ebay-schnäppchen oder betrug?

Günstige Angebote bei Auktionshäusern und Online-Shops, Sonder-Aktionen von Händlern, Geheimtipps und kuriose Versteigerungen

Moderatoren: Ladon, Forum-Team

Antworten

Beitrag 02.02.2012, 15:52

Benutzeravatar
K
Gold-Guru
Beiträge: 3160
Registriert: 11.08.2011, 17:50
.
@ Camilo

2 verfügbar / 4 verkauft - läuft doch gut smilie_02

Beitrag 02.02.2012, 23:10

capazo
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 464
Registriert: 27.05.2011, 15:20
Wohnort: thüringen
erst verwirren ..dann aufklären?
http://www.ebay.de/itm/ws/eBayISAPI.dll ... 0817197398

die unwissenheit oder verwirrung wird gnadenlos ausgenutzt,wieso schreibt der verkäufer nicht in die beschreibung wieviel gramm das sind? normal würde dann keiner so viel geld für 1,... gramm silber oder für 0,0...gold bieten

haben viele ebayer das geld einfach zu verschenken? :roll:
oder denkt so mancher ,es wäre "grain" als "granulat" zu verstehen? smilie_18 :!:
Zuletzt geändert von capazo am 02.02.2012, 23:16, insgesamt 1-mal geändert.

Beitrag 02.02.2012, 23:15

Benutzeravatar
KRAlex
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 357
Registriert: 18.10.2010, 11:42
erinnert mich irgendwie an den 01.01.12 um kurz nach 0:00 in meinem Haus ...

Bleigießen ...

Beitrag 02.02.2012, 23:28

capazo
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 464
Registriert: 27.05.2011, 15:20
Wohnort: thüringen
KRAlex hat geschrieben:erinnert mich irgendwie an den 01.01.12 um kurz nach 0:00 in meinem Haus ...

Bleigießen ...
was hat das mit bleigißen zu tun ??? :roll:

Beitrag 03.02.2012, 06:44

Benutzeravatar
Friedrich 3
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 695
Registriert: 30.06.2011, 14:21
Wohnort: Niederbayern
Genau..was hat das mit Bleigiessen zu tun??


Beim Bleigiessen sind die Nuggets grösser... smilie_20

aber irgend wie musste ich auch daran denken....
So und nicht anders!

Erfolgreich gehandelt: ja klar..

Beitrag 03.02.2012, 13:31

wetnor
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 23
Registriert: 26.11.2011, 19:33
grain, anstatt grammangabe sagt doch schon alles aus

Beitrag 03.02.2012, 17:28

Benutzeravatar
eichbaum
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 88
Registriert: 14.07.2010, 10:09
Wohnort: bayern
Guten Abend,

Als Münzsammler (nicht nur 100 euro gold) habe ich eine Frage zur Falschmünzerei. Bei egay entdecke ich immer häufiger 5,- Deutsche Mark Münzen mit korrekter Wertangabe. Es handelt sich dabei um die ersten 5 seit 1952 (Germanisches Museum, Schiller, Eichendorff, Markgraf von Baden und Fichte).

Der Sofortkaufpreis beträgt für solche "np" ca. 20 - 25.- euro.
Wird auch im Beschreibungstext (np) bei manchen Anbietern korrekt vermerkt!

Ich habe hier nur ein Problem. Auf allen o.g. 5.- DM Münzen ist die Wertangabe eingeprägt:

5 DEUTSCHE MARK BUNDESREPUPLIK DEUTSCHLAND

Und hier ist der Tatbestand der FALSCHMÜNZEREI bereits erfüllt. Meine ich.

Vielleicht kann hier jemand zur Aufklärung beitragen. Vielen Dank

Ein schönes Wochenende wünscht


eichbaum
Ein Grüner ist erst dann richtig glücklich, wenn er anderen etwas verbieten kann.

