Newbie-Frage: Was ist davon zu halten?

Diskussion zum Thema Investieren in Goldmünzen oder Goldbarren, Vorteile und Risiken, Medien-Hype oder sicherer Hafen

Moderatoren: Ladon, Forum-Team

Beitrag 06.10.2010, 20:15

jack77
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 23
Registriert: 06.10.2010, 19:44
Wohnort: M-V
Hallo in die Runde,
handelt es sich bei diesem Angebot um einen "Bauernfänger"? Was meinen die Experten?

~~~~~~~~

Hallo Ebayer und Sammler



Ich biete euch hier eine Buffalo-Goldmünze (Original Np)

Es ist mittlerweile die Weltweit erfolgreichste Anlagemünze.

Auflage: 20.000 Stück Komplett-Edition
Gewicht: ca. 0,8 Gramm Feine Golds.
Qualität:Stempelglanz
Vorderseite:Indian
Rückseite:Buffalo
Durchmesser: ca. 11 mm
Material: 999/1000 Goldauflage
Erstausgabejahr: 1938

Einer der beliebtesten Münzen Weltweit - Damit ist die Wertsteigerung garantiert - Gerade in dieser Finanzkrise

Auf Wunsch wird ihre Ware natürlich versichert verschickt.

Eine sehr schöne und aufwendig gestaltete Goldmünze/NP.

Viel Spaß beim bieten.

~~~~


Vielen Dank für konkrete Hinweise!
Der Weg ist das Ziel

Beitrag 06.10.2010, 20:22

Golddeifel
@jack77

lese mal genau MATERIAL -- GOLDAUFLAGE -- smilie_04

Beitrag 06.10.2010, 20:24

jack77
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 23
Registriert: 06.10.2010, 19:44
Wohnort: M-V
Ich bin neu hier. Kannst Du mir vielleicht sagen, wo ich das finde?
Vielen Dank im voraus!!
Der Weg ist das Ziel

Beitrag 06.10.2010, 20:25

Benutzeravatar
old_harry
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 314
Registriert: 19.09.2010, 11:20
Wohnort: Berlin
(Original Np) steht übrigens für Nachprägung. Also nix mit 1938...

Beitrag 06.10.2010, 20:27

jack77
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 23
Registriert: 06.10.2010, 19:44
Wohnort: M-V
Über den Thread "Fälschungen..." bin ich überhaupt hier gelandet. Dennoch macht mich "999/1000 Goldauflage" stutzig. Was bedeutet dies?

Bei NP läuten nun meine Alarmglocken, nachdem ich mich belesen habe. Ebenso der doch recht geringe Preis von gerade mal 10 Euro aktuell... Der "Echtwert" wird wohl dann irgendwo bei 80 Cent bis 1 Euro zu finden sein, oder? ;-)
Der Weg ist das Ziel

Beitrag 06.10.2010, 20:31

Golddeifel
Goldauflage bedeutet,es ist nur vergoldet, also eine ganz dünne Schicht auf einem wertlosen Metall.
Wenn Du echte Sachen willst, dann nur bei Händlern, am besten bei denen die hier in Gold.de gelistet sind, oder bei den Mitgliedern des Forums. Da bist Du auf der sicheren Seite smilie_01
Zuletzt geändert von Golddeifel am 06.10.2010, 20:35, insgesamt 1-mal geändert.

Beitrag 06.10.2010, 20:33

jack77
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 23
Registriert: 06.10.2010, 19:44
Wohnort: M-V
Also ein Bauernfänger, was auch den geringen Preis erklären würde. Wunderbar. Vielen Dank für die Hilfe!
Der Weg ist das Ziel

Beitrag 06.10.2010, 20:38

Benutzeravatar
old_harry
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 314
Registriert: 19.09.2010, 11:20
Wohnort: Berlin
Ich würde Dir empfehlen bei den Händlern zu kaufen, die hier im Händlerbereich genannt werden. Die sind sozusagen getestet. Damit bin ich bisher immer gut gefahren. Preise vergleichen ist natürlich auch hier immer eine gute Idee! smilie_01

Beitrag 06.10.2010, 20:41

jack77
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 23
Registriert: 06.10.2010, 19:44
Wohnort: M-V
Ja, je mehr ich mich hier durch die Seiten klicke und belese, desto mehr rücke ich von den Gedanken an Ebay oder Banken ab. Mit meiner Entscheidung gestern kaufte ich bei der Deutschen Bank einen Goldbarren, der hier im Preisvergleich glatte 100 Euro günstiger angegeben wird (obwohl der Kurs im Vergleich zu gestern gestiegen ist).

Sollte man auch von Banken die Finger lassen?
Der Weg ist das Ziel

Beitrag 06.10.2010, 20:45

Benutzeravatar
old_harry
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 314
Registriert: 19.09.2010, 11:20
Wohnort: Berlin
Die Frage hast Du gerade mit Deiner eigenen Erfahrung beantwortet.
Vielen Dank! :wink:

Beitrag 06.10.2010, 20:48

jack77
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 23
Registriert: 06.10.2010, 19:44
Wohnort: M-V
old_harry hat geschrieben:Die Frage hast Du gerade mit Deiner eigenen Erfahrung beantwortet.
Nun gut, das war nun einfach nur "Puzzle-Teil-Zusammensetzen". Möglich ist auch, dass ich mich täuschen würde. Aber ist das allgemein so, dass Banken so enorm aufschlagen?
Der Weg ist das Ziel

Beitrag 06.10.2010, 20:52

Benutzeravatar
Silber_Fuchs
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 100
Registriert: 26.08.2010, 12:49
Wohnort: BW
Bei sowas kann man doch nur hoffen, dass die Verkäufer von den Markenbesitzern mit Abmahnungen überschwemmt werden! (kotzendes Similie)

http://desc.shop.ebay.de/i.html?_nkw=99 ... c=1&_rdc=1
smilie_18
S_F

Ich habe mal ein Beispiel bei Ebay gemeldet - mal sehen wie Ebay sich verhält.
http://cgi.ebay.de/100-Euro-Wiener-Phil ... 3a5f3497b8
Zuletzt geändert von Silber_Fuchs am 06.10.2010, 21:05, insgesamt 1-mal geändert.

