China Panda 1oz AG - Fälschungen erkennen-

Diskussion zur Geldanlage in Silber. Fachwissen zu Silbermünzen, Silberbarren und Sammlermünzen

Moderatoren: Ladon, Forum-Team

Beitrag 18.05.2011, 09:50

sw_trade
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1941
Registriert: 14.02.2011, 15:52
Hallo Forengemeinde,

bevor sich einige mit dem Argument zu Worte melden, dass es zu dem Thema bereits schon einen ausführlichen thread gibt, möchte ich anmerken, dass dieser extrem schwer, wenn überhaupt, zu finden ist....

Jetzt, wo sich die Preise noch im Rahmen halten habe ich mich entschlossen mir ein paar China Pandas 1oz Silber-coins zuzulegen.

Jetzt stellt sich mir jedoch die Frage, wie man etwaige Fälschungen erkennt. Bei youtube gibt es hierzu ja auch ein paar Beiträge aber mit dem Dremel und Silbersäure eine Münze zu bearbeiten habe ich verworfen.

Gibt es äußerliche Merkmale? Oder kann man sagen, dass es absolut hochwertige Fälschungen gibt, die man nicht vom Original unterscheiden kann, es sei denn, man schaut sich das Innere der Münze an?

Für die Beiträge bedanke ich mich schon voraus. smilie_24
Zuletzt geändert von sw_trade am 18.05.2011, 10:54, insgesamt 1-mal geändert.
"Aus Furcht zu weit zu gehen, gehen wir oft nicht weit genug."
(Reinhard K. Sprenger)

Beitrag 18.05.2011, 10:38

Artikulus
1 Unze Mitglied
Beiträge: 14
Registriert: 30.03.2011, 14:31
Hole heute auch ein paar Pandas ab, aber da diese vom Händler sind, nehme ich doch einmal nicht an, dass ich es mit Fälschungen zu tun habe. Trotzdem schließe ich mich der Frage an!

Beitrag 18.05.2011, 11:01

sw_trade
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1941
Registriert: 14.02.2011, 15:52
Ich habe zwar bei Bullionweb.de ein paar Fälschungsmerkmale gefunden, doch beziehen sich diese größtenteils auf ältere Jahrgänge.

http://www.bullionweb.de/artikel/silber ... chung.html
"Aus Furcht zu weit zu gehen, gehen wir oft nicht weit genug."
(Reinhard K. Sprenger)

Beitrag 18.05.2011, 18:59

Benutzeravatar
Krügerrand
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 62
Registriert: 31.05.2010, 09:27
hab ich schon im silber.de forum gepostet...aber hier nochmal:

ich hab einen teilvergoldeten china panda 2010. die pandas sind jetzt allerdings nicht vollständig vergoldet, sondern nur die körper. die beine sind aber unvergoldet silberfarben.

auf abbildungen habe ich nun aber pandas gesehen, die vollständig vergolded sind. welche von beiden ist denn die "echte"?

[img]http://www.silber.de/forum/userpix/2493_img_0218_1.jpg[/img]
[img]http://www.silber.de/forum/userpix/2493 ... arge_2.jpg[/img]

Beitrag 18.05.2011, 19:21

Benutzeravatar
alibaba
Gold-Guru
Beiträge: 2159
Registriert: 05.01.2011, 18:35
............ säge doch beide einfach durch und sage uns ,ob überhaupt Silber drin ist ,

oder doch gar nur silber in dreifacher Lasur mit Bleikern ,aus der Künstlerschmiede . smilie_02 smilie_16

Gruss
alibaba (grins)
"unter 12 Jahre oder über 12 Jahre" nun bin ich drauf gekommen ,
reale zeitnahe Info's im eigenen Land werden von Kinder nicht erkannt ;
Ich bin für mein Textinhalt verantwortlich ,nicht für das was du verstehst .

