(Au) Kleinere Stückelungen in größere umschichten?

Diskussion zum Thema Investieren in Goldmünzen oder Goldbarren, Vorteile und Risiken, Medien-Hype oder sicherer Hafen

Moderatoren: Ladon, Forum-Team

Beitrag 24.12.2012, 11:46

dagobertos
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 40
Registriert: 18.05.2011, 12:12
Wohnort: Bayern
Silber ist genauso schwer wie Gold oder Eisen oder Blei oder Feder usw. smilie_20

Schöne Bescherung egal ob Gold, Silber oder sonst was. smilie_24

Beitrag 24.12.2012, 13:24

Benutzeravatar
Ladon
Moderator
Beiträge: 6659
Registriert: 17.05.2010, 13:38
Wohnort: Terra
dagobertos hat geschrieben:Silber ist genauso schwer wie Gold oder Eisen oder Blei oder Feder usw. smilie_20
...
Um genau zu sein: Ein Gegenstand aus Silber erfährt in einem Gravitationsfeld die gleiche Beschleunigung wie ein Gegenstand aus einem beliebigen anderen Stoff - mathematisch gesehen kürzt sich die Masse raus.
Wenn man aber einen Würfel (z.B.) mit Kantenlänge 10cm aus Federn in diesem Schwerefeld hoch hebt, und dann einen aus Silber, wird man feststellen, dass für den Silberwürfel mehr Energie aufgebracht werden muss, um ihn auf gleiche Höhe zu bringen ... das empfindet man gemeinhin schon als "schwerer".
Die "Trägheit der Masse" verhindert dann aber, dass er auch "schneller" fällt als der Federwürfel, wenn die konstante Kraft der Gravitation auf beide gleichmäßig wirkt.

;-)

*Besserwisser Modus OFF*

... und frohe Weihnachten!"
Höflichkeit ist keine Schwäche - Empathie ist keine Dummheit - Moral ist nicht moralinsauer

Beitrag 24.12.2012, 13:37

Benutzeravatar
Sapnovela
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1413
Registriert: 05.11.2011, 21:59
Ladon hat geschrieben:
dagobertos hat geschrieben:Silber ist genauso schwer wie Gold oder Eisen oder Blei oder Feder usw.
...
Um genau zu sein: Ein Gegenstand aus Silber erfährt in einem Gravitationsfeld die gleiche Beschleunigung wie ein Gegenstand aus einem beliebigen anderen Stoff - mathematisch gesehen kürzt sich die Masse raus.
Wenn man aber einen Würfel (z.B.) mit Kantenlänge 10cm aus Federn in diesem Schwerefeld hoch hebt, und dann einen aus Silber, wird man feststellen, dass für den Silberwürfel mehr Energie aufgebracht werden muss, um ihn auf gleiche Höhe zu bringen ... das empfindet man gemeinhin schon als "schwerer".
Die "Trägheit der Masse" verhindert dann aber, dass er auch "schneller" fällt als der Federwürfel, wenn die konstante Kraft der Gravitation auf beide gleichmäßig wirkt.

;-)

*Besserwisser Modus OFF*

... und frohe Weihnachten!"
*Besserwisser Modus Ein*

Was natürlich nur im Vakuum gilt, da die Luft auf der Erde einem fallen Gegenstand einen Reibungswiderstand entgegensetzt, der der Erdbeschleunigung von 9,81 m /m² entgegenwirkt. Bei Autos ist das als cw-Wert bekannt. Letztendlich wird einem also ein Goldklumpen von 1kg doch etwas schneller auf die Füße fallen als ein Federbüschel smilie_16

*Besserwisser Modus OFF*

Auch von mir frohe Weihnachen smilie_24

Beitrag 24.12.2012, 13:44

Benutzeravatar
Ken.Guru
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 897
Registriert: 03.05.2012, 06:42
es fühlt sich vor allem anders an. je größer du bist, desto härter. smilie_02 wenn das viech was zu die federn gehört über haundert kilo hat merkst du die federn auch nicht. also was sagt uns das ? no tail is stronger then live, oder so ähnlich smilie_07

Beitrag 24.12.2012, 16:29

dagobertos
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 40
Registriert: 18.05.2011, 12:12
Wohnort: Bayern
Ladon hat geschrieben:
dagobertos hat geschrieben:Silber ist genauso schwer wie Gold oder Eisen oder Blei oder Feder usw. smilie_20
...
Wenn man aber einen Würfel (z.B.) mit Kantenlänge 10cm aus Federn in diesem Schwerefeld hoch hebt, und dann einen aus Silber, wird man feststellen, dass für den Silberwürfel mehr Energie aufgebracht werden muss, um ihn auf gleiche Höhe zu bringen ... das empfindet man gemeinhin schon als "schwerer".
Natürlich, aber nur deswegen weil ein Würfel mit Kantenlänge 10cm aus Federn leichter als ein Würfel mit Kantenlänge 10cm aus Silber ist. Und so sind wir wieder beim Gewicht (schwer) und nicht beim Volumen oder Preis.
Silber für 1000 € ist schwerer und hat größeren Volumen als Gold für 1000 € (bis jetzt). Wenn in 30 Jahren physisches Silber ausgeht Gold aber noch reichlich vorhanden ist, kann es ganz anders aussehen.

