing
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1229
Registriert: 12.02.2012, 01:12
Wohnort: im Grabe ruht sie
„Is that you, John Wayne? Is this me?“
Zuletzt geändert von IrresDing am 08.08.2017, 19:58, insgesamt 1-mal geändert.
"Gleich und gleich gesellt sich gern", sagt der Volksmund. Ich sehe wenig gleiches. LG und bye.

Beitrag 05.04.2013, 23:28

atze
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 95
Registriert: 05.02.2013, 00:55
Wohnort: Berlin
IrresDing hat geschrieben: Habe mir selbst einige kleine Barren gekauft, weil ich sie mit relativ wenig Aufschlag kaufen konnte und etwas Kleinkram wollte.
LG
Als relativer Neuling kenne ich 1g Barren nur mit erheblichem Aufschlag zum Spot.
Wo würdest du „relativ wenig Aufschlag“ Prozentual zum Spot einordnen?
Allerdings lassen sich die Dinger scheinbar gut in der Bucht verkaufen. (Abgesehen von den Gebühren)

Beitrag 05.04.2013, 23:38

Benutzeravatar
IrresDing
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1229
Registriert: 12.02.2012, 01:12
Wohnort: im Grabe ruht sie
Ich meinte den Aufschlag zwischen 1g "Normalbarren" und 1g Kinebarren. Damals hat Griechenland ordentlich gewackelt und ich wollte für alle Eventualitäten unbedingt etwas Kleinkram zusätzlich zum Silber. Ich weiß nicht mehr, wieviel ich damals bezahlt habe. Aber bei dem Händler, bei dem ich das gekauft habe, macht der Unterschied fürs Kinegram heute rund 1,5 Euro/Barren aus (coininvestdirect). Das wäre es mir auch heute noch wert. Klar, das sammelt sich bei vielen Barren dann an. Aber solche Barren kannst du eben nicht mal kurz wegen der Verpackung auf Echtheit prüfen.

LG
"Gleich und gleich gesellt sich gern", sagt der Volksmund. Ich sehe wenig gleiches. LG und bye.

Beitrag 06.04.2013, 16:00

Benutzeravatar
XorLophaX
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 21
Registriert: 26.02.2013, 14:49
Wohnort: vorhanden
Meine ganzen Goldbarren sind alles Kinebarren. smilie_01

Finde diese optisch viel schöner und ein bissel was fürs Sammlerherz muss auch sein.. smilie_02

Beitrag 06.04.2013, 16:17

indy
Bei diesem Kleinzeug von Barren zu sprechen/schreiben ist eine Frechheit sondergleichen.

Beitrag 06.04.2013, 16:28

Benutzeravatar
Goldhamster79
Gold-Guru
Beiträge: 4080
Registriert: 21.01.2011, 20:42
Wohnort: EUdSSR
Blattgold im Blister? smilie_08

Antworten