Beitrag 18.05.2011, 21:53

Benutzeravatar
Cpt.Stilman
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 36
Registriert: 24.03.2010, 07:59
Wohnort: Niedersachsen
Der Vollständigkeit halber nochmal die seite des Schwesterforums:

http://www.silber.de/muenzen_china_panda.html
"Wagen Sie es, Mann!"

Beitrag 18.05.2011, 22:16

Benutzeravatar
Krügerrand
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 62
Registriert: 31.05.2010, 09:27
Cpt.Stilman hat geschrieben:Der Vollständigkeit halber nochmal die seite des Schwesterforums:

http://www.silber.de/muenzen_china_panda.html

hab ich schon längst gefunden - hilft mir aber nicht! trotzdem danke!

weiß hier denn niemand bescheid um die pandas?

Beitrag 19.05.2011, 08:02

Benutzeravatar
RenateS
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 24
Registriert: 23.02.2011, 13:54
Hallo,

hier ein Link, wie man Fälschungen erkennen kann: http://pandacollector.com/rogue.html#2000b

Grüße RenateS
Wenige wissen vieles; niemand weiß alles -
und doch wollen viele alles besser wissen.
Nur wenige wissen, wie viel man wissen muss,
um zu wissen, wie wenig man weiß!

Beitrag 19.05.2011, 08:38

Benutzeravatar
OnkelDagobert
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 26
Registriert: 21.03.2011, 09:43
Wohnort: Entenhausen
Hi,
der Link mit den Panda Fälschungen ist sehr interessant.

@RenateS.Danke hierfür. Hab meine mal untersucht, alles echt, alles super.

Ich nehme ja mal an, dass das Problem auch bein anderen Münzen existiert. Lunar würde sich für Fälscher ja auch lohnen. Gibt es da eine Seite zur Überprüfung der Echtheit? Oder ist das ein mehr oder weniger chinesisches Problem? Plagiate anderer Bereich sind ja auch mehr aus dem asiatischen Raum bekannt. (adddidas, Roleks...)

Gruß aus Entenhausen
OnkelDagobert

Beitrag 19.05.2011, 08:58

Benutzeravatar
auro
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 41
Registriert: 25.02.2011, 23:01
Das ist doch Sch... mit den Fälschungen :evil:

Die sind ja auch noch echt gut gemacht, ich hätte gedacht, dass man die gut erkennen kann, da die Pandas sehr filigrane Elemente haben !
Ich habe 50 Stk. 2011 Panda, die sind auf der Seite leider nicht dabei. Sehen aber wohl aus wie die 2010er ?!

Die Bärchen kamen in OVP (heißt das Dinger Blister?), d.h. 50 Stk. in einer Plastikhülle eingeschweißt.
In diesem Blister flogen alle Pandas einzeln herum, bei vielen hatten sich die Kapseln geöffnet und bei einer Münze fehlte der ganze Deckel der Kapsel !

Kann sowas sein ?

Soweit ich das bisher von meinen Lieferanten mitbekommen habe, werden die Münzen bei deren Einkauf teilweise nicht einmal mehr angeschaut, sondern werden gleich weiter an den Endkunden geschickt.
Da würde es mich nicht wundern, wenn man auch von einem vertrauenswürdigen Händler Fälschungen bekommt smilie_04

Und wer sagt eigentlich, dass die im Link aufgeführten Fälschungen die Einzigen sind ?
Vielleicht gibt es noch welche, die noch besser gemacht sind und daher auch nicht entdeckt wurden ?

Noch eine ganz wichtige Frage: Unterscheiden sich Original und Fälschung IMMER im Gewicht ?