Beitrag 03.02.2012, 18:59

Benutzeravatar
2plus3
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 58
Registriert: 07.12.2011, 10:59
Hier mal ein Link zu einem Nachbarforum in dem das Thema behandelt wird:

http://www.emuenzen.de/forum/d-mark-mue ... egung.html

Wikipedia sagt hierzu:

Nachprägungen

Auf Grund ihrer Seltenheit sind die fünf ersten Gedenkmünzen gesuchte Sammelobjekte. Im Gegensatz zu den späteren Millionenauflagen gab es hier ein relativ geringes Prägevolumen, es gibt aber Nachprägungen. Die Deutsche Mark ist kein Zahlungsmittel mehr, daher ist dies nicht die Herstellung von Falschgeld, das als Straftat nach § 146

StGB mit einer Freiheitsstrafe geahndet wird. Das deutsche Münzgesetz[10] erlaubt im Zusatz zum § 11 das Nachahmen von außer Kurs gesetzten oder ungültig gewordener Münzen, wenn ein entsprechender Hinweis auf der Prägung vorhanden ist. Eine einfache, aber ausreichende Kennzeichnung wäre, auf der Brust des Adlers die Jahreszahl der Nachprägung zu vermerken. Fehlt ein solcher Hinweis, stellt dies eine Ordnungswidrigkeit dar.[11] Nachprägungen haben außer dem Metallwert für Münzsammler keine Bedeutung.

Auf dem Bild dieses IhBäh-Angebost sieht man sehr schön den Hinweis auf die Nachprägung (Jahr der Nachprägung) http://www.ebay.de/itm/5-DM-GERMANISCHE ... 33711e9ef4

Gruß 2plus3

Beitrag 04.02.2012, 15:08

Benutzeravatar
ELKecko
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 60
Registriert: 28.11.2011, 18:26
Wohnort: Oberfranken
http://www.ebay.de/itm/1Unze-Krugerrand ... 35b8efa157

was ist damit?... In der Beschreibung steht nichts von NP oder Copy.... nur 999er Feingold. Sollte der wirklich echt sein? Kann es mir irgendwie nicht vorstellen.

Beitrag 04.02.2012, 15:37

Benutzeravatar
AuCluster
Gold-Guru
Beiträge: 2195
Registriert: 13.12.2011, 22:46
Wohnort: Auf Schalke
ELKecko hat geschrieben:http://www.ebay.de/itm/1Unze-Krugerrand ... 35b8efa157

was ist damit?... In der Beschreibung steht nichts von NP oder Copy.... nur 999er Feingold. Sollte der wirklich echt sein? Kann es mir irgendwie nicht vorstellen.
Das ist ein vergoldeter Kupferbarren. Kupfer ist ganz schön teuer geworden. 3.72 €/g!

Beitrag 04.02.2012, 16:51

Benutzeravatar
huggy
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 46
Registriert: 12.08.2011, 12:09
AuCluster hat geschrieben:
ELKecko hat geschrieben:http://www.ebay.de/itm/1Unze-Krugerrand ... 35b8efa157

was ist damit?... In der Beschreibung steht nichts von NP oder Copy.... nur 999er Feingold. Sollte der wirklich echt sein? Kann es mir irgendwie nicht vorstellen.
Das ist ein vergoldeter Kupferbarren. Kupfer ist ganz schön teuer geworden. 3.72 €/g!
Könnte man hier nicht seine Unze Feingold einfordern ?
Hier ist ja tatsächlich nichts anderes erwähnt, ich denke da nützt ihm auch sein Hinweis unter "Rechtliches" nichts (Welcher sich wohl eh auf Elektronikartikel bezieht)
Da kann er sich schon selbst ein Ei gelegt haben.

Beitrag 04.02.2012, 17:18

Tandem
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 342
Registriert: 02.09.2011, 11:54
Wohnort: Tutzing
Aber ja! Ich wäre allerdings nicht risikobereit genug, dem VK 106 € auf Verdacht zu überweisen.
Wenn das Empfängerkonto dann noch bei der Postbank ist, bedeutet das wohl den kiss of death.

