Tubes für Silber-Libertads

Diskussion zur Geldanlage in Silber. Fachwissen zu Silbermünzen, Silberbarren und Sammlermünzen

Moderatoren: Ladon, Forum-Team

Beitrag 23.04.2012, 21:05

Benutzeravatar
MaciejP
Gold-Guru
Beiträge: 2270
Registriert: 08.03.2012, 05:49
Zur Abwechslung wollte ich mir jetzt mal ein paar Libertads zulegen und habe gelesen, dass diese nicht in Plastik-Tubes, sondern nur in einer Art Kreppapier geliefert werden. Die einzigen Tubes, die ich gefunden habe, die von der Breite her passen würden, wären die der American Eagles. Nun die Frage, passen da in ein Eagles-Tube auch 20 Libertad von der Höhe her rein? Welche Tubes (oder anderen Behälter) benutzt ihr für Libertads?

Viele Grüße
Maciej

Beitrag 23.04.2012, 21:08

Benutzeravatar
Friedrich 3
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 695
Registriert: 30.06.2011, 14:21
Wohnort: Niederbayern
Wenn du sie original lassen willst,dann sollten die in ihrem Silberpapier bleiben,oder einzeln kapseln.

Wenn es um Schutz der Münzen geht,dann käme noch das vakuumisieren der Rolle in Frage...
So und nicht anders!

Erfolgreich gehandelt: ja klar..

Beitrag 23.04.2012, 21:11

MapleHF
... ich hatte meine Libertads seinerzeit (2008) alle einzeln gekapselt. Denn in den mit Silberpapier überzogenen Papprollen (oben und unten ist nur ein Klarsichtplättchen) laufen sie mit Sicherheit an.

MapleHF

Beitrag 23.04.2012, 21:24

Benutzeravatar
AuCluster
Gold-Guru
Beiträge: 2195
Registriert: 13.12.2011, 22:46
Wohnort: Auf Schalke
Meine Libertads aus dem Jahre 2009 sind originalverpackt. Nach 3 Jahren sind lediglich die obere und die untere Münze etwas abgelaufen. Der Papptube ist besser als sein Ruf.
Within our mandate, the ECB is ready to do whatever it takes to preserve the euro. And believe me, it will be enough.

Beitrag 24.04.2012, 08:41

frankdieter50
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 544
Registriert: 16.02.2011, 16:09
Wohnort: Thüringen das grüne Herz Deutschlands
Habe meine auch in den papptubes- keine Probleme smilie_23
Wissen ist Macht und Nichtwissen macht nichts, da wirst Du nur über den Tisch gezogen

Beitrag 24.04.2012, 10:20

Toto
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 207
Registriert: 04.02.2011, 12:53
Einfach vakuumieren, damit ist das Problem Anlaufen erledigt
Toto

Beitrag 24.04.2012, 17:07

Rybak
½ Unze Mitglied
Beiträge: 8
Registriert: 20.01.2012, 21:35
Wohnort: Baden
vor diesem Problem stand ich auch... die Papprollen haben mir auch nicht getaugt.

hier passen 33 Stück in jede Dose:

http://www.amazon.de/Schraubdosen-100ml ... 415&sr=8-1

jede Dose hat dann ein gutes Kilo smilie_01

Gruß
Rybak

Beitrag 24.04.2012, 18:00

Benutzeravatar
MaciejP
Gold-Guru
Beiträge: 2270
Registriert: 08.03.2012, 05:49
Vakuumisieren wollte ich sie eigentlich nicht und für jede Münze eine eigene Kapel ist mir zu viel Aufwand. Aber diese durchsichtige Dose schaut gut aus. Wenn man sie nicht randvoll macht, kann man seine Schätze sogar betrachten ohne die Dose öffnen zu müssen :mrgreen:

Beitrag 25.04.2012, 06:19

Benutzeravatar
Rider on the storm
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 23
Registriert: 13.02.2011, 17:23
Habe meine Libertad-Rollen ordentlich in Frischhaltefolie eingewickelt und ab ins Schließfach. Das muss mMn. für 0815 Bullions reichen.