Würde dann das wiegen als Verifizierung ausreichen ? (Habe schon gehört das es auch Schwankungen gibt)

Und was mich ebenfalls interessiert: Ist man z.B. mit Australischen Münzen auf der sicheren Seite ?
Wohl auch eher nicht, die Australier sind doch alles Verbrecher smilie_20

Beitrag 19.05.2011, 10:53

TimoStyleZ
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 62
Registriert: 01.11.2010, 11:28
1. Auch Händler bieten gelegentlich Fälschungen an. Bei einem Tafelgeschäft in Hqamburg wollte mir der Händler tatsächlich einen Panda aus 2001 ohne Nenntwert verkaufen (also eine sehr billige Art der Fälschung). Ob mutmaßlich oder nicht, weiß ich nicht, wobei jeder Münzhändler sich so weit auskennen müsste!
Noch eine ganz wichtige Frage: Unterscheiden sich Original und Fälschung IMMER im Gewicht ?
2. Neben den (wie ich finde hervorragend aufgezeigte) Anzeichen von Fälschungen bei bullionweb, gibt es mittlerweile Fälschungen (bislang wohl nur aktuellere Jahrgänge), die ebenfalls aus einer Silberlegierung (meist 900er Ag) geprägt werden und damit ein sehr ähnliches Gewicht aufweisen (ca. 27.5-29.0g). Mit einer Waage ist der Gewichtsunterschied trotz bei Pandas recht hohen Gewichtsabweichungen von etwa +- 0.8g bei Originalen, zu Fälschungen immer nachweisbar (mein aktueller Stand, korrigieren, falls neuere Infos).

Fazit: 95% der Fälschungen erkennt man durch die gängigen Merkmale (Pfosten, Nennwert, ...), die restlichen 5% mit der Waage.

Fälschungen gibt es generell dort, wo viel Geld damit zu machen ist. (Die Differenz vom Materialwert zum Sammlerwert hoch ist)

Wer (aktuelle) Münzen kauft, die keine größen Aufschläge besitzen (Lunare, Koalas, Kookas, Pandas, Britannia, ...) braucht tendenziell keine Angst vor Fälschungen haben, am besten kauft man bei bekannten, seriösen Händlern.
ich hab einen teilvergoldeten china panda 2010. die pandas sind jetzt allerdings nicht vollständig vergoldet, sondern nur die körper. die beine sind aber unvergoldet silberfarben.

auf abbildungen habe ich nun aber pandas gesehen, die vollständig vergolded sind. welche von beiden ist denn die "echte"?
3. Beide Versionen sind original und nicht original. Vergoldungen und Färbungen sind ohnehin meist nachträglich entstanden und jeder muss für sich entscheiden, ob er das als Aufwertung (und Originale) oder Abwertung (so weit veränderte Version, die nicht mehr sammelwürdig ist) auffassen möchte. Daher die unterschiedlichen Arten. Es gibt palladierte, vergoldete, platinierte und gefärbte Pandas.

Ausnahmen: Es gibt offiziell vergoldete Sonderausgaben mit Zertifikaten.
By the way:
China Pandas werden nicht in 50er-Packungen verausgabt, sondern in 30er Sheets. Kapselhälften sollten nicht fehlen ^^

Grüße

Beitrag 19.05.2011, 14:21

Benutzeravatar
Unzenjäger
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 72
Registriert: 28.11.2010, 22:03
RenateS hat geschrieben:Hallo,

hier ein Link, wie man Fälschungen erkennen kann: http://pandacollector.com/rogue.html#2000b

Grüße RenateS
Vielen Dank für diesen spannenden Link. Das ist ja fast wie in einem Krimi, nur geht es hier ausnahmsweise nicht um "böse Buben" sondern um "bad bears", wobei die einen mit den anderen handeln. smilie_08

Muss meine kleinen Bambus-Scheißer bei Gelegenheit doch mal unter die 10x Lupe legen. Mal schauen, ob das Fell in der richtigen Richtung gebürstet ist und die Säulen am Tempel noch alle gerade stehen? smilie_37

Diesen Chinesen ist doch wirklich NICHTS heilig... smilie_54
“Gold ist Geld - alles andere ist Kredit”! (J.P. Morgan 1837-1913)

