Was haltet Ihr von diesem Angebot?

Günstige Angebote bei Auktionshäusern und Online-Shops, Sonder-Aktionen von Händlern, Geheimtipps und kuriose Versteigerungen

Moderatoren: Ladon, Forum-Team, Mod-Team

Beitrag 15.01.2011, 15:37

Goldengel
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 30
Registriert: 26.06.2010, 01:21
Hallo,

bin grad auf folgendes Angebot gestoßen:

1oz Bermudas 25 Dollars Sea Venture Palladium PP

für 739,00 €

bei www.edelmetalle-münzen.de (ist mit dem Link ein wenig seltsam... smilie_08 )

Was haltet Ihr von diesem Angebot?

Viele Grüße

Beitrag 15.01.2011, 15:49

Benutzeravatar
Silbersucher
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 407
Registriert: 04.04.2010, 10:17
Wohnort: im Mittelrheintal
Hallo!

Mit Palladium kenne ich mich nicht aus.

Aber der Händler ist voll und ganz OK.
Ich habe da auch schon öfter bestellt und bin richtig zufrieden.

Ich habe mal nachgeschaut.
Die 1oz Bermudas 25 Dollars Sea Venture Palladium PP ist ein Einzelstück.

Zufrieden getauscht mit:
Aurifer, bluesnow, Bullionstattsuppe, dr.feelgood, Goldlutze, Goldsucher, hifi.fan, IndianHead, JoWiBe, Kilimutu, KRAlex, mauersgold, platypusi, Schlopper, Silberhamster, Silverlady, Silversurfer, Tazwild, Wetterfrosch u.a.

Beitrag 15.01.2011, 20:22

Benutzeravatar
Silberhamster
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1258
Registriert: 22.12.2010, 19:54
Wohnort: Thüringen
Hallo, da der Metallpreis netto bei 592,00 Euro (brutto 705) die Unze liegt, würde ich diese nicht kaufen , für solche Münzen gibt es wenig Käufer . Außerdem hat Palaldium wie Platin und silberbarren 19% MWST, die bei einem späteren Verkauf nicht erzielt werden. Palladiumpreis ist zu stark von der Autoindustrie abhängig.
Wahre Worte sind nicht schön, schöne Worte sind nicht wahr ( Laotse)

Beitrag 15.01.2011, 23:06

skeptisch4ever
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 36
Registriert: 08.01.2011, 23:40
Wohnort: Germania Superior
solange Du nicht sagst, aus welcher Motivation Du Dich mit dem Gedanken trägst, die genannte Münze zu kaufen ...

... solange kann Dir auch niemand eine vernünftige Antwort geben!

Beitrag 15.01.2011, 23:52

Benutzeravatar
old_harry
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 314
Registriert: 19.09.2010, 11:20
Wohnort: Berlin
Goldengel hat geschrieben:Hallo,

bin grad auf folgendes Angebot gestoßen:

1oz Bermudas 25 Dollars Sea Venture Palladium PP

für 739,00 €

bei www.edelmetalle-münzen.de (ist mit dem Link ein wenig seltsam... smilie_08 )

Was haltet Ihr von diesem Angebot?

Viele Grüße
Das Angebot ist günstig. Zwecks Diversifikation kann man auch ruhig ein bisschen Palladium da haben.
Außerdem sieht die Münze super aus. Wenn Du gerade Geld übrig hast: Kaufen! smilie_16
Wenn man eine Katze auseinandernehmen will, um zu sehen, wie sie funktioniert, hat man als erstes eine nicht funktionierende Katze in den Händen. (Douglas Adams)

Beitrag 16.01.2011, 07:53

Benutzeravatar
HerrHansen
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 540
Registriert: 21.10.2010, 11:48
Wohnort: Schleswig-Holstein
Ich Frage mich immer, ob es für Palladium wirklich einen vergleichbaren Markt gibt wie für Gold und Silber. Aus meiner Sicht gibt es ihn nicht.

Soeit mir bekannt, werden 50% der Jahresproduktion für Katalysatoren eingesetzt, ein Großteil der verbleibenden Hälfte wird von der Schmuckindustrie (u.a. als Ersatz von Platin bei der Weißgoldherstellung) und für Nano-Techniken verwendet.

OK - "Nano-Produkten" wird aktuell eine rosige Zukunft vorausgesagt. Wenn Platin teuer bleibt, wird auch im Schmuckbereich weiter substituiert. Aber wie lange wird der KFZ-Bereich Katalysatoren verwenden? Die Branche sucht sich aufgrund des limitierenden Faktors Rohöl ihr Glück in alternativen Antriebstechnologien.

Wenn man in den letzten Wochen allerhand Analysten-Meinungen verfolgt hat, äußern sich mehrere Richtung eines Preisanstiegs basierend auf der Nachfrae der KFZ-Hersteller. Bricht diese Nachfrage weg, sehe ich persönlich kein Kursanstiegspotential mehr.

