1 Pfund Sovereign oder 0,25 oz Krugerrand kaufen?

Diskussion zum Thema Investieren in Goldmünzen oder Goldbarren, Vorteile und Risiken, Medien-Hype oder sicherer Hafen

Moderatoren: Ladon, Forum-Team, Mod-Team

Beitrag 27.08.2014, 04:40

peter
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 659
Registriert: 17.08.2010, 08:25
Moin,moin

besagte Poundmuenzen wurden heute morgen bei Ebay versteigert :

1 pound ngc slabbed proof67 1953 suedafrika US $ 1730,-
1/2 Pound 1953 US $ 1075,-

warum so ein Ergebnis irratinales Verhalten oder selten.

mfg
peter
peter24

Beitrag 27.08.2014, 06:09

Benutzeravatar
Mithras
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 968
Registriert: 07.01.2011, 16:21
Wohnort: dort, wo ich die Schuhe ausziehe
Dieses "Slabbing" (ich als ausgemachter "Münzklimperer" sage dazu immer zynisch "coin napping"!) ist einfach das Musterbeispiel eines Mega-Hypes. smilie_54 Das gibt sich aber bestimmt bald wieder.... smilie_01 Obwohl ich für einen wirklichen(!!!) proof von dem Teil ggf. schon bis zu 100,- € über Spot noch realistisch finden würde. Aber alles darüber ist irrational. Wir sehen hier ein typisches Ergebnis einer ausgemachten Bieterschlacht, mehr nicht! smilie_18
Goldigste Grüße,

Euer Mithras, der Goldjunge

Und nicht vergessen: "Papiergeld kehrt früher oder später zu seinem inneren Wert zurück: Null." [Voltaire, 1694-1778]

Beitrag 27.08.2014, 07:11

Benutzeravatar
Ladon
Moderator
Beiträge: 6664
Registriert: 17.05.2010, 13:38
Wohnort: Terra
Allgemeine Infos zu Jahrgängen usw. von Sovereigns sind hier zu finden:

http://www.goldsovereigns.co.uk/datesexist.html
1960 Gold Sovereigns Do Not Exist
Sorry to tell you this if that is what you were looking for, but at least now you can stop looking, and think about an alternative.
1960 Gold Sovereigns Were Not Issued
Neither were half sovereigns.
Not every date exists for gold sovereigns. In fact gold sovereigns were not issued for circulation after 1932, although the Royal Mint resumed production in 1957 partly to meet world demand for gold bullion coins.
The only dates minted during this period were 1957 to 1959, and then 1962 to 1968.
A very few were produced 1953 for Elizabeth II ...
Das bekomme ich mit der Aussage von veritas weiter oben zu 1960er Sovereigns nicht zusammen. Und auch nicht bezüglich der 1953er. Vielleicht kann ein Münzspezialist sich äußern?
Das sind ja jetzt hier ziemlich gegenläufige Infos.

Auf der Seite
http://www.britische-muenzen.de/
weiter Infos (und auf Deutsch)
Die ersten Prägungen aus 1953 tragen im Schriftzug noch den Zusatz BRITT*OMN. Sie kamen jedoch nicht in den offiziellen Umlauf
Wen so etwas interessiert: da ist mit 600,- für einen 1953er Sovereign augenscheinlich ein seltsamer Preis ausgerufen. Zu viel für einen "normalen", viel zu wenig angesichts der Exklusivität des Jahrgangs.
Misstrauisch wäre ich aber schon weil diese Münzen wurden verschenkt wurden (Staatsgäste und so) und nie in den Verkauf gelangten ...


Wie gesagt: Alle meine Infos stammen von diesen (und ähnlichen) Seiten.