Gibts solche Münzbarren überhaupt in echt?

Beitrag 04.02.2012, 17:32

Benutzeravatar
K
Gold-Guru
Beiträge: 3160
Registriert: 11.08.2011, 17:50
Tandem hat geschrieben: Wenn das Empfängerkonto dann noch bei der Postbank ist . . .
Was ist da bei der Postbank ? smilie_08
Mach mal den Erklärbär.

Beitrag 04.02.2012, 18:00

Tandem
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 342
Registriert: 02.09.2011, 11:54
Wohnort: Tutzing
Erst wenn mir einer sagt, obs die Krüger-Münzbarre in echt gibt...

Na gut. Bei der Postbank sind Egaybetrüger gerne, weil da die Kontodaten nicht mit dem Wohnort des Kontoinhabers korrelieren. Wird immer wieder im Ebucht-Sicherheitsforum erklärt. Wieso das so ist, weiß ich auch nicht.

Bei der diskutierten Auktion schreit jedes Detail "Betrug", aber nichts genaues weiß man nicht.
Kan doch eigentlich niemand wirklich glauben, eine Unze Gold für 106€ incl. Versand zu kriegen?

Beitrag 04.02.2012, 19:20

Benutzeravatar
EM-Hamster
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 840
Registriert: 15.07.2011, 15:59
@ Tandem,

müssen wir nun die Bank wechseln, wir sind auch bei der Post smilie_08
Aurum, quo vadis - et argentum?
die EM-Hamster smilie_24

Beitrag 04.02.2012, 19:56

waupie60
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 104
Registriert: 31.03.2011, 11:12
Wohnort: Tirol
eichbaum hat geschrieben:Guten Abend,

Als Münzsammler (nicht nur 100 euro gold) habe ich eine Frage zur Falschmünzerei. Bei egay entdecke ich immer häufiger 5,- Deutsche Mark Münzen mit korrekter Wertangabe. Es handelt sich dabei um die ersten 5 seit 1952 (Germanisches Museum, Schiller, Eichendorff, Markgraf von Baden und Fichte).

Der Sofortkaufpreis beträgt für solche "np" ca. 20 - 25.- euro.
Wird auch im Beschreibungstext (np) bei manchen Anbietern korrekt vermerkt!

Ich habe hier nur ein Problem. Auf allen o.g. 5.- DM Münzen ist die Wertangabe eingeprägt:

5 DEUTSCHE MARK BUNDESREPUPLIK DEUTSCHLAND

Und hier ist der Tatbestand der FALSCHMÜNZEREI bereits erfüllt. Meine ich.

Vielleicht kann hier jemand zur Aufklärung beitragen. Vielen Dank


Ein schönes Wochenende wünscht


eichbaum

Hallo,
Münzfälschungen zum Schaden der Sammler!

Auch ich hatte an diesen Münzen Interesse.
Habe an den Ebay-Anbieter eine Anfrage gestellt, Folgende Antwort:
Hallo,
die Münzen sind aus Weißmetall und sind versilbert.
MfG
- sc-art-gallery

Ebay Auktion kann in übrigen eingesehen werden unter, http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?Vie ... TQ:DE:1123

Ich selbst halte es für ein Betrug, was Richtig ist weis ich selbst nicht. Betrug oder nicht Betrug, auf jeden Fall ist es, wenn es nicht von einer Staatlichen Münzprägestätte geprägt oder zur Prägung genehmigt wurde, eine Falschmünzerei so wie sie zu Zeiten des Bonner Zahnarzt Dr. K. Schmidt, welcher in den Jahren von 1961 bis 1967 viele Reichsgoldmünzen zu 20,- 10,- und auch 5,- Mark nachprägte. Hier hatte das Gesetz eine Lücke und der Herr Schmidt konnte ein reines Imperium mit seiner Schwester Ilona Hausmann aufbauen.
Hier denke ich mal dass es nach dem gleichen Muster abläuft wie seiner Zeit beim Dr. Schmidt.
Das geht solange bis ein Gesetzeshüter einen Riegel legt.

