Wie wahrscheinlich ist eine Währungsreform

Diskussion zum Thema Investieren in Goldmünzen oder Goldbarren, Vorteile und Risiken, Medien-Hype oder sicherer Hafen

Moderatoren: Ladon, Forum-Team

Antworten

Beitrag 22.12.2010, 08:33

Spongebob
@scottjohnson

Weißt Du, wieviel Speicherplatz Videos ziehen?
Da reicht doch der Link, finde ich persönlich auch bequemer das Video in einem extra Fenster zu sehen.

Beitrag 22.12.2010, 08:47

MapleHF
... in dem Fall nicht.

Denn die Einbettung ist ja nur eine andere Form der Verlinkung. Dabei müssen nicht die kompletten Datenmengen des Videos hier rein.

MapleHF

Beitrag 22.12.2010, 09:20

Benutzeravatar
Ladon
Moderator
Beiträge: 6664
Registriert: 17.05.2010, 13:38
Wohnort: Terra
MapleHF hat geschrieben:... in dem Fall nicht.

Denn die Einbettung ist ja nur eine andere Form der Verlinkung. Dabei müssen nicht die kompletten Datenmengen des Videos hier rein.

MapleHF
Jo - aber drauf klicken muss er so oder so. Ob nur verlinkt oder eingebettet.
Höflichkeit ist keine Schwäche - Empathie ist keine Dummheit - Moral ist nicht moralinsauer

Beitrag 22.12.2010, 10:17

Spongebob
Dann reicht doch die Verlinkung?!?!?!?


Ladon, bin ich wieder zu blond? smilie_04

Beitrag 22.12.2010, 10:43

Benutzeravatar
Datenreisender
Gold-Guru
Beiträge: 9011
Registriert: 20.03.2010, 20:56
SPIEGEL-Streitgespräch
"Schrecken ohne Ende"

Die Wirtschaftswissenschaftler Peter Bofinger und Stefan Homburg über die Euro-Krise, die Folgen eines deutschen Ausstiegs aus der Währungsunion und die Frage, was Euro-Bonds und Spätzle miteinander verbindet.

http://www.spiegel.de/spiegel/0,1518,735669,00.html

Beitrag 22.12.2010, 11:18

Benutzeravatar
Ladon
Moderator
Beiträge: 6664
Registriert: 17.05.2010, 13:38
Wohnort: Terra
Spongebob hat geschrieben:Dann reicht doch die Verlinkung?!?!?!?
Ladon, bin ich wieder zu blond? smilie_04
Nö - ich wunderte mich nur selbst, weil ich eben so oder so auf irgendwas drauf klicken muss. Wozu sollte man was "einbetten" und den gold.de Server belasten, statt einfach ein neues Fenster/Tab aufzumachen. Ich glaube, ich hab' nicht kapiert worum es ging.

Besser ich halte mich da jetzt raus smilie_07
Höflichkeit ist keine Schwäche - Empathie ist keine Dummheit - Moral ist nicht moralinsauer

Beitrag 22.12.2010, 11:24

MapleHF
... der Unterschied bei der Einbettung liegt darin, dass eben kein neues Fenster geöffnet wird, sondern das Video (solange es nicht vergrößert wird) in der Oberfläche von Gold.de abgespielt wird.

Die Daten dazu kommen aber dennoch von youtube.

