Betrüger bei ebay unterwegs mit Messing-Krügerrand Münzen

Günstige Angebote bei Auktionshäusern und Online-Shops, Sonder-Aktionen von Händlern, Geheimtipps und kuriose Versteigerungen

Moderatoren: Ladon, Forum-Team

Gesperrt

Beitrag 11.04.2011, 16:41

Benutzeravatar
Silberhamster
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1258
Registriert: 22.12.2010, 19:54
Wohnort: Thüringen
Habe mal enay etwas Feuer unter dem allerwertesten gemacht mit einer e-mail:

Sehr geehrte Damen und Herren!

Drei Mitlgieder, möglicherweise ein Mitglied mit 3 accounts,
sind bei ebay für mich e_indeutig in betrügerischer Absicht unterwegs._
Es werden Krügerrand-Nachprägungen über ebay bei einem Händler
um 3-5 EUR gekauft und die Münzen dann so eingestellt, daß
Bieter glauben, die Münzen seien echte Godlmünzen, sogar in der Kategorie Goldmünzen.
In der Beschreibugn steht das Wort Goldauflage so zart, daß es nicht
audffällt, die letzten Münzeh mit einem Wert von max 20,00 EUR
wurden um 600,00 und 960,00 EUR verkauft.
http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?Vie ... 0660875005
http://cgi.ebay.de/1-Unze-Krugerrand-Go ... 2c5bfc4678
http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?Vie ... 0591541531
http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?Vie ... 0668011179
http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?Vie ... 0517517582
*die Beschreibungstexte sind ident nur in anderer Farbe* es handelt sich um die 3 Mitglieder
lauradean87, matrix 3003 und molala10 es steht zuerst Goldmünze, dann ich kenne mich
nicht aus und zuletzt ganz zart kaum lesbar Goldauflage, es wurden schon Beträge von 960,00
und 600,00 EUR für eine Münze bezahlt die keine10,00 EUR wert ist, ebay sollte das dringend abstellen,
es handelt sich hier eindeutig um Betrug und müßte das dringend abgestellt werden, ebay will doch
seine Plattform nicht gewerbsmäßigen Betrügern zur Verfügung stellen.
Nur der Hinweis 31 Gramm fällt einem Kenner auf, da der Krügerrand 33 Gramm wiegt.
Aber WER weiß das schon, mancher denkt an eine Unze Feingold.
Daß die Farbe auch nciht stimmt, da der Krügerrand leicht rötliche Farbe hat,
fällt auch nur einem Kenner auf.
Ich bin seit 12/2003 unter xxxxxxxxxxxxxx ebay Mitglied und bin über
derartige Vorgänge empört. Ich gehe davon aus, daß Sie etwas unternehmen
werden. EIne neue Sparte Repliken, Nachprägungen o.a.wäre hilfreich wer dort
nicht einstellt, riskiert dann eine Löschung seines Angebotes.,
Mit freundlichen Grüßen
xxxxxxxxxxxxxxxxxxx
Ich bin gespannt, vielleicht sollte ebay ein paar hundert solcher e-mail bekommen ....
Grüße
silberhamster

smilie_01
Wahre Worte sind nicht schön, schöne Worte sind nicht wahr ( Laotse)

Beitrag 11.04.2011, 16:51

Benutzeravatar
antonreich
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 84
Registriert: 21.01.2011, 15:43
Fin hat geschrieben:
antonreich hat geschrieben:Wenn's Deppen gibt, die sich so ein Schrott zulegen, dann Pech gehabt, muss ich sagen.
Mehr haben die nicht verdient...
Nicht fair Anton.
Ich sag Dir, ich staune immer wieder, wie naiv arglos viele sind. Und sie sollten es auch sein dürfen, oder? Wäre diese Welt dann nicht eine bessere? Und der Verbraucherschutz wird auch in D groß geschrieben. Da hat man dann sowas vielleicht nicht auf dem Zettel.