P.S.
Kann es sein, dass "proof" und "Polierte Platte" synonym verwendet wurde?
Höflichkeit ist keine Schwäche - Empathie ist keine Dummheit - Moral ist nicht moralinsauer

Beitrag 27.08.2014, 08:19

tgwg
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 410
Registriert: 03.07.2011, 18:28
Ladon hat geschrieben:Das bekomme ich mit der Aussage von veritas weiter oben zu 1960er Sovereigns nicht zusammen. Und auch nicht bezüglich der 1953er. Vielleicht kann ein Münzspezialist sich äußern?
Das sind ja jetzt hier ziemlich gegenläufige Infos.
Hallo Ladon, hier geht es nicht um britische Sovereigns, sondern um südafrikanische Pound-Münzen.

Beitrag 27.08.2014, 11:04

Benutzeravatar
Ladon
Moderator
Beiträge: 6664
Registriert: 17.05.2010, 13:38
Wohnort: Terra
Das erklärt einiges smilie_02
Höflichkeit ist keine Schwäche - Empathie ist keine Dummheit - Moral ist nicht moralinsauer

Beitrag 27.08.2014, 12:27

veritas
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 118
Registriert: 27.08.2013, 17:53
Wohnort: daheim
Mithras hat geschrieben:Dieses "Slabbing" (ich als ausgemachter "Münzklimperer" sage dazu immer zynisch "coin napping"!) ist einfach das Musterbeispiel eines Mega-Hypes. smilie_54 Das gibt sich aber bestimmt bald wieder.... smilie_01 Obwohl ich für einen wirklichen(!!!) proof von dem Teil ggf. schon bis zu 100,- € über Spot noch realistisch finden würde. Aber alles darüber ist irrational. Wir sehen hier ein typisches Ergebnis einer ausgemachten Bieterschlacht, mehr nicht!
Ich kann mich erinnern, dass letztens der George VI, welcher 1952 nur ein Jahr geprägt wurde, und gar nicht für den normalen Umlauf vorgesehen war, auch nicht den Rahmen sprengte. Ok, davon gibt (gab) es ca. 17.000, aber was Besonderes ist es irgendwie dann schon. Muss jetzt lügen, aber für vz waren es etwa 330 und für fast stgl so um die 450 Euro. Allerdings keine proof. Ist noch gar nicht so lange her. Der Halbe brachte es auf ca. 220. Im Prinzip also bessere Sovereigns. Da kann man mal sehen, was etwas Plaste und eine vermeintliche Echtheitsbeurkundung psychologisch ausmachen kann. Und wenn sich dann noch Zwei streiten, der Dritte erstmal abwartet ... :wink:

Gerade gesehen: Ein 52er proof beste Erhaltung, bewertet und eingeschweißt, spielt im Netz heute noch die Rolle eines Ladenhüters für 600 DOLLAR. Nur, um mal die Relationen wieder grade zu biegen.

Beitrag 27.08.2014, 16:27

peter
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 659
Registriert: 17.08.2010, 08:25
Moin,

noch ein paar Zahlen zum Pound proof:

1954 900 Stueck
1955 500
1956 515
1957 560
1959 630

Rhodesien hat auch Goldpounds ausgegeben.

MfG
peter
peter24

Beitrag 28.08.2014, 20:02

Benutzeravatar
Titan
Gold-Guru
Beiträge: 3914
Registriert: 07.03.2011, 13:15
Wohnort: Berlin
peter hat geschrieben:Moin,noch ein paar Zahlen zum Pound proof:

1954 900 Stueck
1955 500
1956 515
1957 560
1959 630

Rhodesien hat auch Goldpounds ausgegeben.MfG peter
...und das Jahr 1953...?? smilie_08
Saudiarabien hat ebenso wie Syrien Pounds emittiert,auch in Sovereign-Größe.
T.
P.S.
meine Antwort ist immer noch: nein
"Das Leben ist Schwingung.Verändere Deine Schwingungen--
und Du veränderst Dein Leben"
"Die kürzesten Wörter ( ja,nein ) erfordern das meiste
Nachdenken"
Pythagoras von Samos

Beitrag 12.09.2014, 19:57

veritas
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 118
Registriert: 27.08.2013, 17:53
Wohnort: daheim
Ich habe heute mal einen kleinen Abstecher zum Onlineshop von E*G gemacht, und vermisse einige Ladenhüter. Zur Zeit nicht mehr im Angebot: z.B.