Trotzdem reizt auch mich die Anschaffung von Palladiummünzen, aber wenn ich die 19% USt berücksichtige, denke ich, dass ich wenn ich mit für das eingesetzte Kapital Gold zulege, besser fahren werde.
bisher >40 erfolgreich abgeschlossene Transaktionen

Beitrag 16.01.2011, 09:18

Benutzeravatar
Datenreisender
Gold-Guru
Beiträge: 9011
Registriert: 20.03.2010, 20:56
HerrHansen hat geschrieben:Ich Frage mich immer, ob es für Palladium wirklich einen vergleichbaren Markt gibt wie für Gold und Silber. Aus meiner Sicht gibt es ihn nicht.
Edelmetalle zur Geldanlage sind für mich Gold und Silber. Punkt.
Platin und Palladium laufen für mich eher unter der Rubrik "Rohstoffe".
Sind Münzen und Barren aus Platin und Palladium überhaupt bankhandelsfähig?
HerrHansen hat geschrieben:Wenn Platin teuer bleibt, wird auch im Schmuckbereich weiter substituiert.
Meine Ehering ist aus 950er Platin. Musste Frauchen damals unbedingt haben, weil die Ringe noch teurer und noch schwerer waren als vergleichbare Goldringe. Der hohe Preisunterschied liegt aber wohl auch mit an der wesentlich schwierigeren Verarbeitung von Platin. Und optisch? Fast jeder hält das für Edelstahl ... :wink:

Beitrag 16.01.2011, 09:42

Benutzeravatar
HerrHansen
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 540
Registriert: 21.10.2010, 11:48
Wohnort: Schleswig-Holstein
Datenreisender hat geschrieben: Und optisch? Fast jeder hält das für Edelstahl ... :wink:
Das werde ich mal anmerken... bei all den Hinweisen in den letzten Monaten 8)

Zum Thema Bankhandelsfähigkeit:
Meine Sparkasse würde Platinmünzen beschaffen und verkaufen, aber Ankauf? Fehlanzeige.
Palladium beschafft meine Sparkasse gar nicht erst. Naja, selbst der Silberankauf bei Sparkassen ist alles andere als einfach...
bisher >40 erfolgreich abgeschlossene Transaktionen

Beitrag 16.01.2011, 09:50

Benutzeravatar
Ladon
Moderator
Beiträge: 6664
Registriert: 17.05.2010, 13:38
Wohnort: Terra
Datenreisender hat geschrieben: Edelmetalle zur Geldanlage sind für mich Gold und Silber. Punkt.
...
smilie_01
Datenreisender hat geschrieben: Meine Ehering ist aus 950er Platin. Musste Frauchen damals unbedingt haben, weil die Ringe noch teurer und noch schwerer waren als vergleichbare Goldringe. ...
Wäre Massivgold nicht NOCH schwerer gewesen? smilie_06
Höflichkeit ist keine Schwäche - Empathie ist keine Dummheit - Moral ist nicht moralinsauer

Beitrag 16.01.2011, 09:53

Benutzeravatar
Datenreisender
Gold-Guru
Beiträge: 9011
Registriert: 20.03.2010, 20:56
Ladon hat geschrieben:Wäre Massivgold nicht NOCH schwerer gewesen? smilie_06
Stimmt. Aber Platin ist sehr hart und deshalb kann man Ringe in 950er Feinheit bekommen.
Die liegen, verglichen mit einem gleich grossen Goldring, wirklich sehr schwer in der Hand.

Beitrag 16.01.2011, 10:05

Benutzeravatar
Ladon
Moderator
Beiträge: 6664
Registriert: 17.05.2010, 13:38
Wohnort: Terra
Ich glaube in Arabien und Indien gibt es durchaus Schmuck aus Massivgold ...

(Aber ich hab' das nicht so ernst gemeint ... in Gebieten unter -40°C würde sich daher auch der selbst kühlende Quecksilberring anbieten - ein technologisches Schmuckstück (Habe ich da eine Marktlücke gefunden?) und NOCH schwerer.)

smilie_10
Höflichkeit ist keine Schwäche - Empathie ist keine Dummheit - Moral ist nicht moralinsauer

Beitrag 16.01.2011, 10:07

nameschonweg
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1605
Registriert: 20.03.2010, 19:38
Datenreisender hat geschrieben:Edelmetalle zur Geldanlage sind für mich Gold und Silber. Punkt.
Momentan sehe ich das genauso, würde das aber nicht bis in alle Ewigkeit so festschreiben wollen - zu Zeiten des Goldverbotes in den USA konnten nur Sammlermünzen behalten werden (Frage der Definition) und dies auch nur in sehr engen Grenzen. Dafür ging dann Goldschmuck weg wie warme Semmeln, da dieser weiterhin erlaubt gewesen ist. Sollte soetwas auch hier wieder drohen, gehts mit den ganzen Münzen ab zum Goldschmied und dann werden daraus nette Schmuckstücke gemacht :)

Die richtige Anlageform ist vor allem eine Frage der äußeren Umstände - und die können sich im Laufe der Zeit auch mal ändern :)