Mir sind die Schädigungen in diesem Fall zu groß. 1000 EUR Verlust könnten entstehen pro Münze. Das ist mir zuviel für "Lehrgeld".
Hinzu kommt, daß auch ich von Händlern auf Treu und Glauben kaufen muß.
Du magst denken, daß mich das schützt. Ich denke das auch solange ich mich in D bewege. Außerhalb gelten andere Regeln.

Nein, wir sind unserer Gesellschaft mehr schuldig als das.
Ach, ist doch alles Litteratur! Keiner ist vor Dummheit und Gier geschützt.

Wer ins Klo langt, dem stinken die Finger... Diese Anzeigen stinken doch zum Himmel!
Man kann einfach sofort feststellen, daß so etwas die reine Verarschung ist.
Ebay ist kein Ort, um Au und Ag zu kaufen, da wimmelt es nur an Betrügern.
Wenn man für 1.000 € einen Krüger kauft, kontaktiert man den Käufer. Man holt das persönlich ab oder läßt es bleiben. Wenn ich einen Krüger für 900 € sehe, mache es mich stutzig und ich mache einfach einen Riesen Bogen drum. Dies passiert nur, weil viele gierig sind und jeden Cents umdrehen wollen.
Ich lege lieber 100-150 € drauf und kaufe beim gewöhnten Händler, da weiß ich, was ich bekomme.
Bei solchen Beträgen kommt es nicht mehr auf 100 € an, verdammt noch mal!

Für mich gilt: Lieber kein Geschäft, als ein schlechtes Geschäft.

Wer bei Au und Ag sparen will, begeht sich einfach in gefährliche Situationen.
Zuletzt geändert von antonreich am 11.04.2011, 16:54, insgesamt 1-mal geändert.
Erfolgreiche EM-Ankäufe bei mir erlebten Molch40 (VK) | guenterh (VK) | Micka (VK) | roseliese (VK) | silverspider (VK)

"Sesterz-nichts-mehr-Wert-sein!" - Miraculix in "Obelix Gmbh & Co.KG" (Band XXIII)

Beitrag 11.04.2011, 16:52

wolleblockshop
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 249
Registriert: 02.06.2010, 17:31
smilie_33

Beitrag 11.04.2011, 17:02

wolleblockshop
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 249
Registriert: 02.06.2010, 17:31
smilie_33

Hallo,

alles was ich zum Thema geschrieben habe ist weg nur ein Smillie erscheint,was habe ich falsch gemacht.

lg wolleblockshop


**Kluge Leute lernen auch von ihren Feinden **

Beitrag 11.04.2011, 17:29

mister x
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 157
Registriert: 28.12.2010, 10:27
Silberhamster hat geschrieben:Habe mal enay etwas Feuer unter dem allerwertesten gemacht mit einer e-mail:

Sehr geehrte Damen und Herren!

