Explodiert Silber ?

Diskussion zum Thema Investieren in Goldmünzen oder Goldbarren, Vorteile und Risiken, Medien-Hype oder sicherer Hafen

Moderatoren: Ladon, Forum-Team, Mod-Team

Antworten

Beitrag 06.08.2010, 10:25

Goldbärchen
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 97
Registriert: 08.06.2010, 16:56
intention001 hat geschrieben:inwiefern? Meinst du jetzt aufgrund von Kursschwankungen oder wie?
Ja genau das meine ich. Du schreibst das du "gezwungen bist Wertzuwächse zu erzielen". Aber es könnte durchaus sein, das du in den nächsten Jahren auch 30% minus mit EM machst. Langfristig liegt man sicher eher im Plus - Aber wer weiß das schon so genau? 8)
Beste Grüße

Das Goldbärchen:-)

Wir leben nicht um zu arbeiten, sondern wir arbeiten um zu LEBEN!

Beitrag 06.08.2010, 10:47

intention001
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 191
Registriert: 03.08.2010, 19:51
Du hast recht, "gezwungen" war etwas unglücklich ausgedrückt.
Wollte damit eigentlich aussagen, dass ich nicht mehr so unbedingt das Vetrauen in bankeneigene Produkte mit zig Prozent Ausgabeaufschlag habe und deswegen die Investition in Sachwerte und das Erzielen von Wertzuwächsen auf diese Art für die bessere Vorgehensweise halte.

Meine Annahme dabei war dass Münzen, die nur in bestimmter Auflage produziert werden, an Werthaltigkeit gewinnen müssten oder zumindest auch eine bessere Absicherung als Münzen ohne Limit darstellen. Von daher Wertzuwachs.

Beitrag 06.08.2010, 12:42

Benutzeravatar
hallo123456
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 169
Registriert: 28.05.2010, 14:00
hört sich doch gut an. Welche 1kg Münzen könnt ihr noch empfehlen, welche im Preis steigen werden (warscheinlich).
Kann man bei der Libertad auch mit einer Steigerung rechnen ?
Welche Münzen findet ihr noch interessant ?

mfg

Beitrag 06.08.2010, 12:56

nameschonweg
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1605
Registriert: 20.03.2010, 19:38
Pandas und Lunare ... sonst fällt mir bei den Kilos nicht viel mehr ein, ausser vielleicht ein paar Exoten wie den Aztekenkalender. Mir persönlich sind bei Standardware die Lunare am Liebsten, da der Einstiegspreis bei den Pandas im Verhältnis zum Silberwert schon recht üppig ist.

Bei den Lunaren würde ich auch mal einen Blick auf die Halbkilos werfen ... tendenziell habe ich das Bauchgefühl (ohne jetzt konkret nachgerechnet zu haben), dass die Aufgelder als Summe zwar bei kleineren Stückelungen deutlich kleiner ausfallen, prozentual aber höher als bei den großen Münzen. Der 2oz Silber-Büffel bzw. die Maus stehen bei über 60EUR, was heute etwa 70% Aufschlag gegenüber dem Tiger bedeutet. Die Kilo-Lunare sind etwa 100-150 EUR teurer, also knapp 20-30% gegenüber dem Kilo-Tiger.

Eventuell lohnt sich also ein Investemt in kleinere Stückelungen in größerer Stückzahl mehr, als eine Einmalinvestition in ein großes Stück. Leider lassen sich die kleineren Stückelungen in großen Stückzahlen zu diesen Preisen meist nur aufwendiger und mit größerem Zeitaufwand verkaufen.

Beitrag 06.08.2010, 16:28

goldmaxe
Newcomer
Beiträge: 1
Registriert: 06.08.2010, 15:55
warum sollte der Gold-2.Silberpreis schlagartig steigen ?? Die Verunsicherheit der Anleger
ist erstmal beruhigt.Z.Zeit hat der Dax Höhenflüge -Geldvermehrung geht viel leichter am Markt.Eurokriese?-nach der Sommerpause eventuell wieder.Meiner Meinung nach, knallt es richtig ,wenn
der Dreck ,den die EZB z,Z.versucht unter den Tisch zuhalten,hochkommt,der Jude den Iran angreift, oder der Konflikt zwischen Nord und Südkorea ausbricht.Schlagartig wird der Goldpreis ausbrechen, den
kleinen Bruder , Silber mitziehen.