Beitrag 06.10.2010, 20:52

Benutzeravatar
old_harry
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 314
Registriert: 19.09.2010, 11:20
Wohnort: Berlin
Ich habe online noch keine Edelmetallpreislisten für Banken gefunden. Deshalb finde ich deren Preispolitik schwer durchschaubar.

Beitrag 06.10.2010, 20:57

jack77
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 23
Registriert: 06.10.2010, 19:44
Wohnort: M-V
Das hilft in jedem Fall. Also werde ich mich künftig an die hier empfohlenen Händler halten. Eine weitere Frage dazu: Ich habe nun nicht vor, heute Gold zu kaufen und das morgen wieder "wegzuwerfen". Es soll natürlich schon eine langfristige Anlage sein. Aber es kommt natürlich der Tag, an dem man Geld brauchen würde oder sich entscheidet, die Anlagewerte wieder zu verkaufen. Sei es in 5, 10 oder 30 Jahren. Wie gestaltet sich das am besten? Gehe ich mit dem Koffer voller Gold zur Bank oder zu einem Goldankauf"händler" oder ebenso zu den hier empfohlenen Händlern? Wie verkauft man seine Anlagen wieder? (Offensichtlich scheinen die Banken ja dann auch die falschen Ansprechpartner zu sein)
Der Weg ist das Ziel

Beitrag 06.10.2010, 21:19

Benutzeravatar
Goldmaus
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 848
Registriert: 18.12.2009, 23:23
Hallo Jack! Auch von mir ein herzliches Willkommen!

In der FAQ des Forums gibt es schon einen Thread mit Antworten über dieses Thema: Wo Gold und Silber verkaufen?

Außerdem könnten diese Threads auch hilfreich sein: Die häufigsten Themen und Fragen im Forum

Schöne Grüße
• Goldmaus Münzinvest
[ http://goldmaus.muenzinvest.de ]

Beitrag 06.10.2010, 21:22

jack77
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 23
Registriert: 06.10.2010, 19:44
Wohnort: M-V
Goldmaus hat geschrieben:Hallo Jack! Auch von mir ein herzliches Willkommen!

In der FAQ des Forums gibt es schon einen Thread mit Antworten über dieses Thema: Wo Gold und Silber verkaufen?

Außerdem könnten diese Threads auch hilfreich sein: Die häufigsten Themen und Fragen im Forum

Schöne Grüße
Wow, super. Soweit war ich noch gar nicht (in meinen Gedanken). Bin ja via Google über einen Thread hier eingestiegen. Danke für die Hinweise!!
Der Weg ist das Ziel

Beitrag 06.10.2010, 21:45

Benutzeravatar
KölschGold
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 415
Registriert: 05.04.2010, 00:11
Kontaktdaten:
jack77 hat geschrieben:
Ich biete euch hier eine Buffalo-Goldmünze (Original Np)

Gewicht: ca. 0,8 Gramm Feine Golds.
Material: 999/1000 Goldauflage
Damit ist die Wertsteigerung garantiert
Eine sehr schöne und aufwendig gestaltete Goldmünze/NP.
Vielen Dank für konkrete Hinweise!
Alles in Rot und in Fett sollten jegliche Alarmglocken zum bimmeln bringen. Denn es wird häufig versucht, die Unerfahrenheit neuer Kunden auszunutzen. Denn wer sich gerne vergoldeten Müll kaufen möchte, kann das auch günstiger haben: Einfach einen Joghurtbecher ausspülen und mit Blattgold verzieren.
Wem es gefällt ;)

Deswegen: immer auf die oben markierten Begriffe/Abkürzungen achten!
Ist das Niveau erst ruiniert, lebt es sich ganz ungeniert!

Beitrag 06.10.2010, 21:52

jack77
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 23
Registriert: 06.10.2010, 19:44
Wohnort: M-V
Klasse!!! Ihr seid Gold wert! Vielen Dank für Eure zahlreichen Infos - aber auch, für die herzliche Aufnahme. Wie schon an anderer Stelle erwähnt, soviel Offenheit Neulingen gegenüber findet man im Internet leider zu selten! Ich werde Euch in jedem Fall an Geschäftspartner weiterempfehlen!
Der Weg ist das Ziel

Beitrag 07.10.2010, 10:07

siggirabu
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 205
Registriert: 27.01.2010, 19:03
Wohnort: Dresden
Bäääääh :-)

NP --> Finger Weg!
Totaler scheiß ;-)

Bin aber auch mal bei einer Münze darauf reingefallen, für drei euro, NP Krügerrand mit Goldauflage!
Als die Münze dann gekommen ist (sie war ungelogen vllt ein viertel so groß wie ein ein Cent Stück) ist mir dann leider aufgefallen das ich diese drei Euro auch aus dem Fenster hätte werfen können, die Toilette runterspülen können oder ins Feuer hätte werfen können :-)

Das gute alte Lehrgeld....

Beitrag 07.10.2010, 11:05

detonic96
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 64
Registriert: 21.12.2009, 08:51
Wohnort: Hannover
also ein lehrgeld von 3 Euro ist ja nix ;) hat doch bestimmt jeder schon erlebt ;)

Antworten