Ultraschall- oder Silberbad?

Diskussion zur Geldanlage in Silber. Fachwissen zu Silbermünzen, Silberbarren und Sammlermünzen

Moderatoren: Ladon, Forum-Team

Beitrag 26.08.2010, 19:13

Spongebob
@Coroner

Ich bin wirklich beeindruckt. Das man die Geschichte einer Münze rekonstruieren kann, ist wirklich extrem selten.
Ist eine schöne Geschichte, ich hoffe, Du hälst die Münze in Ehren.

smilie_12

Beitrag 25.07.2011, 20:03

Benutzeravatar
Nacanina
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 246
Registriert: 28.02.2011, 15:33
Wohnort: Nds
Ich muss den alten Faden noch mal hoch holen.

Letztens kaufte ich eine noramlerweise gekapselte australische Anlagemünze (Kooka), der mir von dem Münzhändler lose ohne Handschuhe in ein Plastiktütchen geschoben wurde.

Meine Fragen:
1. Habt ihr das auch schon mal erlebt? Ist das normal?

Ich besitze ein Silberreinigungsbad"SILUX Silber-Münzbad *PLUS*" also was ganz Tolles.
"Selbsttätig reinigt - entoxidiert - pflegt - plus Anlaufschutz"

2. Super. Habe ich dann einen Belag auf der Münze auch nach dem Reinigen und Wässern (den Anlaufschutz)?
3. Was ist mit den Fingerprints? Von Fett beseitigen steht da ja nichts drauf.

Inhaltsstoffe: "nichtionische Tenside, Mineralsäure (???), Alkohol und Duftstoffe. Enthält Thioharnstoff"

4. "Nicht geeignet für Stahl, und andere Metalle außer Silber" Was ist mit Gold?

Vielen Dank

Nacanina
* ---- Datenschutz--- *

Beitrag 25.07.2011, 20:10

Benutzeravatar
Datenreisender
Gold-Guru
Beiträge: 9011
Registriert: 20.03.2010, 20:56
Nacanina hat geschrieben:1. Habt ihr das auch schon mal erlebt? Ist das normal?
Kommt durchaus vor. Aufgrund derartiger Erfahrungen findet jeder mit der Zeit seinen individuellen Lieblings-Edelmetallhändler.
Nacanina hat geschrieben:3. Was ist mit den Fingerprints? Von Fett beseitigen steht da ja nichts drauf.
Fett (zum Beispiel vom Anfassen) entfernt man am besten mit lauwarmem Wasser mit etwas handelsüblichem Spülmittel.
Nacanina hat geschrieben:4. "Nicht geeignet für Stahl, und andere Metalle außer Silber" Was ist mit Gold?
Für Silber und Gold gibt es verschiedene Reinigungsbäder. :!:

Beitrag 25.07.2011, 20:13

Benutzeravatar
Nacanina
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 246
Registriert: 28.02.2011, 15:33
Wohnort: Nds
Nacanina hat geschrieben:4. "Nicht geeignet für Stahl, und andere Metalle außer Silber" Was ist mit Gold?
Für Silber und Gold gibt es verschiedene Reinigungsbäder. :!:[/quote]

Das könnte aber auch ein reiner Marketinggag sein.
Ich bin ja kein Chemiker.
* ---- Datenschutz--- *

Beitrag 25.07.2011, 20:20

Benutzeravatar
Datenreisender
Gold-Guru
Beiträge: 9011
Registriert: 20.03.2010, 20:56
Nacanina hat geschrieben:Das könnte aber auch ein reiner Marketinggag sein.
Ich bin ja kein Chemiker.
Nein, beide Bäder haben verschiedene Inhaltsstoffe (Etikett lesen).

Beitrag 25.07.2011, 22:27

Benutzeravatar
Dukato
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 205
Registriert: 16.05.2010, 15:19
Wohnort: Rheinland
Nacanina hat Folgendes geschrieben:
3. Was ist mit den Fingerprints? Von Fett beseitigen steht da ja nichts drauf.

Fett (zum Beispiel vom Anfassen) entfernt man am besten mit lauwarmem Wasser mit etwas handelsüblichem Spülmittel
Spüli ist nicht nötig, da im Silberreiniger nichtionische Tenside sind, Fett wird entfernt.

Beitrag 25.07.2011, 22:35

Benutzeravatar
Nacanina
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 246
Registriert: 28.02.2011, 15:33
Wohnort: Nds
Danke. Das hatte ich mir eigentlich schon gedacht.
Schön,dass du es mir bestätigst.

