ebay-schnäppchen oder betrug?

Günstige Angebote bei Auktionshäusern und Online-Shops, Sonder-Aktionen von Händlern, Geheimtipps und kuriose Versteigerungen

Moderatoren: Ladon, Forum-Team

Antworten

Beitrag 01.09.2012, 20:11

ghel
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 269
Registriert: 11.12.2011, 12:07
Friedrich 3 hat geschrieben:Die 338,-- sind wohl auf ewig wech...
Das schon. Aber wenn jemand die abholt ist das Risiko überschaubar. Es kann also gut sein dass man 338 Euro verliert und 31,1 Gramm Gold gewinnt. Wenn ich die Auktion mitbekommen hätte hätt ich mitgeboten, die paar Minuten Fahrt wären bei der Gewinnspanne kein Problem :)

Andererseits schlage ich denjenigen, die wirklich zu wenig bekommen, meist vor den Handel zu vergessen. Einmal war das ein Werksautoradio, Ersatzteilpreis so 400 Euro, das ich für 8 bekommen habe. Die Verkäufern bestand aber darauf zu liefern, was sie auch tat. Bei 1000 Euro unter reellem Preis hätte ich das bei der Münze wohl wieder so gehalten. Mal was billiger bekommen, ok, aber dermaßen von einem dummen Fehler eines anderen profitieren hab ich nicht nötig.

Beitrag 01.09.2012, 20:13

Benutzeravatar
Goldfriese
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 343
Registriert: 01.01.2012, 23:40
Aha! smilie_09

Kannte ich noch nicht!

Beitrag 01.09.2012, 20:23

Benutzeravatar
Friedrich 3
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 695
Registriert: 30.06.2011, 14:21
Wohnort: Niederbayern
@ghel

ich denke,das es bei diesem Verkäufer nichts abzuholen gibt!Wenn diese Münze mit einem Grading in seinem Besitz wäre,dann hätte er mindestens so gute Bilder eingestellt für die Auktion wie zB. mein Madison Bild.Und gute Auktionsbilder machen heute schon 20,-- Cams

Ich halte das Ganze für eine Fake Auktion....
So und nicht anders!

Erfolgreich gehandelt: ja klar..

Beitrag 07.09.2012, 13:08

Benutzeravatar
Nixgefunden
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 360
Registriert: 08.07.2011, 21:20
Wohnort: vorhanden
Wer "günstig" Neusilber kaufen möchte.

http://www.ebay.de/itm/Silberbarren-Chi ... 3f1c02de5b

Wieder einmal ein erfolgreicher Versuch mit dem Kilo-Chinapanda die Leute übers Ohr zu hauen.
Tja, wie so oft reagiert Ebay nicht auf den erfolgten "Hinweis auf betrügerische Aktivitäten".

Echt ein Trauerspiel. :cry:

Gruß vom Nixgefunden
Dives qui sapiens est!

Beitrag 07.09.2012, 13:19

Benutzeravatar
Friedrich 3
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 695
Registriert: 30.06.2011, 14:21
Wohnort: Niederbayern
Weiter unten steht aber Neusilber....von daher kann man keinen Betrug melden

Aber etwas unbedarfte können das trotz allem für echt halten....
So und nicht anders!

Erfolgreich gehandelt: ja klar..

Beitrag 07.09.2012, 13:32

Trichogaster leeri
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 289
Registriert: 23.11.2011, 10:14
Steht aber unter der Rubrik: Münzen>Edelmetalle>Silber.
Wie dies rechtlich genau zu werten ist, mag ich nicht beurteilen, jedoch denke ich persönlich, dass dies juristisch zumindestens zweifelhaft ist bzw. eine Grauzone darstellt.
Diese Diskussion wurde ja schon mehrfach angesprochen. Eine verläßliche Info, von einem rechtlich Versierten, habe ich darauf aber noch nicht finden können. Vielleicht kann sich dazu mal jemand äußern, der sich da beruflich damit auskennt. Danke.
smilie_24
Die Lüge ist ein Egel, sie hat die Wahrheit ausgesaugt. (Max Frisch)

Beitrag 07.09.2012, 22:18

Silberpfeil
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 191
Registriert: 06.01.2011, 11:03
Prinzipiell ist die Auktion richtig und ordnungsgemäß beschrieben. Neusilber ist kein Edelmetall, also ist die Kategorie "zufällig" falsch... Gegen die Dummheit mancher Bieter ist aber kein Kraut gewachsen! Also wenn ich so viel Geld für etwas ausgebe, habe ich mich zumindest soweit schlau gemacht, dass ich weiß was ich kaufe! Ich habs auch mal gemeldet (wenn das genügend machen, reagiert ebay und solche Penner habens dann nicht mehr so leicht).