Aber im Grunde ist es egal, da habt Ihr Recht smilie_01

MapleHF

Beitrag 22.12.2010, 11:25

Benutzeravatar
Datenreisender
Gold-Guru
Beiträge: 9011
Registriert: 20.03.2010, 20:56
siggirabu hat geschrieben:Ich sehe 2011 ehrlich gesagt auch optimistisch Entgegen, meine Firma hat mich übernommen und mir im gleichen Zuge noch eröffnet das ich gleichzeitig eine Gehaltserhöhung von 100 bekomme.
Zitat von Stefan Homburg aus dem oben verlinkten SPIEGEL-Streitgespräch:
Die Ursache der Euro-Krise liegt auch nicht in einer Irrationalität der Finanzmärkte, sondern darin, dass manche Staaten über ihre Verhältnisse gelebt haben. Ein griechischer Lokführer verdient 5000 Euro netto im Monat, spanische Fluglotsen kommen auf 300 000 Euro im Jahr. Wollen Sie den deutschen Arbeitnehmern, die seit langem Schlusslichter bei der Lohnentwicklung sind, wirklich zumuten, derartige Einkommen mit noch höheren Steuern zu finanzieren?

Beitrag 22.12.2010, 11:41

silverlion
Der Pro-Euro-Bofinger: "Wie Japan hätten wir jeder Abwertung des Dollar mit Lohnzurückhaltung begegnen müssen, um die Wettbewerbsfähigkeit wiederherzustellen."

Ach so, sind die Löhne die letzten 10 Jahre doch gestiegen? smilie_08

Beitrag 22.12.2010, 11:42

Benutzeravatar
Datenreisender
Gold-Guru
Beiträge: 9011
Registriert: 20.03.2010, 20:56
silverlion hat geschrieben:Der Pro-Euro-Bofinger: "Wie Japan hätten wir jeder Abwertung des Dollar mit Lohnzurückhaltung begegnen müssen, um die Wettbewerbsfähigkeit wiederherzustellen."

Ach so, sind die Löhne die letzten 10 Jahre doch gestiegen? smilie_08
Ja, aber vornehmlich in den PIIGS-Staaten.

Beitrag 22.12.2010, 11:43

Benutzeravatar
999.9
Moderator
Beiträge: 1941
Registriert: 03.11.2009, 17:05
Wohnort: Rheinland
Sie sind gestiegen, aber nur analog zur Inflationsrate und nicht exorbitant wie in südlichen Ländern üblich.
Nichts hasst der im Denken geschulte mehr als die Negation der Logik.
Eine Unze bleibt eine Unze bleibt eine Unze! Mittler zwischen Hirn und H�nden muss das Herz sein!

Beitrag 22.12.2010, 12:16

Benutzeravatar
Ladon
Moderator
Beiträge: 6664
Registriert: 17.05.2010, 13:38
Wohnort: Terra
999.9 hat geschrieben:Sie sind gestiegen, aber nur analog zur Inflationsrate und nicht exorbitant wie in südlichen Ländern üblich.
Netto-Einkommen der Privathaushalte sind von 2003 bis 2008 um 2,9% gestiegen. Während dieser Zeitspanne hat die *offizielle* Inflationsrate zu einer Preissteigerung von knapp 10% geführt (NN Dez 10)

Ich würde sagen: Da wäre zum Inflationsausgleich noch einiges mehr nötig gewesen ... aber dann hätten wir ja genau das gemacht, was Du den südlichen Ländern vorwirfst.
Löhne - und übrigens auch die "leistungslosen Einkommen" aus Sozialhilfe (in allen Formen) - sind aber nicht das Problem. Das liegt vielmehr in der exorbitanten Steigerung der "leistungslosen Einkommen" aus Zinserträgen (in allen Formen, bis hin zu Erträgen aus sog. Finanzmarktprodukten).
Höflichkeit ist keine Schwäche - Empathie ist keine Dummheit - Moral ist nicht moralinsauer

Beitrag 22.12.2010, 12:21

Benutzeravatar
999.9
Moderator
Beiträge: 1941
Registriert: 03.11.2009, 17:05
Wohnort: Rheinland
Stichwort: Arbeits- und müheloses Zinseinkommen.
:wink:
Das ist die wahre Krux. :idea:
Nichts hasst der im Denken geschulte mehr als die Negation der Logik.
Eine Unze bleibt eine Unze bleibt eine Unze! Mittler zwischen Hirn und H�nden muss das Herz sein!

