Werden alle, die in Silber investieren, reich?

Diskussion zur Geldanlage in Silber. Fachwissen zu Silbermünzen, Silberbarren und Sammlermünzen

Moderatoren: Ladon, Forum-Team

Beitrag 06.03.2018, 13:33

Benutzeravatar
lifesgood
Gold-Guru
Beiträge: 2639
Registriert: 07.10.2012, 10:27
Wohnort: zwei
Gold für über 1.000 € die Unze kann ich mir nicht leisten :D , hab das Letzte in nennenswertem Umfang 2008 gekauft. Danach nur noch mit Kleinstückelungen Bestandskosmetik (Gewichtszahlen rund gemacht).

Silber kauf ich auch nur noch um Serien zu komplettieren und zum Spass für mein Regal. Irgendwann ist es gut.

Höchstens man bekommt Bullion nochmal unter 15 €, dann würde ich nochmal reinknallen.

Bei einer 80er Ratio auf Gold zu setzen halte ich für "interessant" ;)

lifesgood

Beitrag 06.03.2018, 13:42

Benutzeravatar
VfL Bochum 1848
Gold-Guru
Beiträge: 3434
Registriert: 31.01.2015, 11:29
Wohnort: NRW
lifesgood hat geschrieben:...
Bei einer 80er Ratio auf Gold zu setzen halte ich für "interessant" ;)

lifesgood
Das ist wohl richtig, wenn man davon ausgeht dass die Ratio tatsächlich wieder sinken wird.
Vielleicht sinkt sie auch wieder, aber wenn die dann irgendwann bei 70 oder so liegt wäre das doch nicht der erhoffte Durchbruch, oder?

Ich hab das ja schon mal geschrieben, Silber ist für mich nicht so das Industriemetall par excellence, noch hat es die monetäre Funktion wie Gold, jedenfalls nicht in dem Umfang. Und jetzt täglich den Silberpreis von 13,40 14,10 13,65 (€) usw. zu verfolgen ermüdet mich irgendwie.

Aber jeder wie er meint, will Silber auch nicht schlechtreden, hätte nichts lieber als Silber würde ordentlich performancen, hab ja selber welches, aber ich setze auf Gold, gerade als Krisen-Edelmetall!
Zuletzt geändert von VfL Bochum 1848 am 06.03.2018, 14:01, insgesamt 4-mal geändert.
VfL Bochum? -Find ich gut!

Beitrag 06.03.2018, 13:42

Benutzeravatar
Indiana Jones
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1063
Registriert: 12.10.2016, 17:33
Ich bin wie Forumskollege Lifesgood stark in Silber übergewichtet. Liegt aber an der Ratio. In Gewicht mehr Silber, aber in Eurowert betrachtet schon immer "mehr" Gold als Silberinvestments. Ist eben weniger spekulativ, quasi "wertbeständiger" und wie VfL Bochum 1848 zutreffend sagte
VfL Bochum 1848 hat geschrieben:...aber jeder wie er meint, will Silber auch nicht schlechtreden, hätte nichts lieber als Silber wie ordentlich performancen, hab ja selber welches, aber ich setze auf Gold, gerade als Krisen-Edelmetall!
das Krisen-Edelmetall par excellence.

Leg mir jetzt die Rise of the Tomb Raider in die PS4. Mal schauen, was es dort für Schätze zu entdecken gibt. smilie_41
Zuletzt geändert von Indiana Jones am 06.03.2018, 13:50, insgesamt 1-mal geändert.

Beitrag 06.03.2018, 13:50

Benutzeravatar
Dragonh3art
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 639
Registriert: 21.09.2013, 13:15
Ich habe letztes Jahr leider garnichts investiert ausser die Dinge die ich zum Verschenken in einigen Jahren benötige. Aber zwischendurch sollte man sich auch etwas gönnen :)
Man kann ja nicht nur immer EM kaufen und für später horten. Wer weiß ob ich mich dann noch bewegen kann und es überhaupt noch benötige. Wenn das so weiter geht erreiche ich die Rente eh nicht mehr ^^

Beitrag 06.03.2018, 14:06

Benutzeravatar
lifesgood
Gold-Guru
Beiträge: 2639
Registriert: 07.10.2012, 10:27
Wohnort: zwei
Indiana Jones hat geschrieben:Ich bin wie Forumskollege Lifesgood stark in Silber übergewichtet. Liegt aber an der Ratio. In Gewicht mehr Silber, aber in Eurowert betrachtet schon immer "mehr" Gold als Silberinvestments. Ist eben weniger spekulativ, quasi "wertbeständiger" und wie VfL Bochum 1848 zutreffend sagte
Wertmäßig (nach aktuellen Spotpreisen) ist mein privater physischer EM-Hort wie folgt verteilt:

