Infotausch bei Münzschnäppchen

Günstige Angebote bei Auktionshäusern und Online-Shops, Sonder-Aktionen von Händlern, Geheimtipps und kuriose Versteigerungen

Moderatoren: Ladon, Forum-Team

Antworten

Beitrag 01.10.2012, 21:08

Benutzeravatar
Goldfriese
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 343
Registriert: 01.01.2012, 23:40
Zweifler0815 hat geschrieben: die sind beidseitig sichtbar in einer transparenten Kunststoffhülle, aber fest im Pappblister verschlossen...
Die sitzen also richtig fest drin? Hast ne PN.

Beitrag 01.10.2012, 21:11

Benutzeravatar
Zweifler0815
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 339
Registriert: 06.01.2011, 23:42
Goldfriese hat geschrieben:
Zweifler0815 hat geschrieben: die sind beidseitig sichtbar in einer transparenten Kunststoffhülle, aber fest im Pappblister verschlossen...
Die sitzen also richtig fest drin? Hast ne PN.
Ja, die 5 Münzen (eine je Prägestätte) sind fest drin und können im Grunde nur rausgenommen und verkapselt werden, wenn man den Blister zerschneidet...
Vielleicht soll ich mal ein Foto machen?

Beitrag 01.10.2012, 21:18

Benutzeravatar
Goldfriese
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 343
Registriert: 01.01.2012, 23:40
Zweifler0815 hat geschrieben: Vielleicht soll ich mal ein Foto machen?
Ja! smilie_23

Beitrag 01.10.2012, 21:21

Benutzeravatar
Zweifler0815
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 339
Registriert: 06.01.2011, 23:42
Also hier so sehen die aus, wenn man sie aufklappt. Übrigens meine Lieblingsausgabe, m.E. eine der besten Münzen - 50 Jahre Deutsche Mark..
Ich hab auch noch welche, die noch original in Folie verschweißt sind und noch nie aufgeklappt wurden.
BildBild
Zuletzt geändert von Zweifler0815 am 01.10.2012, 21:27, insgesamt 1-mal geändert.

Beitrag 01.10.2012, 21:26

Benutzeravatar
Zweifler0815
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 339
Registriert: 06.01.2011, 23:42
Die Verpackung ist sicher suboptimal, da der Pappblister auch relativ schnell abgegrabbelt wird, wenn nicht in Folie....
Man kann sie aber in einem Karton stehend lagern... und es ist nur eine diversifizierte Anlage für mich. Nichts für Numismatiker, da die Auflage ja auch sehr hoch war...
Die Münzen gefallen mir aber naturgemäß immer noch sehr gut, kann mich auch schlecht davon trennen.
Also wie gesagt, mein Tipp: als Orientierung den Preis der günstigsten Kilomünze heranziehen. Wenn man die 14 Ausgaben zu dem Preis bekommt, würde ich einen Kauf schon in Erwägung ziehen (Vorteil Silber kleiner Stückelung, bekannte Währung, gut - früher die Nominalwertabsicherung...) :P

Beitrag 01.10.2012, 21:32

Benutzeravatar
Goldfriese
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 343
Registriert: 01.01.2012, 23:40
Numismatiker bin ich bestimmt nicht, ich grabbel alles an, was nicht verpackt ist :mrgreen:

Das geht hierbei aber ja nicht, die Münzen stecken doch fest in Folie, oder? Oder kann man die Schutzfolie wegklappen? Irgendwie seh ich da sowas...

Diese Münze find ich auch am schönsten. Viele Münzen in einer, und dann noch die gute alte Mark! smilie_15

Beitrag 01.10.2012, 21:37

Benutzeravatar
Zweifler0815
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 339
Registriert: 06.01.2011, 23:42
Na ja, es sind schon die Spiegelglanz-Ausgaben, die jaaa eigentlich nicht zum Begrabbeln vorgesehen sind. :cry: Daher sind sie auch nicht herausnehmbar - jedenfalls wahrscheinlich nicht, ohne den Blister zu zerstören (habs nicht ausprobiert)
Aber ich kann dich verstehen... - tu es einfach, es sind keine numismatischen Kostbarkeiten....

