Alte Umlaufmünzen mit geringem Silbergehalt - ja oder nein?

Diskussion zur Geldanlage in Silber. Fachwissen zu Silbermünzen, Silberbarren und Sammlermünzen

Moderatoren: Ladon, Forum-Team

Beitrag 06.06.2011, 10:36

dr.exe
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 474
Registriert: 24.05.2011, 21:35
dann hier nochmal die FRAGE:

Ich habe nochmal eine Frage bezügl. den Umlaufmünzen. Woher nehmt ihr die infos über die Münzen?
Ich nutze dafür http://www.reppa.de/muenzen-gewichts-katalog.html
meine frage nun, haben alle umlaufmünzen die hier aufgeführt sind einen silberanteil? oder sind das nur spezielle Prägungen?
heute Z.B. habe ich auf dem Flohmarkt 5 Franc Stücke mit 1968 gesehen. Die dame wollte dafür 50 Cent pro Stück ( da warena uch viele nach 1970 dabei ohne silber). aber hätten sich die vor 1969 gelohnt? oder gibts auch welche von 1968 ohne silber?
---------


in diesem KAtalog steht z.B. das die 5 MArk Münzen bis 1979 Silber hätte, auf anderne Seiten steht das es nur bis 1974 wäre und ab 74-79 nur die GEdenkmünzen, heißt das es gab 74-79 keine normalen Münzen sondern nur GEdenkmünzen ??

Beitrag 06.06.2011, 11:20

Glückskind
1 Unze Mitglied
Beiträge: 16
Registriert: 21.01.2011, 23:37
dr.exe hat geschrieben: in diesem KAtalog steht z.B. das die 5 MArk Münzen bis 1979 Silber hätte, auf anderne Seiten steht das es nur bis 1974 wäre und ab 74-79 nur die GEdenkmünzen, heißt das es gab 74-79 keine normalen Münzen sondern nur GEdenkmünzen ??
Die 5-DM-Gedenkmuenzen enthalten bis Ausgabe 1979 "Archaeologisches Institut" 625 Anteile Silber.
Ab der Ausgabe 1979 "Otto Hahn" handelt es sich um Cu-Ni-Prägungen.

Eine schoene Darstellung mit Bildern findet man hier:

http://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_ ... .C3.BCnzen


Die normalen 5 DM Umlaufmuenzen wurde nur bis 1974 aus 625er Silber gepraegt - der sogenannte "Silberadler".
Ab 1975 erfolgte die Praegung aus Magnimat (klingt wohl besser als Blech) smilie_10


Eine Verwechslungsgefahr besteht aber nicht; hier mal eine Abbildung ab 1975:
http://mashops.de/pollandt/pic/thumb/ar ... mbined.jpg


LG
Glückskind smilie_24

Beitrag 06.06.2011, 14:29

silberschreck
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 138
Registriert: 18.02.2011, 11:28
Wohnort: zuhause
Ich habe mal eine Frage obs hier hinpasst ?
Kennt jeman eine Münze es steht drauf 10 Euro Deutschland
von 1998 Rückseite Europa mit Sternchen hat mir mein Sohn von der Sparkasse mitgebracht .
Vieleicht weiß jemand was darüber Gewicht 11gr. Silber.

Silberschreck

Beitrag 06.06.2011, 14:34

Benutzeravatar
Zweifler0815
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 339
Registriert: 06.01.2011, 23:42
silberschreck hat geschrieben:Ich habe mal eine Frage obs hier hinpasst ?
Kennt jeman eine Münze es steht drauf 10 Euro Deutschland
von 1998 Rückseite Europa mit Sternchen hat mir mein Sohn von der Sparkasse mitgebracht .
Vieleicht weiß jemand was darüber Gewicht 11gr. Silber.