- Gold 69,3 %
- Silber 23,09 %
- Platin 7,61 %

liegt auch daran, dass ich mit Gold viel früher angefangen und entsprechend günstig gekauft habe.

lifesgood

Beitrag 06.03.2018, 14:09

Benutzeravatar
VfL Bochum 1848
Gold-Guru
Beiträge: 3434
Registriert: 31.01.2015, 11:29
Wohnort: NRW
lifesgood hat geschrieben:...
Wertmäßig (nach aktuellen Spotpreisen) ist mein privater physischer EM-Hort wie folgt verteilt:

- Gold 69,3 %
- Silber 23,09 %
- Platin 7,61 %

liegt auch daran, dass ich mit Gold viel früher angefangen und entsprechend günstig gekauft habe.

lifesgood
Na also, dann bist Du doch auch ne ziemliche Goldmarie smilie_17 .

smilie_24
VfL Bochum? -Find ich gut!

Beitrag 06.03.2018, 14:11

Benutzeravatar
lifesgood
Gold-Guru
Beiträge: 2639
Registriert: 07.10.2012, 10:27
Wohnort: zwei
... ja aber bei einer Ratio von 80 würde ich bei Käufen Silber deutlich übergewichten, oder nur Silber kaufen.

lifesgood

Beitrag 06.03.2018, 14:17

Benutzeravatar
VfL Bochum 1848
Gold-Guru
Beiträge: 3434
Registriert: 31.01.2015, 11:29
Wohnort: NRW
Also ich kaufe ratiounabhängig Gold wieder nach bei einem POG < 1.000 €/oz.
Vorher nicht, abgesehen von einzelnen Münzen, die ich jetzt unbedingt haben will.
VfL Bochum? -Find ich gut!

Beitrag 06.03.2018, 14:36

Benutzeravatar
Indiana Jones
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1063
Registriert: 12.10.2016, 17:33
lifesgood hat geschrieben:Wertmäßig (nach aktuellen Spotpreisen) ist mein privater physischer EM-Hort wie folgt verteilt:

- Gold 69,3 %
- Silber 23,09 %
- Platin 7,61 %

liegt auch daran, dass ich mit Gold viel früher angefangen und entsprechend günstig gekauft habe.

lifesgood
smilie_47 Aber deinen 10 kg Lunar II Silbertiger 2010 musst du mindestens zum 2 bis 3 fachen des Spotpreises in Ansatz bringen, was deinen Goldanteil unter 69,3 % drückt smilie_35

Beitrag 06.03.2018, 14:58

Benutzeravatar
lifesgood
Gold-Guru
Beiträge: 2639
Registriert: 07.10.2012, 10:27
Wohnort: zwei
... ich hab auch in Gold ein paar Dinge, die deutlich über Spot bringen würden.

Aber der Spot ist eben das Einfachste zur Bewertung, wolwissend dass es beim Verkauf (insbesondere Silber, da werden ja auch Bullions deutlich über Spot angekauft) ein paar Prozent mehr bringen würde.

lifesgood

Beitrag 06.03.2018, 18:12

Benutzeravatar
Indiana Jones
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1063
Registriert: 12.10.2016, 17:33
du hast Recht. Selbst Aschoff Edelmetalle lobt für den 10 Kg Silbertiger als Ankaufspreis nur schlanke 5.065 Euro aus. Dabei wissen wir alle, was der größte aller Tiger Wert ist. Mein Ankaufspreis gerne per PN smilie_33 An einem Tausender mehr oder weniger soll es von mir aus nicht scheitern smilie_20

Beitrag 06.03.2018, 19:07

Benutzeravatar
Kilimutu
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 795
Registriert: 06.03.2011, 09:44
Antwort auf die Fragestellung des Fadens:

Wenn die Garage halb voll ist ja - muss nicht mal eine Doppelgarage sein .... :wink:

Tom

P.S. Silber wird von mir derzeit deutlich übergewichtet - 75:25 in etwa; ich spekuliere auf eine Ratio von ca. 50 bis 2024 (wann genau ist mir egal und wenn nicht, ist's mir auch egal - nur ein bisschen unhandlich)
Letzte Woche war die Atomkraft so sicher wie das Amen in der Kirche - heute ist sie so sicher wie die Renten (Sven Lorig im ARD Morgenmagazin, nach Fukushima)