Beitrag 16.01.2011, 10:30

dobby
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 339
Registriert: 16.08.2010, 16:58
Wenn ich's hätte würde ich dann, beim Goldmünzen-Verbot, z.B. das nette Dürer-Häschen von Beuys kopieren oder jahreszeitlich umarbeiten Weihnachtsmann-Osterhase-Pfingstochse-Weihnachtsmann..... smilie_01

Beitrag 16.01.2011, 11:17

Goldengel
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 30
Registriert: 26.06.2010, 01:21
Vielen Dank erstmal für die vielen Meinungen smilie_01

Also wenn ich das richtig verstanden habe ist das Angebot preislich relativ gut. Von der Sicherheit des Shops her mach ich mir keine Sorgen, da er für mich in erreichbarer Nähe liegt und ich dann selbst hin gehen würde.

Die einzige Frage bleibt jetzt noch für mich, ob ich Palladium haben will oder nicht. smilie_08

Hach ja, Gold und Silber haben rein vom Gefühl her schon was reizvolleres smilie_06

Viele Grüße

Beitrag 16.01.2011, 11:38

Benutzeravatar
Datenreisender
Gold-Guru
Beiträge: 9011
Registriert: 20.03.2010, 20:56
nameschonweg hat geschrieben:zu Zeiten des Goldverbotes in den USA konnten nur Sammlermünzen behalten werden (Frage der Definition) und dies auch nur in sehr engen Grenzen.
Geld durfte ebenfalls behalten werden. Genau aus diesem Grund wurde in dieser Zeit als Konkurrenz zu den historischen Goldmünzen und den Goldbarren ja auch die erste Bullionmünze (der Krugerrand) erfunden.

Beitrag 16.01.2011, 13:18

Benutzeravatar
Ladon
Moderator
Beiträge: 6664
Registriert: 17.05.2010, 13:38
Wohnort: Terra
Goldengel hat geschrieben:...
Hach ja, Gold und Silber haben rein vom Gefühl her schon was reizvolleres ...
smilie_02

Und wenn Du jemandem erzählst, dass Du "x" Unzen Gold und "y" Kilo Silber besitzt, dann löst das beinahe Ehrfurcht aus (Oft gepaart mit "Was ist das für ein Spinner" (Nicht dass ich mit meinem EM besitz "hausieren" ginge)). Ich glaube, wenn Du sagst: Ich besitze "z" Unzen Palladium ist die Antwort eher: Ja, ich hab' auch Butter im Kühlschrank.

Platin, Palladium &Co = Zum Spekulieren, für (EM-)Spieler vielleicht ganz nett - aber ich will "richtiges" Edelmetall.
Sonst wären Uranoxid-Pellets ja auch eine Überlegung.
Höflichkeit ist keine Schwäche - Empathie ist keine Dummheit - Moral ist nicht moralinsauer

Beitrag 16.01.2011, 13:32

Benutzeravatar
old_harry
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 314
Registriert: 19.09.2010, 11:20
Wohnort: Berlin
Ladon hat geschrieben:Sonst wären Uranoxid-Pellets ja auch eine Überlegung.
Hm.. Wenn Du da mal ein paar Händler nennen könntest, wäre das sehr hilfreich. smilie_02
Wenn man eine Katze auseinandernehmen will, um zu sehen, wie sie funktioniert, hat man als erstes eine nicht funktionierende Katze in den Händen. (Douglas Adams)

Beitrag 16.01.2011, 14:24

Benutzeravatar
Datenreisender
Gold-Guru
Beiträge: 9011
Registriert: 20.03.2010, 20:56
old_harry hat geschrieben:
Ladon hat geschrieben:Sonst wären Uranoxid-Pellets ja auch eine Überlegung.
Hm.. Wenn Du da mal ein paar Händler nennen könntest, wäre das sehr hilfreich. smilie_02
Da bist Du hier wohl falsch.
Aber Du könntest Mitglied der CDU bzw. CSU oder auch der FDP werden, die sollen da ja bestens vernetzt sein ... :wink:

Beitrag 17.01.2011, 01:13

gummersbacher
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 117
Registriert: 12.04.2010, 22:40
Datenreisender hat geschrieben:Sind Münzen und Barren aus Platin und Palladium überhaupt bankhandelsfähig?
Das habe ich mich auch immer gefragt,zumindest bei den Australischen Koala Münzen scheint es so zu sein.

http://www.bw-bank.de/imperia/md/conten ... reitag.pdf

Beitrag 17.01.2011, 06:01

Benutzeravatar
Ladon
Moderator
Beiträge: 6664
Registriert: 17.05.2010, 13:38
Wohnort: Terra
old_harry hat geschrieben:
Ladon hat geschrieben:Sonst wären Uranoxid-Pellets ja auch eine Überlegung.
Hm.. Wenn Du da mal ein paar Händler nennen könntest, wäre das sehr hilfreich. smilie_02
Firma CAMECO, Kanada smilie_02
Höflichkeit ist keine Schwäche - Empathie ist keine Dummheit - Moral ist nicht moralinsauer

Antworten