Beitrag 01.06.2011, 13:49

sw_trade
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1941
Registriert: 14.02.2011, 15:52
@ Unzenjäger

Dafür brauchst du eine Lupe? smilie_08

So, meine Kleinen scheinen allem Anschein nach echt zu sein. Aber es ist wirklich bemerkenswert wie filigran die coins gearbeitet sind. Das geht ja schon mit den Blättern im oberen und unteren Bereich los. Da müsste man sich glatt einen ganzen Sack von zulegen. smilie_23
"Aus Furcht zu weit zu gehen, gehen wir oft nicht weit genug."
(Reinhard K. Sprenger)

Beitrag 22.02.2012, 20:07

Tigerdali
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 102
Registriert: 19.06.2011, 08:52
Hallo alle zusammen!Auch ich habe Fragen zum Panda Fälschungen.Und zwar habe ich 2 Pandas von 2001.Ich habe alle mögliche links mit Fälschungen gelesen.Beim vergleich sind beide identisch.Die 4 Säulen für 2001 haben beide,Treppen sind auch identisch,Gewicht auch,Folie mit kleine Hältepunkte auch....einzigste unterschied ist,dass
eine Münze hat Rand mit GERADEN Kerben, und zweite hat der Rand mit SCHRÄG VERLAUFENDE Kerben.Was ich gefunden habe,die Schräg verlaufende Kerben waren erst einen Jahr später,ab 2002.Also statt drei Merkmale für eine Panda Fälschung habe ich nur einen gefunden.Und weil ich diese beide Pandas schon sehr lange habe....etwa 10 Jahren,bin ich auch nicht sicher,ob schon damals Fälschungen waren.
Was für eine Meinung habt ihr?
Für die Antworten danke ich im voraus.
Tigerdali
Zuletzt geändert von Tigerdali am 22.02.2012, 23:43, insgesamt 1-mal geändert.

Beitrag 22.02.2012, 20:48

TimoStyleZ
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 62
Registriert: 01.11.2010, 11:28
Und weil ich diese beide Pandas schon sehr lange habe....mindestens 12 Jahren,bin ich auch nicht sicher,ob schon damals Fälschungen waren.
Wer 2001er im Jahre 2012 schon über 12 Jahre hat, kann nur Fälschungen haben?! smilie_02

Der Münzrand MUSS gerade geriffelt sein. Oder du hast eben doch einen 2002er dabei, der einen schrägen Münzrand hat (bei gleichem Motiv!).

2001 + schräger Rand => Fälschung.

Grüße

PS:
Achso ich glaube, dass du das mit dem Merkmalen missverstanden hast. Nicht wenn alle Echtheitsmerkmale NICHT gegeben sind, handelt es sich um eine Fälschung, sondern bereits, wenn eines nicht gilt!

Kein Nennwert UND/ODER falsche Tempelpfostenanzahl UND/ODER falsche Münzrandriffelung UND/ODER verfälschtes Motiv -> Fälschung.

Beitrag 22.02.2012, 21:47

Benutzeravatar
Nixgefunden
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 359
Registriert: 08.07.2011, 21:20
Wohnort: vorhanden
Krügerrand hat geschrieben:hab ich schon im silber.de forum gepostet...aber hier nochmal:

ich hab einen teilvergoldeten china panda 2010. die pandas sind jetzt allerdings nicht vollständig vergoldet, sondern nur die körper. die beine sind aber unvergoldet silberfarben.

auf abbildungen habe ich nun aber pandas gesehen, die vollständig vergolded sind. welche von beiden ist denn die "echte"?

[img]http://www.silber.de/forum/userpix/2493_img_0218_1.jpg[/img]
[img]http://www.silber.de/forum/userpix/2493 ... arge_2.jpg[/img]
Hallo Krügerrand,

bei allen mir bekannten teilvergoldeten Pandas waren diese wie in Münze zwei abgebildet. Das sollte ein Original sein.

Gruß vom Nixgefunden
Dives qui sapiens est!