Sovereign Victoria / Schleier
Sovereign George V
20 F Napoleon III
20 F Engel
20 F Leopold II
10 Gulden Wilhelmina

Soweit nur ein erster Überblick. Es sieht ja fast nach alt bekannten Zeiten aus.
Goldpreis sinkt, aber zu bekommen ist nix mehr.

Beitrag 13.09.2014, 07:11

Goldzwerg
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 75
Registriert: 21.08.2013, 12:51
Wohnort: BaWü in der Pampa
Wer verkauft bei fallenden Preisen schon gerne seine "teuer" erworbenen Münzen und realisiert Verluste? Ich würde auch eher warten, bis auf niedrigerem Niveau Ware angekauft werden konnte und diese dann mit normalen Spannen aktuell verkaufen. lifo/fifo gibt es hier ja wohl nicht.

Beitrag 13.09.2014, 14:18

veritas
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 118
Registriert: 27.08.2013, 17:53
Wohnort: daheim
Das würde ich so nicht sagen. Gerade, wenn der Goldpreis derart rasant und konsequent nach Süden zieht, dann bekommen es doch einige mit der Angst zu tun, und verkaufen. In den MA-Shops hat das Angebot an altem Handelsgold in den letzten Tagen schon recht ungewöhnlich zugenommen. Irgendwann hört das aber auch auf.

Grundsätzlich natürlich nicht. Es sollte auch nur ein Hinweis sein, dass es so kommen könnte, wie schon öfters. Nämlich, wenn der Goldpreis im Keller ist, die Leute trotzdem noch auf weitere Tiefstpreise warten, und sich dann wundern, wenn sie kaufen wollen, es gar nichts mehr zu kaufen gibt.

Die Händler bräuchten ja nur die Preise fix zu lassen. Wo ist der Unterschied zwischen George V und Victoria Krone? Im Ankauf gibt´s das selbe. Nein, ich denke, das Billiggold zum Mitnehmen ist jetzt schon nicht mehr ausreichend im Lager.

Beitrag 14.09.2014, 06:55

Benutzeravatar
Ladon
Moderator
Beiträge: 6664
Registriert: 17.05.2010, 13:38
Wohnort: Terra
Wer Gold vor, sagen wir, 20 Jahren gekauft hat um die auch hier im Forum immer wieder diskutierte und empfohlene Strategie des Werterhalts zu betreiben und im Rentenalter "vom (EM-) Vermögen" zu leben, der befindet sich vielleicht gerade in der Verkaufsphase, in der er/sie EM zum Lebensunterhalt abgibt.

Für so jemanden sind die heutigen Preise ein ziemlich schicker Gewinn und ihre Verkäufe haben überhaupt nichts mit Panik oder mangelndem Vertrauen in Gold zu tun, sondern sind genau das, was ursprünglich angestrebt wurde!
Höflichkeit ist keine Schwäche - Empathie ist keine Dummheit - Moral ist nicht moralinsauer

Beitrag 14.09.2014, 09:28

Benutzeravatar
Mithras
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 968
Registriert: 07.01.2011, 16:21
Wohnort: dort, wo ich die Schuhe ausziehe
@Ladon: Das hast Du präzise auf den Punkt gebracht! smilie_01

Zur Untermauerung ein Beispiel: Als einem hier in Berlin um 2010 herum (also zwischen etwa 2007 und 2012) die Tscherwonzen noch z.T. unter(!!!) Spot nachgeschmissen wurden, hat mir mal bei einem kurzen Plausch ein Mitarbeiter der Wechselstube angedeutet, daß die zumeist von Rentnern verkauft würden, die die Ende der 70er - also vor recht exakt 30 Jahren - in Westberlin als preiswertes Anlagegold gekauft hätten. Bzw. von ihren Erben...