Drei Mitlgieder, möglicherweise ein Mitglied mit 3 accounts,
sind bei ebay für mich e_indeutig in betrügerischer Absicht unterwegs._
Es werden Krügerrand-Nachprägungen über ebay bei einem Händler
um 3-5 EUR gekauft und die Münzen dann so eingestellt, daß
Bieter glauben, die Münzen seien echte Godlmünzen, sogar in der Kategorie Goldmünzen.
In der Beschreibugn steht das Wort Goldauflage so zart, daß es nicht
audffällt, die letzten Münzeh mit einem Wert von max 20,00 EUR
wurden um 600,00 und 960,00 EUR verkauft.
http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?Vie ... 0660875005
http://cgi.ebay.de/1-Unze-Krugerrand-Go ... 2c5bfc4678
http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?Vie ... 0591541531
http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?Vie ... 0668011179
http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?Vie ... 0517517582
*die Beschreibungstexte sind ident nur in anderer Farbe* es handelt sich um die 3 Mitglieder
lauradean87, matrix 3003 und molala10 es steht zuerst Goldmünze, dann ich kenne mich
nicht aus und zuletzt ganz zart kaum lesbar Goldauflage, es wurden schon Beträge von 960,00
und 600,00 EUR für eine Münze bezahlt die keine10,00 EUR wert ist, ebay sollte das dringend abstellen,
es handelt sich hier eindeutig um Betrug und müßte das dringend abgestellt werden, ebay will doch
seine Plattform nicht gewerbsmäßigen Betrügern zur Verfügung stellen.
Nur der Hinweis 31 Gramm fällt einem Kenner auf, da der Krügerrand 33 Gramm wiegt.
Aber WER weiß das schon, mancher denkt an eine Unze Feingold.
Daß die Farbe auch nciht stimmt, da der Krügerrand leicht rötliche Farbe hat,
fällt auch nur einem Kenner auf.
Ich bin seit 12/2003 unter xxxxxxxxxxxxxx ebay Mitglied und bin über
derartige Vorgänge empört. Ich gehe davon aus, daß Sie etwas unternehmen
werden. EIne neue Sparte Repliken, Nachprägungen o.a.wäre hilfreich wer dort
nicht einstellt, riskiert dann eine Löschung seines Angebotes.,
Mit freundlichen Grüßen
xxxxxxxxxxxxxxxxxxx
Ich bin gespannt, vielleicht sollte ebay ein paar hundert solcher e-mail bekommen ....
Grüße
silberhamster

smilie_01
das ist gut was du hier herausgefunden hast.
ich habe mich auch mal umgeschaut und habe die gleichen seiten gefunden,auch ein paar mehr.
fakt ist jedoch,das die GOLDAUFLAGE ,,leider,, in der größenordnung steht das man es lesen kann.
also hat man leider pech gehabt.
-----wer lesen kann ist klar im VORTEIL-------- :!:
währe die schrift mit world so gemacht worden das die schriftgröße bei ebay garnicht gebe,
würde man eine zustimmung bekommen,über fälschung.

naja,aber sich solche münzen kauft von 900 und mehr euros sollte eigentlich auch schon etwas erfahrung haben,oder auch mal im internet(wie hier gold.de oder silber.de) mal sich bisschen erkundigen.

Beitrag 11.04.2011, 17:30

Rudi Ratlos
½ Unze Mitglied
Beiträge: 8
Registriert: 10.03.2011, 16:38
und guckst du auf das Bewertungsprofil von molala10,dann siehst du , daß ein Verkäufer

lauradean87 , an molala10 ? auch schon verkauft,und eine plus Bewertung bekommen hat.

Der wird sich doch nicht selber ...... ??

Beitrag 11.04.2011, 17:33

mister x
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 157
Registriert: 28.12.2010, 10:27
antonreich hat geschrieben:
Fin hat geschrieben:
antonreich hat geschrieben:Wenn's Deppen gibt, die sich so ein Schrott zulegen, dann Pech gehabt, muss ich sagen.
Mehr haben die nicht verdient...
Nicht fair Anton.
Ich sag Dir, ich staune immer wieder, wie naiv arglos viele sind. Und sie sollten es auch sein dürfen, oder? Wäre diese Welt dann nicht eine bessere? Und der Verbraucherschutz wird auch in D groß geschrieben. Da hat man dann sowas vielleicht nicht auf dem Zettel.

Mir sind die Schädigungen in diesem Fall zu groß. 1000 EUR Verlust könnten entstehen pro Münze. Das ist mir zuviel für "Lehrgeld".
Hinzu kommt, daß auch ich von Händlern auf Treu und Glauben kaufen muß.
Du magst denken, daß mich das schützt. Ich denke das auch solange ich mich in D bewege. Außerhalb gelten andere Regeln.

Nein, wir sind unserer Gesellschaft mehr schuldig als das.
Ach, ist doch alles Litteratur! Keiner ist vor Dummheit und Gier geschützt.

