Frage zum Silberpreis!

Diskussion zur Geldanlage in Silber. Fachwissen zu Silbermünzen, Silberbarren und Sammlermünzen

Moderatoren: Ladon, Forum-Team, Mod-Team

Beitrag 05.03.2012, 17:17

Benutzeravatar
eurone
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 148
Registriert: 04.02.2011, 19:21
Hallo Titan
Hier eine Klarstellung zu "handelsfähig":
In ganz Berlin gibt seit Jahren bei KEINER Bank einen EM-Schalter mehr--verkaufen geht nur privat
oder eben bei EM-Händlern wie pro aurum,gold-exchange...
Eine Klarstellung kann ich hier nicht finden höchstens eine Feststellung die so auch nicht stimmt,
Ich kann mir nicht vorstellen das es in Berlin nur Wechselstuben gibt.
Da muss man auch den Mund aufmachen in einer Bank.Jede Bank hat einen Wechselschalter für Edelmetalle.Habe mir aus Neugier mal die Preise am 4 Januar von einigen geholt,zwecks Preisvergleiche.
Nur gibt es den Schalter nicht mehr wie früher,jetzt sind es meist extra Räume zu denen du von einen Bankangestellten geführt wirst.

Degussa wurde das LBMA Zertifikat entzogen da er nicht mehr die mindestmenge an Schmelze erfüllte.
Weshalb später auch ein Verkauf der Firma erfolgte.
Bei dem im Beispiel genannten Barren handelt es sich nicht um einen "NEUEN" Barren sondern ledeglich um einen
Degussa Goldbarren.
Ein "LBMA zertifiziert" der Degussabarren bleibt für alle bis zur Entziehung des Siegels gegossenen Barren weiterhin gültig.
Etwas derartiges wie der NEUE Degussa Goldbarren steht auch nicht auf dieser Seite.

Gruß
Eurone smilie_24
Nachtrag: Hab mir die Seite nochmal genauer angesehen,es ist tatsächlich eine Neuauflage des Namens Degussa und ein Einführungsangebot.
Asche auf mein Haupt.Die anderen Aussagen bleiben aber so bestehen.
Zuletzt geändert von eurone am 05.03.2012, 22:01, insgesamt 1-mal geändert.
Der sicherste Reichtum ist die Armut an Bedürfnissen.

Beitrag 05.03.2012, 17:32

Benutzeravatar
eurone
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 148
Registriert: 04.02.2011, 19:21
MapleHF
Es freut mich ja für Dich, dass Du es Dir leisten kannst Geld zu verschenken (Zitat: "Ich selbst kaufe nur good delivery")
...steckt wieder eine Unterstellung drin.Ich kaufe generell keine langweiligen Barren mehr.Das war mal in der Anfangszeit meines EM sammelns.
Eine Empfehlung würde ich auch nicht geben,höchsten für Münzen.

Zweitens genau wegen diesem "good delivery" bin ich nicht nur auf der sicheren sondern zumeist auf der preiswerteren Seite.
Guckst Du:Agenturausgabe Andorra 35,19 Euro
Arche Noah 31,77 Euro
gegenüber
Phillharmonika 31,34 im durchschnittlichen Preis.

wer verschenkt also deiner Meinung nach?

Gruß
Eurone

PS gratuliere zum Rauswurf der Agenturies smilie_17
Der sicherste Reichtum ist die Armut an Bedürfnissen.

Beitrag 05.03.2012, 17:43

MapleHF
Alles zu seiner Zeit.

Es gab auch mal Zeiten, da waren Andorras billiger als jede Bullion.

Ich schrieb doch extra, dass wenn ich noch am Anfang stünde, das kaufen würde, wo ich am meisten Silber fürs Geld bekomme.

Da wäre es mir egal was das ist. Momentan ist es eben so, dass man beim Philharmoniker das meiste Silber fürs Geld bekommt. Also würde ich momentan den kaufen. Ist doch eigentlich einfach zu verstehen, oder smilie_08

Aber dabei sollten wir es dann bewenden lassen, weil mir zu Haarspalterein die Lust und die Zeit fehlt ... ;)

MapleHF

Beitrag 05.03.2012, 17:49

Benutzeravatar
eurone
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 148
Registriert: 04.02.2011, 19:21
danke trotzdem da du die Zeit hattest in diese Diskussion einzusteigen.

smilie_57
Der sicherste Reichtum ist die Armut an Bedürfnissen.

Beitrag 05.03.2012, 18:07

Benutzeravatar
Titan
Gold-Guru
Beiträge: 3914
Registriert: 07.03.2011, 13:15
Wohnort: Berlin
Hallo eurone smilie_24

Auch Ich muß darauf verweisen:Bitte korrekt lesen,dann antworten.