Silberschreck
Es ist eine Medaille aus Schrott (so genanntes Neusilber), definitiv kein Zahlungsmittel...
Hoffentlich hat dein Sohn kein Geld dafür bezahlt. :|

Beitrag 06.06.2011, 14:47

silberschreck
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 138
Registriert: 18.02.2011, 11:28
Wohnort: zuhause
Zweifler0815 hat geschrieben:
silberschreck hat geschrieben:Ich habe mal eine Frage obs hier hinpasst ?
Kennt jeman eine Münze es steht drauf 10 Euro Deutschland
von 1998 Rückseite Europa mit Sternchen hat mir mein Sohn von der Sparkasse mitgebracht .
Vieleicht weiß jemand was darüber Gewicht 11gr. Silber.

Silberschreck
Es ist eine Medaille aus Schrott (so genanntes Neusilber), definitiv kein Zahlungsmittel...
Hoffentlich hat dein Sohn kein Geld dafür bezahlt. :|
Erstmal Danke für die Antwort
mein Sohn hat die aber von der Sparkasse dürfen die das denn machen ?
Ich gehe aber davon aus die haben selber keine Ahnung smilie_14

Beitrag 06.06.2011, 14:53

aurelian
Wird wohl mit einem 10€ Gedenker verwechselt worden sein.
In der Tat kennen sich viele Schaltermenschen damit kaum aus.
Bei der Vielzahl von Ausgaben auch wenig verwunderlich.

Beitrag 06.06.2011, 14:53

Benutzeravatar
Zweifler0815
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 339
Registriert: 06.01.2011, 23:42
Vor der Euro-Einführung als Zahlungsmittel wurden von einigen Ländern solche Medaillen verausgabt.
Ist ja auch klar, denn 1998 gabs kein Euro-Bargeld...
Eigentlich dürften die von einer Bank niemals als Geld ausgegeben werden...
Kann man mal wieder sehen, was für Pappnasen da rumsitzen...
Würde mal schauen, ob mans bei ebay verkaufen kann.
Nachtrag: Wie Aurelian schreibt, sollte der erste Gang zurück zur Sparkasse führen zwecks Rückgabe- bzw. Umtauschversuch. smilie_49
Zuletzt geändert von Zweifler0815 am 06.06.2011, 15:34, insgesamt 1-mal geändert.

Beitrag 06.06.2011, 15:25

aurelian
Bei nächster Gelegenheit einfach zurück zur Bank damit!
Entweder sie sollen einen richtigen Zehner dafür herausgeben oder die 10Öcken wieder gutschreiben.

Beitrag 06.06.2011, 20:15

silberschreck
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 138
Registriert: 18.02.2011, 11:28
Wohnort: zuhause
was ich gerne loswerden möchte
es war einfach genial heute , ich hatte eine Frage und die Antworten
ließen nicht lange auf sich warten , ich kann dem Board nur meine größte
Hochachtung bieten .
Man kann nur Stolz darauf sein , das es ein Board gibt was einem in kürzester Zeit
sagt wo der weg hingeht.

Ich bin froh dabei zu sein.
Vielen , vielen Dank für die schnellen Antworten.

Ihr seid echt Toll es ging nur um eine Kleinigkeit und Ihr wart zur Stelle .
Mit großem Dank
Schreck smilie_14 smilie_14

Beitrag 07.06.2011, 12:58

Benutzeravatar
goldundsilberfreak
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 267
Registriert: 20.01.2011, 18:15
Also bei mir steht,dass die Seite nicht mehr verfügbar ist.Kann mir ml jemand den richtigen Link geben

smilie_24
erfolgreich gehandelt mit:petnied,Isarfranz,Goldpanda(2 mal),franzv,Titan,carl,credo67

Beitrag 07.06.2011, 13:19

Benutzeravatar
Zweifler0815
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 339
Registriert: 06.01.2011, 23:42
Also, ich hatte den Link zwar schon mal gepostet, aber egal - gehe auf diese Seite:
http://www.reppa.de/weltmuenzen_gewicht.asp

Klicke dann auf Buchstaben (Anfangsbuchstaben des betreffenden Landes), Land, Münze und Jahrgang.
Für jeden Jahrgang jeder Umlaufmünze ist genau zu entnehmen, welches Brutto- und Netto-Gewicht, Edelmetallgehalt usw. usf. - es steht alles da! Eine bessere kostenlose Online-Referenz gibt's m. E. nicht.