Wer ins Klo langt, dem stinken die Finger... Diese Anzeigen stinken doch zum Himmel!
Man kann einfach sofort feststellen, daß so etwas die reine Verarschung ist.
Ebay ist kein Ort, um Au und Ag zu kaufen, da wimmelt es nur an Betrügern.
Wenn man für 1.000 € einen Krüger kauft, kontaktiert man den Käufer. Man holt das persönlich ab oder läßt es bleiben. Wenn ich einen Krüger für 900 € sehe, mache es mich stutzig und ich mache einfach einen Riesen Bogen drum. Dies passiert nur, weil viele gierig sind und jeden Cents umdrehen wollen.
Ich lege lieber 100-150 € drauf und kaufe beim gewöhnten Händler, da weiß ich, was ich bekomme.
Bei solchen Beträgen kommt es nicht mehr auf 100 € an, verdammt noch mal!

Für mich gilt: Lieber kein Geschäft, als ein schlechtes Geschäft.

Wer bei Au und Ag sparen will, begeht sich einfach in gefährliche Situationen.
du hast recht,lieber kein geschäft,als ein schlechtes. smilie_12
bei ebay wurde auch eine 1oz goldmünze für bis zu 605 euro verkauft.
im jahr jetzt 2011 nicht im jahr 2008 oder so!
na da frag ich mich doch,warum man nicht stutzig wird!!!
na das merkt man doch,man wird doch nicht 1000 euro auf den tisch legen und dann für 600 euro + gebühren
verkaufen. smilie_40 smilie_40

Beitrag 11.04.2011, 17:58

Benutzeravatar
Oscar
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 173
Registriert: 06.01.2010, 11:29
Wohnort: Thüringen; A4/A9
Ich beschäftige mich ja auch mit solchen Angeboten und beobachte diese und melde fleißig an ebay. Antwort erhielt ich bis jetzt nicht. :evil: das Problem was ich sehe, ist, daß man an den Verkäufer nicht heran kommt. Betrug setzt eine Täuschungshandlung voraus, genau das macht der Verkäufer nicht. Wenn auch kleingedruckt, er gibt es an. Sei ein mit "Goldauflage" oder "NP". Alles weitere beim §263 StGb fällt dann (keine Täuschung, kein Irrtum, keine Vermögensverfügung, kein Vermögensnachteil). Das das ganze "moralisch" verwerflich ist, keine Frage. Nur ebay könnte das handeln und so etwas sperren. Ich kaufte bei einem Verkäufer mal was und bezahlte per PayPal. Da die Summe über den sonstigen Einnahmen des Verkäufers lag, sperrten sie ihn kurzer Hand und teilten mir das mit: "...wir stellten verdächtige Aktivitäten fest...". Ich erhielt zwar mein Geld zurück, aber hier reagierte ebay. Warum dann nicht bei solchen Angeboten, die offensichtlich lediglich zum Betrügen da sind.
Fülle die Jahre mit Leben und nicht das Leben mit Jahren!

Beitrag 11.04.2011, 18:07

Fin
Du übersiehst die Tatsache, daß es um eine Versteigerung geht.
bei ebay wurde auch eine 1oz goldmünze für bis zu 605 euro verkauft
Da kauft keiner für 600 Euro den Krugerrand. Das wäre ja sicher ein Moment des sich Wunderns. Sondern hier wird ersteigert so billig wie geht.
Eine Versteigerung ist absolut nichts Anrüchiges. Man darf mit Recht erwarten, daß es fair zugeht. Besonders unter einem Markennamen "ebay". Genau das aber passiert bei ebay nicht. Ebay bewegt sich nunmehr aus meiner Sicht in einer Grauzone.
Daß die Staatsgewalten das zulassen oder nicht stoppen, hat mit dem Fehlverhalten nichts zu tun.
Diese Art von Geschäften verstoßen nach meinem Empfinden gegen die guten Sitten. Und da man Anzeigen bei der Polizei online machen kann - ich hab damit kein Problem.

Silberhamster: Wohin hast Du Deinen Text geschickt? (Emailadresse?) Und darf ich Deine Idee guttenbergen???