@ MaciejP

In den Dosen kannst du sie im Verkaufsfall nicht als original Tubes anbieten. Spielt u.U. auch eine Rolle. :lol:

Beitrag 25.04.2012, 17:20

Rybak
½ Unze Mitglied
Beiträge: 8
Registriert: 20.01.2012, 21:35
Wohnort: Baden
naja... bei 0815 Bullions (wie Du schreibst) wird sich die Originaltube nicht sonderlich auf den VK auswirken. Da dürften sich die tendenziell ungeschützteren Münzen was das Anlaufen betrifft schon eher auswirken. Ausserdem muss man die Pappe ja nicht gleich entsorgen. Aufheben und im Bedarfsfall beilegen.

Es soll ja auch Leute geben die sich nicht immer eine komplette Tube leisten können. In den Plastikbehältern kann man dann bequem "sammeln".

Gruß
Rybak

Beitrag 25.04.2012, 17:34

Benutzeravatar
Datenreisender
Gold-Guru
Beiträge: 9011
Registriert: 20.03.2010, 20:56
Rybak hat geschrieben:Es soll ja auch Leute geben die sich nicht immer eine komplette Tube leisten können. In den Plastikbehältern kann man dann bequem "sammeln".
Und ausgerechnet dieser Personenkreis soll völlig überteuerte 15,79 € für einen Cent-Artikel bezahlen?
Dafür gibt's ja schon wieder eine halbe Unze Silber ...

Geteilt durch 33 ergibt das übrigens Kosten von 0,48 € je Münze.
Selbst die passenden Marken-Münzkapseln von Leuchtturm, Lindner oder Schaubek kosten weniger als die Hälfte.

Beitrag 25.04.2012, 18:55

Benutzeravatar
MaciejP
Gold-Guru
Beiträge: 2270
Registriert: 08.03.2012, 05:49
Datenreisender hat geschrieben:Und ausgerechnet dieser Personenkreis soll völlig überteuerte 15,79 € für einen Cent-Artikel bezahlen?
Dafür gibt's ja schon wieder eine halbe Unze Silber ...
Für den Preis gibt es aber 30 Dosen, nicht nur eine. Wäre ja sonst der Wucher des Monats smilie_20

Beitrag 25.04.2012, 18:57

Benutzeravatar
Datenreisender
Gold-Guru
Beiträge: 9011
Registriert: 20.03.2010, 20:56
MaciejP hat geschrieben:Für den Preis gibt es aber 30 Dosen, nicht nur eine. Wäre ja sonst der Wucher des Monats smilie_20
Ups - das habe ich tatsächlich überlesen.
Sorry. :oops:

Beitrag 25.04.2012, 22:00

Rybak
½ Unze Mitglied
Beiträge: 8
Registriert: 20.01.2012, 21:35
Wohnort: Baden
ja... 0,48€ pro Münze wären natürlich keine gute Lösung :shock:

aber weniger als 2 cent sind zu verkraften und Eagles passen bei Bedarf auch rein.

Gruß
Rybak

Beitrag 13.06.2015, 15:16

Nightwalker
Kurze Frage, meine Libertad 2015 Silber wiegt nur 30,9 oder 31

Ist das normal? Habe mir ca. 12 Silbermünzen verschiedener Arten von Degussa gekauft müssten daher alle original sein habe mal alle Münzen jetzt nach gewogen abzüglich der kapsel und ich komme beim besten willen nicht auf über 31 gramm

Hat da jemand eine Idee?

Beitrag 13.06.2015, 17:07

pandafan
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 215
Registriert: 18.12.2009, 11:42
Kalibrierung der Waage.

Beitrag 14.06.2015, 03:34

Nightwalker
pandafan hat geschrieben:Kalibrierung der Waage.
Die Waage zeigt bis 0,1 Gramm an.