Beitrag 07.06.2011, 15:17

Spongebob
Zweifler0815 hat geschrieben: Es ist eine Medaille aus Schrott (so genanntes Neusilber), definitiv kein Zahlungsmittel...
Hoffentlich hat dein Sohn kein Geld dafür bezahlt. :|
Aber selbst wenn Dein Sohn dafür 10 Euro gezahlt hat, ist es nicht schlimm, denn er kann die Münze ja jederzeit wieder bei der Bank in 10 Euro umtauschen.

Beitrag 07.06.2011, 15:36

Knoxler
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 356
Registriert: 05.03.2011, 11:46
Wohnort: bei Fort Knox
Spongebob hat geschrieben:
Aber selbst wenn Dein Sohn dafür 10 Euro gezahlt hat, ist es nicht schlimm, denn er kann die Münze ja jederzeit wieder bei der Bank in 10 Euro umtauschen.
Hast Du den smilie_10 vergessen, oder war das ernstgemeint ?

Knoxler

Beitrag 07.06.2011, 15:44

Benutzeravatar
Gosa
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 112
Registriert: 28.05.2011, 21:15
Wohnort: irgendwas mit Sachsen
Knoxler hat geschrieben:
Spongebob hat geschrieben:
Aber selbst wenn Dein Sohn dafür 10 Euro gezahlt hat, ist es nicht schlimm, denn er kann die Münze ja jederzeit wieder bei der Bank in 10 Euro umtauschen.
Hast Du den smilie_10 vergessen, oder war das ernstgemeint ?

Knoxler
er muß nur halt den selben "Bankberater" antreffen beim Verkauf smilie_20

Beitrag 07.06.2011, 16:09

Benutzeravatar
Silberhörnchen
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 249
Registriert: 19.11.2010, 17:44
Wohnort: München
regenbogendieb hat geschrieben:Auf Flohmärkten gibt es desöfteren Einzelstücke von älteren Umlaufmünzen mit einem Feingehalt von 400 (z.B. Schwedische Öre/Kronen) oder 500 (Britische Pence, Kanadische Dollar). Meist kosten die dann nur ein paar Cent. Lohnt es sich die mitzunehmen?
Ich bin zwar ein Fan von kleinen Stückelungen, aber alles unter 625er und weniger als 2 g Feingehalt ist meiner Meinung nach in Hinsicht auf alternativen EM-Einkauf unsinnig. Da kannst Du auch alte CD-Rohlinge oder Besteckschrott sammeln.

Selbst bei 1 RM, 2 RM oder alten 5 DM sollte man zwar im Rahmen einer vernünftigen Krisenvorsorge einen soliden Vorrat an Kleingeld haben, doch als Wertaufbewahrung im größeren Stil macht es schon rein gewichtsmäßig wenig Sinn. Spätestens wenn man für seinen Notgroschen einen Gabelstabler braucht, obwohl man gar nicht reich ist, sollte einem auffallen, dass irgendwas schiefgelaufen ist. Deswegen schichte ich regelmäßig diese Münzen (vermehren sich einfach wie die Kanickel, die kleinen Schlingel :wink: ) in Bullionsilber um.
regenbogendieb hat geschrieben: Nimmt die überhaupt jemand zum Schmelzwert an?
Eigentlich alle Scheideanstalten, das ist schließlich deren Kerngeschäft.
From the notebook of Lazarus Long (Robert Heinlein 1973):
Stupidity cannot be cured with money, or through education, or by legislation. Stupidity is not a sin, the victim can't help being stupid. But stupidity is the only universal capital crime.

Beitrag 07.06.2011, 16:18

Spongebob
Knoxler hat geschrieben:
Spongebob hat geschrieben:
Aber selbst wenn Dein Sohn dafür 10 Euro gezahlt hat, ist es nicht schlimm, denn er kann die Münze ja jederzeit wieder bei der Bank in 10 Euro umtauschen.
Hast Du den smilie_10 vergessen, oder war das ernstgemeint ?