@2plus3 schrieb ganz richtig:

Wikipedia sagt hierzu:
Nachprägungen

Auf Grund ihrer Seltenheit sind die fünf ersten Gedenkmünzen gesuchte Sammelobjekte. Im Gegensatz zu den späteren Millionenauflagen gab es hier ein relativ geringes Prägevolumen, es gibt aber Nachprägungen. Die Deutsche Mark ist kein Zahlungsmittel mehr, daher ist dies nicht die Herstellung von Falschgeld, das als Straftat nach § 146

StGB mit einer Freiheitsstrafe geahndet wird. Das deutsche Münzgesetz[10] erlaubt im Zusatz zum § 11 das Nachahmen von außer Kurs gesetzten oder ungültig gewordener Münzen, wenn ein entsprechender Hinweis auf der Prägung vorhanden ist. Eine einfache, aber ausreichende Kennzeichnung wäre, auf der Brust des Adlers die Jahreszahl der Nachprägung zu vermerken. Fehlt ein solcher Hinweis, stellt dies eine Ordnungswidrigkeit dar.[11] Nachprägungen haben außer dem Metallwert für Münzsammler keine Bedeutung.

Lg Bettina

Beitrag 04.02.2012, 20:10

Tandem
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 342
Registriert: 02.09.2011, 11:54
Wohnort: Tutzing
@Hamster: Wollmer mal nicht so sein... aber nur, weil ich früher auch mal bei der Postbank war.

Was die "Hausmänner"-Problematik betrifft: sind denn die originalen Gedenk- DM´s auch versilbert?
Weil, die Hausmänner sind ja wohl in allen Punkten mit den Originalen identisch.

Beitrag 04.02.2012, 21:03

Benutzeravatar
hoplo
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 98
Registriert: 20.08.2011, 18:05
Wohnort: Rhein/Pfalz
Hallo,
schaut euch mal dieses Angebot an. Das Bild hat er von einem Online-Shop kopiert: Goldsupermarkt.de
Habe ihn schon zweimal angeschrieben, keine Reaktion. Hat von mir ein Frist bekommen, dann melde ich ihn.

http://www.ebay.de/itm/330681482402?ssP ... 1438.l2649
Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen.
Der muss auch mit jedem Arsch klar kommen.
-------------------
Erfolgreich gehandelt mit: moselianer, Liebertad1999, seuman, Joschi, Seeman79, Geddy

Beitrag 05.02.2012, 07:26

Benutzeravatar
Thunder1985
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 22
Registriert: 26.10.2011, 14:03
HAllo Forum!!!!


Schaut euch mal bitte diese Auktion an:
http://www.ebay.de/itm/CA-25-GR-GOLDNUG ... 2a19399e42


In der Artikelbeschreibung steht: "MIR SAGTE MAN ES KÖNNTE SOGAR ZG SEIN...."


Ich hab im Periodensystem nachgeschaut und kann kein Metall entdecken das ZG abgekürzt wird!

Vieleicht hat ja jemand von euch ne Ahnung was der meint!


Gruß Thunder1985
Mit Gold sichert man Luxus!
Mit Silber sichert man Lebensstandard!
Was ist, wenn mein Lebensstandard Luxuriös ist? :-)

Erfolgreich gehandelt mit Buffalo-Fan, Domrepp

Beitrag 05.02.2012, 08:41

Benutzeravatar
ELKecko
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 60
Registriert: 28.11.2011, 18:26
Wohnort: Oberfranken
Thunder1985 hat geschrieben: Ich hab im Periodensystem nachgeschaut und kann kein Metall entdecken das ZG abgekürzt wird!

Vieleicht hat ja jemand von euch ne Ahnung was der meint!
Gruß Thunder1985
mit ZG könnte Zahngold gemeint sein.... hat laut Netz einen Feingoldgehalt so um die 833-900/1000.

Antworten