Beitrag 06.03.2018, 19:24

Benutzeravatar
lifesgood
Gold-Guru
Beiträge: 2639
Registriert: 07.10.2012, 10:27
Wohnort: zwei
Der Tiger (mein chin. Sternzeichen) war mal ein Geschenk. Und Geschenke verkauft man nicht ;)

Momentan würde ich ohnehin nichts verkaufen, weil ich zum Einen kein Geld brauche und mir zum Anderen (insbesondere bei Silber) der aktuelle Kurs für einen Verkauf nicht opportun erscheint.

lifesgood

P.S.: @Tom: Regelmäßiges Rückentraining ist für den Silberanleger auf jeden Fall zu empfehlen smilie_02

Beitrag 06.03.2018, 19:49

Benutzeravatar
Kilimutu
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 795
Registriert: 06.03.2011, 09:44
lifesgood hat geschrieben: P.S.: @Tom: Regelmäßiges Rückentraining ist für den Silberanleger auf jeden Fall zu empfehlen smilie_02
Ja hallo lifesgood,

habe seit 15 Jahren keinerlei Rückenschmerzen mehr (und die waren nicht zu knapp damals, als ich Anfang 40 war):

- schlafe seitdem in 4 unterschiedlichen Betten (pro Woche)
- habe seitdem 4 verschiedene Bürostühle mit mind. 20 m Abstand und einer Treppe dazwischen (und einen Sportsitz im Auto)
- treibe seitdem keinen Sport mehr

... und habe zwischenzeitlich mehr Betonsäcke getragen, als ich jemals Silber tragen müsste :wink:

Also, alles im grünen Bereich. Und für's Alter hab ich zwei Söhne, die mich zwar nicht pflegen, aber des Silbers willen sicherlich den einen oder anderen Kraftakt an den Tag legen werden.

Gruß

Tom
Letzte Woche war die Atomkraft so sicher wie das Amen in der Kirche - heute ist sie so sicher wie die Renten (Sven Lorig im ARD Morgenmagazin, nach Fukushima)

Beitrag 06.03.2018, 19:52

Aurargint
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 270
Registriert: 24.09.2012, 16:10
lifesgood hat geschrieben:... ja aber bei einer Ratio von 80 würde ich bei Käufen Silber deutlich übergewichten, oder nur Silber kaufen.

lifesgood
Ausschließlich Silber! smilie_09

Beitrag 06.03.2018, 20:06

Benutzeravatar
Indiana Jones
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1063
Registriert: 12.10.2016, 17:33
Kilimutu hat geschrieben:Antwort auf die Fragestellung des Fadens:
Wenn die Garage halb voll ist ja - muss nicht mal eine Doppelgarage sein .... :wink:
Kilimutu hat geschrieben:
lifesgood hat geschrieben:P.S.: @Tom: Regelmäßiges Rückentraining ist für den Silberanleger auf jeden Fall zu empfehlen smilie_02
Ja hallo lifesgood,

habe seit 15 Jahren keinerlei Rückenschmerzen mehr (und die waren nicht zu knapp damals, als ich Anfang 40 war):

- schlafe seitdem in 4 unterschiedlichen Betten (pro Woche)
- habe seitdem 4 verschiedene Bürostühle mit mind. 20 m Abstand und einer Treppe dazwischen (und einen Sportsitz im Auto)
- treibe seitdem keinen Sport mehr
Ich war lange Leistungssportler ohne Erfolg. Nix Olympia !

Quasi no Dope no Hope, aber die Knochen ordentlich kaputt.

Hab mir vor kurzem auch ein neues Bett mit Hochleistung's Matratze bestellt. Das Teil wird gerade von Hand auf meine speziellen Bedürfnisse gezimmert. Die Matratze ist vom Feinsten. So bald ich dort angemessen gebettet bin werde ich bei den Preisen in Sachen Silber eigenhändig ordentlich nachladen...

[img]https://forum.gold.de/userpix/8312_img_ ... 2512_1.jpg[/img]

PS.: Besser zu hoch als zu tief gestapelt

Beitrag 06.03.2018, 20:43

Benutzeravatar
Kilimutu
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 795
Registriert: 06.03.2011, 09:44
Indiana Jones hat geschrieben: Hab mir vor kurzem auch ein neues Bett mit Hochleistung's Matratze bestellt.
Der Effekt kommt durch den Wechsel, nicht durch die Hochwertigkeit. Jedenfalls sollte Deine Hochleistungsmatratze (wenn schon, denn schon) mal bretthart sein und Dich mal 30 cm versenken, mal strecken, mal krümmen usw....