Beitrag 06.08.2010, 18:04

Benutzeravatar
Silbersucher
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 407
Registriert: 04.04.2010, 10:17
Wohnort: im Mittelrheintal
hallo123456 hat geschrieben:hört sich doch gut an. Welche 1kg Münzen könnt ihr noch empfehlen, welche im Preis steigen werden (warscheinlich).
Kann man bei der Libertad auch mit einer Steigerung rechnen ?
Welche Münzen findet ihr noch interessant ?
mfg
Den 1kg Koala finde ich auch noch interessant.

Mir sind aber Kleinere lieber. In den Zwischengrößen sehe ich noch das größte Potenzial.

Auch die limitierten Ausgaben in PP (Australian Kangaroo 2010 1 Oz Silber Proof "High Relief" , Australian Bush Babies 1/2 Oz Silber Proof oder auch Ruanda 1 Oz Silber PP und Kiwis) finde ich sehr interessant. smilie_01

smilie_24

Zufrieden getauscht mit:
Aurifer, bluesnow, Bullionstattsuppe, dr.feelgood, Goldlutze, Goldsucher, hifi.fan, IndianHead, JoWiBe, Kilimutu, KRAlex, mauersgold, platypusi, Schlopper, Silberhamster, Silverlady, Silversurfer, Tazwild, Wetterfrosch u.a.

Beitrag 06.08.2010, 19:10

Benutzeravatar
Lunarjäger
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 39
Registriert: 18.12.2009, 07:16
Wohnort: Im Dunkeln
intention001 hat geschrieben: @Lunarjäger:
Ab welcher Menge an 2 Oz Lunar Münzen kann man denn sagen, dass sich die Portokosten amortisieren? Hab da bisher noch keine Erfahrungswerte.
Bei 20 x 2oz und z.b. 6,00Euro Versand, da haste schon mal einen Aufschlag von 0,30Cent smilie_16

Beitrag 06.08.2010, 19:13

Benutzeravatar
Lunarjäger
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 39
Registriert: 18.12.2009, 07:16
Wohnort: Im Dunkeln
999.9 hat geschrieben: Ich darf ja gar keinem erzählen, wie ich vor Jahren mal Bullions bei ebay EINZELN gekauft habe.

Mann, war ich blöd. smilie_40
smilie_20
Ich auch!
Habe mich immer geärgert wenn ich den Zuschlag für einen AE
mit Versandkosten auf 8,00-10,00Euro gekommen bin smilie_02
Ach was war das für eine schöne Zeit!
Jeder Tag war wie Weihnachten!

Beitrag 06.08.2010, 21:12

Benutzeravatar
hallo123456
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 169
Registriert: 28.05.2010, 14:00
naja, ist immer so ne sache. Ich meinte eher Bullionenmünzen, welche einen Sammlerwert entwickeln könnten, so daß man praktisch doppelt abgesichtert ist.

mfg

Beitrag 07.08.2010, 08:18

Janine
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 87
Registriert: 05.07.2010, 19:50
Hallo

Hat mal jemand von euch einen Tipp, wo man die Lunar -Münzen am billigsten beziehen kann?

Gibt es auch bei der Ausgabe solcher neuen Münzen eine sehr gute Bezugs-Quelle ?

Gruß,

Janine

Beitrag 07.08.2010, 08:30

Benutzeravatar
Lunarjäger
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 39
Registriert: 18.12.2009, 07:16
Wohnort: Im Dunkeln
@ Janine!
Am günstigsten gibt es nur die aktuellen Ausgaben, wie jetzt eben halt der Tiger.
Da mußte schon mal die Händler im Netz abgrabeln oder auf gute Angebote von hier treffen.

Beitrag 07.08.2010, 08:55

Janine
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 87
Registriert: 05.07.2010, 19:50
Hmm...ich dachte es gibt bestimmte Bezugsquellen, wo mehrere Leute günstig einkaufen

so etwas wie bei uns z.B. die VfS bei Neuausgabe

klar, ich schaue auch bei Ebay etc.

aber ob das immer am günstigsten ist!?....

Beitrag 07.08.2010, 09:14

Benutzeravatar
Silbersucher
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 407
Registriert: 04.04.2010, 10:17
Wohnort: im Mittelrheintal
Janine hat geschrieben:Hallo
Hat mal jemand von euch einen Tipp, wo man die Lunar -Münzen am billigsten beziehen kann?
Gruß,
Janine
Die Preise ändern sich bei vielen Münzen dauernd und auch mehrmals am Tag.
Da hilft nur vergleichen...vergleichen...

