Software um das Portfolio zu managen?

Diskussion zum Thema Investieren in Goldmünzen oder Goldbarren, Vorteile und Risiken, Medien-Hype oder sicherer Hafen

Moderatoren: Ladon, Forum-Team

Antworten

Beitrag 03.10.2015, 16:41

Goldständer
½ Unze Mitglied
Beiträge: 7
Registriert: 02.10.2015, 09:47
Wie behält man am besten den Überblick über seine Gold/Silbersammlung?
Wenn man regelmässig Gold/Silber zu verschiedenen Kursen in verschiedenen Stückelungen kauft verliert man schnell den Überblick wieviel das ganze Metall wert ist.

Gibts da ne elegante Software um das zu protokollieren oder einfach ne Excel Tabelle und fertig?

Beitrag 03.10.2015, 18:23

Benutzeravatar
goldmatze
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 142
Registriert: 02.06.2012, 16:29
Wohnort: Berlin
Ich komme mit ner xls recht gut klar. Man muss genügend Spalten bilden, um filtern zu können. Ich habe auf 1/10tel Gramm genau den Überblick, kann nach z.B. Land, Serie, Gewicht, Münze/Barren/Medaille filtern, habe Jahressummen.
Sage mir deinen Namen - und ich sage dir, wie du heißt.

Beitrag 04.10.2015, 20:40

Escudo
1 Unze Mitglied
Beiträge: 13
Registriert: 27.09.2015, 22:20
Wohnort: irgendwo in D
Denke auch, dass Excel für "normale" Mengen und Komplexität ideal ist.
Eine Tabelle z.B. mit den folgenden Angaben

Kauf-Datum
Verkäufer
Münze (Bezeichnung)
Land
Jahrgang
Feingewicht
Preis in Eur
Preis pro g (interessant für Auswertungen, wie teuer man eingekauft hat)

Ausgewertet wird in einfachen Pivots oder Diagrammen. Dazu braucht ggf. einige Hilfsspalten
Jahr / Monat des Kaufes (ist einfacher als aus dem Datum zu filtern)
Spotpreis beim Kaufzeitpunkt
etc.

Einfach erweiterbar und übersichtlich ;)
Mit Gold ist jede Festung zu erobern.

Beitrag 04.10.2015, 20:53

keaton21
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 23
Registriert: 07.07.2015, 13:15
Klar, Excel oder Google Spreadsheet geht immer.

Da ich aber nicht immer zum PC rennen möchte um mal was nachzusehen, habe ich mir

iBullion - Edelmetallverwaltung für iOS zugelegt.

https://itunes.apple.com/de/app/ibullio ... 98139?mt=8

Finde ich eigentlich ganz gut gelungen zum tracken den Bestands und recht übersichtlich, solange man sich nicht in x Sammelgebiete verfranst.

Beitrag 04.10.2015, 21:50

Goldständer
½ Unze Mitglied
Beiträge: 7
Registriert: 02.10.2015, 09:47
hab gerade dieses gratis Tool gefunden: https://bullion.nwtmint.com/mybulliontracker.php und es macht einen guten Eindruck. Leider unterstützt es nur $ als Währung :(

Beitrag 04.10.2015, 23:10

Benutzeravatar
Argentum13
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 861
Registriert: 18.05.2010, 20:50
Wohnort: Ostwestfalen
Leute, es ist euch doch klar, dass eure Daten in einer App wohl kaum sicher sein werden. Möchte nicht wissen, wer alles einen Zugriff auf die penible Auflistung eures EM-Bestandes bekommt. Dann könnt ihr sie auch gleich an die Pinnwand bei Facebook packen.
Erfolgreich gehandelt mit über 10 Forum-Nutzern
-----------------------------------------------------------------------------------

Beitrag 08.10.2015, 10:19

Escudo
1 Unze Mitglied
Beiträge: 13
Registriert: 27.09.2015, 22:20
Wohnort: irgendwo in D
Argentum13 hat geschrieben:Leute, es ist euch doch klar, dass eure Daten in einer App wohl kaum sicher sein werden. Möchte nicht wissen, wer alles einen Zugriff auf die penible Auflistung eures EM-Bestandes bekommt. Dann könnt ihr sie auch gleich an die Pinnwand bei Facebook packen.
Sehe ich auch so, solche Daten einer App zu überlassen ist grob fahrlässig. In einer Zeit wo selbst große Konzerne und Ministerien reihenweise gehackt werden (bekannt wird ohnehin nur die Spitze des Eisberges) ist die Auflistung eines EM-Bestandes wie eine Einladung. Auf dem Telefon finden sich noch ergänzende Angaben wie Standortinformationen, Anwesenheitszeiten etc, da braucht man als Einbrecher gar nicht mehr suchen... Hitliste frei Haus inkl. der genauen Beutesumme und Zeiten mit ungestörtem Zugang smilie_11
Aber es ist ja sooo bequem...
Mit Gold ist jede Festung zu erobern.