Knoxler
????????????????
Natürlich war das ernst gemeint.
Woher glaubst Du, haben die Banken alte 10 Euro Gedenkmünzen und geben die für 10 Euro ab.
Ebenfalls von Leuten, die diese zurückgebracht haben.

Beitrag 07.06.2011, 16:31

Knoxler
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 356
Registriert: 05.03.2011, 11:46
Wohnort: bei Fort Knox
Es geht um 1998, da gab es m.M. nach keine 10er die Euro hießen.

Knoxler

Beitrag 07.06.2011, 16:35

Benutzeravatar
Zweifler0815
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 339
Registriert: 06.01.2011, 23:42
Spongebob hat geschrieben:
Knoxler hat geschrieben:
Spongebob hat geschrieben:
Aber selbst wenn Dein Sohn dafür 10 Euro gezahlt hat, ist es nicht schlimm, denn er kann die Münze ja jederzeit wieder bei der Bank in 10 Euro umtauschen.
Hast Du den smilie_10 vergessen, oder war das ernstgemeint ?

Knoxler
????????????????
Natürlich war das ernst gemeint.
Woher glaubst Du, haben die Banken alte 10 Euro Gedenkmünzen und geben die für 10 Euro ab.
ebenfalls von Leuten, die diese zurückgebracht haben.
Na ja, es ist aber keine 10 Euro-Münze, sondern eine wertlose Medaille - aber dennoch kann man es natürlich versuchen....

Beitrag 07.06.2011, 16:46

silberschreck
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 138
Registriert: 18.02.2011, 11:28
Wohnort: zuhause
vielen dank das Ihr Euch den Kopf zerbrecht wie ich die Münze wieder los werde .
Oder ich tue sie in meine Schatulle , auf der steht


AUS SCHADEN WIRD MAN KLUG smilie_01

Beitrag 07.06.2011, 21:33

aurelian
Silberhörnchen hat geschrieben:
regenbogendieb hat geschrieben:Auf Flohmärkten gibt es desöfteren Einzelstücke von älteren Umlaufmünzen mit einem Feingehalt von 400 (z.B. Schwedische Öre/Kronen) oder 500 (Britische Pence, Kanadische Dollar). Meist kosten die dann nur ein paar Cent. Lohnt es sich die mitzunehmen?
Ich bin zwar ein Fan von kleinen Stückelungen, aber alles unter 625er und weniger als 2 g Feingehalt ist meiner Meinung nach in Hinsicht auf alternativen EM-Einkauf unsinnig. Da kannst Du auch alte CD-Rohlinge oder Besteckschrott sammeln.

Selbst bei 1 RM, 2 RM oder alten 5 DM sollte man zwar im Rahmen einer vernünftigen Krisenvorsorge einen soliden Vorrat an Kleingeld haben, doch als Wertaufbewahrung im größeren Stil macht es schon rein gewichtsmäßig wenig Sinn. Spätestens wenn man für seinen Notgroschen einen Gabelstabler braucht, obwohl man gar nicht reich ist, sollte einem auffallen, dass irgendwas schiefgelaufen ist. Deswegen schichte ich regelmäßig diese Münzen (vermehren sich einfach wie die Kanickel, die kleinen Schlingel :wink: ) in Bullionsilber um.
regenbogendieb hat geschrieben: Nimmt die überhaupt jemand zum Schmelzwert an?
Eigentlich alle Scheideanstalten, das ist schließlich deren Kerngeschäft.
1RM macht ja auch als Alternativbullion wenig Sinn. :wink:

Mein Schwerpunkt liegt ohnehin bei den 5RM Stücken und für die Winzigstückelung bei den 1/2Mark-Kaiserreich.
Bei 900er fällt damit der Statikaspekt kaum ins Gewicht.

Und das was bei mir so an 640er/625er herumfliegt wird mein Hüttchen schon nicht zum Einsturz bringen...

Antworten