Beitrag 11.04.2011, 18:11

mister x
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 157
Registriert: 28.12.2010, 10:27
NOCHMAL an alle,ein verkäufer wurde gerade bei ebay gelöscht!
er hatte deutlich geschrieben,das es eine 1oz und eine 1/2oz gold sei,ohne kleingedruckt,es sei nur
copy oder gold auflage.
es hat gereicht das ebay ihn jetzt gespert hat und alle angebote (immerhin 14 stück bei jedem unzen und halbe unzen)verkauft werden sollten jetzt gelöscht wurden!!

aus sicherheitsgründen werde ich die person hier im forum nicht nennen,jedoch schon mal sagen,das
es höhstwahrscheinlich zum gericht kommen wird.

tja da hat er wohl pech gehabt,wollte sich das mit dem gold auflage wohl sparen! smilie_40

naja,sollte jemand von euch hier im forummmmm noch so was bei ebay finden,das nirgenswo
steht das es eine copy oder goldauflage ist,bitte bei ebay melden!!!!

hier sind ja richtige dedektive bei gold.de! smilie_12 smilie_14

Beitrag 11.04.2011, 18:11

Fin
@Oscar:
Die Statuten eines Unternehmens liegen beim Unternehmen. Die gehen da eiskalt nach Gewinnmaximierung vor. Also muß nur genug Druck kommen. Einer von uns könnte eine Anzeige machen, die die anderen wiederholen (sprich: abschreiben) - fliegen da 10 rein zum selben Fall - wer weiß?

Beitrag 11.04.2011, 18:14

mister x
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 157
Registriert: 28.12.2010, 10:27
Fin hat geschrieben:Du übersiehst die Tatsache, daß es um eine Versteigerung geht.
bei ebay wurde auch eine 1oz goldmünze für bis zu 605 euro verkauft
Da kauft keiner für 600 Euro den Krugerrand. Das wäre ja sicher ein Moment des sich Wunderns. Sondern hier wird ersteigert so billig wie geht.
Eine Versteigerung ist absolut nichts Anrüchiges. Man darf mit Recht erwarten, daß es fair zugeht. Besonders unter einem Markennamen "ebay". Genau das aber passiert bei ebay nicht. Ebay bewegt sich nunmehr aus meiner Sicht in einer Grauzone.
Daß die Staatsgewalten das zulassen oder nicht stoppen, hat mit dem Fehlverhalten nichts zu tun.
Diese Art von Geschäften verstoßen nach meinem Empfinden gegen die guten Sitten. Und da man Anzeigen bei der Polizei online machen kann - ich hab damit kein Problem.

Silberhamster: Wohin hast Du Deinen Text geschickt? (Emailadresse?) Und darf ich Deine Idee guttenbergen???
bei solchen auktionen merkt man aber auch schon bei solchen relativ hohen preisklassen,wo die grenze ist.
also meiner erfahrung kann man bei 2-3h schon sagen,das der preis sich nur minimal hoch bewegt,da der fas schon fast beim überlaufen ist. z.b.2h vor auktionsende eine 1oz gold bei ca.980-1040euro steht.

gibt aber natürlich auch fälle wo man halt draufreinfällt,hast natürlich auch recht. smilie_01

Beitrag 11.04.2011, 18:15

Benutzeravatar
Ladon
Moderator
Beiträge: 6619
Registriert: 17.05.2010, 13:38
Wohnort: Terra
Oscar hat geschrieben:... Ich kaufte bei einem Verkäufer mal was und bezahlte per PayPal. Da die Summe über den sonstigen Einnahmen des Verkäufers lag, sperrten sie ihn kurzer Hand und teilten mir das mit: "...wir stellten verdächtige Aktivitäten fest...". ....
Sowas hatte ich auch mal. Da haben sie die Auktion NACH dem Kauf rausgenommen! Und ich hatte direkt mit PayPal gezahlt. Da bekommt man einen Schrecken.
Kontakt mit dem Verkäufer aufgenommen - und die sehr nette Dame war völlig aufgelöst und wusste auch nicht recht was passiert war. Geld war ja schon da. Völlig abstrus.
Wir haben damals den Deal dann eben ohne eBay problemlos abgeschlossen ... (die Welt besteht nicht nur aus Betrügern)