Für mich als "Ossi" war die damalige Bedeutung der Teile im Goldmarkt der BRD völlig neu. Daß die Leute ausgerechnet solche Sowjet-Devotionalien als Anlage kauften?!? Die UdSSR war doch der Erzfeind im Kalten Krieg.... smilie_08
Goldigste Grüße,

Euer Mithras, der Goldjunge

Und nicht vergessen: "Papiergeld kehrt früher oder später zu seinem inneren Wert zurück: Null." [Voltaire, 1694-1778]

Beitrag 14.09.2014, 12:50

veritas
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 118
Registriert: 27.08.2013, 17:53
Wohnort: daheim
@Ladon

Glaubst du wirklich, alle handeln so, wie sie es in Friedenszeiten von sich geben? Gold dient nur zum Werterhalt, zur Absicherung, und wird notfalls an die Urenkel der Enkel vererbt. Für viele wird das stimmen, sicherlich auch auf die Überzahl der User hier, aber es ist kein geschriebenes Gesetz. Wer auf seinen Schatullen gutsortierter Krügerrand sitzt, für den könnte das zutreffen. Viele sind finanziell nicht so gut gestellt, und weil es Gold sein musste, waren es eben die billigen George´s V und Napoleon III zum Beispiel. Jetzt sehen die, wie die Luft immer dünner wird, und wissen nicht, wo die Reise hingeht. Da wird schnell mal die Hose nass, und sie rennen zum Händler. Oder gehören diese Gedanken in das Reich der Fabeln, weil für den normalen Goldhorter das Wort Panik ein Fremdwort ist? Ich denke eher, es sind noch zu viele Euroscheine unter den Leuten, die bei niedrigen Preisen dann dankend annehmen, übermäßig wegkaufen, und es daher nur nicht so auffällt. Schau Dir mal die aktuellen Angebote bei den M*Shops (besonders das Handelsgold, ganze Ladungen an lange nicht gesehenen Münzen) an! Sind das alles verscherbelte Erben von verstorbenen Opas? Glaube ich zumindest nicht so recht.

Beitrag 14.09.2014, 13:41

Benutzeravatar
Ladon
Moderator
Beiträge: 6664
Registriert: 17.05.2010, 13:38
Wohnort: Terra
@ veritas

Durch die Formulierung WER GOLD VOR ... BEFINDET SICH VIELLEICHT ... FÜR SO JEMANDEN ... hatte ich gehofft, dass deutlich ist, dass ich keineswegs ALLE meine, sondern eben diejenigen, die tatsächlich für 20, 30 oder 40 Jahre (ein "Erwerbsleben" halt) EM-Vermögen zur Alterssicherung "gehortet" haben.

Und vom Vererben habe ich überhaupt nicht geredet - ganz im Gegenteil.
Davon, dass es "gesetzmäßig" so wie von mir beschrieben sei, ebenfalls nicht.


Im Grunde sagst Du eigentlich genau das Gleiche wie ich, nur "anders herum": dass nämlich diejenigen, die auf (womöglich noch kurzfristige) Kursgewinne hofften, nun kalte Füße bekommen könnten und versuchen Verluste zu minimieren. Ich sagte, dass das - so hart es einen selbst auch ankommt im Fall der Fälle - "buy high, sell low" ein prinzipieller Fehler ist. Ich sagte NICHT, dass dieser Fehler nicht gemacht wird.
Höflichkeit ist keine Schwäche - Empathie ist keine Dummheit - Moral ist nicht moralinsauer

Beitrag 15.09.2014, 09:44

peter
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 659
Registriert: 17.08.2010, 08:25
Guten Tag,

@Titan Pound 1953 4000, 1960 1950 Stck. alle proof.

Erhielt heute meine Proof Long sets SOUTH Africa 1952, 1953,die enthalten jeweils 11 Muenzen gold,silber,kupfer ,

1 pound gold 7.32 gr fein, 0.5 pound gold, 3.66 gr. fein ,Preis pro Set 530 Euro inkl. Versand
Neuseeland.

Die Pound und 0.5 pound werden engl. Foren auch als Sovereign bezeichnet, da Gewicht , Waehrungseinheit, Abbild QIi , Koenig Ed. viii.

mfg
peter
peter24

Antworten