*Besserwisser Modus OFF*

Beitrag 25.12.2012, 09:45

noname
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 73
Registriert: 01.09.2010, 19:29
Wohnort: Nordrhein Westfalen
Hallo mini_me,
der Gedanke einen größeren Barren als 100g zu besitzen hat schon seinen ganz besonderen Reiz. Das wäre ein Grund zB. in einen 250g Barren einzutauschen, bzw. darauf hin zu sparen um ihn dann zu erwerben.

Beitrag 25.12.2012, 11:18

Benutzeravatar
KROESUS
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1882
Registriert: 08.01.2011, 11:41
Fürs tägliche Goldbad sind kleine Stückelungen praktischer!

8)

Beitrag 25.12.2012, 11:29

Benutzeravatar
MG 08/15
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 144
Registriert: 07.01.2011, 22:32
KROESUS hat geschrieben:"Fürs tägliche Goldbad sind kleine Stückelungen praktischer!"

8)
Zitat Dagobert Duck?
Oder Selbsterfahrung?

Und man taucht auch so schwer unter in Kilobarren.

Beitrag 25.12.2012, 11:44

Benutzeravatar
prowler
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 143
Registriert: 21.12.2012, 12:12
Wohnort: Weilerswist
Ich nenne einen 250g-Gussbarren mein eigen und muß zugeben:
das Gefühl in der Hand ist deutlich spektakulärer als bei einer 1oz-Münze etwa, das ist schon was tolles.
Andererseits ist das fast die Hälfte meiner EM-Besitztümer, der Barren war mit einer der ersten Goldkäufe-
würde ich nicht wieder tun und offe, ihn evtl. hier gegen kleinere Stückelungen tauschen zu können.
Da ich zu den Spinnern gehöre, die gelegentlich auch schon mal Gold gegen Silber tauschen, sind Einheiten um eine Unze herum für mich sinnvoller.
Ich denke, das hängt von einigen Faktoren ab und jeder sollte "seinen Weg" finden...
"1984" wasn´t supposed to be an instruction manual

Beitrag 25.12.2012, 12:34

Benutzeravatar
K
Gold-Guru
Beiträge: 3160
Registriert: 11.08.2011, 17:50
.
Nun muß man aber auch mal sehen, daß es ja recht unterschiedliche Leute hier im Forum gibt.
Der eine hortet kg-Barren im Keller - der andere freut sich über jede 1/10 Unze die er sein eigen nennen darf.
Umschichten mag für jeden der besagten ab und zu eine Option sein, aber ehrlich gesagt :
Egal wie man es dreht - mit jeder Umschichtung ist auch immer ein ( teilweise recht kleiner ) Verlust verbunden.
Ich kann mir aber vorstellen, daß die beste Option ist hier im Forum mit jemandem zu tauschen,
der vielleicht genau in die andere Richtung umschichten will.
Bei einer fairen Übereinkunft sollten beide Seiten ihr Ziel erreicht haben.

Beitrag 25.12.2012, 12:36

Countdown
Chinese hat geschrieben:Silber ist aber auch nicht billig, nur schwer!
Silber kostet in Relation zu Gold nur etwa 1/50. 1 Unze kostet aktuell etwa 26 Euro. Wenn man den historischen Wert des Edelmetalls, die Manipulation am Edelmetallmarkt, vor allem am Silber, die aktuelle wirtschaftliche Lage und die wahrscheinliche düstere Zukunft der Weltwirtschaft in Betracht zieht, dann kann man von teurem Silber nicht sprechen.

Und zum Gewicht: Man schleppt ja das Silber nicht mit sich rum. Und wenn man nicht nur in Silber investiert ist, sondern auch in Gold, dann werden die paar Kilos im Schließfach nichts ausmachen.

Beitrag 25.12.2012, 13:26

Benutzeravatar
prowler
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 143
Registriert: 21.12.2012, 12:12
Wohnort: Weilerswist
K hat geschrieben: Egal wie man es dreht - mit jeder Umschichtung ist auch immer ein ( teilweise recht kleiner ) Verlust verbunden.
Ein momentaner, geringer Verlust durch evtl. Versandkosten, Ausgabeaufschläge- klar, hat man.
Sollte sich über einen längeren Zeitraum aber immer amortisieren; es gibt hier nen interessanten Thread dazu, den ich vor Wochen mal entdeckt habe;
in diesem wird anhand von konkreten Zahlen mal durchgespielt, wie groß der Unterschied innerhalb von 20 Jahren gewesen wäre, hätte man zum günstigsten Zeitpunkt der Ratio entsprechend maximal umgeschichtet.
Ich such mal, vielleicht find ich das nochmal...
und ja, bei meinem finanziellen Horizont ist das nur Spielerei, macht aber Spaß!
(bißchen Nervenkitzel muß ja auch sein). :D
"1984" wasn´t supposed to be an instruction manual

Beitrag 26.12.2012, 22:50

Alteisen
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 62
Registriert: 23.12.2010, 21:50
So ein Kubikmeter-Barren hätte den entscheidenden Vorteil dass den keiner so leicht klauen kann..

Antworten