Beitrag 07.09.2012, 22:28

Benutzeravatar
Silberhörnchen
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 249
Registriert: 19.11.2010, 17:44
Wohnort: München
Trichogaster leeri hat geschrieben:Steht aber unter der Rubrik: Münzen>Edelmetalle>Silber.
Wie dies rechtlich genau zu werten ist, mag ich nicht beurteilen, jedoch denke ich persönlich, dass dies juristisch zumindestens zweifelhaft ist bzw. eine Grauzone darstellt.
Friedrich 3 hat geschrieben: Weiter unten steht aber Neusilber....von daher kann man keinen Betrug melden
in der Zeile drüber steht allerdings:

Feinsilber-Anteil "1000g Ag .999"

Und in der Überschrift steht expliziet "Silberbarren" - von zufällig falscher Kategorie kann ja wohl keine Rede sein. Insbesondere wenn man die Dinger offensichtlich im gewerbsmäßigen Umfang verhökert.
:evil:
Ich schätze mal, dass viele aufgrund der "besseren" Presse mit der EM die letzte Zeit bedacht wurde, zwar wissen wie viel ein kg Silber ungefähr kostet, aber keine Ahnung haben was genau Neusilber ist. Nicht wenige werden wohl meinen es handelt sich um frisch hergestelltes Silber im Gegensatz zu Recycling-Silber.
smilie_08

Das dürfte mit Sicherheit für die gelten, die aktuell über 800 Euronen bieten :shock:

PS: FYI aktueller Preis für Neusilber ca. 9000 €/t !
Zuletzt geändert von Silberhörnchen am 08.09.2012, 11:39, insgesamt 1-mal geändert.
From the notebook of Lazarus Long (Robert Heinlein 1973):
Stupidity cannot be cured with money, or through education, or by legislation. Stupidity is not a sin, the victim can't help being stupid. But stupidity is the only universal capital crime.

Beitrag 07.09.2012, 23:24

Tron
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 66
Registriert: 29.08.2012, 14:18
Wohnort: Riedstadt
Auch sicherlich ebayer die in den letzten 2 Minuten bieten. Da geht bei den Leuten die blanke Gier.
Es wird nicht mehr rational gedacht, das man mal drüber liest. Sondern simpel geboten.
Ist mir auch schon passiert(zum glück war es ein einsichtiger Verkäufer)

Beitrag 07.09.2012, 23:32

sammler2012
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 25
Registriert: 11.02.2012, 23:13
Wohnort: Mainfranken
Wenn man bereit ist, so viel Geld zu bieten, sollte man sich zuvor besser informieren.

Einfach mal ein wenig gegooglet und man kann sehen, daß es kein Zufall ist, daß die Hälfte der Münze auf dem Foto fehlt (kein Nennwert).
Auch ist bei der "richtigen" Silbermünze das Gewicht mit "1 Kg" eingeprägt.
Hier beim Neusilber steht "1000g" drauf.

So wie das Angebot aufgebaut ist, kann von zufällig falscher Einstell-Kategorie keine Rede sein.

Beitrag 08.09.2012, 07:22

Benutzeravatar
Ladon
Moderator
Beiträge: 6640
Registriert: 17.05.2010, 13:38
Wohnort: Terra
Nixgefunden hat geschrieben:...
Tja, wie so oft reagiert Ebay nicht auf den erfolgten "Hinweis auf betrügerische Aktivitäten".
...
Ihr dürft nicht eine "betrügerische Aktivität" melden. Das ist bei eBay vorgesehen, wenn jemand etwas verkaufen will, das er nicht verkaufen darf! Man muss bei der Meldung so vorgehen:
> Copyright und Warenzeichen
> Replik oder Ausschluss der Echtheitsgarantie
Und dann eben kurz beschreiben was vorliegt. Hier wäre es: Nicht klar gekennzeichnete Replik. Im Beschriebungstext steht "der Feingehalt"; dann aber "aus Neusilber". Kategorie "Edelemetalle" lässt evt. Replik zu, wenn diese DEUTLICH gekennzeichnet ist.
Kurz: Aus eBay Sicht ist das Einstellen eines solchen Artikel nicht a priori ein Betrugsversuch, sondern eine Nicht-Kenntlichmachung einer Replik. Das müsse man mitteilen. Ein Betrug läge nur vor (alles andere ist ein Verdacht), wenn der Gegenstand widerrechtlich ANGEBOTEN würde. Wird er aber nicht, sondern nicht richtig gekennzeichnet (eben nicht als "Replik").