Ich glaube einfach, bei eBay interessiert sich niemand für diesen Markt. Da hat keiner eine Ahnung und es macht sich auch keiner Gedanken. Das ist m.E. nicht mal Böswilligkeit oder bloße Profitgier. Das ist denen nur einfach nicht wichtig. Und die gehen stur nach "Schema F" vor. Wieviele "Beschwerden" werden da wohl am Tag eingehen?
Andere gibt es schon genug

Beitrag 11.04.2011, 18:18

mister x
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 157
Registriert: 28.12.2010, 10:27
Fin hat geschrieben:@Oscar:
Die Statuten eines Unternehmens liegen beim Unternehmen. Die gehen da eiskalt nach Gewinnmaximierung vor. Also muß nur genug Druck kommen. Einer von uns könnte eine Anzeige machen, die die anderen wiederholen (sprich: abschreiben) - fliegen da 10 rein zum selben Fall - wer weiß?
währe sogar echt eine gute idee! smilie_12 smilie_01
ach ja wer das vllt. nicht weiß,man muss nicht der geschädigte sein,wenn man was zu unrecht bemerkt oder dazu sieht kann man natürlich auch selber helfen oder in diesem fall zur anzeige bringen.

bei ebay bitte aufpassen!!!!!!!

bei uns im revier kommen sehr sehr viele und sagen das bei ebay kleinanzeigen,aber auch bei ebay
sehr viel betrogen wird,und wenn wir(die polizei) die verursacher finden wollen,sind die schon auf deutsch gesagt
über alle berge,leider! smilie_04

Beitrag 11.04.2011, 18:18

Benutzeravatar
antonreich
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 84
Registriert: 21.01.2011, 15:43
Oscar hat geschrieben:Ich beschäftige mich ja auch mit solchen Angeboten und beobachte diese und melde fleißig an ebay. Antwort erhielt ich bis jetzt nicht. :evil: das Problem was ich sehe, ist, daß man an den Verkäufer nicht heran kommt. Betrug setzt eine Täuschungshandlung voraus, genau das macht der Verkäufer nicht. Wenn auch kleingedruckt, er gibt es an. Sei ein mit "Goldauflage" oder "NP". Alles weitere beim §263 StGb fällt dann (keine Täuschung, kein Irrtum, keine Vermögensverfügung, kein Vermögensnachteil). Das das ganze "moralisch" verwerflich ist, keine Frage. Nur ebay könnte das handeln und so etwas sperren. Ich kaufte bei einem Verkäufer mal was und bezahlte per PayPal. Da die Summe über den sonstigen Einnahmen des Verkäufers lag, sperrten sie ihn kurzer Hand und teilten mir das mit: "...wir stellten verdächtige Aktivitäten fest...". Ich erhielt zwar mein Geld zurück, aber hier reagierte ebay. Warum dann nicht bei solchen Angeboten, die offensichtlich lediglich zum Betrügen da sind.
Es ist natürlich super gut gemeint vor Dir, aber Ebay ist einfach unter allen Kanonen, was diese Thematik anbelangt.

Die machen Kohle damit und wenn der Betrug nicht auffliegt, machen die Schweine auch deftig Kasse, daher lohnt es sich auf so was nicht einzugehen. Nur wenn die in die Klemme der Justiz kommen, wirbeln sie ein bißchen Luft und gut ist... Spar Dir den Aufwand. Ebay ist für mich ein notwendiges Übel, man kann dort bis 200 € ausgegeben wenn Paypal-Zahlung vorliegt, aber zig-Tausende € über diesen Laden abwickeln ist einfach selbstmörderisch.

Da kauft man bei ehrlichen Leuten des Forums oder bei den Händlern, die hier werben.
Selber kaufe ich immer bei ag24...

Betrüger wird's leider immer geben, weil es auch Leuten gibt, die in den Betrug reintappen. So einfach ist das.