Beitrag 22.02.2012, 23:42

Tigerdali
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 102
Registriert: 19.06.2011, 08:52
Hi Timo !
Danke für die Antwort.Die 12 Jahren,was ich geschrieben habe war natürlich falsch.Aus versehen habe ich statt 0 zwei gedrückt und nicht gemerkt.sorry.
Gruß D

Beitrag 23.02.2012, 00:09

Benutzeravatar
Goldschuerfer
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 46
Registriert: 11.02.2012, 00:09
Wohnort: Emsland
Hab ich mir doch gleich gedacht das es besser ist die Finger von den Chinesenkram zu lassen.
Mir kommen keine Pandas ins Haus (Tresor)
Ist anscheinend so wie mit den chinesichen Autos, alles nur geklaute Kopien und taugen tun sie auch nichts,
genau wie die Roller

Beitrag 23.02.2012, 11:58

TimoStyleZ
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 62
Registriert: 01.11.2010, 11:28
Hab ich mir doch gleich gedacht das es besser ist die Finger von den Chinesenkram zu lassen.
Mir kommen keine Pandas ins Haus (Tresor)
Ist anscheinend so wie mit den chinesichen Autos, alles nur geklaute Kopien und taugen tun sie auch nichts,
genau wie die Roller
Das ist natürlich deine eigene Meinung, aber teilen kann ich die absolut nicht. Wie in meinem Posting beschrieben, erkennt man auch als Anfänger anhand einiger Merkmale und mit Waage 99,9% der Fakes.
Einen von "Fakes" überfluteten Markt kann ich absolut nicht bestätigen. Alle Pandas ohne Nennwert sind keine Fakes, sondern Medaillen und die sollte man sehr leicht zu unterscheiden wissen...

Wer auf Pandas verzichtet, verpasst eine Menge wie ich finde.

Zu der Frage mit den Farbpandas:

Die Frage habe ich bereits etwas weiter oben beantwortet. Es gibt verschiedene Münzhäuser, die die Pandas gefärbt haben, aber orginale Münzen dafür verwendet haben. D.h. beide sind i.d.F. original, beziehungsweise waren es vor der Färbung. Ist Betrachtungssache, für mich sind sie nach einer Färbung, die nicht von der China Gold Coin Inc. vorgenommen wurde (wie bei den farbigen PPs, Ende der 90er Jahre), nicht mehr original.

Beitrag 26.02.2012, 12:46

Kookapanda
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 48
Registriert: 18.09.2011, 08:59
Hallo Forumsmitglieder,

habe auch gerade meine Pandas überprüft und habe auch Fragen zum 2001 Panda.

Habe ich den vorigen Beiträgen richtig entnommen, dass der schräge Rand erst ab der 2002er Münze
geprägt wurde - das wäre okay, meine hat gerade Rillen im Rand.

Die Zahl 2001 unter dem Sonnentempel ist auch viel kleiner als bei den jüngeren Pandas (ich habe 2005 und von 2008 - 2011 alle)?

Die Treppe ist in der Mitte auch nur mit glatten Feldern (außen sind Stufen zu sehen) geprägt.

Außerdem erscheint mir das Fell im Vergleich zu den neueren Ausgaben viel struppiger. Ist das so in Ordnung?

Leider ist in dem vorgenannten Link zu den Fälschungen die 2001er Münze nicht mit drin.

Nachwiegen kann ich leider nicht, habe keine so genaue Waage (nebenbei mal die Frage, hat da einer bezüglich Waage einen Tipp für mich).

Es wäre schön, wenn mir die Panda-Experten hier im Forum schreiben könnten, ob ihre 2001er Münzen auch die von mir geschilderten Merkmale aufweisen.

Schon mal vorab ganz herzlichen Dank.

Die Münze habe ich übrigens auch von einem seriösen Händler, der auch schon Fälschungen entdeckt hat.

Viele Grüße


Kookapanda

Antworten