Grüße

Nacanina
* ---- Datenschutz--- *

Beitrag 25.07.2011, 22:37

Benutzeravatar
DerGoldhamster
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 31
Registriert: 25.06.2011, 23:40
Wohnort: Franken
Wenn der Fred schon mal wieder oben ist, will ich hier auch mal was dazu sagen. Ich habe seit vielen Jahren mit Ultraschallbädern beruflich zu tun und ich kann sagen bei mir kommt da alles rein. Von der Automatikuhr bis zu den Ketten meiner Frau. Ein Ultraschallbad trägt kein Material ab! Wenn dem so wäre hätte ich auf Arbeit ein echtes Problem. Was ich aber nur allen hier empfehlen kann ist, kauft euch nicht so ein billiges Ding für paar Euronen. Die bringen fast gar nix. Für alle Brillenträger hier im Forum ein kleiner Tipp, der Optiker eures Vertrauens ist für die ordentliche Reinigung wahrscheinlich oft ein guter Ansprechpartner.
Wer möchte kann mir aber auch gern seine Sammlung zum Reinigen schicken, ich würde mich dann liebevoll darum kümmern. smilie_21
Fortschritt ist der Übergang von Situationen, deren Nachteile man schon kennt, zu Situationen,
deren Nachteile man noch nicht kennt.

(Arnold Gehlen)

Beitrag 25.07.2011, 22:48

Benutzeravatar
Nacanina
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 246
Registriert: 28.02.2011, 15:33
Wohnort: Nds
DerGoldhamster hat geschrieben: Wer möchte kann mir aber auch gern seine Sammlung zum Reinigen schicken, ich würde mich dann liebevoll darum kümmern. smilie_21
Dein Nick sieht mir nicht wirklich vertrauenerweckend aus smilie_13 .
Darauf würde ich verzichten.

Grüße

Nacanina
* ---- Datenschutz--- *

Beitrag 25.07.2011, 23:16

Benutzeravatar
DerGoldhamster
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 31
Registriert: 25.06.2011, 23:40
Wohnort: Franken
Hallo Nacanina,

nicht vertrauenserweckend??? smilie_04
So ein putziges, fleißig sammelndes und dann versteckendes Tierchen findet halt die ein oder ander Unze vielleicht nicht wieder, aber ist das Grund für Misstrauen?
Bin doch als Sternzeichen Engel!!! smilie_06

Gute Nacht und vielleicht überlegst du dir es ja noch.

smilie_24
Fortschritt ist der Übergang von Situationen, deren Nachteile man schon kennt, zu Situationen,
deren Nachteile man noch nicht kennt.

(Arnold Gehlen)

Beitrag 26.07.2011, 19:41

Benutzeravatar
Nixgefunden
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 360
Registriert: 08.07.2011, 21:20
Wohnort: vorhanden
Hallo,

der Goldhamster mag vielleicht nicht vertrauenserweckend aussehen aber er hat mit dem Ultraschallbad recht.

Silber-/Goldbäder sind teilweise nicht sehr schonend für PP Münzen . Man sollte schon genau auf das Etikett achten, was man seinen Münzen antut :!:
Zuletzt geändert von Nixgefunden am 27.07.2011, 06:44, insgesamt 2-mal geändert.

Beitrag 26.07.2011, 20:23

Benutzeravatar
silverfish
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 170
Registriert: 07.06.2011, 14:40
Wohnort: ruhrgebiet
also ich verwende schon seit jahren silberbäder, und habe bisher außer vielleicht bei kängurus keinerlei negativen erfahrungen gemacht. selbst pp-münzen sind, wenn man sie sehr vorsichtigt behandelt und nicht trocken reibt, sondern abtupft wieder wie neu.

übrigens beziehe ich meine bäder nicht über den handel, sondern lasse es mir von einem befreundeten chemiker in seiner giftküche zurechtbrauen, weiß aber auch nicht, was drin ist smilie_01
am golde hängt, zum golde drängt doch alles: dagobert duck

Beitrag 26.07.2011, 20:27

Benutzeravatar
Datenreisender
Gold-Guru
Beiträge: 9011
Registriert: 20.03.2010, 20:56
silverfish hat geschrieben:also ich verwende schon seit jahren silberbäder, und habe bisher außer vielleicht bei kängurus keinerlei negativen erfahrungen gemacht. selbst pp-münzen sind, wenn man sie sehr vorsichtigt behandelt und nicht trocken reibt, sondern abtupft wieder wie neu.

übrigens beziehe ich meine bäder nicht über den handel, sondern lasse es mir von einem befreundeten chemiker in seiner giftküche zurechtbrauen, weiß aber auch nicht, was drin ist smilie_01
Auf einem handelsüblichen "Reinigungsbad für Silbermünzen und Silber" der Firma "Leuchtturm" steht zum Thema Inhaltsstoffe geschrieben:
<5% nicht inonische Tenside, Mineralsäure, Alkohol, Parfum, Citronellol.