Nebeneffekt: ohne Rückenschmerzen schaut die Welt doch gleich viel besser aus :wink:
Letzte Woche war die Atomkraft so sicher wie das Amen in der Kirche - heute ist sie so sicher wie die Renten (Sven Lorig im ARD Morgenmagazin, nach Fukushima)

Beitrag 06.03.2018, 20:46

Benutzeravatar
lifesgood
Gold-Guru
Beiträge: 2639
Registriert: 07.10.2012, 10:27
Wohnort: zwei
Kilimutu hat geschrieben: - treibe seitdem keinen Sport mehr

Gruß

Tom
... bei mir ist es umgekehrt. Früher bin ich regelmäßig 1 - 2 mal im Jahr für mehrere Tage auf allen Vieren aus dem Bett gekrochen.

Exakt zu meinem 50. Geburtstag habe ich angefangen regelmäßig 2 - 3 mal die Woche für 1,5 Std. ins Fitneß-Studio zu gehen. Entscheidend dabei ist, dass man nicht irgendwelche Programme macht, die einem vorgesetzt werden, sondern dass man das macht, was einem gut tut.

Das ziehe ich jetzt mehr als 5 Jahre durch.

Seitdem maximal mal ein leichtes Ziehen im Rücken, mehr nicht.

Lediglich beim Autofahren ist mein Rücken etwas sensibel. Die Zeit der harten Sportwagen ist vorbei, lieber etwas komfortabler. Aber damit kann ich gut leben.

lifesgood

P.S.: Die verschiedenen Betten ergeben sich schon durch mein Vagabundenleben (zwei eigene Wohnsitze und bei meiner Lebensgefährtin).

Beitrag 06.03.2018, 20:59

Benutzeravatar
Kilimutu
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 795
Registriert: 06.03.2011, 09:44
lifesgood hat geschrieben:
a) ... bei mir ist es umgekehrt. Früher bin ich regelmäßig 1 - 2 mal im Jahr für mehrere Tage auf allen Vieren aus dem Bett gekrochen.

b) P.S.: Die verschiedenen Betten ergeben sich schon durch mein Vagabundenleben (zwei eigene Wohnsitze und bei meiner Lebensgefährtin).
zu a) Jeder ist ein Individuum
zu b) dto. :wink:
Letzte Woche war die Atomkraft so sicher wie das Amen in der Kirche - heute ist sie so sicher wie die Renten (Sven Lorig im ARD Morgenmagazin, nach Fukushima)

Beitrag 06.03.2018, 21:01

Benutzeravatar
Indiana Jones
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1063
Registriert: 12.10.2016, 17:33
Ich für meinen Teil bin nun seit knapp 2 Jahren auf dem Weg der Besserung.

Konnte damals, also vor gut 2 Jahren, über Monate nicht mal zum Kühlschrank gehen.

Eben echte Rücken Schmerzen!

Wie sie Niemand kennen lernen möchte.

Jedes anheben auch nur einer 1 Kg Edelmetallmünze fuhr mir vom Rückenmark direkt in die Klein - und von da in die Großhirnrinde. Kam wie Zahnschmerzen + Blitzeinschlag auf Extasy, echte Todesqualen !

Die Nachbarn sind erschrocken, wenn ich vor Schmerzen geschrien habe!

Ich bin - quasi auch für die Edelmetallfans - wirklich am eigenen Leib durch das Tal der Tränen gegangen.

Dabei hatte ich einige Tage vor meinem Rückenleiden noch Brustdrücken mit 100 KG gemütlich bei 5 - 7 Wiederholungen beinahe täglich durchgezogen. So what ?

Mein Trainig musste ich damals von 110 % auf 0 % runter fahren und jetzt bin ich mit reichlich Geduld wieder so weit, täglich 1 km schmerzfrei zu spazieren und 10 korrekte Liegestütze zu machen. So danke ich für derlei "Vagabunden Berichte" ...
Kilimutu hat geschrieben:
lifesgood hat geschrieben:
a) ... bei mir ist es umgekehrt. Früher bin ich regelmäßig 1 - 2 mal im Jahr für mehrere Tage auf allen Vieren aus dem Bett gekrochen.

b) P.S.: Die verschiedenen Betten ergeben sich schon durch mein Vagabundenleben (zwei eigene Wohnsitze und bei meiner Lebensgefährtin).
zu a) Jeder ist ein Individuum
zu b) dto. :wink:
Zuletzt geändert von Indiana Jones am 06.03.2018, 22:19, insgesamt 7-mal geändert.

Antworten