Das wäre der korrekte Weg, den Verstoß zu melden. Angeblich (so eBay) würden viele Verstöße wegen der fehlerhaften Meldung nicht berücksichtigt ... ob da nun Methode dahinter steckt oder nicht, sei dahin gestellt.
Ich glaube nicht daran, dass Wissen uns retten kann. Das Beständige in der Geschichte sind Gier, Verblendung und eine Leidenschaft für das Blut (Cormac McCarthy)

Beitrag 08.09.2012, 07:59

frankdieter50
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 544
Registriert: 16.02.2011, 16:09
Wohnort: Thüringen das grüne Herz Deutschlands
Klar muß man dem Verkäufer unterstellen, dass er darauf aus ist, seine Käufer abzuzocken.
Soviele Ungereimtheiten auf einen Haufen, ich persönlich unterstelle eine betrügerische Absicht.
Das Angebot läuft noch gut 6 Stunde.
Ich habe probiert, das Angebot bei Ibää zu melden, lande aber immer wieder in einer Sackgasse, vielleicht hat einer oder eine von Euch mehr Erfolg.
smilie_02
Wissen ist Macht und Nichtwissen macht nichts, da wirst Du nur über den Tisch gezogen

Beitrag 08.09.2012, 08:24

Benutzeravatar
Ladon
Moderator
Beiträge: 6640
Registriert: 17.05.2010, 13:38
Wohnort: Terra
Ja logisch will der "abzocken". Aber es interessiert nun mal niemanden, was Du ihm unterstellst. So ist das halt.
Ich habe - zufällig - von jemandem gehört, wie die formale eBay-interne Begriffsregelung ist: Und die ist nun mal NICHT vermuteter Betrug, denn das Anbieten von Repliken ist in der entsprechenden Rubrik KEIN Verstoß!
Wenn man ihn bei den E... fassen will, dann über mangelhaften bis fehlenden Hinweis auf die Tatsache, dass es sich um eine "Replik" handelt.

Kurz: Wer "Betrug" meldet wird - wahrscheinlich KEINEN Erfolg haben. Wer "Replik nicht gekennzeichnet" meldet, hat zumindest den innerhalb der eBay-Regeln richtigen Weg eingeschlagen.
Ich glaube nicht daran, dass Wissen uns retten kann. Das Beständige in der Geschichte sind Gier, Verblendung und eine Leidenschaft für das Blut (Cormac McCarthy)

Beitrag 08.09.2012, 08:32

Malte
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 21
Registriert: 16.08.2012, 01:27
in seinen Bewertungen kann man ja sehen das er so eine Münze des öffteren verkauft hat.
Aber bei den anderen hat er es deutlich gemacht das es eine Replika ist.
Daher ist dieser Versuch für mich reine Abzocke von ihm und find schon das man fast sagen kann er hat betrügerische Absichten den er weis ja ganz genau was er verkaufen tut

Beitrag 08.09.2012, 08:55

Silberpfeil
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 191
Registriert: 06.01.2011, 11:03
Schon mal daran gedacht, dass er mit einem anderen Account die Münze ersteigert, damit er ne gute Bewertung zu dieser Münze einfährt und somit eine gute Grundlage für seine "aktivitäten" setzt?

Beitrag 08.09.2012, 12:54

Suedwester
Komisch. Es ist verboten bzw. Betrug, eine Farbkopie, also eine Replik, einer 500 Euro Note anzubieten. Ebenso ist es nicht gestattet, eine Kopie einer Markenjeans zu verkaufen. Warum darf man dann eine Gold- oder Silbermünze kopieren und als "Replik" verkaufen? Ein Krügerrand, nur um ein Beispiel zu nennen, ist genauso ein Zahlungsmittel wie eine Banknote. Warum soll das eine (mit Kennzeichnung) erlaubt sein, das andere verboten? Wenn es nach mir ginge, sollte dieser ganze Schrott entschädigungslos eingezogen werden, und die Besitzer (und die Hintermänner) bestraft werden.

Mittlerweile wird dieser Dreck auch schon z.B. auf einer südafrikanischen Auktionsseite angeboten. Da wissen die Leute noch viel weniger, was "echtes" Silber und was "echtes" Gold ist. Für mich ist das professioneller Betrug, international organisiert, und hochprofitabel.

Beitrag 09.09.2012, 10:46

dr.exe
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 474
Registriert: 24.05.2011, 21:35
war nen echter schnapper oder?
http://www.ebay.de/itm/120-x-5-DM-Munze ... 480wt_1186
21,60/oz,

Beitrag 09.09.2012, 18:17

Silbereuro
1 Unze Mitglied
Beiträge: 16
Registriert: 08.09.2012, 09:24
dr.exe hat geschrieben:war nen echter schnapper oder?
http://www.ebay.de/itm/120-x-5-DM-Munze ... 480wt_1186
21,60/oz,
zu dem Preis wenn auch erhalten finde ich super!
Hätte das auch gekauft ist genau mein Sammelgebiet!

Beitrag 09.09.2012, 19:36

dr.exe
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 474
Registriert: 24.05.2011, 21:35
http://www.ebay.de/itm/400-Gramm-Silber ... 480wt_1186
alter was ist denn heute los, 21,90/oz

Beitrag 09.09.2012, 19:50

Benutzeravatar
MaciejP
Gold-Guru
Beiträge: 2254
Registriert: 08.03.2012, 05:49
dr.exe hat geschrieben:alter was ist denn heute los, 21,90/oz
Angebot und Nachfrage! Wer will denn heute noch Silber haben, jetzt, wo der Euro kurz davor ist, seinen Siegeszug anzutreten ... smilie_11

Antworten