Beitrag 26.07.2011, 21:09

Benutzeravatar
silverfish
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 170
Registriert: 07.06.2011, 14:40
Wohnort: ruhrgebiet
Auf einem handelsüblichen "Reinigungsbad für Silbermünzen und Silber" der Firma "Leuchtturm" steht zum Thema Inhaltsstoffe geschrieben:
<5% nicht inonische Tenside, Mineralsäure, Alkohol, Parfum, Citronellol.[/quote]

ich weiß aber nicht, womit er das zeug zusammenbraut, hauptsache es wirkt. er hat mir aber auch mal ein cu/ni-bad gezaubert, ich war hellauf begeistert, ein paar teure mark- und 50 pf-stücke sahen aus wie neu smilie_12
am golde hängt, zum golde drängt doch alles: dagobert duck

Beitrag 27.07.2011, 06:04

Hobbit
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 190
Registriert: 20.07.2011, 11:57
Ich hab mir mal das "Silbo"-Reinigungsbad besorgt um einen 10 Oz Kookaburra zu reinigen, der auf der "Elisabeth-Seite" so einen Goldschimmer hat. Ging nicht weg. Aber vielleicht ist das ja normal und der Goldschimmer ist gewollt.
Der Kopf ist rund, damit die Gedanken die Richtung ändern können

Beitrag 27.07.2011, 06:47

homologia
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 161
Registriert: 28.02.2011, 18:05
Wohnort: Europa
Ich habe mal gelesen, dass man Ultraschallbäder nicht für antike Stücke nehmen soll, da sie ggf. innere poröse Schichten angreifen und die Münze zerstören können. :roll:
Da ich kein solche Gerät habe, kann ich das aber nicht bestätigen.

Beitrag 15.01.2012, 09:00

Hobbit
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 190
Registriert: 20.07.2011, 11:57
Hallo alle miteinander,

das Thema ist zwar schon älter, aber ich möchte nochmal auf das Ultraschall-Reinigungsgerät zurückkommen. Aldi Süd bietet ab Donnerstag, 26.01.2012 ein solches Gerät mit einer Frequenz von 42.000 Hz für 19,99 an. Da sich die Aktionen bei Aldi für viele Produkte jährlich wiederholen, meine Frage: Hat jemand Erfahrung mit dem Gerät und empfiehlt sich dies auch für historische Gold- und Silbermünzen?

Gruß und schönen Sonntag
Hobbit
Der Kopf ist rund, damit die Gedanken die Richtung ändern können

Beitrag 15.01.2012, 11:54

Benutzeravatar
Datenreisender
Gold-Guru
Beiträge: 9011
Registriert: 20.03.2010, 20:56
Hobbit hat geschrieben:für 19,99
Vergiß es besser.
Wer zu billig kauft, kauft zweimal.

Beitrag 15.01.2012, 13:50

nina.erich
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 45
Registriert: 11.12.2011, 09:25
Wohnort: nürnberg
Hallo,

habe mal in einer Scheideanstalt gearbeitet und durch meine dortige Tätigkeit Juweliere und EM Händler kennengelernt .Zur damaligen Zeit waren diese Chemischen Bäder noch nicht so verbreitet und fast jeder verwendete damals WASCH SODA aus dem Handel.(jetztiger Preis 500g ca. 1,20 € )Bitte kein Backsoda.
Auch heutzutage wird diese Methode in den Arabischen Länder angewand und ich mache es genauso.
Gebrauchsanw.: Man nimmt ein Glas/Teller (kein Metall) gibt das Soda ca 2 mm rein legt die Münze drauf und nochmal Soda drauf. Dann etwas lauwarmes Wasser aber nur soviel das das Soda durchgeweicht ist und läst das ganze ca.10 min.stehen.Danach die Münze samt Soda in den Handflächen reiben.(wie beim Hände waschen) Anschließend Hände und Münze waschen bis beide sauber sind.Meiner Meinung nach ist das die Älteste aber auch die Beste Methode um EM zu reinigen.


MfG

Beitrag 16.01.2012, 08:18

Hobbit
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 190
Registriert: 20.07.2011, 11:57
hab hier im Forum noch ältere Beiträge zum Thema "Ultraschallreiniger" gefunden. Die meisten halten nichts von den Dingern, vor allem die Billigen. Hab mich überzeugen lassen und bleib bei der Methode lauwarmes Wasser mit Spülmittel für Gold und Silberbad für Silbermünzen.

@ nina.erich: Dein Vorschlag mit dem Waschsoda und das "Händewaschen" scheint mir etwas brachial. Lauf ich da nicht Gefahr, die Münzen zu verkratzen? Immerhin handelt es sich doch um so ne Art Scheuermittel.
Der Kopf ist rund, damit die Gedanken die Richtung ändern können

Antworten