Beitrag 08.10.2015, 20:52

keaton21
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 23
Registriert: 07.07.2015, 13:15
Ach und deswegen kauft ihr auch ausschließlich via Tafel und nie über das Internet / Onlineshop?!?

smilie_10

Klar, möglich das irgendein usbekischer Hacker rausfinden kann das ich nun die ein oder andere 10er Krone habe, aber dadurch weiß er immer noch nicht wo 8)

Jetzt müsste er schon seinen rumänische Kidnappingtrupp zu mir, meiner Frau oder zum Kindergarten meiner Kinder schicken um es aus mir rauszupressen ... gut, dann bekommen sie halt ihre Unze smilie_04

Beitrag 09.10.2015, 12:05

Klecks
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1563
Registriert: 28.11.2011, 14:16
Irgendwelche usbekische Hacker sind m.E. die harmloseste Alternative... Spätesten seit Snowden sollte doch endgültig jedem klar sein, warum jede noch so unwichtige/unnötige App mit administrativen Rechten sowie Zugriff aufs Geotracking, Browserverlauf/Cookies und und Kontaktlisten hat. Wer's nicht glaubt, kann ja mal selbst nachsehen: Selbst rein lokal(!) genutzte Apps wie Wecker oder Diashow, die überhaupt keine Netzverbindung bräuchten, sind mit remote control-Rechten und Zugriffsrechten auf Netzwerkdienste, Lokationsinformationen (GPS Geotracking & GSM Location Idendifier) und Nutzer- / Systemdaten ausgestattet. Wozu wohl?

Dass das meistverwendete Smartphone- und Tablet-Betriebssystem Android von dem [s]NSA-Ableger[/s] erfolgreichen Unternehmen Google kostenlos(!) herausgegeben wird, ist natürlich reiner Zufall.
smilie_10
Das Leben ist zu kurz, um alle Fehler selber zu machen.

Beitrag 09.10.2015, 14:44

Escudo
1 Unze Mitglied
Beiträge: 13
Registriert: 27.09.2015, 22:20
Wohnort: irgendwo in D
Klecks hat geschrieben: Selbst rein lokal(!) genutzte Apps wie Wecker oder Diashow, die überhaupt keine Netzverbindung bräuchten, sind mit remote control-Rechten und Zugriffsrechten auf Netzwerkdienste, Lokationsinformationen (GPS Geotracking & GSM Location Idendifier) und Nutzer- / Systemdaten ausgestattet. Wozu wohl?

smilie_09

Um genau zu sein macht es z.B, das I-Fön auch ganz ohne Apps
http://www.n24.de/n24/Nachrichten/Netzw ... ihnen.html

.. und neu ist das nicht, das gibt es in aller Öffentlichkeit seit Jahren, z.B hier aus 2011:
http://www.heise.de/ct/artikel/Wirbel-u ... 36861.html
Mit Gold ist jede Festung zu erobern.

Beitrag 09.10.2015, 17:44

keaton21
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 23
Registriert: 07.07.2015, 13:15
Oh Schock ... meine Daten können gesammelt werden? :shock:

Wollte schon grad mein 6s in die Ecke pfeffern und umswitchen, aber dann ...

http://www.chip.de/artikel/Google-Andro ... 32429.html

... musste ich mir die Frage stellen "Pest oder Cholera?"

Nee, mal ernsthaft .. ihr habt ja Recht, aber wer auch bisher was anderes geglaubt hat ist selber schuld. Man sollte natürlich ein wenig auf seine Daten aufpassen, aber auch mal ab und an ohne Alu-Hut aus dem Haus gehen.

Wer natürlich ausschließlich seine Paranoia ausleben möchte, für den bleibt letzten Endes nur ...

Bild

und

[img]https://forum.gold.de/userpix/7656_einf ... uch1_1.jpg[/img]

Beitrag 09.10.2015, 18:36

Benutzeravatar
goldmatze
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 142
Registriert: 02.06.2012, 16:29
Wohnort: Berlin
Das sind ja interessante Ausführungen. Ich vergaß: die aktuellen Daten stelle ich unverschlüsselt ins www, damit Schäuble mitlesen kann. Die Idee, dass bestimmte Daten besser im Tresor auf der Festplatte (Kaspers Sicherheit) aufgehoben sind, habe ich in einem Anfall von Exhibitionismus fallen gelassen.
Sage mir deinen Namen - und ich sage dir, wie du heißt.

Beitrag 09.10.2015, 22:08

Klecks
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1563
Registriert: 28.11.2011, 14:16
goldmatze hat geschrieben:Das sind ja interessante Ausführungen. Ich vergaß: die aktuellen Daten stelle ich unverschlüsselt ins www, damit Schäuble mitlesen kann. Die Idee, dass bestimmte Daten besser im Tresor auf der Festplatte (Kaspers Sicherheit) aufgehoben sind, habe ich in einem Anfall von Exhibitionismus fallen gelassen.

smilie_20 smilie_01
Das Leben ist zu kurz, um alle Fehler selber zu machen.

Beitrag 09.10.2015, 22:15

Klecks
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1563
Registriert: 28.11.2011, 14:16
keaton21 hat geschrieben: Nee, mal ernsthaft .. ihr habt ja Recht, aber wer auch bisher was anderes geglaubt hat ist selber schuld. Man sollte natürlich ein wenig auf seine Daten aufpassen, aber auch mal ab und an ohne Alu-Hut aus dem Haus gehen.
Klar kann man es auch übertreiben. Und bei manchen Daten ist es auch schwierig bis unmöglich, sie vor unerwünschten Zugriff zu schutzen, jedenfalls wenn man nicht für den Rest seines Lebens ohne Strom und Telefon auf der Alm leben will.

Im Umkehrschluß aber auch noch das letzte Bisschen Privatsphäre ausgerechnet den Geräten auszuliefern, die sich praktisch nullkommagarnicht gegen Datenklau sichern lassen? Nee, also... Ich weiß nicht wie ich das einordnen soll, da schwanke ich zwischen Fatalismus und bodenloser Dummheit. smilie_13
Das Leben ist zu kurz, um alle Fehler selber zu machen.

Antworten