Beitrag 22.12.2010, 12:32

silverlion
Und inzwischen auch noch ohne Risiko da Steuerzahlerhaftung

Beitrag 22.12.2010, 12:58

scottjohnson
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 27
Registriert: 11.12.2010, 17:10
Kontaktdaten:
alles klar, offenbar funktioniert das mit dem einbetten der Videos nicht. Wäre nur bequemer, weil man dann nicht von Tab zu Tab springen müsste. Aber wenn das hier nicht geht, ist das ja auch kein Problem.

Beitrag 22.12.2010, 22:44

Benutzeravatar
silberinvestor
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 50
Registriert: 19.12.2010, 10:16
Wohnort: Burg
Ladon hat geschrieben:
999.9 hat geschrieben:Sie sind gestiegen, aber nur analog zur Inflationsrate und nicht exorbitant wie in südlichen Ländern üblich.
Netto-Einkommen der Privathaushalte sind von 2003 bis 2008 um 2,9% gestiegen. Während dieser Zeitspanne hat die *offizielle* Inflationsrate zu einer Preissteigerung von knapp 10% geführt (NN Dez 10)

Ich würde sagen: Da wäre zum Inflationsausgleich noch einiges mehr nötig gewesen ... aber dann hätten wir ja genau das gemacht, was Du den südlichen Ländern vorwirfst.
Löhne - und übrigens auch die "leistungslosen Einkommen" aus Sozialhilfe (in allen Formen) - sind aber nicht das Problem. Das liegt vielmehr in der exorbitanten Steigerung der "leistungslosen Einkommen" aus Zinserträgen (in allen Formen, bis hin zu Erträgen aus sog. Finanzmarktprodukten).
smilie_01

das ist auch der grund weshalb das finanzsystem versucht die zinsen unten zu halten. sie können nicht mehr nach oben gehen ohne das die halbe welt zahlungsunfähig wird. aber keine angst, wir leben im raubtier kapitalismus der wird einen weg finden die renditen zu erhöhen. der anleihemarkt zeigt wohin es geht, wenn keine anständigen zinsen gezahlt werden kauft der markt eben nicht. smilie_11
„Das Glück bevorzugt denjenigen, der darauf vorbereitet ist.“

Erfolgreich gehandelt mit: schlopper

Beitrag 23.12.2010, 09:38

Leprechaun
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 41
Registriert: 18.11.2010, 15:59
Wohnort: Freistaat Bayern
Schuldenpulverfass soll noch nächstes Jahr hochgehn.

http://www.mmnews.de/index.php/wirtscha ... diert-2011

Beitrag 23.12.2010, 10:53

Benutzeravatar
silberinvestor
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 50
Registriert: 19.12.2010, 10:16
Wohnort: Burg
smilie_14

dann kommen nun doch die eurobonds. wie schrecklich der euro macht nochmal 5 jahre.
„Das Glück bevorzugt denjenigen, der darauf vorbereitet ist.“

Erfolgreich gehandelt mit: schlopper

Beitrag 23.12.2010, 11:10

Benutzeravatar
Datenreisender
Gold-Guru
Beiträge: 9011
Registriert: 20.03.2010, 20:56
Leprechaun hat geschrieben:Schuldenpulverfass soll noch nächstes Jahr hochgehn.

http://www.mmnews.de/index.php/wirtscha ... diert-2011
Zuerst dachte ich - naja, mal wieder MMnews - aber dann habe ich heute morgen in der F.A.Z. den folgenden Artikel gelesen:


Kommunalanleihen
Angst vor neuer Krise an der Wall Street

Der Markt für amerikanische Kommunalanleihen galt lange als langweilig, aber sicher. Jetzt warnen Analysten vor steigenden Kreditausfällen und einer Ausweitung der Krise wie am Hypothekenmarkt vor drei Jahren.

http://www.faz.net/s/Rub09A305833E12405 ... ntent.html

Antworten