Ich habe von Arche Noah bis Birds of Prey, Maple Leaf, Eagle, Web Spider alles gewogen. Bei allen komme ich auf mindestens 31,1 meistens sogar 31,3.

Ich kann jetzt nicht behaupten dass es eine super teure Waage ist die ich mir vor langer Zeit zugelegt habe, daher kann es wohl sehr gut an der Kalibrierung liegen. Ich habe die Waage auch paar mal resettet.

Mich hat halt nur interessiert ob jemand diesbezüglich auch eine Erfahrung gemacht hat.

Vielen Dank für die Antwort.

Beitrag 14.06.2015, 04:11

Benutzeravatar
Datenreisender
Gold-Guru
Beiträge: 9011
Registriert: 20.03.2010, 20:56
Nightwalker hat geschrieben:Mich hat halt nur interessiert ob jemand diesbezüglich auch eine Erfahrung gemacht hat.
Auch wenn die Gefahr besteht, daß Du gleich wieder Ausländerfeindlichkeit oder Rassismus unterstellst:
Ja, die Libertad (sowohl Silber als auch Gold) sind allgemein bekannt dafür, ganz gerne mal etwas Untergewicht zu haben.

Kauf halt Münzen aus Ländern mit geringeren "Fertigungstoleranzen" oder "Fälschungsrisiken".
Eine Reklamation beim Edelmetallhändler wäre auch noch möglich.

Beitrag 14.06.2015, 14:25

Nightwalker
Datenreisender hat geschrieben: Auch wenn die Gefahr besteht, daß Du gleich wieder Ausländerfeindlichkeit oder Rassismus unterstellst:
Ja, die Libertad (sowohl Silber als auch Gold) sind allgemein bekannt dafür, ganz gerne mal etwas Untergewicht zu haben.

Kauf halt Münzen aus Ländern mit geringeren "Fertigungstoleranzen" oder "Fälschungsrisiken".
Eine Reklamation beim Edelmetallhändler wäre auch noch möglich.
Wenn du mich kennen würdest, würdest du wissen dass ich sehr wohl differenzieren kann. Aber ist jetzt auch egal.

Erstmal Danke für deine Antwort.

Ich habe mir schon gedacht, dass sowas sein kann. Da ich recht neu beim EM sammeln bin wusste ich jetzt nicht was ich sammele und habe bei dem oben genannten Anbieter mal alle Silbermünzen von diesem Jahr die nahe am Spot liegen gekauft und mache mir nach und nach ein Bild über die Münzen und sammele Erfahrungen.

Deutet diese Abweichung denn nun auf eine Fälschung hin oder auf eine nicht so tolle "Toleranz" die man bei solchen Prägestätten wohl in kauf nehmen muss?

Wie sinnvoll wäre eine Reklamation beim Lieferanten so mal ich diese Münze nun doch schon seit einigen Wochen besitze? Wie gesagt es fehlen glaube ich 0,1 Gramm. Ist diese Differenz wertmindernd?

Beitrag 14.06.2015, 20:12

Benutzeravatar
MaciejP
Gold-Guru
Beiträge: 2270
Registriert: 08.03.2012, 05:49
Nightwalker hat geschrieben:Wie sinnvoll wäre eine Reklamation beim Lieferanten so mal ich diese Münze nun doch schon seit einigen Wochen besitze? Wie gesagt es fehlen glaube ich 0,1 Gramm. Ist diese Differenz wertmindernd?
Nicht sehr sinnvoll, meiner Meinung nach. 0,1 Gramm entsprechen aktuell etwa 4,5 Cent "Verlust" je Münze, also ca. 90 Cent je Tube. Da ist die tägliche Kursschwankung selbst an ruhigen Handelstagen größer.
„Wenn der Durchschnittsmichel Gold kauft, kann er keine Fehler machen.“ – „Gold fliegt nicht weg.“

Antworten