Deutsche 100 Euro Goldmünzen.

Diskussion zum Thema Investieren in Goldmünzen oder Goldbarren, Vorteile und Risiken, Medien-Hype oder sicherer Hafen

Moderatoren: Ladon, Forum-Team

Beitrag 13.02.2011, 00:56

Benutzeravatar
Silberhörnchen
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 249
Registriert: 19.11.2010, 17:44
Wohnort: München
silverlion hat geschrieben:Und sie sind 999, verkauft sich notfalls an die Schmelze ohne Abschlag
Stimmt so nicht ganz, da die Schmelzkosten auch beim 999 nicht zu vernachläßigen sind und beim Ankauf eingepreist werden. Allerdings braucht nichts geschieden oder raffiniert zu werden, so dass der Abschlag ca. die Hälfte der sonst üblichen 15-20% ausmachen sollte. Abhängig von der Menge - für 100 kg Gold kriegst Du nunmal bessere Konditionen als für eine halbe Unze.

Bei Kitco liegt z.B. der Preis für nicht anerkanntes (unrecognized) 999 Gold ca. 9% unter dem anerkannter Barren bzw. Münzen, die so wie sie sind weiterverkauft werden können.
From the notebook of Lazarus Long (Robert Heinlein 1973):
Stupidity cannot be cured with money, or through education, or by legislation. Stupidity is not a sin, the victim can't help being stupid. But stupidity is the only universal capital crime.

Beitrag 13.02.2011, 11:52

annamaus1annamaus
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 132
Registriert: 03.02.2011, 20:10
Wohnort: in der Mitte Bayerns
ihr wollt Eure 100er Goldeuros doch hoffentlich nicht einschmelzen lassen.
Oder doch? smilie_12
Naja, vielleicht kann man zumindest das Etui noch brauchen smilie_10

Beitrag 13.02.2011, 12:34

Benutzeravatar
Silberhörnchen
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 249
Registriert: 19.11.2010, 17:44
Wohnort: München
:shock:
Natürlich nicht! Die armen schnuckligen Goldies!

Es ging mir hier darum, klar zu machen, dass die Vorstellung "Ich habe Metall mit Feingehalt xy, also ist es automatisch mindestens den Spotpreis wert!" ein leider weit verbreiteter Mythos ist.

Wenn es sich nicht um beim Käufer "anerkannte" Münzen oder Barren handelt, ist der Sammlerwert nur Schall und Rauch und selbst vom reinen Materialwert gibt's deutliche Abschläge. "Anerkannte" Produkte sind die, die ohne weitere Prüfung problemlos sofort weiterverkauft werden können oder tatsächlich allgemein als Zahlungsmittel akzeptiert werden. Da entfällt der Schmelzaufwand bzw. die Kosten des Raffinierens natürlich. Alles andere kostet den Käufer nun mal was, und das Hobby "Extreme Geldverschenking" ist nicht so wirklich weit verbreitet.

Daran kann man auch sofort unseriöse Aufkäufer erkennen. Wenn jemand im großen Stil EM zu einem Preis kauft, der deutlich über dem liegt, was er selbst realistischerweise beim Weiterverkauf erzielen könnte, muß was faul sein.

Leider finden sich immer genug Leute auf die der Spruch "Gier frist Hirn" zutrifft.
From the notebook of Lazarus Long (Robert Heinlein 1973):
Stupidity cannot be cured with money, or through education, or by legislation. Stupidity is not a sin, the victim can't help being stupid. But stupidity is the only universal capital crime.

Antworten