Zufrieden getauscht mit:
Aurifer, bluesnow, Bullionstattsuppe, dr.feelgood, Goldlutze, Goldsucher, hifi.fan, IndianHead, JoWiBe, Kilimutu, KRAlex, mauersgold, platypusi, Schlopper, Silberhamster, Silverlady, Silversurfer, Tazwild, Wetterfrosch u.a.

Beitrag 07.08.2010, 11:31

nameschonweg
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1605
Registriert: 20.03.2010, 19:38
Janine hat geschrieben:Hmm...ich dachte es gibt bestimmte Bezugsquellen, wo mehrere Leute günstig einkaufen

so etwas wie bei uns z.B. die VfS bei Neuausgabe

klar, ich schaue auch bei Ebay etc.

aber ob das immer am günstigsten ist!?....

Du kannst Dir auch einen Account auf der Website der Perth Mint anlegen und die Münzen direkt vom Produzenten kaufen. Allerdings hab ich leider die Erfahrung machen müssen, dass die Münzen teilweise genauso teuer sind wie bei den günstigsten Distributoren der PM hier in Deutschland. Hinzu kämen bei einer Bestellung in Australien noch Versand, Lieferzeiten und bei Silber Zoll/Steuern, mit denen Du Dich dann selbst herumschlagen musst. Bei 1-2 Euro Unterschied lohnt sich das kaum. Bei der US Mint gilt meist das Gegenteil, bislang bin ich dort immer deutlich günstiger gefahren als bei einem Kauf hier in Deutschland - der Preisunterschied beim UHR Eagle lag damals bei knapp 150-200 EUR - nach Versandkosten.

Für australische Münzen kenne ich eigentlich nur einen Spezialisten, der ein umfangreiches Sortiment mit fast allen interessanten Neuheiten aufzuweisen hat. Ohne hier Werbung machen zu wollen, aber in diesem speziellen Fall dürfte wohl ein Hinweis auf SC erlaubt sein. Aktuell gibts dort sogar den UHR Silber Roo für knapp 59 EUR - auf der Website der PM kostet er bereits 60 EUR :)

Nachtrag: Der 2010ner Sovereign kostet bei SC 370 EUR - und bei der PM 426 EUR. Soviel zu Preisvorteilen im Direktbezug :)

eBay nutze ich eigentlich nur noch für eigene Verkäufe ... mittlerweile sind dort fast ausschliesslich gewerbliche Händler unterwegs und die grasen das "Klick- und Bietvieh" ab. Hab dort schon lange keine Schnäppchenpreise mehr gesehen. Wenn man mal auf die Händler-Webseiten der dortigen Anbieter schaut, sind dort die gleichen Produkte meist günstiger angeboten als in den eigenen Auktionen :)

Kleiner Tip: bei hood.de nachschauen. Da dort wenig Umschlag ist, stehen die meisten Auktionen mit Festpreis drin. Einfach mit dem Anbieter Kontakt aufnehmen und verhandeln. Die Gebühren dort sind deutlich niedriger als in der Bucht und die Anbieter meist noch privat und verhandlungsbereit. Hab dort vor einem halben Jahr noch eine Kilomaus mit Verhandlung zu einem sehr fairen Preis bekommen ... et funktioniert, wenn man keine Spezialitäten sucht. Die sind dort selten zu finden.

Beitrag 07.08.2010, 21:14

Benutzeravatar
Michael2010
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 63
Registriert: 14.05.2010, 22:12
Wohnort: München
Hallo -

im Silberforum war zu lesen:

Nur bei Zwischengrößen (2,5,10 Unzen) wird mit Erscheinen des nächsten Jahrganges die Produktion eingestellt.

Stimmt das? Und weiß jemand ob die auch in 20er Rollen kommen?

Beitrag 07.08.2010, 22:07

siggirabu
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 205
Registriert: 27.01.2010, 19:03
Wohnort: Dresden
Um mal was sinnfreies beizutragen:

Ich glaube nicht das Silber explodiert, es ist schließlich ein weder brennbares noch explosives Element

Beitrag 07.08.2010, 22:17

Benutzeravatar
Michael2010
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 63
Registriert: 14.05.2010, 22:12
Wohnort: München
:P

Noch ein eine Frage an die Profis: gibt es (außer Größe und Gewicht) irgendwelche Argumente, die für oder gegen 2oz vs. 5oz vs. 10 oz Lunar II Münzen sprechen?