Beitrag 01.10.2012, 21:44

Benutzeravatar
Goldfriese
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 343
Registriert: 01.01.2012, 23:40
Zweifler0815 hat geschrieben:- tu es einfach, es sind keine numismatischen Kostbarkeiten....
Nein, mach ich ja gar nicht. Wollt doch nur wissen, ob es geht, verstehe nämlich immer noch nicht ganz, wie die nun eingepackt sind, bin ein wenig dumm :?

Die fünf Münzen stecken in einem Blister, um den herum, vorn und hinten, ist ein Pappdeckel, welcher wiederum quasi die Innenseite eines Minibüchleins ist?

Beitrag 01.10.2012, 21:49

Benutzeravatar
Zweifler0815
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 339
Registriert: 06.01.2011, 23:42
Ja, genau - die Münzen sind in dieser Pappe eingelassen, Vorder- und Rückseite sichtbar durch transparenten Kunststoff wie auf dem Foto...
Dieser Pappdeckel ist wiederum quasi die (einzige) Innenseite dieses "Büchleins", das ich nicht von außen fotografiert hab, da du es ja beim Händler siehst...

Beitrag 01.10.2012, 22:04

Benutzeravatar
Goldfriese
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 343
Registriert: 01.01.2012, 23:40
Ich danke dir, Zweifler smilie_14

Beitrag 02.10.2012, 07:39

Benutzeravatar
Silberhamster
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1258
Registriert: 22.12.2010, 19:54
Wohnort: Thüringen
Britannia 1/10 OZ Gold bei pro aurum um 148,00 €, Versandksoten bis 1.000,00 € 9,95 über 1.000,00 € jedoch 19,95 € dürfte ein guter Preis sein, siehe hier
http://www.proaurum.de/home/edelmetalls ... ionen.html
Gilt nicht nur für Newsletterkunden.
Beschränkt auf 1.000 Stück gesamt, Aktion gilt noch ca 10 Tage
Grüße
Silberhamster
Wahre Worte sind nicht schön, schöne Worte sind nicht wahr ( Laotse)

Beitrag 04.10.2012, 20:20

Benutzeravatar
Goldesel-2011
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 24
Registriert: 20.06.2012, 16:58
Wohnort: Dahäm
Also ich habe mir drei Springböcke in Form dieses Cash Gold Bars bei MDM auf Rechnung gekauft. Nun kam vor etwas über einer Woche die Bestätigungsmail mit einem Betrag von 50,31€ inkl. 1,50€ Versand.
Nun war heute der Postmann da und wollte von mir 52,31€(per Nachname!!) was und wieso berechnen die jetzt 2,00€ mehr???
Es geht ja jetzt nicht um die 2€ aber mir gehts ums Prinzip und wenn ich ne Rechnung von denen mit 2€ weniger vorliegen habe, möcht ich auch nur dieses bezahlen.
Wie würdet Ihr euch Verhalten?
Bitte um kurze Hilfe.
Wer braucht schon Geld, wenn es doch Gold gibt.

Beitrag 04.10.2012, 20:37

ghel
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 269
Registriert: 11.12.2011, 12:07
Goldesel-2011 hat geschrieben:Also ich habe mir drei Springböcke in Form dieses Cash Gold Bars bei MDM auf Rechnung gekauft. Nun kam vor etwas über einer Woche die Bestätigungsmail mit einem Betrag von 50,31€ inkl. 1,50€ Versand.
Nun war heute der Postmann da und wollte von mir 52,31€(per Nachname!!)
Du hast sicher Zahlweise per Rechnung ausgemacht, das stand auch in der Bestellbestätigung, und trotzdem wurde es per Nachnahme geschickt? Da kommt es drauf an ob Du es unter diesen Umständen dem Postboten noch abnehmen möchtest oder nicht. Verpflichtet wärst Du dazu nicht. Aber dafür ists ja zu spät-
Goldesel-2011 hat geschrieben:was und wieso berechnen die jetzt 2,00€ mehr???
Das ist der Aufschlag der Post und deshalb nicht Bestandteil der Rechnung. Bei Zahlung per Nachnahme steht das normalerweise bei den Versandkosten und der Zahlweise. Hier mal ein Hinweis, wie er bei einem anderen Shop zu sehen ist: http://www.alternate.de/html/help/help. ... cId=15#pod

Beitrag 04.10.2012, 20:52

Benutzeravatar
Goldesel-2011
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 24
Registriert: 20.06.2012, 16:58
Wohnort: Dahäm
Vielen Dank erstmal für deine superschnelle Anwort. Hast mir sehr weitergeholfen. Ich habe die Sendung zum Glück noch nicht angenommen. :lol: Kenne zum Glück den Postboten und habe mit ihm ausgemacht, dass ich erstmal mit dem Versender Rücksprache halten muss und gegebenfalls die Sendung in der Poststelle abhole.