Zu DEGUSSA:
das Geschäft in München trägt dem Namen:

http://shop.degussa-goldhandel.de/1-oz- ... ition-2011

Die Besitzerfirma hat den Markennamen"Degussa" gekauft...
Was auf dem Barren steht ist jedoch zweitrangig--der HERSTELLER der Barren MUSS
zertifiziert sein !
Im Falle der neuen Degussa-Barren (siehe auch bei http://www.gold.de/preisvergleich,53,1-oz.html )
ist das die Firma Valcambi in der Schweiz.
Der Hersteller der Barren "Heraeus" ist die Firma Argor-Heraeus--und die ist auch zertifiziert.
T.
"Das Leben ist Schwingung.Verändere Deine Schwingungen--
und Du veränderst Dein Leben"
"Die kürzesten Wörter ( ja,nein ) erfordern das meiste
Nachdenken"
Pythagoras von Samos

Beitrag 05.03.2012, 19:10

Benutzeravatar
eurone
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 148
Registriert: 04.02.2011, 19:21
Hallo Titan

der nächste der mir Haarspalterei vorwerfen wird.

Du irrst .
Diese Barren sind nicht LBMA zertifiziert,sondern werden unter den alten Namen aber mit der Punzierung:
CHI-Essayeur Fondeur als AGENTURBARREN in der Schweiz über Valcambi hergestellt.
Nicht alles was eine LBMA zertifizierte Firma herstellt ist zwangsläufig auch LBMA zertifiziert.CS Group (Credit Suisse) verkaufte Valcambi zu je 50 % an einen Amerikanisches Unternehmen und an den Gründer der Firma,diese gründeten die Firma EGR (European Gold Refineries Holding SA) in der Schweiz.
Den Namen und Logo Degussa erwarb jedoch die schweizer Clair AG (nicht Valcambi) die Barren als Neuauflage wird nun durch August von Finck in einer eigenen Goldhandelskette verkauft.Die Der Schweizer nutzt hier nur den Bekanntheitsgrad des Namens zur Geschäftserweiterung aus,hat also mit Valcambi nichts zu tun ausser das er der Hersteller für eine andere Firma ist.2005 stellte die damalige Degussa die Produktion ein was auch den Verlust des LBMA Zetifikates zur Folge hatte.
Das Produkt gehört also den Münchner nicht Valcambi,und da Herr Finck die Barren nicht selbst herstellt ist diese
Neuauflage eine Agenturausgabe ähnlich Andorra oder Arche Noah Münzen.

Wie die Akzeptanz am Markt sein werden muss man hier abwarten.
Ich würde daher lieber einen echten Degussabarren kaufen.


guckst Du:http://www.goldbarren.de/degussa/

gruß
Eurone

Nachtrag:Die Schweizer Clair AG ist eine Import Export Gesellschaft im weitesten Sinne.Den Titel des Traditionsnamen Degussa wurde einen Münchner Bankhaus angeboten welches die Ladenkette in München
in Teilhaberschaft gründete.
Der sicherste Reichtum ist die Armut an Bedürfnissen.

Beitrag 05.03.2012, 22:55

Benutzeravatar
AuCluster
Gold-Guru
Beiträge: 2195
Registriert: 13.12.2011, 22:46
Wohnort: Auf Schalke
eurone hat geschrieben: Ein "LBMA zertifiziert" der Degussabarren bleibt für alle bis zur Entziehung des Siegels gegossenen Barren weiterhin gültig.
Müsste sich dann das Design der Barren ändern, wenn z.B. Umicore (rein hypothetisches Beispiel) die Zertifizierung entzogen wird? Auf den Barren steht ja keine Jahreszahl drauf, um zu entscheiden, ob die Barren vor oder nach dem Entzug der Zertifizierung hergestellt worden sind.
Within our mandate, the ECB is ready to do whatever it takes to preserve the euro. And believe me, it will be enough.

Beitrag 05.03.2012, 23:40

Louisdor
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 119
Registriert: 04.03.2012, 00:53
Wenn schon mit zwei Experten bei dem Thema sind: smilie_09 Die Banken wollen manchmal ihre eigenen
Barren verkaufen. Haben die dann immer LBMA Zertifizierung und kann man die getrost nehmen?
Ober sollte man dankend verzichten!

Beitrag 06.03.2012, 11:41

Benutzeravatar
eurone
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 148
Registriert: 04.02.2011, 19:21
Hallo AuCluste,Louisdor

zur wahrung der Treadübersicht verweise ich meine Antwort in einen passenderen Tread:
https://forum.gold.de/neue-silbermuenze ... 1-s20.html

da wir mitlerweise von der Ausgangsfrage abweichen.
Bischen Gedult bis zur Antwort.

Gruß
Eurone
Der sicherste Reichtum ist die Armut an Bedürfnissen.

Antworten