Ich zitiere McNamara: "You can't change the human nature."
Erfolgreiche EM-Ankäufe bei mir erlebten Molch40 (VK) | guenterh (VK) | Micka (VK) | roseliese (VK) | silverspider (VK)

"Sesterz-nichts-mehr-Wert-sein!" - Miraculix in "Obelix Gmbh & Co.KG" (Band XXIII)

Beitrag 11.04.2011, 18:21

mister x
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 157
Registriert: 28.12.2010, 10:27
Ladon hat geschrieben:
Oscar hat geschrieben:... Ich kaufte bei einem Verkäufer mal was und bezahlte per PayPal. Da die Summe über den sonstigen Einnahmen des Verkäufers lag, sperrten sie ihn kurzer Hand und teilten mir das mit: "...wir stellten verdächtige Aktivitäten fest...". ....
Sowas hatte ich auch mal. Da haben sie die Auktion NACH dem Kauf rausgenommen! Und ich hatte direkt mit PayPal gezahlt. Da bekommt man einen Schrecken.
Kontakt mit dem Verkäufer aufgenommen - und die sehr nette Dame war völlig aufgelöst und wusste auch nicht recht was passiert war. Geld war ja schon da. Völlig abstrus.
Wir haben damals den Deal dann eben ohne eBay problemlos abgeschlossen ... (die Welt besteht nicht nur aus Betrügern)

Ich glaube einfach, bei eBay interessiert sich niemand für diesen Markt. Da hat keiner eine Ahnung und es macht sich auch keiner Gedanken. Das ist m.E. nicht mal Böswilligkeit oder bloße Profitgier. Das ist denen nur einfach nicht wichtig. Und die gehen stur nach "Schema F" vor. Wieviele "Beschwerden" werden da wohl am Tag eingehen?
ja,hast vollkommen recht,bei ebay sitzen ja auch keine gold,silber profis und kennen sich mit diesen sachen aus!!
die schauen nur ob es was sehr auffäliges ist,sowie z.b.feindliche deutlich zusehende zeichen oder beleidigungen.

Beitrag 11.04.2011, 18:27

mister x
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 157
Registriert: 28.12.2010, 10:27
antonreich hat geschrieben:
Oscar hat geschrieben:Ich beschäftige mich ja auch mit solchen Angeboten und beobachte diese und melde fleißig an ebay. Antwort erhielt ich bis jetzt nicht. :evil: das Problem was ich sehe, ist, daß man an den Verkäufer nicht heran kommt. Betrug setzt eine Täuschungshandlung voraus, genau das macht der Verkäufer nicht. Wenn auch kleingedruckt, er gibt es an. Sei ein mit "Goldauflage" oder "NP". Alles weitere beim §263 StGb fällt dann (keine Täuschung, kein Irrtum, keine Vermögensverfügung, kein Vermögensnachteil). Das das ganze "moralisch" verwerflich ist, keine Frage. Nur ebay könnte das handeln und so etwas sperren. Ich kaufte bei einem Verkäufer mal was und bezahlte per PayPal. Da die Summe über den sonstigen Einnahmen des Verkäufers lag, sperrten sie ihn kurzer Hand und teilten mir das mit: "...wir stellten verdächtige Aktivitäten fest...". Ich erhielt zwar mein Geld zurück, aber hier reagierte ebay. Warum dann nicht bei solchen Angeboten, die offensichtlich lediglich zum Betrügen da sind.
Es ist natürlich super gut gemeint vor Dir, aber Ebay ist einfach unter allen Kanonen, was diese Thematik anbelangt.

Die machen Kohle damit und wenn der Betrug nicht auffliegt, machen die Schweine auch deftig Kasse, daher lohnt es sich auf so was nicht einzugehen. Nur wenn die in die Klemme der Justiz kommen, wirbeln sie ein bißchen Luft und gut ist... Spar Dir den Aufwand. Ebay ist für mich ein notwendiges Übel, man kann dort bis 200 € ausgegeben wenn Paypal-Zahlung vorliegt, aber zig-Tausende € über diesen Laden abwickeln ist einfach selbstmörderisch.