Vielen Dank nochmal für deine kompetente Antwort. smilie_01
Wer braucht schon Geld, wenn es doch Gold gibt.

Beitrag 05.10.2012, 07:36

avalon
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 61
Registriert: 25.03.2012, 22:32
Goldesel-2011 hat geschrieben:Also ich habe mir drei Springböcke in Form dieses Cash Gold Bars bei MDM auf Rechnung gekauft. Nun kam vor etwas über einer Woche die Bestätigungsmail mit einem Betrag von 50,31€ inkl. 1,50€ Versand.
Nun war heute der Postmann da und wollte von mir 52,31€(per Nachname!!)
Also ich würde die Lieferung wohl auch erst mal ablehnen (wie Du es bereits gemacht hast). Wenn Lieferung auf Rechnung vereinbart und bestätigt wurde, kann keine Lieferung per Nachnahme (übrigens mit "h"; ohne "h" wäre es an "den richtigen Nachname" ja korrekt :wink: ; sorry, couldn't resist aufgrund der Doppeldeutigkeit :wink: ) erfolgen.

Teile das einfach MDM mit, daß das korrekt geregelt wird. Notfalls muß die Lieferung eben zurückgehen und erneut auf Rechnung versendet werden.

Das ist zumindest meine Meinung.

Beitrag 05.10.2012, 07:45

avalon
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 61
Registriert: 25.03.2012, 22:32
Übrigens, Du kannst auch deren Bestätigungsmail (mit dem Inhalt "auf Rechnung") gleich an MDM weiterleiten und um Klärung bitten. Dann hast Du das auch noch "schwarz auf weiß" vorliegen - falls benötigt.

Bisher habe ich die Erfahrung gemacht, daß die auf Mails relativ schnell reagieren (hatte das allerdings bisher nur 1x probiert); gegen 8 Uhr Mail geschrieben und gegen 14 Uhr (ca. 6 Stunden später) eine Antwort erhalten.

Beitrag 05.10.2012, 11:51

Benutzeravatar
huggy
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 46
Registriert: 12.08.2011, 12:09
Hatte ich bei MDM auch schon.
Die hatten sich auf Ihre Allgemeinen Geschaetsbedingungen berufen, dass sie jederzeit die Zahlungsart umstellen koennen.
Erst nach meinem Anruf wurde bei mir auf Rechnung umgestellt, die Lieferung per Nachnahme habe ich nicht angenommen.

Beitrag 09.10.2012, 08:24

Silberlinge
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 39
Registriert: 09.05.2011, 09:14
Wohnort: Nordhessen
Also,

meine beiden MDM-Elche (bestellt am 31.8.) sind 6.10. angekommen smilie_09
Kanada ist ja schließlich auch nicht um die Ecke :mrgreen:
aber trotz des weiten Weges schaun sie noch super aus!!! smilie_23

Beitrag 09.10.2012, 08:51

playzi
Newcomer
Beiträge: 1
Registriert: 03.09.2012, 07:09
Wohnort: Niedersachsen
Meine sind auch seit ein paar Tagen da :-) ... sehen auch ganz gut aus smilie_01

Beitrag 09.10.2012, 09:09

Benutzeravatar
Saratoga
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 68
Registriert: 22.12.2010, 09:13
Kann ich mich nur anschließen. Meine beiden Elche sind auch angekommen. Einer leider mit Milchflecken, der andere dafür makellos :D
Und die 20$ kommt auch bald... smilie_09
Gesundheit ist, mit Sich und der Natur im Reinen zu sein.

Mehrfach erfolgreich gehandelt.

Antworten