Beitrag 08.08.2010, 08:20

Benutzeravatar
Silbersucher
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 407
Registriert: 04.04.2010, 10:17
Wohnort: im Mittelrheintal
Michael2010 hat geschrieben::P
Hallo -
im Silberforum war zu lesen:
Nur bei Zwischengrößen (2,5,10 Unzen) wird mit Erscheinen des nächsten Jahrganges die Produktion eingestellt.
Stimmt das? Und weiß jemand ob die auch in 20er Rollen kommen?

Noch ein eine Frage an die Profis: gibt es (außer Größe und Gewicht) irgendwelche Argumente, die für oder gegen 2oz vs. 5oz vs. 10 oz Lunar II Münzen sprechen?
Hallo,
hier kann man die Prägezahlen sehen:
http://www.perthmint.com.au/investment_ ... ntage.aspx
z.B. Australian Lunar Silver Bullion Series II
Da fehlen die 1 oz und 1 kg in der Auflistung. Diese können dann nachgeprägt werden. Bei der 1 oz bis zu 300.000 Stück, dort liegt das Limit.
Bei den 1 oz Australian Lunar Gold Bullion Series II ist das Limit von 30.000 Stück schon erreicht.
Außer Größe und Gewicht sind bestimmt auch die Prägezahlen ein Argumente. Über die von 2010 kann man aber nur spekulieren. Da gibt es momentan total unterschiedliche Meinungen. Aber auf jeden Fall mehr als im letzten Jahr.

Bei den 2 oz Australian Lunar Silver Bullion Series II hat eine Rolle 5 Münzen! smilie_24

Zufrieden getauscht mit:
Aurifer, bluesnow, Bullionstattsuppe, dr.feelgood, Goldlutze, Goldsucher, hifi.fan, IndianHead, JoWiBe, Kilimutu, KRAlex, mauersgold, platypusi, Schlopper, Silberhamster, Silverlady, Silversurfer, Tazwild, Wetterfrosch u.a.

Beitrag 08.08.2010, 11:58

nameschonweg
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1605
Registriert: 20.03.2010, 19:38
Sehr interessanter Link - vielen Dank dafür.

Da lag ich mit meiner Halbkilo-Empfehlung ja gar nicht so schlecht. Überrascht haben mich die doch recht hohen Prägezahlen der 2- und 10oz-Münzen beim Ochsen. Wenn man mal die Verhältnisse von Maus und Ochse auf den Tiger fortschreiben würde, wären meine Empfehlungen ganz klar die 5er und Halbkilos.

Beitrag 08.08.2010, 13:37

Benutzeravatar
Michael2010
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 63
Registriert: 14.05.2010, 22:12
Wohnort: München
auch danke für den Link!

hm ... ich bin nur nicht sicher, wie ich die Zahlen interpretieren soll. Auf der einen Seite führen wohl die niedrigen Auflagezahlen schnell zu hohem Sammlerwert - auf der anderen Seite ist ja die Auflagezahl ein Indikator für die Nachfrage - und niedrige Nachfrage ist ja das Gegenteil von einem potentiell hohem Sammlerwert.

Mit 1oz war das alles noch irgendwie überschaubar ... aber wenn man hier mal die Perspektive erweitert kenn ich mich ehrlich gesagt nicht mehr aus.

smilie_04

---

Noch ein Wort zur Charttechnik:

Nach ein bisschen Literatur in dieser Richtung würde ich sagen, dass die ist auf keinen Fall zu vernachlässigen ist. Viele erfolgreiche Profis verwenden solche Informationen als zusätzliche Daten für Ihre Prognosen. In 'unserem Fall' muss aber erstmal die 19,55 wirklich geknackt werden. Ohne eine neue größere Krise (wie die gerade 'überstandene' Euro-Griechenland-Krise) wird das in meinen Augen wohl nicht so leicht passieren. Es gibt immer wieder Marktteilnehmer die aus welchen Gründen auch immer verkaufen wollen - und die verkaufen natürlich bevor sich der Kurs wieder nach unten drehen könnte ... somit ist das Durchbrechen solcher relativen Hochs (wie 19,55) wohl eher die Ausnahme.

Antworten