Da kauft man bei ehrlichen Leuten des Forums oder bei den Händlern, die hier werben.
Selber kaufe ich immer bei ag24...

Betrüger wird's leider immer geben, weil es auch Leuten gibt, die in den Betrug reintappen. So einfach ist das.

Ich zitiere McNamara: "You can't change the human nature."
mein höhster betrag bei ebay waren mal etwas über 8100euro für em.
der verkaüfer hat mir den versand per werttransport angeboten,jedoch bin ich um einfach sicher zugehen mit ein paar freunden zu ihm gefahren und die em abgeholt.
war eine angenehme transaktion.das silber was ich dort gekauft hatte war auch natürlich echt,habe es in der wohnung kontroliert.

also,wenn es auch um solche preise geht,dann ambesten persöhnlich treffen und mit ambesten paar oder mehreren freunden mitnehmen(auch paar männer mitnehmen)man weiß ja nie.... smilie_01

Beitrag 11.04.2011, 18:33

Morgi7141
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 254
Registriert: 26.02.2011, 22:24
Wohnort: ca. 384000 km vom Mond
siehste...doch paar Männer mitnehmen smilie_14

Meine russischen Freunde sind Klasse ! smilie_01

Beitrag 11.04.2011, 18:33

Benutzeravatar
Landgraafer
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 317
Registriert: 02.01.2011, 13:07
Eine Beschwerde zu bearbeiten kostet halt auch Ebay Geld - die Frage ist dann endlich - was bringt es ebay und wo ist zukúnftig der Nutzen fúr ebay??

Ein Beispiel:

Jemand bietet einen Beutel - Aachener Luft frischt eingefangen am morgen an und irgendjemand bietet mit ihm hoch auf 100 Euro - ist dass dann Betrug??? muss ebay einschreiten??? Ebay hat ja Gebúhren verdient....


Genauso ist es mit den Múnzen - der Bereich ist fúr ebay zu klein....

Bei Handys oder Elektronik reagiert ebay eindeutig schneller - aber da zeigen sich die Verkáufer schon gegenseitig an...

Beitrag 11.04.2011, 18:35

Benutzeravatar
antonreich
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 84
Registriert: 21.01.2011, 15:43
mister x hat geschrieben: mein höhster betrag bei ebay waren mal etwas über 8100euro für em.
der verkaüfer hat mir den versand per werttransport angeboten,jedoch bin ich um einfach sicher zugehen mit ein paar freunden zu ihm gefahren und die em abgeholt.
war eine angenehme transaktion.das silber was ich dort gekauft hatte war auch natürlich echt,habe es in der wohnung kontroliert.

also,wenn es auch um solche preise geht,dann ambesten persöhnlich treffen und mit ambesten paar oder mehreren freunden mitnehmen(auch paar männer mitnehmen)man weiß ja nie.... smilie_01
Ja, aber wenn man all die Fahrtkosten, Zeit und das Risiko berücksichtigt (Betrüger, Überfall...), dann muss man gucken, ob es sich noch lohnt und nicht einfacher ist, beim guten Händler zu kaufen. Dort kann man auch die Ware abholen und keiner überfällt Dich und sticht mit dem Messer... Darüber hinaus kriegst Du echte Ware und bist als Privat mehr geschützt als mit dem Deal im Hinterhof. Also lieber 10-20 % mehr zahlen und auf sichere Seite gehen, aber das ist halt meine schlichte Meinung wie ich selber die Sachlage betrachte und wie ich vorgehe...
Erfolgreiche EM-Ankäufe bei mir erlebten Molch40 (VK) | guenterh (VK) | Micka (VK) | roseliese (VK) | silverspider (VK)

"Sesterz-nichts-mehr-Wert-sein!" - Miraculix in "Obelix Gmbh & Co.KG" (Band XXIII)

Gesperrt